Erfahrungsbericht mit dem Lenovo Q180

+A -A
Autor
Beitrag
aretz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Apr 2012, 21:23
Hallo Community,

nach einigem hin und her habe ich mich letzte Woche entschlossen mit den neuen Lenovo Q180 zu bestellen. Gesagt getan, am Freitag kam bei mir die kleinste Version (also ohne BlueRay und mit nur 2GB RAM +320GB HDD) an. Ich hatte mich für diese Version entschieden, da ich sowieso noch eine große 2,5er HDD habe und ich den Aufpreis von über 100€ für 2GB mehr Ram (online ab 15€ zu haben) nicht wirklich attraktiv finde.
Nun also zu meinen praktischen Erfahrungen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Fachwissen, einfach nur als Info für den Rest der Community

1) Hardware
Das Q180 sieht wirklich spitze aus und fühlt sich auch sehr wertig an. Auf der Oberfläche hinterlässt man aber schnell Fingerabdrücke, was ich aber als nicht schlimm empfinde. Das Gehäuse kommt mir sehr gut verarbeitet vor. Der Wechsel der HDD ist leicht machbar, es ist allerdings etwas schwierig auf Anhieb die verstecken Schrauben zu finden(unter 3 der 4 Gummifüße, am VGA Anschluss und hinter der Frontklappe verdeckt von 2 Abdeckungen). Ansonsten war der Wechel aber einfach und auch an die Ram-Steckplätze kommt man gut und ohne Spezialwerkzeug heran.

2) Lautstärke
Ich habe Kommentare gelesen, dass das Gerät laut sei. Von meinen Erfahrungen her ist das eine sehr schwierige Einschätzung. Er ist definitiv zu hören wenn nichts anderes läuft, sowie der TV aber auch ganz normaler Lautstärke eingeschaltet ist, fällt es absolut nicht mehr auf. Ich empfinde es als nicht störend bzw. garnicht hörbar (meine Xbox360 ist da wesentlich lauter)

3) Performance
Damit kommen wir zu meinem letzten und auch ernüchternstem Punkt. Ich habe wie gesagt nur 2GB Ram verbaut, die Auslastung lag aber auch immer nur bei ca. 60% (Windows 7). Ganz anders sieht es mit der CPU-Last aus. Hier bin ich wirklich enttäuscht von dem Gerät. Das Nettop wird als Multimedia-Station angepriesen mit HDMI-Anschlüssen BlueRay Player etc. etc. auch soll es HD-Filme abspielen können. Bei mir ist das leider nicht der Fall. Das Windows 7 ist clean und trotzdem hängt der Q180 schon beim Abspielen von 720p Videos auf Youtube, 1020p kann man komplett vergessen, da gibt es 5-10sek Lags. Im Internet-Explorer laufen die 720p noch weitestgehend ruckelfrei.
Im VLC Player habe ich danach versucht eine Folge TopGear in 720p abzuspielen - auch hier keine Chance, das Bild hängt unaufhörlich während der Ton teilweise weiterläuft.

Alles in allem bin ich also wirklich sehr enttäuscht von der Leistung des Q180, auch wenn der Rest passt. Für mich gab es also nur die Entscheidung das Gerät heute wieder in die OVP zu stecken und zurück zu schicken - ich werde mir jetzt mal die Zboxen anschauen und hoffen hier mehr Glück zu haben.

Grüße!
Achimerjung
Neuling
#2 erstellt: 13. Jun 2012, 11:06
Hallo,
habe auch das Problem mit meinen Lenovo Q180. Das Bild ruckelt, bleibt teilweise stehen, während der Ton weiterläuft. Keine Ahnung woran es liegt. Die Hardware sollte eigentlich reichen. Vielleicht weiß jemand Rat.
*mad-max*
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jun 2012, 17:51
Ein paar mehr Infos wären schon gut...
Wie hast du den Q180 and was angeklemmt?
Welches Betriebssystem verwendest du?
Welche Software zum abspielen?
Wie sehen die Einstellungen dort aus?

Ohne das kann man leider keine vernünftige Aussage machen...

mad-max


[Beitrag von *mad-max* am 15. Jun 2012, 17:51 bearbeitet]
Achimerjung
Neuling
#4 erstellt: 15. Jun 2012, 20:51
Hallo, das Gerät läuft mit Win7 64bit, 4GB Ram und ist per HDMI mit Samsung LCD verbunden.
Die Einstellungen sind so wie ausgelliefert, als Abspielsoftware habe ich es mit VLC und KM Player probiert.

Ich bin ratlos weil das Gerät wie auch andere Mini PC als Full HD tauglich beworben werden.
mirko-ch
Neuling
#5 erstellt: 07. Jul 2012, 15:06
Hallo zusammen
Hatte genau das gleiche problem und konnte es heute (halbwegs befriedigend) loesen.
Das grundproblem liegt wohl daran, dass die CPU-Auslastung im leerlauf viel zu hoch ist. Dieses problem kommt vom LAN-Treiber. Erst mal den neusten treiber von Lenovo runter laden und installieren. Anschliessend im Geraetemanager, bei Netzwerkadapter, beim Realtek PCIe Treiber unter "Erweiterte Einstellung" folgende Punkte deaktivieren:
- Wake on Magic Packet
- Wake on pattern match
- Wake-On-Lan herunterfahren
Nach einem neustart sollte die CPU-Auslastung im leerlauf wieder auf einem normalen niveau liegen (0-3%).
Nun habe ich noch im Catalyst control center den dynamischen Kontrast deaktiviert.
Somit sollte das Problem halbwegs befriedigend geloest sein. Mit dem VLC-Player ruckelt es zwar immer noch und das Bild ist pixelig, aber mit dem Windows Media Player laufen alle meine HD-Filme (im mkv Format) absolut fluessig (probiert bis zu einer aufloesung von 1920x1040).
Keine ahnung, warum der Media Player fluessiger laeuft als der VLC-Player, insbesondere da der Windows media player den CPU bis zum anschlag auslastet, der VLC-Player nur die haelfte braucht. Hauptsache die HD-Filme laufen nun fluessig.
Gruss, mirko
pymox
Neuling
#6 erstellt: 17. Jul 2012, 17:35
Ich kann über den Q180 nur positives berichten.
Habe diesen Ende Juni bei amazon gekauft, per VESA-Halterung an den HD-Monitor geklemmt und per HDMI angeschlossen, Betriebssystem (derzeit nur Windows 7 Enterprise 32-bit) aufgespielt und nach der Installation alle Treiber von der versteckten Treiberpartition installiert. Hat wunderbar funktioniert und habe auch keine Probleme mit der CPU- oder sonstigen Komponentenauslastung(en).

Genutzt habe ich ihn als DVB-T- Empfänger/ -Recorder und Videoplayer. Softwareseitig habe ich mehr als das nicht installiert.

Jetzt, wo ich FullHD-TV habe, würde ich diesen als PVR nutzen, ich weiß nur nicht wie (vielleicht wisst ihr was? -> http://www.hifi-foru...rum_id=256&thread=96)


[Beitrag von pymox am 17. Jul 2012, 17:41 bearbeitet]
keibertz
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jul 2012, 07:40

Ich bin ratlos weil das Gerät wie auch andere Mini PC als Full HD tauglich beworben werden.
Du musst dir die aktuellen TreiberVersionen bei den jeweiligen Herstellern runterladen. Für die Graka benötigst du aktuelle ATI Treiber.
Wenn du die richtigen Treiber installiert hast geht es mit dem Q180 auch ohne Ruckler. Mit dem Windows Standard bzw. mitgelieferten Treibern kann es hingegen zu Problemen kommen.

Die Ruckler liegen auf jeden Fall nicht an der Hardware des Q180, außer diese wäre bei dir defekt.
hardware1972
Neuling
#8 erstellt: 16. Sep 2012, 07:21
Habe gestern den Q180 mit D2550 und 2MB Ram und 320 GB Festplatte bekommen,
Das Gerät sieht hochwertig aus, Tastatur und Maus sind leider kabelgebunden.
Der Q180 ist aktiv gekühlt also hörbar (aber nicht störend).
Habe zuerst Linux Mint und XBMC installiert; abspielen in 1080p war nicht ruckelfrei möglich,
die Hardware Treiber scheinen nicht leistungsfähig (bei HD ist die CPU immer bei 99%.

Habe dann Win 7 64 -Bit installiert. Nachdem ich alle Treiber von Lenovo installiert hatte,
Konnte ich alle Formate ruckelfrei geniessen; bei 1080p war die CPU-Last ca. bei 15 bis 30%.

Bin sehr zufrieden, habe meinen Medienplayer fürs Wohnzimmer gefunden ( mit XBMC unter Win7)

(Überlege noch die HDD durch eine SSD auszutauschen und Speicher auf 4 GB; hab hier aber keine Eile)
Drexl
Inventar
#9 erstellt: 16. Sep 2012, 13:15

hardware1972 schrieb:
Habe zuerst Linux Mint und XBMC installiert; abspielen in 1080p war nicht ruckelfrei möglich,
die Hardware Treiber scheinen nicht leistungsfähig (bei HD ist die CPU immer bei 99%.

Nein, falscher XBMC-Branch.

Unter Linux muß man sich bei ATi-Grafikkarten den XBMC-Branch installieren, der XVBA unterstützt.

http://forum.xbmc.org/showthread.php?tid=116996
lutfi9
Neuling
#10 erstellt: 21. Sep 2012, 13:15

mirko-ch schrieb:
Hallo zusammen
Das grundproblem liegt wohl daran, dass die CPU-Auslastung im leerlauf viel zu hoch ist. Dieses problem kommt vom LAN-Treiber.


Also bei mir hilft auch der neueste LAN-Treiber nicht. Es ist einfach immer diese Datei "csrss.exe", die irgendwann anfängt sehr aktiv zu werden und bei Leerlauf ca. 40% CPU-Last zu verursachen. Und komischerweise passiert das sporadisch. Dann ist alles ziemlich ruckelig. Egal ob Windows-Anwendungen oder Filme schauen. Wenn dieser Task aber "ruhig" ist, läuft alles tadellos.
Also der VLC Player ist auch nicht so gut geeignet zum Abpielen von Filmen. Mit XBMC bekomme ich mittlerweile butterweiche Kamerafahrten bei 1080p/24p. Aber nur wenn diese csrss.exe nicht dazwischenfunkt. Mir bleibt noch 1 Woche, eh ich das Gerät zurückschicken darf. Hoffe, eine Lösung zu finden.
hardware1972
Neuling
#11 erstellt: 07. Okt 2012, 14:25
Hallo,

weiss einer von euch wie ich den Ton mit openelec zum laufen kriege.
Welche Einstellungen laufen? für HDMI
Q180/ d2550/ 2GB/ 320GB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenovo Q180 und Probleme mit DDL 5.1 Ausgabe bei S/PDIF
goa-spirit am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  5 Beiträge
Zotac Zbox HD-ID40 Erfahrungsbericht!
sas1122 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  13 Beiträge
Nettop (per USB zum Receiver) zum PVR machen
pymox am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  6 Beiträge
HTPC-Steuerung mit Harmony One
Deckard2019 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  4 Beiträge
Nettop für XBMC/Boxee
spikeiii am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  3 Beiträge
Probleme mit Zbox ID41
HerrDesChaos am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  3 Beiträge
Gibt es schon einen Nettop mit Bitstream ?
Sectomy am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  3 Beiträge
Intel Atom mit ION2 ohne Lüfter?
Koloss78 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  3 Beiträge
Nettop/HTPC mit HMDI 1.4 Unterstützung
harry1984a am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  3 Beiträge
Suche Mini PC mit Windows für TV
Rabbit_GTI am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.827 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMr.Kay
  • Gesamtzahl an Themen1.394.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.540.411