Nur Ton über HDMI?

+A -A
Autor
Beitrag
jpetitpierre
Stammgast
#1 erstellt: 16. Okt 2010, 19:20
Guten Abend
Ich habe meinen neuen Dell Inspirion 15R mit Windows Home Premium per HDMI über den Receiver an den LCD angeschlossen!
Ich möchte vorallem den Ton über HDMI über den Receiver senden.
Aber: sobald ich den LCD abschalte wird über HDMI auch der Ton nicht mehr weiter geleitet.
Ist es nicht möglich nur der Ton über HDMI an den Receiver zu senden?
Zudem wollte ich wissen, ob der Ton per HDMI der bessere oder gleiche ist wie der über einen DAC wie zB.
Gruss


[Beitrag von jpetitpierre am 18. Okt 2010, 18:48 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 20. Okt 2010, 20:38
Grundsätzlich kann Ton nicht ohne Bild über HDMI übertragen werden http://www.hifi-foru...hread=530&postID=2#2
Was aber zumindest bei mir funktioniert:
HTPC Win 7 HDMI >>> Onkyo TX-SR705 HDMI >>> TV
* den AVR einschalten und auf den HTPC-Eingang, den TV jedoch aus lassen
* den Desktop erweitern, sekundär ist dann der Onkyo
* HDMI-Sound in Win aktivieren
Dann wird Bild + Ton gesendet, dass dabei jedoch gar kein Bildsignal am Ende genutzt wird, wird hier technisch wohl ignoriert.
murm3ltier
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2010, 08:30
Jo, leiches Pronzip klappt bei mir mit nem Pioneer AVR auch.
jpetitpierre
Stammgast
#4 erstellt: 24. Okt 2010, 20:32
Hat geklappt!
Ist der Ton über HDMI eigentlich gleichwertig als über einen USB DAC?
Gruss
vstverstaerker
Moderator
#5 erstellt: 28. Okt 2010, 16:28
Das kannst du so eigentlich nicht vergleichen.
Über HDMI geht ein digitales Signal, dass dann im Receiver nach analog gewandelt wird.
Beim USB-DAC geht ein digitales Signal rein, es kommt ein analoges raus und das geht dann in den Receiver zur Verstärkung und evtl. Bearbeitung davor.
Beim ersten Weg arbeitet also der Wandlerchip im AVR, beim zweiten Weg der Chip im DAC.
hfossi
Neuling
#6 erstellt: 11. Nov 2010, 13:02
Hallo zusammen,
auf der Suche nach einer Antwort auf meine Frage bin ich bei Euch gelandet:
Ich möchte mir ein neues Notebook kaufen und da ich gerne Musik höre wäre für mich ein SP/Dif Anschluss zwingend, da ich mir davon doch eine bessere Soundqualität bei Anbindung an meinen Onkyo Receiver verspreche (?). Leider musste ich feststellen, dass ein optischer Audioausgang nicht unbedingt Standard ist bei 0815 Notebooks, HDMI schon. Der Receiver hat auch einen HDMI Anschluss. Nun meine Frage: Könnte ich mit der hier gezeigten Lösung auf einen Sp/Dif Anschluss verzichten und genauso einfach sämtliche Musik in "gleich guter" Qualität wie über Sp/Dif von meinem Notebook über den Receiver abspielen?
Vielen Dank schonmal.......
hfossi
manolo_TT
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2010, 10:02
ja, hdmi sollte soagr hochwertiger sein, da man darüber mehr informationen (stichwort hd-tonformate) übertragen kann
quadrophoeniX
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2011, 14:59

manolo_TT schrieb:
ja, hdmi sollte soagr hochwertiger sein, da man darüber mehr informationen (stichwort hd-tonformate) übertragen kann


oder eben auch nicht...

HDMI ist eher mit SPDIF zu vergleichen, da es sich (bis zu V1.4) um ein reines Streaming Interface mit fest definierten Formaten handelt.
Es gehen daher immer "nur" die in der jeweiligen HDMI Version (1.1 - 1.4 je nachdem) spezifizeirten Formate. Bitstreaming heisst aber auch, was vorne reingeht, kommt hinten raus. D.h. schickt man ein verjittertes Signal rein, kann das der DAC auch nicht mehr ausgleichen.

USB ist dagegen ein asynchrones Dateninterface, für die Audioqualität ist also alleinig der USB Receiver (meist mit angebundenem DAC) zuständig hier gibt es Alles, von grottig bis High End - und dann deutlich besser als die meisten HDMI Transmitter.

Im Prinzip geht aber bei USB viel mehr, es hängt schlicht und ergreifend vom Treiber und der maximalen Bandbreite (USB 1, 2, 3) ab.

Die maximale Bandbreite kann auch exklusiv für die Audioübertragung genutzt werden, bei HDMI ist es immer "Ton zum Bild".

Es gibt Audiointerfaces die mehr als 8 komplett unäbhängige Audioströme bidirektional übertragen können - man nenne mir bitte ein HDMI Gerät, das derartiges leistet, HDMI ist aufgrund der Streamingtopologie schon nur unidirektional.


Im Endeffekt kommt es auf die Qualität der HDMI Transmitter/Receiver oder USB Receiver und dann noch auf den DAC an. Verallgemeinern kann man das eigentlich nicht.

Egal, und nun zurück zum eigentlichen Thema: Es gibt Geräte (z.B. hier bei Normwandler), die aus einem HDMI Strom das Audiosignal extrahieren, so dass man das an analoge oder digitale Eingänge anschließen kann, sogar mit den "HD Tonformaten" über SPDIF/Coax.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ton über HDMI und optisch
Hrothgaar am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  14 Beiträge
Kabelfrage DVI -> HDMI & Ton?
jeti79 am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  17 Beiträge
Laptop als Mediaplayer über HDMI
FunThomas76 am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  3 Beiträge
AC3-Sound über Soundkarte ok, über HDMI nur Knacken und Rauschen
Bib_x am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  2 Beiträge
Medien PC --> TV kein Bild über HDMI nach Standy
tomster5 am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  2 Beiträge
hdmi sound problem lg4010H
rasche am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  2 Beiträge
Dolby Digital über HDMI anscheinend unmöglich :/
Axl-Rose am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  9 Beiträge
Kein Dolby Digital über SPDIF
Carlo77 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  4 Beiträge
Windows Problem? verzögerte HDMI-Audio wiedergabe?
tressi am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  3 Beiträge
Windows 10/HDR/2 x HDMI/Problematik
thomass66 am 25.09.2019  –  Letzte Antwort am 05.10.2019  –  86 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.166 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedLimpJet
  • Gesamtzahl an Themen1.492.182
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.369.653

Hersteller in diesem Thread Widget schließen