Volumio auf Raspberry Pi Zero W

+A -A
Autor
Beitrag
hnVIII
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Okt 2020, 18:47
Hallo zusammen,

Volumio auf dem Raspberry ist ja altbekannt und hier im Forum durchaus beliebt Thread über Volumio auf Raspberry.
Habe seit ca. 18 Monaten Volumio auf einem Raspi 3B+ laufen, anfangs auch mit Spotify, alles bestens. Seit ca. 8 Monaten hängt der Raspi aber lieber am neuen TV ;-). Jetzt einen PI Zero (ca. 16 €) gekauft, den DAC (UCA 222, ca. 24€) klick hatte ich ja noch.
Leider ging erstmal gar nichts, das neu geflashte Volumio-Image landet im Zero im "Emergency Modus". Sowohl die alte Version (März 19) als auch die aktuelle.
Die Lösung des Problems ist, die neu geflashte Volumio-SD-Karte erst im "großen" Raspi (3B+) zu starten, auf der Karte werden u.a. Partitionen neu festgelegt, was der kleine Zero mit seinen 512Mb RAM nicht zu schaffen scheint. Wenn man im großen Raspi alles konfiguriert hat, kann man die SD nach dem Herunterfahren entnehmen und alles läuft auch im Zero.
Bei mir war es so, dass sogar das Speichern von Radiosendern und das Erkennen eines USB-Sticks erstmal im Großen Pi erfolgen musste, damit es auch im Zero klappt.
Da mich das ganze einige Stunden gekostet hat, dachte ich, dass der ein oder andere von der Info profitiert.
Fazit: Volumio läuft auch auf dem Pi Zero W, aber nur, wenn man es vorher auf einem "großen" Pi konfiguriert hat.

Viele Grüße
hnVIII
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 12. Nov 2020, 21:16
Ergänzung:
Der Automount des USB-Stick hat auf dem Zero beim 2. Start doch nicht mehr geklappt. dmesg und journalctl lieferten Hinweise darauf, das auf der root-Partition kein Platz mehr frei ist.
Der Mount des USB-Sticks über ssh klappt zwar, ist aber dann doch etwas mühsam, wenn man das jedes mal machen muss.
Also wieder recherchiert: Volumio benutzt ein Overlay-Dateisystem (eine Art RAM-Disk), um die SD-Card vor zu vielen Schreibzugriffen zu schützen. Da der Zero "nur" 512Mb hat, ist die "/"-Partition super klein, was zum "no space left on device"-Problem führt. Die Partition ist als Dritte Partition auf der sd-card.
Der Workaround ist letzlich, die Partition zu vergrößern. Hierzu kann man die SD-Card mittels Card-Reader im PC bearbeiten. Unter Linux lautet der notwendige Befehl:
"sudo resize2fs /dev/sdd3" Im eigenen System kann es natürlich auch sdc3 oder sdb3 sein (sda ist meistens die eingebaute Festplatte, also VORSICHT).
Mit dem Befehl füllt die Partition den rest der SD-Card aus (bei einer 4Gb Karte ca. 1,2 Gb) und plötzlich ist Platz und alles funktioniert (bisher). Wenn es doch noch Probleme geben sollte, werde ich nachberichten
Schmidtchen44139
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Nov 2020, 11:27
Moin!
Dein Problem ist zwar weniger mein Problem - aber wenn Du, sicher viel mehr aus der Softwareecke kommend als ich , hier
http://www.hifi-foru...81&thread=11766#last
vielleicht auch Ideen beisteuern kannst - you´re welcome
hnVIII
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Nov 2020, 21:58
Nachtrag: Bisher immer noch alles ohne Probleme (habe allerdings kein Spotify-Plugin am laufen, da kein Spotify).
Auf der Volumio-Homepage habe ich übrigens gelesen, dass ältere Versionen scheinbar "out of the box" auch auf dem Zero laufen und man dann ein update machen kann (wäre also auch ein "workaround").
Version 2.729 bootet wohl noch direkt auf dem Zero, siehe hier:
Volumio.org Forum
hnVIII
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Nov 2020, 19:50
Noch ein Nachtrag: Im Volumio-Forum klick schreibt jemand, das man Volumio direkt auf dem Zero zum laufen bekommt, wenn man die 3. Partition auf der frisch geflashten SD-Karte sofort (also vor dem 1. Start) vergrößert. Klingt plausibel, ich habs aber nicht getestet (mein Zero läuft ja jetzt).
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2020, 19:59
Hattest du Mal picoreplayer versucht? Das System ist erheblich schlanker...
hnVIII
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Dez 2020, 21:22
Vom Pico hab ich erst gehört, als der Zero mit dem Volumio perfekt lief Deswegen habe ich das für mich erstmal nicht weiter verfolgt.

Viele Grüße
jeti79
Stammgast
#8 erstellt: 15. Feb 2021, 19:50
Hab diesen Beitrag über Google gefunden, weil ich grad dasselbe vorhabe: Volumio erfolgreich auf einem Pi2B installiert und läuft über WLAN.
Jetzt überlege ich, einen weiteren Raspberry anzuschaffen, da ich zwei Volumios betreiben möchte (1x Bad, 1x GästeWC).

Wenn ich das richtig verstehe: das System einmal am Pi2 einrichten und die SD-Karte clonen und im anderen Raspberry zero W sollte klappen?
KarstenL
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2021, 20:35
Ja, sollte klappen.
hnVIII
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Feb 2021, 20:56
Dürfte so klappen, allerdings braucht man die SD-Card gar nicht zu klonen. Einfach auf dem "großen" alles einrichten und die SD-Card dann in den Zero. Bei mir lief es allerdings auf dem Zero erst richtig "rund", nachdem ich die 3. Partition vergößert habe (siehe Beitrag #2).
Angeblich klappt die Einrichtung auch direkt auf dem Zero, wenn man die 3. Partition direkt nach dem Flashen vergrößert, das habe ich aber noch nicht probiert.

Viele Grüße
jeti79
Stammgast
#11 erstellt: 16. Feb 2021, 06:33
wie gesagt: ich will ja zwei Volumios im Betrieb haben - da brauche ich doch auch 2 SD-Karten, oder habe ich da was falsch verstanden?

Ich habe heute nochmal etwas mit dem Vorhandenen getüftelt und musste feststellen, dass wenn ich das LAN-Kabel abziehe kein Radiobetrieb mehr möglich ist - auch bekomme ich keinen Kontakt mehr zum Volumio, obwohl die WLAN-Verbindung steht. Hab ich da noch etwas übersehen? Ohne WLAN-Kontakt wäre ich ja auf dem zero auch aufgeschmissen
hnVIII
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Feb 2021, 19:10
Klar für 2 Raspberry braucht man auch 2 Karten, klonen ist somit wahrscheinlich einfacher.
Das WLAN hängt bei meinem Volumio auch manchmal (im Moment vielleicht jedes 20. Mal). Weiss ehrlich gesagt auch nicht, woran es liegt (vielleicht am WLAN-Repeater ?). Meist hilft dann nur Neustart.
jeti79
Stammgast
#13 erstellt: 16. Feb 2021, 19:11
Ok, ich dachte schon - wäre ja ziemlich unlogisch, den RPi ohne SD-Karte gebootet zu bekommen.

Das mit dem WLAN habe ich bisher nicht gelöst bekommen. Sobald ich das Netzwerkkabel rausziehe, ist der Stream weg, auch wenn das WLAN als Verbunden angezeigt wird. Ich konnte auch bisher keine Einstellung finden, die das beheben könnte
hnVIII
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 16. Feb 2021, 19:22
Die üblichen Tricks: Runterfahren und ohne Netzwerkabel neu starten ?
Oder per ssh (oder über angeschlossenen Bildschirn, Tastatur) auf dem Raspy einloggen und mit "ifconfig" mal die Netzwerkconfiguration überprüfen.
Eventuell auch mal einen "sudo dmesg | grep wlan0" eingeben.
Das würde mir jetzt auf die schnelle so einfallen.
jeti79
Stammgast
#15 erstellt: 16. Feb 2021, 19:23
Danke! Werde ich mal austesten - bin allerdings in Linux / SSH Bedienung nicht so firm. Werd mich da wohl mal ein bisschen reinfuchsen müssen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen DAC für den Raspberry Pi?
ManwithDog am 11.02.2019  –  Letzte Antwort am 23.03.2019  –  9 Beiträge
Fragen zum Raspberry Pi
fleX172 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  6 Beiträge
Raspberry Pi Fragen!
darkskillz am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  2 Beiträge
Audioqualität Raspberry PI
janberlin am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2017  –  150 Beiträge
Raspberry Pi = helle Streifen?
freakyboy am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 29.12.2015  –  2 Beiträge
Raspberry Pi, XMBC und AirPlay
Bogge1991 am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  5 Beiträge
Raspberry Pi - Bitte um Beratung
***MCFly*** am 17.02.2017  –  Letzte Antwort am 10.03.2017  –  6 Beiträge
Raspberry PI als Jukebox verwenden
#Malte# am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  6 Beiträge
Cubietruck oder Raspberry Pi oder .
Chris81T am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  15 Beiträge
Raspberry Pi 2 HDMI Strom
PiLauren am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglied-Michael81-
  • Gesamtzahl an Themen1.496.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.523

Hersteller in diesem Thread Widget schließen