Suche kleinen Laptop zum surfen / officebearbeitung

+A -A
Autor
Beitrag
bensge
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Mai 2010, 13:14
Hallo miteinander,

ich suche einen "kleinen" Laptop zum surfen und zur Office-Bearbeitung.

Ich wünsche mir einen dieser sogenannten "Mini" Laptops....

Grundsätzlich würde ich gerne im Urlaub die Anrufe / Karten durch e-mails ersetzten.

Wie kann ich kostengünstig im Urlaub das Internet nutzen?

Meine Preisobergrenze habe ich, ohne mich genau informiert zu haben, bei 250 € gesteckt.

Gibt ja soviele verschiedene Alternativen.....
Ich weiß nun gar nicht mehr was gut/schlecht ist bzw. was der Laptop für meine Zwecke für Anforderungen haben soll.

Für eure Vorschläge im Voraus vielen vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
poneil
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2010, 14:28
Hi,

ein paar Punkte:

1) Wenn du ein Netbook suchst, welches auch für Office-Bearbeitung genutzt werden soll, dann solltest du ein Modell nehmen, welches mindestens über ein 10" Display verfügt.

Erstens weil größere Sessions eventuell auf die Augen gehen und zweitens, weil nur die größeren Modelle über Tasten mit 90%+ Normaltastatur-Größe verfügen. Darunter erfordert ggf. größere Umgewöhnungen.

Da es aber in jedem Elektromarkt (MM, Saturn etc.) und den Läden der größeren Mobilfunk-Anbieter eine gewisse Auswahl an Vorführ-Netbooks gibt, kannst du das ja selber mal ausprobieren.

2) Internetzugang hängt davon ab, ob an deinem Urlaubsort bereits Internetzugang bereitsteht oder nicht.

-In Hotels gibt es häufig Netzwerk- und Modemanschlüsse auf den Zimmern und zumindest in Lounge und sonstigen größeren Bereichen auch WLAN-Zugang. Entweder es gibt Pauschalpreise oder Nutzungsabrechnung oder z.B. WLAN gar kostenlos. Da sollte man sich dann vorher informieren.

-In Ferienhäusern gibt es ab einer gewissen Klasse auch Internetzugang. Abrechnung dann mal beim Anbieter erfragen.

-Ansonsten, wenn du z.B. Kunde der Telekom bist und Zugangsberechtigung zu Telekom HotSpots hast, kannst du jederorts selbige nutzen. Einfach mal unter HotSpot.de gucken, ob sich an deinem Zielort Telekom-(Partner)-Hotspots befinden. Dort erfährt man dann auch was zu Zugang und Preisen, wenn man noch keine Zugangsberechtigung zu Telekom Hotspots besitzt.

Ob andere TK-Anbieter ebenfalls solche Hotspots betreiben, weiß ich nicht. Müsste man mal auf deren Seiten nachgucken.

-Oder du möchtest jederorts Internetzugang haben, dann müsstest du nach einem Modell suchen, welches über ein eingebautes UMTS-Modul verfügt oder du müsstest dir zusätzlich einen UMTS-Stick besorgen. Du hättest dann überall dort Zugang, wo es Mobilfunkempfang gibt. (Im tiefsten Dschungel Kambodschas jetzt wahrscheinlich also z.B. eher nicht.)

Am besten besorgt man sich bei Auslandsurlaub dann eine Prepaid-SIM-Card eines dort flächendeckend versorgenden nationalen Anbieters, weil mit hiesigen Tarifen im Ausland zusätzliche Roaming-Gebühren anfallen.

3) Deine Preisgrenze ist knapp bemessen.

Geräte mit Displays über 10" werden wahrscheinlich nur für über 300 Euro erhältlich sein. Zusätzlich sind Modelle mit eingebautem UMTS-Modul immer noch rar. Wenn man sich jedoch die Kosten für einen UMTS-Stick überlegt, wäre z.B. dieses Samsung-Modell preislich nicht ganz uninteressant.

Darauf addieren sich dann natürlich noch die Kosten (Bereitstellung, Prepaid/Tarifabrechnung) einer SIM-Card.


Grüße
bensge
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Mai 2010, 16:06
Vielen vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.

Zum Internetzugang....

Ich gehe davon aus das es im Urlaub keine der von dir aufgezählten Möglichkeiten gibt.

Daher tendiere ich zu deinem UMTS-Modul.

Kannst du mir viell. noch einmal erläutern was genau hier zu beachten ist. Muss ich mir eine Sim-Karte vorab zulegen oder muss ich diese vor Ort kaufen? Und muss ich mir für jeden Urlaub eine neue besorgen?

Wird die Sim-Karte einfach in den Card-Slot eingesteckt?

In dem von dir angehängtem Laptop wär dieses UMTS-Modul bereits integriert? D.h. ich benötige keinen Stick mehr?!

Hast du viell. eine Ahnung was es für Möglichkeiten bezüglich der Auswahl des Tarifes bzw. des Anbieters gibt?....

Wie würdest du das von dir angehängte Laptop einordnen?
Ich kann die Leistungsdaten leider überhaupt nicht beurteilen.... Ist dieser hier mit dem von dir genannten zu vergleichen?

http://www.cyberport...a-g-bt-umts-xph.html

Problem wird auch sein wenn ich draußen den Laptop benutze wird der Bildschirm spiegeln oder?

Gruß

Bensge

Fragen über Fragen.... nochmals VIELEN VIELEN DANK für deine Hilfe.
poneil
Inventar
#4 erstellt: 29. Mai 2010, 19:21
Bitte, bitte...

Vorab erstmal ein paar Links zum Thema "UMTS im Ausland":
UMTS-Infosite.de
Umtsdatentarife.de
Online-Tarife.de

Große Datenmengen "versurfen" ist teuer und günstige Lösungen führen meist zu 24 Monaten Vertragsbindung mit hohen monatlichen Grundpreisen. Da du ja wahrscheinlich nach dem Urlaub keinen allzugroßen Bedarf mehr an UMTS hast, ist eine lange Vertragsbindung also zu vermeiden. Entsprechend bieten sich Prepaid-Angebote an.

Die großen Anbieter führen zwar sogenannte Tagesflatrates im Sortiment (so ala 15 Euro für 50MB Datenvolumen pro Tag), allerdings sind die ungeeignet, wenn du nur einmal am Tag eine eMail schreiben willst, denn die ist nur einige KB groß und du musst dann trotzdem die 15 Euro zahlen.
Außerdem gelten diese zumeist nur für Europa und darüber hinaus gelten dann wieder internationale Roamingpreise. Aber du könntest dich ja mal bei deinem Mobilfunk-Anbieter informieren, was der denn so im Angebot hat (2. SIM-Card, Auslandsdatentarife etc..).

Insofern kommt es ganz erheblich darauf an, wofür du den Internetzugang benutzen möchtest. Wenn du täglich stundenlanges Betrachten von Youtube-Videos planst (oder seien es nur besonders bildreiche Internetseiten), dann musst du ganz anders an das Thema herangehen (Flatrates!), als wenn du nur abundan mal eine eMail schicken willst.



Muss ich mir eine Sim-Karte vorab zulegen oder muss ich diese vor Ort kaufen? Und muss ich mir für jeden Urlaub eine neue besorgen?


Ich hab mir das nochmal anders überlegt. Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass du nicht planst, in deinem Urlaub lange Zeit im Internet zu surfen, sondern dass es dir hauptsächlich um die Möglichkeit geht, mobil und ungezwungen z.B. eMails verschicken zu können.

Es ist ja etwas unübersichtlich, was im Ausland so für Anbieter, Abdeckungen und Leistungen/Preise existieren. Ist ja hier schon kompliziert genug. Und wenn man sich die SIM-Karte erst im Ausland holen könnte, wäre man für möglichen Support ja auch abgeschnitten, wenn es denn nicht funktioniert. Insofern sollte man es ja zumindest einmal vor Urlaubsantritt ausprobieren können.

Aus aktuellen Diskussionen über iPhone und iPad Datentarife meine ich mich zu erinnern, dass Simyo gern genannt wird. Simyo ist auch ein Prepaid-Anbieter mit attraktiven Gebühren, natürlich hauptsächlich fürsInland, aber auch fürs Ausland. Du lädst dein Guthaben auf und kannst dieses dann für Telefon- und Datenverbindungen benutzen. Es existieren im Standardtarif keine Vertragsbindung oder Laufzeit oder irgendwelche Kündigungsfristen. Kann man also auch mal ruhen lassen und erst vorm nächsten Urlaub/Einsatz wieder aufladen.

Hier gibt es eine Übersicht über die Datenroaming-Gebühren von Simyo. Und hier nochmal eine kleine Auslandsübersicht. Müsstest du mal schaun, ob dein Zielland dabei ist und in welche Kategorie es fällt (0,19 oder 0,49 Cent pro 100KB).

Bei Wenignutzung halte ich das für deutlich komfortabler, als jetzt groß zu suchen, welcher (z.B.) thailändische Mobilfunkanbieter mit Prepaid-Option die besten Datentarife anbietet.

Insofern müsstest du dich dazu mal äußern, wie du so die Nutzung einschätzt und ob sowas wie Simyo schon in die richtige Richtung geht.



Wird die Sim-Karte einfach in den Card-Slot eingesteckt?


Genau. Höchstwahrscheinlich befindet sich der SIM-Card-Slot im Akku-Fach des Laptops.



In dem von dir angehängtem Laptop wär dieses UMTS-Modul bereits integriert? D.h. ich benötige keinen Stick mehr?!


Genau. Entweder du nimmst einen Laptop mit eingebautem UMTS-Modem (z.B. eben das verlinkte Modell) oder du nimmst einen Laptop ohne UMTS-Modem und benötigst dann ein externes Modem, z.B. in Form eines UMTS-Sticks oder du hast ein UMTS-Handy, welches als Modem fungieren kann.



Wie würdest du das von dir angehängte Laptop einordnen?
Ich kann die Leistungsdaten leider überhaupt nicht beurteilen.... Ist dieser hier mit dem von dir genannten zu vergleichen?


Also das ist eindeutig ein Arbeitsgerät. Aufwändige (auch ältere) Spiele kann man damit vergessen. Aber für Office und Surfen gut geeignet.

Im Vergleich zu deinem verlinkten Modell tun die sich beide nichts. Von den technischen Spezifikationen her sind sie nahezu identisch. Das N310er (deins) ist allerdings etwas designorientierter, minimalst handlicher und etwas leichter, dafür allerdings mit etwas kürzerer Akkulaufzeit und mit einem glänzenden Display ausgestattet. Das N10 ist etwas nüchterner, hat aber den größeren Akku und ein mattes Display. (In der Amazon-Version fehlt dem N10 allerdings wohl ein Bluetooth-Modul, welches das Cyberport-N310 wohl besitzt. Es gibt aber laut Samsung selber wohl auch N10s mit UMTS/WLAN und Bluetooth da draußen. Je nachdem, wie wichtig dir BT ist.)

Bezüglich der Sonne: Direkte Sonneneinstrahlung ist immer fatal, egal ob matt oder glänzend, aber mit einem glänzenden/spiegelnden Display kann man draußen noch viel weniger arbeiten. Es gibt allerdings Anti-Glare-Folien, um ein glänzendes Display in ein mattes zu verwandeln. Wie gut das funktioniert, kann ich jedoch nicht aus eigener Erfahrung berichten.



Tja, ich hoffe das hat etwas geholfen und nicht noch alles verkompliziert ;).

Gegebenfalls würde es sich wie gesagt lohnen, mal mit deinem Mobilfunk-Anbieter darüber zu reden, vor allem, wenn du doch einen größeren Datenverbrauch anstrebst. Die könnten dann eventuell auch was zu ihren Auslands-Partnern und deren Tarifen sagen (wenn man einen verständnisvollen Mitarbeiter erwischt).

Ansonsten gibt es neben Simyo auch noch andere Prepaid-Billig-Anbieter, etwa Blau.de oder Fonic. So detailliert kenne ich mich dann allerdings nicht aus.


Grüße

EDIT: Halber Roman geworden...


[Beitrag von poneil am 29. Mai 2010, 19:21 bearbeitet]
bensge
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 30. Mai 2010, 10:53
Vorweg, bin echt fasziniert wie du mir hier weiterilfst.....

Genau so ist es.... Ich habe eig. vor die Anrufe aus dem Ausland durch e-mails zu ersetzen.

Würde auch gar nicht groß Seiten öffnen sollte alles über Outlook laufen.....
Was denkst du denn wieviel KB dies aufmachen würde?
Weil ich sag mal wenn ich 10 - 15 Euro pro e-mail / Tag abdrücken muss, ist die Idee e-mails durch Anrufe zu ersetzen viell. doch nicht so gut

Bin voraussichtlich dieses Jahr in Italien.... wäre bei Simyo ja dann dabei.... Kann ich dann dort die Karte bestellen oder muss ich die dann woanderst holen?

So und jetzt zum Laptop....
vorweg eine Frage gibt es eine Möglichkeit ein externes CD-Laufwerk anzuschließen.... Denke die Möglichkeit auf eine CD zugreifen zu können sollte dann doch da sein... Aber denk auch dass es dann meinen Preisrahmen sprengen wird Gut Spiele wenn überhaupt Solitär oder so aber dass sollte ja kein Problem sein?! ...

So und nun noch mal zu UMTS Geschichte....
ist es dann deiner Meinung nach sinnvoller einen Laptop mit UMTS Modul zu kaufen oder die Geschichte mit einen UMTS Stick abzuwickeln?

Denke mit dem Bildschirm muss ich mir dann schon noch was einfallen lassen weil im Urlaub draußen sitzen wär schon cool

Absolut nicht hast mir echt genial weitergeholfen nochmals allerbesten DANK....

Grüße
bensge
poneil
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2010, 13:47
Solang es tatsächlich hilft, gern..


Genau so ist es.... Ich habe eig. vor die Anrufe aus dem Ausland durch e-mails zu ersetzen.Würde auch gar nicht groß Seiten öffnen sollte alles über Outlook laufen.....
Was denkst du denn wieviel KB dies aufmachen würde?


Also rein Text, ohne sonstige Anhänge (Bilder, Charts etc..) sind ungefähr 30 KB pro beschriebener Din A4 Seite. Einzeiler sind unter einem KB groß und eine typische kurze Mail wird also wenige KB groß sein.

Du musst dann einmal deine Datenmenge bedenken, aber auch die der empfangenen Mails.
Es bietet sich dann vielleicht an, nur Text-Emails zu akzeptieren (ich weiß nicht, was man bei Outlook so einstellen kann. Nur wenn du (als Beispiel) witzige Arbeitskollegen hast, die dir ihre neusten 20 Megapixel Aufnahmen von ihrem neuen Netbook zeigen wollen und das dann an die Firmenadresse schicken, wirst du dich über die paar MB Traffic sehr freuen....)
Aber Outlook bietet sicher eine Übersicht über die Mail-Größen bereits empfangener oder verschickter eMails. Kannst du dann vielleicht besser einschätzen, wie dein übliches Datenaufkommen so aussieht.

Also mal angenommen du empfängt und verschickst pro Tag jeweils 10 eMails mit jeweils 10 KB Größe, dann kommt man also auf 200 KB Datenaufkommen. Zusätzlich wird noch etwas Traffic für Anfrage und sonstige Dienste anfallen (Automatische Updates ausschalten! ;)). Aber wir rechnen aus Spaß mal mit 300 KB.
Angenommen du nähmest Simyo, dann kostet für Italien als EU-Land jeder angefangene Verbrauch von 100 KB 19Cent, was dann für 300 KB genau 57Cent ergibt.

Wenn man also etwas "sammelt" und nicht alle 30 Minuten Mails abruft, dann sollte es günstiger sein als das Telefonieren. Denn das kostet im Vergleich ja 51 Cent pro Minute (Italien->Deutschland oder sonstiges EU-Land).



Bin voraussichtlich dieses Jahr in Italien.... wäre bei Simyo ja dann dabei.... Kann ich dann dort die Karte bestellen oder muss ich die dann woanderst holen?


Wäre am einfachsten, wenn du dir die Karte einfach hier holen würdest. Simyo sitzt in Düsseldorf. Dauert dann nach Bestellung wahrscheinlich ne Woche und dann hast du sowohl die SIM als auch Zugangsdaten zugeschickt bekommen. Falls dann Fragen auftauchen sollten (mit Simyo oder Samsung o.Ä.), dann wäre es günstiger, das noch in deutschen Gefilden zu klären.

Aber man könnte sich die Karte wahrscheinlich auch nach Italien schicken lassen...

Wenn du bei Simyo orderst, dann bei der Bestellung "keine Tarifoption" auswählen (ist glaubich standardmäßig ausgewählt), denn die Tarifoptionen gelten nicht fürs Ausland.


Ansonsten, falls du doch größeren Traffic befürchtest oder dir den Spaß einfach mal gönnen möchtest: In Italien gibt es natürlich auch Prepaid-Anbieter, z.B. TIM oder WIND. Die Karten bekommt man in den jeweiligen dortigen Geschäften der Anbieter. Du müsstest dann Pass und Lichtbildausweis mitnehmen, damit die notwendigen Informationen generiert werden können.

Nur mit den dortigen Tarifen oder Vertragskonditionen kenne ich mich nicht aus. Ich wollte es nur erwähnt haben.




vorweg eine Frage gibt es eine Möglichkeit ein externes CD-Laufwerk anzuschließen.... Denke die Möglichkeit auf eine CD zugreifen zu können sollte dann doch da sein...


Ja, es gibt externe USB-CD-Laufwerke (muss man sich so vorstellen wie z.b. eine externe USB-Festplatte). Ein CD-Laufwerk kostet rund 20 Euro und ein DVD-Laufwerk rund 50 Euro. Gibts als Versionen mit Netzteil oder als Versionen, die ihren Strom über USB-Anschlüsse des Laptops beziehen.

Oder man sucht sich ein Netbook, welches ein CD-Laufwerk eingebaut hat, aber sowas gibt es wenn wahrscheinlich erst ab 12" Displays, wenn überhaupt.



So und nun noch mal zu UMTS Geschichte....
ist es dann deiner Meinung nach sinnvoller einen Laptop mit UMTS Modul zu kaufen oder die Geschichte mit einen UMTS Stick abzuwickeln?


Grundsätzlich ist es wahrscheinlich egal, aber ich denke, dass Modelle mit eingebautem UMTS-Modul wahrscheinlich den besseren Empfang haben werden, denn die internen Antennen sind länger und größere Empfangsfläche etc.. Und man müsste nicht mit USB-Sticks hantieren.

Aber die Auswahl an Netbooks ist natürlich größer, wenn man nicht auf ein Modell mit eingebautem UMTS-Modul achten müsste.



Denke mit dem Bildschirm muss ich mir dann schon noch was einfallen lassen weil im Urlaub draußen sitzen wär schon cool


Also du solltest nicht grad mit dem Rücken zur Sonne sitzen. Ansonsten sollte es wie gesagt mit einem matten Display funktionieren. Könntest ja sonst nach Sonnenschutz-Produkten gucken, z.B. sowas hier ;).



nochmals allerbesten DANK....


Gern geschehen.


Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Mini PC mit Windows für TV
Rabbit_GTI am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  3 Beiträge
Frage zum Netbook, b.z.w. Steuerungsfrage
Soundfreak_NRW am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2011  –  5 Beiträge
Verzweifelt auf der Suche nach Mini Pc
Micha08 am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  12 Beiträge
Was haltet ihr von der EeeBox als HTPC?
AqA am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  14 Beiträge
Nettop (per USB zum Receiver) zum PVR machen
pymox am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  6 Beiträge
Welches Nettop für Samsung LED-TV? Kaufempfehlung?
,hoko, am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  9 Beiträge
Schon Erfahrungen zum Xtreamer Ultra 2 ?
dam_j am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  2 Beiträge
Foxconn NetBox-nT330i Ja oder Nein?
Die_kleine_Nicole am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  6 Beiträge
Suche Mini PC mit niedrigem Stromverbrauch und geringer Wärme
Orbitalsun am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  16 Beiträge
Kaufberatung Nettop / MiniPC
starfighter86 am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.827 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedwoliver2301
  • Gesamtzahl an Themen1.394.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.540.524

Hersteller in diesem Thread Widget schließen