Monster Gaming Laptop

+A -A
Autor
Beitrag
Otis_Sloan
Inventar
#1 erstellt: 08. Aug 2021, 01:09
Hat jemand Erfahrung mit Monster Gaming Laptops?
https://www.monsternotebook.de/gaming-laptops/

Wäre für eine kurze Qualitätsbeurteilung dankbar.
dan_oldb
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2021, 03:04
Nein, keine Erfahrung. Aber ich finde es fast schon absurd ein Gerät mit 8GB RAM (auch noch als Einzelmodul) als Gamingsystem auszuweisen.
Und der Webseite fehlt mindestens die Datenschutzerklärung, und davon ab wirkt sie auch nicht sonderlich vertrauenserweckend.
Barnibert
Stammgast
#3 erstellt: 08. Aug 2021, 10:52
Die Datenschutzerklärung ist hier zu finden:
https://www.monsternotebook.de/privacy-notice/

Die Notebooks werden auch von PC Magazinen getestet:
https://www.pc-magaz...otebook-3202318.html
https://www.notebook...Laptop.329082.0.html
etc.

Gaming Notebooks sind in der Regel teurer wegen der zusätzlichen Grafikkarte und der aufwendigen Kühlung. Die Preise sind Ok, aber um einen gut ausgestatteten Gaming Laptop zu erhalten, muss man leider wohl oder übel immer etwas mehr Geld in die Hand nehmen.

Viele Grüsse
Bert
Otis_Sloan
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2021, 14:09

dan_oldb (Beitrag #2) schrieb:
Nein, keine Erfahrung. Aber ich finde es fast schon absurd ein Gerät mit 8GB RAM (auch noch als Einzelmodul) als Gamingsystem auszuweisen.

Man kann die Laptops ja konfigurieren. 64GB Arbeitsspeicher sind möglich.


Barnibert (Beitrag #3) schrieb:
Gaming Notebooks sind in der Regel teurer wegen der zusätzlichen Grafikkarte und der aufwendigen Kühlung.


Ich spiele nicht viel, aber P/L-mäßig sind die mir ins Auge gestochen.

MSI haben die amerikanische Tastatur, und andere Anbieter sind dann schon recht teuer.
Barnibert
Stammgast
#5 erstellt: 08. Aug 2021, 16:10
Hallo Otis,

es hängt etwas von den Spielen ab, die Du spielst. Wenn Du vielleicht 1-2 nennen könntest, können wir Dir besser helfen.

Allgemein würde ich keinen Laptop mehr mit der 1650er Karte nehmen, da die mittlerweile zu alt ist. Wenn der Rechner etwas länger halten soll, dann würde ich im Mindesten zur 3050er oder darüber greifen.

Das Angebot für 750 Euro wäre für einige Browser Games oder Spiele, in denen Du die Detailstufe runter regelst zu gebrauchen, aber nicht für heutige grafisch anspruchsvolle Spiele. Da sollte dann schon eine 3060er eingebaut sein. Sonst schreib doch mal, was Du ausgeben magst.

Gruss Bert
Otis_Sloan
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2021, 18:53
Hallo Bert,

Ich bin am überlegen, ob ich einen neuen Laptop kaufen soll, da mein alter für Musikproduktion zu langsam ist.
Im alten ist ein Intel i5-4210M 2,60GHz (ca. 6 Jahre alt) der auf www.cpubenchmark.net ein Ranking von 2935 erreicht.

Der i5-10500H kommt auf ein Ranking von 12097. Das sollte reichen.

Der alte Laptop hat eine Nvidia GeForce 820M, damit kann ich das erste COD Modern Warfare noch halbwegs spielen.
Meistens spiele ich aber nur Civilisation 5 und 6.

Aber wenn ich schon einen neuen kaufe, dachte ich eine Grafikkarte welche mit Egoshootern halbwegs was anfangen kann
wäre nicht verkehrt. COD spiele ich aber wirklich wenig (meistens nur über die Weihnachtsfeiertage bis ins neue Jahr),
daher muss das nicht in hoher Auflösung laufen.

Ich wollte aber nicht unbedingt mehr als 900€ ausgeben.

Falls das mit den Egoshootern nicht hinhaut, würde es auch reichen wenn Civilisation 5/6 laufen würde.

Wichtig ist vor allem, dass Musikproduktion funktioniert, daher wird ein Intel Prozessor sinnvoll sein.
Hier mal der Grund: https://www.youtube.com/watch?v=zeywaRzUV9M

Dann brauche ich noch eine interne SSD mit 1TB wegen der Sample Library der Maschine MK3.

Eine Sache, welche mich noch an vielen Gaming Laptops stört, ist dass 17 Zoll rechts teuer ist.
Das wäre jedoch eine Sache, welche ich gerne weiterhin hätte.

Wenn das mit dem Laptop und dem Preis so nicht hinhaut, wäre auch noch ein Desktop für Musikproduktion
eine Alternative, welche ich jedoch ungern machen würde, weil ich dann einen Laptop und einen Desktop
bräuchte (Laptop verdeckt mir den TV nicht, wenn ich ihn parallel verwende).

Ich hoffe ich hab nicht zu viel Verwirrung gestiftet.


[Beitrag von Otis_Sloan am 08. Aug 2021, 19:59 bearbeitet]
Barnibert
Stammgast
#7 erstellt: 09. Aug 2021, 19:40
Hallo Otis

Dank Dir für die ergänzenden Informationen. Nach Durchsicht der Anforderungen und dem zur verfügung stehenden Budget muss ich Dir leider sagen, dass ich Dir da in dem Fall nicht weiterhelfen kann.

Am Ende wird es auf eine Kompromisslösung hinauslaufen, bei der Du an einer Stelle Abstriche machen musst. An welcher Stelle das sein wird, kann ich Dir nicht sagen, da Du für Dich entscheiden musst, welche Prioritäten Du hast.

Bzgl. der Tastatur von MSI gibt es Tastaturaufkleber für eine deutsche Tastatur bei Ebay. Die hatte ich auch einmal und sind eigentlich nicht schlecht. Deshalb wäre das eigentlich keine direkte Einschränkung.

Ich drücke Dir aber die Daumen, dass Du etwas anständiges findest und stehe für Fragen zur Verfügung.

Viele Grüsse
Bert
KingBuzzo
Stammgast
#8 erstellt: 09. Aug 2021, 22:05
Hallo,

für 900€ sehe ich da leider auch keine wirkliche Option. Gerade bei Musikproduktion sollte man ja auch auf genügend RAM achten und da würde ich heute nichts mehr unter 32GB kaufen und dann bist du bei den Laptops schon bei mindestens 1450€.

Persönlich würde ich sagen, dass du dich entscheiden solltest, entweder einen Laptop für Musikproduktion oder einen für Gaming (wobei auch da 900€ schon sehr knapp ist). Beides zusammen ist zwar machbar, aber halt leider nicht für den Preis. Wenn du einen Laptop nur für Musikproduktion nehmen würdest wird es allerdings auch schon knapp, aber wenn man auf ein Schnäppchen wartet, dann würde man vermutlich etwas finden.
dan_oldb
Inventar
#9 erstellt: 09. Aug 2021, 22:22
Also möchtest du ein Notebook um Musik zu produzieren, zum Zocken und es soll ein 17 Zoll Display haben und nicht mehr als 900 Euro kosten? Das wird nichts.
Wenn dein Budget von 900 Euro fest ist und du keine Ansprüche ans Spielen hast und kaum mehr als die genannten Spiele spielst und das mit der 820 akzeptabel tut reicht dir vermutlich auch ein moderner Chip wie Intel UHD 620 oder Iris Xe, die deine 820 locker in die Tasche stecken, aber eben auch weit von einer aktuellen "echten" Grafikkarte entfernt sind.
Und dann kann das klappen, z.B. https://m.notebooksbilliger.de/hp+envy+17+cg0157ng+660086 sogar mit dedizierten Grafikkarte.
Otis_Sloan
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2021, 11:31
Ja, ich warte einfach noch ein bischen auf ein Sonderangebot. Da hab ich schon oft Glück gehabt.


Gerade bei Musikproduktion sollte man ja auch auf genügend RAM achten und da würde ich heute nichts mehr unter 32GB kaufen.

RAM ist eigentlich kein großes Problem. Meine DAW verwendet die 8GB gar nicht vollständig.

Beim Laptop von Notebooksbilliger.de https://m.notebooksbilliger.de/hp+envy+17+cg0157ng+660086
ist der Prozessor zu schwach. Ein Ranking von 7.800 dürfte nicht reichen.
Barnibert
Stammgast
#11 erstellt: 10. Aug 2021, 12:13
Wenn Du noch jemanden in der Schweiz kennst, der ihn Dir bestellen kann:

https://www.lenovo.c...lim-7i/p/88GMY701459

Prozzi ist 10300H und Grafik sogar 1660 TI - er hat allerdings keine 17 Zoll, aber FHD Auflösung. Tastatur kannst Du mit Klebern ändern. Umgerechnet kostet der rund 750 Euro.


Sorry Angebot bereits abgelaufen.


Gruss Bert


[Beitrag von Barnibert am 10. Aug 2021, 13:51 bearbeitet]
KingBuzzo
Stammgast
#12 erstellt: 10. Aug 2021, 12:36

Otis_Sloan (Beitrag #10) schrieb:


Gerade bei Musikproduktion sollte man ja auch auf genügend RAM achten und da würde ich heute nichts mehr unter 32GB kaufen.

RAM ist eigentlich kein großes Problem. Meine DAW verwendet die 8GB gar nicht vollständig.


Ok, kommt vermutlich auch auf den Anwendungszweck an, ich komme teilweise locker über 8GB, gerade bei vielen Spuren + Samples.


Otis_Sloan (Beitrag #10) schrieb:

Beim Laptop von Notebooksbilliger.de https://m.notebooksbilliger.de/hp+envy+17+cg0157ng+660086
ist der Prozessor zu schwach. Ein Ranking von 7.800 dürfte nicht reichen.


Das ist leider das Problem, für 900€ wird es schwierig alle Anforderungen zu erfüllen. Ich persönlich würde auf die dedizierte GraKa verzichten, wenn du in Zukunft nicht planst neuere Spiele zu spielen.
dan_oldb
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2021, 12:46

Otis_Sloan (Beitrag #10) schrieb:

RAM ist eigentlich kein großes Problem. Meine DAW verwendet die 8GB gar nicht vollständig.


Das mag sein, aber es wäre schon sehr ärgerlich wenn du in einigen Monaten doch mehr brauchst. Dann solltest du zumindest darauf achten das der RAM aufrüstbar oder austauschbar ist.


Otis_Sloan (Beitrag #10) schrieb:

Beim Laptop von Notebooksbilliger.de https://m.notebooksbilliger.de/hp+envy+17+cg0157ng+660086
ist der Prozessor zu schwach. Ein Ranking von 7.800 dürfte nicht reichen.


Und woher sollen wir wissen was dir reicht?
Otis_Sloan
Inventar
#14 erstellt: 10. Aug 2021, 14:14

Und woher sollen wir wissen was dir reicht?

Ich denke 12000 sollten reichen. Ist aber nur geschätzt.


Ich persönlich würde auf die dedizierte GraKa verzichten, wenn du in Zukunft nicht planst neuere Spiele zu spielen.

Ich denke auch, dass das am sinnvollsten wäre.

Noch eine Frage zum RAM:
In der Systemsteuerung wird 8GB angezeigt
RAM1

In CPU-Z im Memory Reiter auch
RAM2

Aber im SPD Reiter wird 4GB Modul angezeigt
RAM3

Ist das normal?
dan_oldb
Inventar
#15 erstellt: 10. Aug 2021, 14:19
Vermutlich hast du 2* 4GB verbaut.

Viel Erfolg bei deiner weiteren Suche.
Otis_Sloan
Inventar
#16 erstellt: 10. Aug 2021, 14:53
@KingBuzzo
Welchen Prozessor verwendest du?
Wieviel CPU Auslastung bekommst du während einer Aufnahme in deiner DAW?

@dan_oldb
Ja. CPU-Z zeigt an, dass Slot 1 und Slot 3 belegt sind.


[Beitrag von Otis_Sloan am 10. Aug 2021, 14:56 bearbeitet]
KingBuzzo
Stammgast
#17 erstellt: 11. Aug 2021, 11:22
Ich nutze ein 2015er Macbook mit einem i7 und weder in Logic, noch in Ableton Live hab ich eine hohe CPU Auslastung. Je nach Projekt würde ich sagen maximal 25% (Ableton Live mit vielen Synthesizer Spuren). Beim normalen Aufnehmen von Instrumenten in Logic hab ich kaum CPU Auslastung.
Otis_Sloan
Inventar
#18 erstellt: 11. Aug 2021, 12:13
Kannst du bitte die genaue Prozessorbezeichnung nennen?
Ich möchte ihn gerne in mit anderen Kandidaten vergleichen.
KingBuzzo
Stammgast
#19 erstellt: 11. Aug 2021, 12:59
In dem MacBook steckt ein Core i7-4770HQ. Ist also aus derselben Generation wie dein jetziger i5.
Otis_Sloan
Inventar
#20 erstellt: 11. Aug 2021, 13:52
Das hilft mir jetzt weiter. Deiner bekommt ein Ranking von 6121 und meiner von 2935.
Ich kann also davon ausgehen, dass ich´s mit dem Prozessor nicht übertreiben muss.

Acer Nitro 5 gibts für 890€
https://www.mediamar...51-55em-2601949.html

Hier im Vergleich
CPU Benchmark
Quelle: www.cpubenchmark.net/
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gaming Laptop ~900-1000?
Soduca am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  10 Beiträge
Gaming PC/Laptop gesucht
energiezer am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.06.2015  –  24 Beiträge
Gaming-Laptop Kaufberatung
cavit2807 am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  5 Beiträge
Gaming PC bis 600 ?
Aleko77 am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  2 Beiträge
Gaming Monitor
DrMerkwürdigeliebe am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  10 Beiträge
Gaming PC
LaBestiaNegra am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  19 Beiträge
Gaming-Laptop bis 1000? Kaufberatung
reality3064 am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  4 Beiträge
Gaming Laptop 17,3" Beratung gesucht
Rainer_Hohn am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2016  –  20 Beiträge
Gaming PC
Nighty117 am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  13 Beiträge
"Gaming" Tischmikrofon
andi91 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.797 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedGizmotroniX82
  • Gesamtzahl an Themen1.526.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.050.885

Top Hersteller in Kaufberatung PC, Notebook Widget schließen