Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

3D Blu-ray unter Windows 10 abspielen

+A -A
Autor
Beitrag
Questioner2004
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jun 2019, 23:00
Hallo Leute,

ich könnte gerade heulen... Es ist schon eine ganz Zeit her, dass ich mir in den heimischen vier Wänden einen 3D-Film angeschaut habe, verspürte nun aber wieder die Lust habe mir direkt mal fünf schöne Filme geholt.
Heute Abend alles vorbereitet, PC hochgefahren, Poppcorn aufgemacht, Sessel von Fernsehr gestellt, die 3D-Brille mit ner Batterie versogt und GO!
Oder halt auch nicht...

Ich habe eine GeForce 980, das 3DTV Play sowie PowerDVD 16. Der TV hängt direkt per HDMI an der Graka.
Hat bisher (also früher) auch immer super funktioniert, nur jetzt auf einmal nicht mehr... Beim Starten des Films kommt in PowerDVD eine Infomeldung, dass meine Hardware die 3D-Wiedergabe nur im Vollbildmodus erlaubt und ob ich diesen daher aktivieren wolle - na klar.
Dann startet der Film aber in 2D. Schalte ich nun die 3D-Wiedergabe in PowerDVD ein, so friert das Bild ein, wird schwarz und es kommt eine Fehlermedlung, dass meine Grafiktreiber nicht kompatibel sei...

Gut, aktuelle Grafiktreiber runtergeladen und auch die letzte Version von 3DTV Play. - Keine Änderung.
Mir fiel ein, dass man die stereoskopische Anzeige auch im Grafiktreiber aktivieren/deaktiveren kann, dort (also in der nvidia Systemsteuerung) findet sich dieser Punkt aber gar nicht mehr...

So, jetzt sitze ich und habe statt meinen Film zu schauen zwei Stunden recherchiert und keine Lösung gefunden. Die Lust ist mir gehörig vergangen.
Gibt es denn gar keine Möglichkeit mehr unter Windows 10 eine 3D Blu-ray auf einem 3D-TV wiederzugeben???
Klar könnte ich mir jetzt wieder nen Blu-ray-Player kaufen, aber so habe ich mir das mit meinem Media-PC eigentlich nicht vorgestellt...

Für Ratschläge wäre ich wirklich sehr dankbar, damit sich diese Enttäuschung nicht wiederholt...

LG
Q
langsaam1
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2019, 01:21
- Windows 10 kennt eigentlich keinen " Vollbild Modus " mehr
-- bitte Unterscheiden bei NVIDIA 3D :
- Variante 1 : NVIDIA eigenes 3D System und deren Eigenen Brille für die jeweilige Grafikkarten Generation,
kompatibel mit einigen PC Monitoren
passender Treiber muss installiert sein
- Variante 2 : pseudo 3D hat nix mit dem eigentlichen 3D zu tun sondern ist eher so pseudo Zeugs
- Variante 3 : Blu-ray 3D
passender Treiber und Unterstützung durch: die Software; 3D fähiges Dispaly; aktivieren im Grafikkarten Treiber nötig

Wichtiger Hinweis Anmerkung:
Grafikkarten Auflösung auf 1080p stellen !
Questioner2004
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jun 2019, 11:43

langsaam1 (Beitrag #2) schrieb:
- Windows 10 kennt eigentlich keinen " Vollbild Modus " mehr

Wie definierst Du Vollbildmodus? Im Vollbildmodus nimmt das Programm die komplette Bildschirmgröße ein und Elemente, wie z.B. die Taskleiste, verschwinden. Natürlich hat Windows 10 einen Vollbildmodus, genutzt von sämtlichen PC-Spielen und eben auch Medienplayer.


langsaam1 (Beitrag #2) schrieb:
-- bitte Unterscheiden bei NVIDIA 3D :
- Variante 1 : NVIDIA eigenes 3D System und deren Eigenen Brille für die jeweilige Grafikkarten Generation,
kompatibel mit einigen PC Monitoren
passender Treiber muss installiert sein

Nennt sich 3D Vision und habe ich nicht.


langsaam1 (Beitrag #2) schrieb:
- Variante 2 : pseudo 3D hat nix mit dem eigentlichen 3D zu tun sondern ist eher so pseudo Zeugs

Keine Ahnung was Du damit meinst... Ich habe habe bzw. hatte 3DTV Play von nvidia. Damit ist es möglich echtes 3D über HDMI auszugeben und (statt am Monitor mit dem herstellereigenen 3D Vision) die 3D-Brille von Fernseher oder Beamer zu nutzen. 3DTV Play musste zusätzlich für ca. 30Euro erworben werden.


langsaam1 (Beitrag #2) schrieb:
- Variante 3 : Blu-ray 3D
passender Treiber und Unterstützung durch: die Software; 3D fähiges Dispaly; aktivieren im Grafikkarten Treiber nötig

Wie gesagt, mit PowerDVD, der GeForce 980 und meinem 3D-TV hatte schon mal alles wunderbar funktioniert... Ich kann im Treiber aber kein 3D mehr aktivieren...


langsaam1 (Beitrag #2) schrieb:
Wichtiger Hinweis Anmerkung:
Grafikkarten Auflösung auf 1080p stellen !

Das macht PowerDVD ganz von alleine.

Also mal vielen Dank für deine Antwort, aber am Ziel bin ich damit noch nicht...
Questioner2004
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jun 2019, 15:47
Es soll wohl so sein, dass nvidia die Unterstützung für 3D Vision (also die eigene 3D-Shutterbrille) eingestellt hat und mit dem Treiber 418.xx die letzte Version mit 3D Vision Unterstützung veröffentlicht wurde.
Allerdings soll 3DTV Play (also lediglich die Unterstützung der stereoskopischen Anzeige durch den Treiber) kostenlos in den Treiber integriert werden. Kostenpunkt früher ca. 30€.
Allerdings fehlt eben in der aktuellen Version (430.xx) der Menüpunkt für die stereoskopische 3D-Funktion. Somit kann es im Treiber eben nicht aktiviert werden und PowerDVD meldet, dass der Grafiktreiber keine 3D-Unterstützung hat.

Nach der Installation der Treiberversion 418.xx funktioniert wieder alles wie gehabt...

Jetzt stellt sich halt die Frage ob nvidia 3DTV Play vergessen hat in den Treiber zu integrieren, es integriert wurde und ich nur zu doof bin es zu aktivieren oder ob nvidia - ohne Ankündigung und entgegen der Pressemittelung - auch 3DTV Play eingestellt hat

Nun habe ich vorhin (ja am Sonntag :D) mit dem Support von nvidia gechattet, die mir dann den nvidia 3D Vision Video Player ans Herz gelegt haben. Mit dem solle alles funktionieren. Überaus skeptisch habe ich das Teil installiert und: Pustekuchen. Der kann zwar Mediendateien (avi, mkv, etc.) abspielen und vielleicht sogar DVDs (liefert keine Video- und Audiodecs mit und installierte lassen sich nicht auswählen), nicht aber Blu-rays - wer hätt's gedacht?!
Der nvidia-Mitarbeiter will meine Anfrage an die Fachabteilung weiterleiten, bin aber realistisch genug um zu wissen, dass das ne Luftnummer ist.

Mit dem 418er-Treiber kann ich zwar vorrübergehend leben, ein Dauerzustand ist es jedoch nicht, da der PC auch zum Spielen verwendet wird und irgendwann braucht man eben wieder aktuelle Treiber... Dazu kommt, dass es sicher nur eine Frage der Zeit ist, bis Microsoft mich mit einem Windows 10-Zwangsupdate beglückt und der alte Treiber nicht mehr ordentlich funktioniert

Es muss aber doch eine zukunftsfähige Lösung geben... Bin ich denn der Einzige, der seine 3D-Filme über den PC abspielt?


[Beitrag von Questioner2004 am 30. Jun 2019, 20:29 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#5 erstellt: 30. Jun 2019, 18:18
Vielen Dank für diese umfassende Rückmeldung.

Treiber 418.xx
Questioner2004
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jun 2019, 20:31

langsaam1 (Beitrag #5) schrieb:
Treiber 418.xx

Soll das nun die Antwort auf meine Frage nach einer zukunftsfähigen Lösung sein?
Rasko
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jul 2019, 14:06

Questioner2004 schrieb:
Es muss aber doch eine zukunftsfähige Lösung geben... Bin ich denn der Einzige, der seine 3D-Filme über den PC abspielt?


Bei mir funktioniert es mit dem nVidia 3D Vision Dongle und Treiberversionen jenseits 418.xx.
Die 3D Option wird im Treiber angezeigt.

Popouts mit PowerDVD

Warum die 3D Option mit der 3D Play Lizenz nicht angezeigt wird ist rätselhaft, Ausgenommen die IR Funktion sollte die Lizenz dasselbe tun wie der Dongle. Hab gerade mal im Netz gestöbert. Es gibt noch Restbestände des Dongle bzw. gebrauchte.
Evtl. hilft das weiter. Good Luck

P.S. Ansonsten scheint die Kombination aus Kodi+DSPlayer+madVR eine Möglichkeit zu sein "echtes" 3D mit einem HTPC zu schauen. Diese Kombination soll aber nicht einfach zu konfigurieren sein.


[Beitrag von Rasko am 16. Jul 2019, 14:14 bearbeitet]
Questioner2004
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jul 2019, 01:25
Sorry, hatte wohl die Benachrichtungsfunktion nicht aktiviert und war ja schon ne Weile her

Ich gehe davon aus, Du hast nicht die aktuellesten Treiber installiert...

Mittlerweile hatte ich auch regen Kontakt mit nvidia und nach langem hin- und her diese finale Bestätigung erhalten:

"Hallo,

ich habe soeben eine Antwort von meinen Kollegen erhalten.

Die letzen Treiber Versionen unterstützen kein 3D, die einzige Möglichkeit ist es ältere Treiber Versionen (418.xx) zu nutzen.

Für eventuelle Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
XXX
NVIDIA Kundendienst"


Laut dem Support von Cyberlink wird 3D zuletzt mit der Treiberversion 425.31 unterstützt. Darüber hinaus bringt wohl auch keine Software oder Softwarekombinationen irgendetwas, wenn die Grafikkarte das Signal aufgrund fehlender Treiberfunktionen nicht ausgeben kann...

Aus einem anderen Thread habe ich zwischenzeitlich auch einen Tipp bekommen: Den 3D Fix Manager
Dieser umgeht wohl irgendwie die Versionsprüfung der 3D Vision-Treiber und installiert diese aus einem alten Treiberpaket zum aktuellen Treiber nach.
So habe ich es tatsächlich geschafft mit dem neusten nvidia-Treiber die 3D-Funktion wieder zu aktivieren.

Da sich aber natürlich die Frage stellt, wie lange das auf diese Weise funktioniert, habe ich mir einen dedizierten HTPC mit Windows 7 und alten Treibern hingestellt
Rasko
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Aug 2019, 18:42
Guter Tipp mit dem 3D Fix Manager.

Bei mir läuft auch ein HTPC. Aktuell mit 425.31. Ist schon Porno wie gut die 3D Wiedergabe funktioniert. Etwa bei Star Wars 8.
Im Vergleich zur PS3 oder gar SbS.
Null Ghosting, knackscharf, knallige Farben. Dann die fast schon permanenten Popouts, 20% des Films findet vor dem TV statt.
Einfach nur Wow. So sollte 3D aussehen.

Interessant ist noch, dass das System den nVidia Dongle nur einmal sehen muss. Man muss ihn also nicht permanent am Rechner haben. Ich hoffe nVidia besinnt sich und baut den 3D Vision Treiber wieder in die aktuellen Pakete ein.

Letzter Zugang in Sachen 3D BD ist "Ready Player One". Ich schaute den Film mehrfach in 2D. Toller Streifen. In 3D machst nochmal mehr Spaß. Wobei der Film aber, was 3D betrifft, nicht an SW8 ran kommt.

Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass das schauen in 3D wesentlich weniger anstrengend für die Augen ist als mit der PS3 bzw. SbS. 3D mit Brille ist nicht anstrengender als 2D.
Questioner2004
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Aug 2019, 21:42
Ich weiß leider nicht mehr wo ich das gelesen habe und daher kann ich auch die Qualität bzw. den Wahrheitsgehalt der "Quelle" nicht mehr beurteilen (war halt im Zuge der Recherchen bezüglich 3D-Wiedergabe), aber angeblich soll Nvidea in den neuen Karten die dafür notwendigen Render-Kerne nicht mehr verbauen... Ich kann mir das eigentlich nicht wirklich vorstellen, aber sollte das stimmen, so reicht eine einfache Anpassung am Treiber nicht und es wird eine langfristige Entscheidung sein.

Wirklich nachvollziehen kann ich das aber alles nicht... Ich habe ja verstanden, dass 3D jetzt nicht so wirklich in der Masse Anklang gefunden hat. Aber warum man auch einer Minderheit, die aber bereit wäre auch das nötige Kleingeld dafür auszugeben, die Möglichkeit im Gänze nimmt, ist mir unbegreiflich.

Einzig die Intension 3D ausschließlich im Kino zugänglich zu machen, um die Säle zu füllen, könnte ich nachvollziehen.
Seitdem sich jeder Hans einen 65"-TV leisten kann und von den gestreamten Artefakten voll begeistert ist, sind die Kinos bei uns immer leerer geworden...
Ich finde es geil: Freie Platzwahl und kein Geschnatter, Dolby Atmos, riesige Leinwand und je nach Film sogar noch Motion Sitze - Perfekt! Die Frage ist nur, wie lange es das in dieser Form noch geben wird.
Klipsch-RF7II
Inventar
#11 erstellt: 20. Dez 2019, 08:17

Questioner2004 (Beitrag #8) schrieb:

Aus einem anderen Thread habe ich zwischenzeitlich auch einen Tipp bekommen: Den 3D Fix Manager
Dieser umgeht wohl irgendwie die Versionsprüfung der 3D Vision-Treiber und installiert diese aus einem alten Treiberpaket zum aktuellen Treiber nach.
So habe ich es tatsächlich geschafft mit dem neusten nvidia-Treiber die 3D-Funktion wieder zu aktivieren.

Da sich aber natürlich die Frage stellt, wie lange das auf diese Weise funktioniert, habe ich mir einen dedizierten HTPC mit Windows 7 und alten Treibern hingestellt :D


Ich würde gerne trotz neuestem nVidia Treiber 3D Blurays über PC schauen und habe deshalb auch den 3D Fix Manager installiert, sodass ich 3D im nVidia Setup wieder einrichten konnte. Ich bekomme es aber partout nicht hin, eine 3D Bluray zu starten. Kannst Du mir bitte schreiben, mit welchen Komponenten Du das hinbekommen hast. Hoffe mal, dass es wirklich bei Dir funktioniert. Danke Dir im Vorraus.

Nachtrag: Ich zieh meine Frage zurück. Mit der Volllversion von PowerDVD geht es und ich muss natürlich 3D bei nVidia aktivieren.


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 20. Dez 2019, 09:58 bearbeitet]
TD-1980
Stammgast
#12 erstellt: 27. Dez 2019, 07:50
Hallo zusammen,

ich habe auch den 3D Fix Manager installiert und bei mir geht es leider nicht, beim aktivieren von 3D oben rechts in der Ecke werden zwar die 3D Vision Treiber installiert, danach kommt aber die Meldung das der Grafikkartentreiber nicht 3D unterstützt! Habt ihr dafür eine Lösung? Ich benutze eine Geforce 1080+Sony 3D Beamer HW65+Power DVD Ultra 18 mit HighSpeed-HDMI-Kabel. Mit dem Treiber 418.91 von Nvidia ging alles noch. Jedoch kann ich diesen alten Treiber nicht mehr installieren. Beim Versuch der Treiberinstallation verweigert Nvidia die Installation den alten Treibers. Ich habe zur Zeit den aktuellsten Treiber installiert.
Habt ihr eine Idee? Würde gern wieder 3D Blu Ray schauen.

MfG
Klipsch-RF7II
Inventar
#13 erstellt: 27. Dez 2019, 09:34
Solangè man nur 3D Blurays und keine Rips von Festplatte schauen will, geht es mit folgender Kombination bei mir:

441er nvidia Treiber
3D Fix Manager (der hat den 441er gleich mit installiert)
Power DVD 19 Ultra
Externes Pioneer Bluray Laufwerk an USB 3.0

Leider ruckelt PowerDVD beim Abspielen von Festplatte. Sonst ginge sogar das!

Meine Grafikkarte ist RTX2080. CPU ist i7 7700.

P.S. das letzte Windows Zwangsupdate führte dazu, dass ich für Kodi bei 3D wieder zu Raspberry/Linux zurückgekehrt bin. Möglicherweise würde PowerDVD15 Ultra auch ruckelfrei abspielen. Vielleicht funktioniert diese Version aber auch bereits gar nicht mehr.
TD-1980
Stammgast
#14 erstellt: 27. Dez 2019, 09:48
Ja das mag sein, aber ich kann 3D gar nicht aktivieren! Ist das etwa nicht so schlimm? Im Nvidia Menü ist 3D nicht anwählbar bzw. gar nicht vorhanden! Geht das dann trotzdem mit Power DVD?
Muss ich dann mal probieren.
Klipsch-RF7II
Inventar
#15 erstellt: 27. Dez 2019, 16:14
Nach der Installation musst Du beim Nvidia Setup wieder das gewohnte 3D Setup sehen und logischerweise auch ausführen und anschliessend wieder die 3D Auflösung einstellen. Das 3D muss dann auch vor dem Starten von PowerDVD über nvidia Setup oder 3D Fix Manager aktiviert werden.

Wenn Du bereits beim NVidia Setup nichts bezüglich 3D machen kannst, am besten den Fix Manager deinstallieren und erneut drauf tun. In jedem Fall musst Du die 3D Sektion im nVidia Setup sehen können sonst hat alles weitere keinen Zweck.

Nachtrag: Hier hatte ich bereits was dazu geschrieben.


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 27. Dez 2019, 18:38 bearbeitet]
TD-1980
Stammgast
#16 erstellt: 27. Dez 2019, 19:10
Hallo nochmal,

aber was soll das bringen wenn ich alles nochmal deinstallieren und wieder installieren muss? Ich teste es trotzdem mal aus. Gibt es noch eine andere Möglichkeit?
Klipsch-RF7II
Inventar
#17 erstellt: 27. Dez 2019, 23:02
Man kann anstelle einer NVidia Karte eine AMD einbauen. Die unterstützen weiterhin 3D. Desweiteren möchte ein Kumpel von mir mal testen, ob man die Intel Onboard HD Graphics auch für 3D aktivieren bzw. nutzen kann. Da sein NUC 3D abspielen kann, müsste es eigentlich gehen. Man braucht dazu Kodi 17 oder 18 und sagt dem PC, dass 3D Filme über den Intel Grafik Chip laufen sollen. Könnte funktionieren.
olli-rodriguez
Stammgast
#18 erstellt: 29. Dez 2019, 09:46
Mal eine grundsätzliche Frage von mir:

Was genau kann ich eigentlich durch madVR bei der 3D-Wiedergabe verbessern?

Ich nutze den LS 10000 als Beamer
Klipsch-RF7II
Inventar
#19 erstellt: 29. Dez 2019, 10:52
Das einzige, was ich bei 3D Wiedergabe über madVR im Vergleich zur Wiedergabe desselben Films per 3D Bluray erkennen konnte, war der Farbraum bt2020, der von madVR genutzt wird und so bei meinem X5000 zu intensiveren Farben und einem besseren Farbkontrast führte. Der Schwarzwert wurde besser aber es ging auch minimal Licht verloren, was ja bei 3D eigentlich unerwünscht ist. Also darauf kann ich verzichten.Ich finde es halt nur angenehm, wenn ich meine Filme über Kodi starten kann und nicht erst aufstehen und eine Scheibe reinlegen muss. Hat mich halt auch ein wenig Mühe gekostet, alle Filme so verfügbar zu machen. Jetzt nutze ich zwei Kodi. Einmal Kodi 18 über PC inkl. madVR und einmal Kodi 17 über Raspberry für 3D. Bei letzterem muss ich auf nativen 3D Sound verzichten. Ich denke nicht dass ich von reinem Hören zuverlässig Dolby Digital und Dolby True HD oder Vergleichbares unterscheiden könnte. Ob der Sound gut ist, liegt mehr am Tontechniker.

Hochskalieren kann man mit madVR bei 3D nicht, da der Projektor immer ein mvc 1080p benötigt. Lediglich die Sony 4K Projektoren können nach Erhalt dieses Formats noch einmal die Reality Creation drüber laufen lassen. Die JVC N Serie vervierfacht - glaub ich - nur jedes Pixel.
#-Gerald_Z-#
Stammgast
#20 erstellt: 29. Dez 2019, 14:01
Bild


Sehe ich ein klein wenig anders(besser). In dem Fall mit nur 709.
Klipsch-RF7II
Inventar
#21 erstellt: 29. Dez 2019, 15:26
Interressant! Ein Kaufargument mehr für eine AMD Grafikkarte!
olli-rodriguez
Stammgast
#22 erstellt: 29. Dez 2019, 17:30
Gerald.....ich verstehe Deine Botschaft nicht. Bin noch nicht wirklich tief im Thema....
#-Gerald_Z-#
Stammgast
#23 erstellt: 29. Dez 2019, 18:05
Du musst deine 3d.iso's bzw. 3d BluRay's via DVDFab oder MakeMKV in *.mvc wandeln.
Wiedergabe z.B. via DS Player mit madVR und Spaß haben
olli-rodriguez
Stammgast
#24 erstellt: 30. Dez 2019, 09:40
Ok.... aber mal Hand aufs Herz Gerald:
Wie definierst du den Vorteil einer 3D Wiedergabe mit Hilfe von madVR?

Ich überlege mir, mich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.
Ein signifikanter Mehrwert bei 3D wäre ein großer Motivationsschub
Klipsch-RF7II
Inventar
#25 erstellt: 30. Dez 2019, 10:36
Also was ich bei Gerald's Stats und aus meinen ablesen konnte ist:

madVR 3D in Verbindung mit einer AMD Karte bietet:

- out of the box nur 1 frame repeat alle 4,8 Stunden
- Farbraum bt2020 möglich
- Chroma Subsampling NGU Sharp auch bei 3D wirksam

und als angenehmer Nebeneffekt:

- das geilste zur Zeit mit Projektoren mögliche 4K HDR Bild
- ein enormer Boost in der Darstellung von normalem 2K Material


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 30. Dez 2019, 10:37 bearbeitet]
olli-rodriguez
Stammgast
#26 erstellt: 30. Dez 2019, 19:49
ok....dann werde ich mich mal einlesen (müssen)......

Macht ja Sinn mit meinem LS10000, oder?


[Beitrag von olli-rodriguez am 30. Dez 2019, 19:49 bearbeitet]
Klipsch-RF7II
Inventar
#27 erstellt: 31. Dez 2019, 00:21
Wenn ich nicht verkehrt liege, hast Du den gleichen Projektor wie Anna & Flo. Und die beiden sind Pioniere, was madVR angeht
olli-rodriguez
Stammgast
#28 erstellt: 31. Dez 2019, 09:38
Ja, die beiden haben meinen sogar kalibriert ....
ich kenne sie aber leider nicht persönlich.das ging über meinen Händler.
Aber durch die beiden habe ich schon den Tipp mit dem furylinker bekommen und die Möglichkeit erfahren, dass der ls10000 über Umwege ggf. doch HDR darstellen kann.....
Jetzt muss ich mich mal informieren, was ich für einen HTPC benötige..... mein bisheriges Fazit:
Das wichtigste ist die Grafikkarte. Hier tendiere ich zu einer AMD, da die Nvidia momentan treiberprobleme haben.
Klipsch-RF7II
Inventar
#29 erstellt: 31. Dez 2019, 12:14
Im Moment hast Du die Wahl zwischen Pest und Colera. Wenn Du den PC aber im Gegensatz zu mir wirklich nur als HTPC nutzen willst, ist eine AMD erste Wahl. Da bist Du näher an den 23,976Hz und kannst weiterhin 3D mit aktuellstem Treiber nutzen. Das AMD Flagschiff Radeon VII ist extrem laut. Dann lieber eine 5700 (XT) oder eine Vega. Für nächsten Sommer ist die Navi 23 angekündigt. Da liegen all meine Hoffnungen drauf.

Die nVidia GTX 1080 ti und aufwärts (RTX 2070 und höher) sind halt beim Zocken (was ich auch mit dem PC tu) im Vorteil. Aber da brauchst den Treiber 418 oder älter, wenn Du auch 3D über madVR schauen willst. Und hier kam ich auch nach zwei Wochen hin und her nicht aus dem Windows 10 Zwangsupdate Dilemma raus.


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 31. Dez 2019, 12:16 bearbeitet]
olli-rodriguez
Stammgast
#30 erstellt: 31. Dez 2019, 13:27
Danke dir.
Bei mir wird er einzig und alleine als mediaplayer fungieren und soll dann meinen Zidoo sowie meine Bluray Player ablösen.
3D ist mir wichtig, aber auch das Optimum an Bildqualität.
Super wäre natürlich auch noch mit diversen Einstellungen das Bild zu verbessern.....
TD-1980
Stammgast
#31 erstellt: 01. Jan 2020, 01:21
Gesundes neues Jahr 2020!
So jetzt mein Anliegen.
Wenn ich eine 3D ISO erstelle und mit MakeMKV umwandel und dann mit mpc und madvr schaue, habe ich ja dann ein Side by Side Format. Wenn ich dann meinen 3D Beamer das Bild zuspiele, macht er dann ein ganzes 3D Bild daraus. Funktioniert also super. Meine Frage lautet: ist es ein Bild mit Qualitätsverlust bzw. Auflösungsverlust oder ist es vergleichbar mit einen Framepacking Bild von der 3D Blu Ray mit Power DVD? Ich selber konnte kaum einen Unterschied erkennen. Hab es mal bei einem Film getestet. Was meint ihr so? Es kann auch sein der Unterschied sehr gering ausfällt.

MfG
Klipsch-RF7II
Inventar
#32 erstellt: 01. Jan 2020, 14:05
Wenn Du ein Side by side zuspielst, so halbiert sich die Auflösung. Da ich auf 110 Zoll aus ca 3m Entfernung schaue, wäre das für mich ein absolutes No-go. Aber auch wenn ich keinen Unterschied sehen würde, wäre das nichts für mich. Da geht es um's Prinzip!
astro-ralf
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 01. Feb 2020, 20:07
servus
ich schaue auch noch 3d blu-ray filme mit meinem pc auf einem jvc x5000.
mußte bei mir auch den älteren nvidia treiber installieren damit 3d wieder funktioniert.
echt schade das nvidia 3d nicht mehr unterstützt.
benvader0815
Inventar
#34 erstellt: 15. Feb 2020, 15:16
Habe die Tage auch mal den 3D Fix manager installiert und so kann ich aktuell mit PDvd 17 mit meiner RTX 2080 Super 3D BDs und 3D MKV wiedergebe.

MPC BE bzw. Kodi DSPlayer mit madVR stürzen leider immer ab bzw Kodi flackerte im Menü.

Kann man 3D Framepacked Oberhaupt mit Kodi, MPC BE und madVR wieder geben? Nach dem Bild oben zu gehen ja, aber was muss ich machen?

Gruss Be
Klipsch-RF7II
Inventar
#35 erstellt: 15. Feb 2020, 15:37
Du musst einen alten nVidia Grafiktreiber (418 oder älter) installieren oder alternativ auf AMD Grafikkarte wechseln. Dann geht's.
benvader0815
Inventar
#36 erstellt: 15. Feb 2020, 18:19
Vom 3D FIX Manager habe ich nun einen 441er Treiber installiert bekommen. Damit läuft 3D über PowerDvd 17.

Der noch ältere Treiber wird also für Kodi/MPC BE benötigt? Da muss ich mal schauen wie es mit so einem alten Treiber für die 2080 Super aussieht. Evtl ist der zu alt.
TD-1980
Stammgast
#37 erstellt: 15. Feb 2020, 19:40
Hi. Ich habe das auch getestet. Leider habe ich es nicht hinbekommen nach der 3D Fix Manager Installation 3D im Menü zu aktivieren. Was mache ich falsch? Gibt es eine Lösung? Ich habe auch verschiedene Treiber getestet. Wenn ich kein 3d aktivieren kann, bringt mir Power DVD gar nichts.

MfG
Klipsch-RF7II
Inventar
#38 erstellt: 15. Feb 2020, 20:43

Klipsch-RF7II (Beitrag #13) schrieb:
Solangè man nur 3D Blurays und keine Rips von Festplatte schauen will, geht es mit folgender Kombination bei mir:

441er nvidia Treiber
3D Fix Manager (der hat den 441er gleich mit installiert)
Power DVD 19 Ultra
Externes Pioneer Bluray Laufwerk an USB 3.0

Leider ruckelt PowerDVD beim Abspielen von Festplatte. Sonst ginge sogar das!

Meine Grafikkarte ist RTX2080. CPU ist i7 7700.

P.S. das letzte Windows Zwangsupdate führte dazu, dass ich für Kodi bei 3D wieder zu Raspberry/Linux zurückgekehrt bin. Möglicherweise würde PowerDVD15 Ultra auch ruckelfrei abspielen. Vielleicht funktioniert diese Version aber auch bereits gar nicht mehr.


Bei mpc be kommt von nVidia mit Treiber 441 die Fehlermeldung "not a rated nVidia Player" oder so ähnlich.

Das 3D muss einmal im NVidia Setup eingerichtet und anschließend die Auflösung 1080p23 oder 24 eingestellt werden. So wie früher auch.
benvader0815
Inventar
#39 erstellt: 18. Feb 2020, 19:47
@TD-1980:

Hatte gerade nochmal den 3D Fix Manager installiert. Wenn das Programm zum ersten Mal startet nach der Installation habe ich im Hauptmenü oben rechts 3D aktiviert. Damit startet das Setup für die 3D Wiedergabe. Man muss dann u. a. anklicken mit welchem Auge man welches Symbol sieht.

Hast du das alles gemacht?

Damit die 3D Wiedergabe mit PDVD 17 funktioniert, lass ich die den 3D FM im Hintergrund laufen und habe den SChalter für 3D aktiviert.

Dann zeigt mir PDVD das richtige 3D-Bild von BD an.

Gruß Ben
Rasko
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 16. Mrz 2020, 20:10

Klipsch-RF7II (Beitrag #29) schrieb:
Die nVidia GTX 1080 ti und aufwärts (RTX 2070 und höher) sind halt beim Zocken (was ich auch mit dem PC tu) im Vorteil. Aber da brauchst den Treiber 418 oder älter, wenn Du auch 3D über madVR schauen willst. Und hier kam ich auch nach zwei Wochen hin und her nicht aus dem Windows 10 Zwangsupdate Dilemma raus.


Das lässt sich mit einer Gruppenrichtlinie beheben.
1) Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
2) Tippt gpedit.msc ein und drückt Enter.
3) Navigiert zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows Update.
4) Klickt rechts doppelt auf den Eintrag "Keine Treiber in Windows-Updates einschließen".
5) Wählt oben links im neuen Fenster nun die Option "Aktiviert" und klickt auf OK.
6) Das gilt nur für Win10 Pro, nicht für Home!

Nach einem Neustart wird Windows10 bei einem Systemupdate keinen neueren nVidia Treiber mehr installieren. Da bedeutet also das man erst den gewünschten Treiber mit noch funktionierender 3D Unterstützung installiert ( bei mir 425.31 ) und anschließend per Gruppenrichtlinie die Rechte entzieht automatisch neue Treiber zu installieren.
Der 3D Fix Manager wird damit überflüssig. Das funktioniert so bei mir gut und seit ca. 2 Monaten. Diverse Windowsupdates ohne das ein neuer nVidia Treiber installiert wurde.
Klipsch-RF7II
Inventar
#41 erstellt: 17. Mrz 2020, 07:09
Das werde ich mal ausprobieren. Danke für die Info
Klipsch-RF7II
Inventar
#42 erstellt: 19. Mrz 2020, 00:58
Habe den 441 mit DDU deinstalliert und nun den 425.31 aufgespielt.
Der Eintrag mit dem Unterlassen der Treiberupdates war bei mir bereits aktiviert. Ich hab die Pro Version von Windows.

Nun ich frag mich gerade, warum das nicht schon vorher ging. Naja, jetzt geht es. Mal sehen wie lange...

Vielen Dank für die Info!
marcus_locos
Stammgast
#43 erstellt: 22. Mrz 2020, 21:57
Ein Wunder, es wird noch über 3D diskutiert. Danke Gott

Ich will auch seit paar Tagen 3D Blu-rays abspielen und es funktioniert nicht.

Die Filme wollte ich von einem Intel Nuc abspielen. Leider habe ich nach 4 Monaten herausgefunden das der Intel Nuc für Bildaussetzer verantwortlich ist.
Diesen habe ich mit meinem Yamaha RX-V685 verbunden. Und angeschlossen ist da noch der Benq W2700.

Abspielen wollte ich die Filme mit PowerDVD 19. Die Version 18 und 17 hätte ich auch noch da.
Oder aber auch mit Corel WinDVD Pro v12 SP6.

Die Filme werden sogar in 3D abgespielt aber das Bild bleibt trotzdem 2D.
Oder ich bekomme die Fehlermeldung das auf dem Bildschirm kein 3D Möglich ist.

Wegen den Bildaussetzern habe ich den Intel Nuc vom AVR entfernt und dann wollte ich das ganze mit meinem PC (RTX 2070S) testen.
Da habe ich folgendes Problem:
Installiere ich diesen Treiber:
442.74-desktop-win10-64bit-international-whql

dann bekomme ich diese Fehlermeldung wenn ich beim 3D Fix Manager 3D aktiviere:
3D Vision und die Grafiktreiberversion passen nicht zueinander


Mit einem älteren Treiber wollte ich das auch mal testen:
425.31-desktop-win10-64bit-international-whql

Der lässt sich aber überhaupt nicht installieren. Da bekomme ich diese Meldung:
Das Nvidia Installationsprogramm kann nicht fortgesetzt werden.
Dieser NVIDIA Grafiktreiber ist mit dieser Windows-Version nicht kompatibel.

Der Grafiktreiber konnte keine kompatible Grafikhardware finden.



Hat jemand noch eine Idee und kann Mir weiter helfen?



Gruß
marcus locos
marcus_locos
Stammgast
#44 erstellt: 22. Mrz 2020, 22:02

Rasko (Beitrag #40) schrieb:

Das lässt sich mit einer Gruppenrichtlinie beheben.
1) Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
2) Tippt gpedit.msc ein und drückt Enter.
3) Navigiert zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows Update.
4) Klickt rechts doppelt auf den Eintrag "Keine Treiber in Windows-Updates einschließen".
5) Wählt oben links im neuen Fenster nun die Option "Aktiviert" und klickt auf OK.
6) Das gilt nur für Win10 Pro, nicht für Home!

Nach einem Neustart wird Windows10 bei einem Systemupdate keinen neueren nVidia Treiber mehr installieren.


Nur die Nvidia Treiber oder werden alle Windows 10 Treiber nicht mehr installiert?
Klipsch-RF7II
Inventar
#45 erstellt: 23. Mrz 2020, 09:11
Hier die Schritte:

1) DDU herunterladen
2) Windows im abgesicherten Modus starten
3) DDU starten
4) Alten Grafiktreiber deinstallieren
5) auf den NVidia 425.31 doppelklicken
6) Keine GeForce Experience mit installieren
7) Im NVidia Setup wie gewohnt 3D und Auflösung einstellen
Kein PowerDVD nehmen (Ruckelt bei Filmen von Platte und verbraucht zuviele Ressourcen) !
9) Für 3D empfiehlt sich der mpc-be (DSPlayer dürfte auch gehen) - beide kostenlos


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 23. Mrz 2020, 09:13 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#46 erstellt: 23. Mrz 2020, 18:46

Klipsch-RF7II (Beitrag #45) schrieb:
Hier die Schritte:

1) DDU herunterladen
2) Windows im abgesicherten Modus starten
3) DDU starten
4) Alten Grafiktreiber deinstallieren
5) auf den NVidia 425.31 doppelklicken
6) Keine GeForce Experience mit installieren
7) Im NVidia Setup wie gewohnt 3D und Auflösung einstellen
Kein PowerDVD nehmen (Ruckelt bei Filmen von Platte und verbraucht zuviele Ressourcen) !
9) Für 3D empfiehlt sich der mpc-be (DSPlayer dürfte auch gehen) - beide kostenlos


Du hast den Punkt vergessen mit LAN Kabel entfernen sonst installiert er nach dem Neustart den Treiber 432.
Ansonsten habe ich es immer genau so gemacht.
GeForce Experience habe ich immer weggelassen.

Welche Grafikkarte hast du?
Mit meiner RTX 2070S lassen sich diese Treiber nicht installieren:
418.81-desktop-win10-64bit-international-whql
418.91-desktop-win10-64bit-international-whql
425.31-desktop-win10-64bit-international-whql

Mit diesem Treiber funktioniert 3D nicht:
442.74-desktop-win10-64bit-international-whql
=
3D Vision und die Grafiktreiberversion passen nicht zueinander


Alle Treiber von der Nvidia Seite funktionieren bei Mir nicht. Die älteren sowieso nicht und
die neuen lassen sich installieren aber dann kann ich das Setup für 3D nicht aktivieren weil.... genau diese Fehlermeldung immer kommt:
3D Vision und die Grafiktreiberversion passen nicht zueinander


Ich habe jetzt diesen Treiber installiert:
441.87-desktop-win10-64bit-international-whql

Von hier:
http://de.download.n...ternational-whql.exe

Ich bin jetzt nicht sicher ob das der gleiche ist den man auf der Nvidia Seite bekommt. Jedenfalls war das der einzige Treiber bis jetzt der funktioniert.

Das Setup konnte ich aber über den 3D Fix Manager nicht ausführen. Da musste ich die Nvidia Systemsteuerung öffnen und 3D aktivieren um das Setup zu starten.

3D ist ja danach aktiviert und die Auflösung bleibt ja bei 1920 x 1080 120Hz.
Ich lass die 3D Auflösung nach dem Setup extra weg. Wenn man ein Film oder Spiel startet dann sollte sich automatisch 3D aktivieren.

Ich hatte früher den Benq 1070+ (ca. 6 Jahre) und immer PowerDVD genutzt, manchmal auch Corel WinDVD Pro v12. Nie Probleme gehabt.
Da ich einen Mini PC nutze kopiere ich die Filme auf die interne Festplatte (SSD) und dann spiele ich die Filme ab.

mpc-be und DSPlayer kenne ich nicht, noch nie gehört. Kann man damit 3D ISOs abspielen mit Menü?
Klipsch-RF7II
Inventar
#47 erstellt: 23. Mrz 2020, 22:55
Die Probleme, die Du beschreibst, hatte ich im Dezember mit dem 418er auch. Danach hatte ich alle Windows Updates zugelassen, einen 441er Treiber akzeptiert und bin, was 3D angeht, zu meinem Raspberry zurückgekehrt.

Den 425er hatte ich aber zunächst nie ausprobiert.

Vor einer Woche sagte mir User Rasko hier im Thread, ich solle mal den 425.31 versuchen und Treiberupdates in Windows deaktivieren. Ich habe es gemacht und es geht seitdem. Den 3D Fix Manager brauche ich also nicht mehr. Der sowie Power DVD 19 Ultra haben bei 3D Filmen von Platte auch nicht gut funktioniert (Ruckeln und halbseitige Bildaussetzer).

Meine Komponenten für Filme von Platte sind:

1) RTX2080 (keine Super)
2) mpc-be (Player, spielt auch ISOs, jedoch bei mir ohne Menü)
3) madVR (Graphics Processing; wird von mpc-be mit genutzt und läuft ständig im Hintergrund)
4) Kodi 18 (irgendeine Beta Version, schon 1,5 Jahre drauf. Don't touch a running system)

3D Filme von Scheibe laufen auch mit Power DVD 19 Ultra, aber da ziehe ich einen Bluray Player vor.

Mit diesen Kommandozeilen in einer Batch-Datei kannst 3D aktivieren und deaktivieren:

"C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\3D Vision\nvstlink.exe" /enable

"C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\3D Vision\nvstlink.exe" /disable

Die hatte ich früher in playercorefactory.xml und eine nachgeschaltete Batch Datei unter Kodi eingebunden.
Das automatische Ein- und Ausschalten von 3D macht madVR aber auch. Allerdings ist madVR eine Wissenschaft für sich und so manch einer ist von den vielen Einstellmöglichkeiten und dem doch langen Weg, bis es mal richtig läuft, abgeschreckt.

Warum es jetzt bei mir läuft und bei Dir nicht...da hätte ich eine Vermutung: RTX Karten mt dem Prädikat "Super" verhalten sich anders. Ist aber nur Spekulation. Oder aber es geht jetzt, weil ich das letzte Windows Update zuließ und danach erst den 425er installierte


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 23. Mrz 2020, 22:57 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#48 erstellt: 24. Mrz 2020, 03:44

Klipsch-RF7II (Beitrag #47) schrieb:
Warum es jetzt bei mir läuft und bei Dir nicht...da hätte ich eine Vermutung: RTX Karten mt dem Prädikat "Super" verhalten sich anders. Ist aber nur Spekulation. Oder aber es geht jetzt, weil ich das letzte Windows Update zuließ und danach erst den 425er installierte :?

Ich habe dazu eine Antwort von einem Experten erhalten:

Für deine Grafikkarte sind nur die Treiber kompatibel, die nach dem Erscheinen der Grafikkarte veröffentlicht wurden.
D.h. der minimal mögliche Treiber für die RTX 2070 Super ist der 436.15 laut Nvidia-Seite.

Die Fehlermeldung "3D Vision und die Grafiktreiberversion passen nicht zueinander" kommt leider seit Treiberversion > 442.19.

Wenn du eine schnellere Lösung benötigst würde ich einfach empfehlen den 442.19 (nicht-DCH) Treiber zu installieren und mit dem 3DFM dann den 3D Vision Treiber nachzuinstallieren.

Das würde also die ganzen Probleme erklären wieso es bei Mir nicht funktioniert hat.....
marcus_locos
Stammgast
#49 erstellt: 24. Mrz 2020, 05:05

Rasko (Beitrag #40) schrieb:
Das lässt sich mit einer Gruppenrichtlinie beheben.
1) Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
2) Tippt gpedit.msc ein und drückt Enter.
3) Navigiert zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows Update.
4) Klickt rechts doppelt auf den Eintrag "Keine Treiber in Windows-Updates einschließen".
5) Wählt oben links im neuen Fenster nun die Option "Aktiviert" und klickt auf OK.
6) Das gilt nur für Win10 Pro, nicht für Home!


Gibt es auch dazu eine Anleitung für Windows 7?
TeHaX
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 03. Apr 2020, 18:38
Hallo,
ich möchte euch hier eine Möglichkeit teilen die @Robert256 im mtbs3d Forum entwickelt hat. Ganz ohne aufwendige Tweaks wie bisher u.a. mit den 3Dfix Manager. Wichtig ist das ein Nvidia Standard Treiber verwendet werden muss. Leider bietet Nvidia bei der Treibersuche nur die DCH Version an!
Allerdings scheint bei mir MPC-BE oder Madvr nicht damit klarkommen mit PowerDVD aber schon. Mich würde interessieren ob die RTX Karten mit diesen Fix auch klarkommen. Einfach die BringBack3DV.zip Datei runterladen und Anweisungen darin folgen. Aktuell ist v0.2.
Link
marcus_locos
Stammgast
#51 erstellt: 04. Apr 2020, 14:53

TeHaX (Beitrag #50) schrieb:
Hallo,
ich möchte euch hier eine Möglichkeit teilen die @Robert256 im mtbs3d Forum entwickelt hat. Ganz ohne aufwendige Tweaks wie bisher u.a. mit den 3Dfix Manager. Wichtig ist das ein Nvidia Standard Treiber verwendet werden muss. Leider bietet Nvidia bei der Treibersuche nur die DCH Version an!
Allerdings scheint bei mir MPC-BE oder Madvr nicht damit klarkommen mit PowerDVD aber schon. Mich würde interessieren ob die RTX Karten mit diesen Fix auch klarkommen. Einfach die BringBack3DV.zip Datei runterladen und Anweisungen darin folgen. Aktuell ist v0.2.


Funktioniert das ganze dann auch mit 3DTV Play über Beamer?
Aber mit dem 3D Fix Manager war es doch nie aufwendig !?
Man brauchte auch nur den Grafiktreiber installieren, 3DFM starten und dann wurde der 3D Vision Treiber installiert. Fertig.
Da klingt das mit dem Ordner erstellen usw. aufwendiger......

Ich kann das aber gerne mal später testen. Habe eine RTX 2070S.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
HDR unter Windows 10 aktivieren JA/NEIN
thomass66 am 27.10.2019  –  Letzte Antwort am 07.01.2020  –  15 Beiträge
3D Blu Ray über Notebook schauen
Hadi1984 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  2 Beiträge
3D Blu-Ray Wiedergabe am PC - Erfahrungen gesucht
chrisred0 am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  2 Beiträge
Windows 10/HDR/2 x HDMI/Problematik
thomass66 am 25.09.2019  –  Letzte Antwort am 05.10.2019  –  86 Beiträge
Abspielsperre "Cinavia" auf Software Blu-ray-Player
revoxfan93 am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  2 Beiträge
Was brauche ich um 3D Blu - Ray anzuschauen ?
masterfunk^ am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  2 Beiträge
Aufbau DVD & Blu Ray Archiv
THESYSTEM am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  17 Beiträge
Apple Lossless Audio Dateien (ALAC) unter Windows Media Center (Windows7) abspielen.
Verrückter am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  4 Beiträge
RC6 Fernbedienung unter Windows7 .zum Verrücktwerden
PoLyAmId am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  9 Beiträge
3D SBS mkv mit 24hz abspielen?
este am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.838 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedd0nk3y79
  • Gesamtzahl an Themen1.486.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.283.053

Hersteller in diesem Thread Widget schließen