Gapless playback bei Qobuz über Yamaha NP-S303

+A -A
Autor
Beitrag
Grek-1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Dez 2019, 17:52
Hallo,
ich höre Qobuz über meinen Yamaha NP-S303 Netzwerkplayer mit der MusicCast App (Android).
Da ich bevorzugt Live-Alben höre, stören mich die Lücken zwischen den Titeln.
Qobuz kann ja gapless playback, wenn man direkt über die Qobuz App hört (also z. B. direkt auf dem PC oder dem Tablet).
Nur mein Player bzw. die Musiccast App kann das scheinbar nicht.
Gibt es dafür eine Lösung?
Danke schon mal für die Antworten.
Gruß Rolf
lanturlu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Dez 2019, 05:37
Du könntest es mal mit der mconnect App probieren.
Laut Qobuz unterstützt sie auch gapless playback.
Qobuz Magazine auf Englisch
gleicher Artikel auf Deutsch

Die mconnect lite App ist kostenlos im Gegensatz zur HD Version, die für Tablets im Querformat optimiert wurde.

Für Android gibt es zusätzlich auch BubbleUPnP, das ebenfalls Gapless Einstellungen hat.

Die Frage ist halt, ob es auch in Verbindung mit dem Yamaha Player funktioniert.
Grek-1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Dez 2019, 11:33
Du meinst also, dass es an der MusicCast App liegt. Dann werde ich über die Feiertage mal testen.
Danke vorerst schon mal und schöne Feiertage.
Gruß Rolf
Ungustl
Stammgast
#4 erstellt: 25. Dez 2019, 07:26
MusicCast does not support gapless playback and cannot fast forward in a track. That being said, these features will work using a 3rd party app like Audirvana, BubbleUPnP, or mConnect.

http://blogsv2.qobuz...ree-firmware-update/
Grek-1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Dez 2019, 11:42
Thanks for your answer.
I will try the apps listed above.
But do these apps support my NP-S303?
Ungustl
Stammgast
#6 erstellt: 25. Dez 2019, 12:01
But do these apps support my NP-S303?

das weiß ich nicht, das war quasi die offizielle Stellungnahme von Qobuz zum Gapless & MusicCast...
wie das technisch mit einem anderen App geht, wissen vielleicht andere hier...
Grek-1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Dez 2019, 07:23
LOL! Ich habe gedacht, du bist ein User aus Brexit-land.
Ich werde mal berichten.
Ungustl
Stammgast
#8 erstellt: 26. Dez 2019, 08:20
nein, aber sehr nett von dir, dass du mir auf Englisch antwortest
nix Brexit-Land... sondern Ibiza-Land
Grek-1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Dez 2019, 17:17
Sooo, ich habe jetzt mal mconnectHD und Bubble installiert.
mconnectHD erkennt meinen Player nicht. In der Liste der verbundenen Geräte taucht er nicht auf, egal was ich mache.
BubbleUPnP funktioniert! Einbinden des Players war easy, er liefert auch CD-Qualität (PCM, 44.1 kHz).
Und Playback ist gapless!!
Lediglich die Bedienoberfläche ist etwas verwirrend. Da muss ich mich noch einarbeiten. Weiß jemand, ob es dazu irgendwo eine Anleitung gibt?
Danke für Eure Tips!
Gruß Rolf
hoschig
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mrz 2020, 12:07
Hallo Rolf,
ich benutze ebenfalls den Yamaha NP-S303 mit Qobuz, habe somit auch das Problem mit der Gapless-Wiedergabe.
Wenn du BubbleUPnP nutzt, streamt dann der Player selbständig von Qobuz, oder streamt das Handy an den Player?
Grüße
Rüdiger


[Beitrag von hoschig am 02. Mrz 2020, 12:19 bearbeitet]
Grek-1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Mrz 2020, 07:59
Hallo Rüdiger,
sorry aber ich habe deinen Beitrag jetzt erst gesehen. Ich bin nicht so häufig hier unterwegs.
Mein Player ist per LAN mit dem Internet verbunden und er streamt direkt aus Qobuz heraus.

Vom Tablet an den Player streamen? Wie soll das gehen? Dazu bräuchte er eine Bluetooth Schnittstelle, die er nicht hat. Und die Qualität wäre dementsprechend mies. Mein Rotel Verstärker könnte das, Ich habe das auch mal ausprobiert, aber gegen die CD Qualität des Streamers ist das nur Kofferradiosound.

Am liebsten wäre mir aber, der Yamaha würde Qobuz Connect unterstützen, also Streaming aus der Qobuz App heraus, ohne MusicCast. Das kann er aber leider nicht. Eine entsprechende Anfrage an Yamaha blieb leider unbeantwortet, ebenso wie eine Anfrage nach einem Update der App wegen Gapless Streaming.

Gruß Rolf
hoschig
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Mrz 2020, 21:33
Hallo Rolf,
danke für deine Nachricht. Habe nun auch BubbleUPnP auf dem Tablet eingerichtet, funktioniert einwandfrei. Endlich Gapless Wiedergabe. Auch die HiRes-Wiedergabe funktioniert fehlerfrei.
Vielen Dank.
Grüße
Rüdiger
Grek-1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Apr 2020, 04:13
Moin Rüdiger,
freut mich, dass es bei dir auch funzt!
Allerdings werde ich mit der Bedienung der Bubble App nicht so richtig warm. Die ist mir zu unübersichtlich. Da finde ich die MusicCast App schon besser.
Ich mache es jetzt so, dass ich Studio Alben mit MusicCast höre und live Alben mit Bubble.
Und das Stöbern und Verwalten meiner Musik mache ich direkt in der Qobuz App. Das geht dort viel besser.

Ich verstehe nur nicht, warum Yamaha kein Update herausgibt, um gapless zu installieren? Ich hatte die vor Monaten schon mal angeschrieben, aber keine Antwort erhalten. Finde ich keine so guten Kundenservice. Ich überlege, mir einen anderen Streamer zu kaufen, der auch nativ schon gapless kann.
Gruß Rolf
hoschig
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Apr 2020, 20:59
Hallo Rolf,
ich kann in diesem Punkt die Firma Yamaha auch nicht verstehen. Diesbezüglich habe ich sie schon zweimal angeschrieben. Die letzte Antwort war:
Wir haben den Punkt "Gapless-Playback" über qoubus und andere Streaming-Anbieter bereits an unsere Entwicklungsabteilung in Japan weitergeben, damit die Kollegen über den Bedarf im Markt informiert sind. Da YAMAHA ein weltweit tätiges Unternehmen ist, werden auch Verbesserungsvorschläge über die einzelnen Landesvertretungen (also z.B. uns) weltweit gesammelt. Die umsetzbaren Vorschläge, welche weltweit am häufigsten gewünscht werden, werden dann in einer evtl. neuen Firmware-Version realisiert, sofern technisch möglich. Hierüber haben wir aber bislang keinerlei Informationen.
Bei Live-Konzerten wähle ich in der Regel die Wiedergabe über den Laptop, ist per USB an den Aktiv-Lautsprechern angeschlossen. Ansonsten mit der MusicCast App über den Yamaha.
Die Verwaltung erledige ich auch komplett in der Qobuz-App bzw am Laptop, ist mit MusicCast nicht befriedigend.
Werde dem Yamaha noch eine Weile die Stange halten, vielleicht tut sich noch was. Beim Thema HiRes Streaming gibt es zu Qobuz wenig Alternativen, bin auch mit der Musik-Ausrichtung zufrieden.
Alternative Streamer kosten oft mehr als ein lüfterloser PC/Laptop/Mini-PC mit SSD (damit völlig lautlos).
Viele Grüße und Spaß am Musikhören,
Rüdiger
Grek-1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Apr 2020, 04:27
Hallo Rüdiger,
Weltweit sind wir Europäer eben keine Usergruppe, die man berücksichtigen müsste.😐

Die Frage ist, welche anderen Streamer das gapless überhaupt beherrschen? Da steht in den einschlägigen Tests nirgendwo was von.

Ein PC als Streamer kommt bei mir nicht in Frage. Ich habe keine Lust jedes mal den Rechner zu starten, wenn ich Musik hören will.

Gruß Rolf
Ungustl
Stammgast
#16 erstellt: 22. Apr 2020, 07:16

welche anderen Streamer das gapless überhaupt beherrschen?

z.B. Bluesound, können andere aber auch...

https://support1.blu...er-Gapless-Playback-
Rollei
Moderator
#17 erstellt: 22. Apr 2020, 07:50
Vielleicht wäre auch ein gebrauchter Linn Sneaky oder ein Majik DS etwas für Dich.

Ist eine der wenigen Firmen, für die man auch noch nach mehr als 10 Jahren immer noch Softwareupdates für die Apps und die Geräte selbstverständlich auch bekommt und können u.a. auch Gapless Play. Gebraucht kann man da, vom Prinzip her immer ein nettes Schnäppchen schlagen.

greetings Rollei
hoschig
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Apr 2020, 16:10
Hallo Rolf,
der Bluesound Node 2i (https://www.bluesound.com/products/node/) sollte eine sichere Lösung sein.
Grüße
Rüdiger
Grek-1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Apr 2020, 16:11
Hallo,
danke für die Hinweise. Sollte mein Yamaha oder mein Rotel Verstärker mal den Geist aufgegeben, ist der Node bzw. der Powernode definitiv eine Überlegung wert. Derzeit allerdings werde ich nur wegen Gapless keine Investition tätigen.
Für das Geld kaufe ich lieber Vinyl.😁
Calvero
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Aug 2020, 12:08

Grek-1 (Beitrag #11) schrieb:
Hallo Rüdiger,
Vom Tablet an den Player streamen? Wie soll das gehen? Dazu bräuchte er eine Bluetooth Schnittstelle, die er nicht hat. Und die Qualität wäre dementsprechend mies. Mein Rotel Verstärker könnte das, Ich habe das auch mal ausprobiert, aber gegen die CD Qualität des Streamers ist das nur Kofferradiosound.


Also der Yamaha kann natürlich Bluetooth. Man kann also über die original Qobuz App streamen. Für mich ist das allerdings nichts, da die Verbindung trotz bestem WLAN doch mal stottert und irgendwann der Akku des Tablet auch wieder geladen werden will. Zumal die Qobuz App auf meinem älteren iPad schon gar nicht mehr installierbar ist, vom ipod touch ganz zu schweigen.

Also irgendwas verdirbt das Streaming-Erlebnis immer. Aktuell funktionieren über die Musiccast App auch nur Qobuz-Playlisten, keine Alben direkt:-)
lanturlu
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Aug 2020, 12:24
Hast du die mconnect player (lite) App schon ausprobiert?
Calvero
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Aug 2020, 10:56

lanturlu (Beitrag #21) schrieb:
Hast du die mconnect player (lite) App schon ausprobiert?


Wieso? Kann ich mit der App den Yamaha Netzwerk-Player steuern? Also quasi als Ersatz der Musiccast-App?
lanturlu
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Aug 2020, 12:02

Calvero (Beitrag #22) schrieb:

lanturlu (Beitrag #21) schrieb:
Hast du die mconnect player (lite) App schon ausprobiert?


Wieso? Kann ich mit der App den Yamaha Netzwerk-Player steuern? Also quasi als Ersatz der Musiccast-App?

Ja, im Prinzip schon. Warum hätte ich das denn sonst vorgeschlagen?
Allerdings berichtet Grek-1, das bei ihm die mconnect App den Yamaha nicht finden konnte. Andererseits gibt es in diesem anderen Thread einen Erfolgsbericht, dass jemand einen Yamaha CX-A5200 per mconnect steuern konnte.
Da hilft nur ausprobieren.
Calvero
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Aug 2020, 12:27

lanturlu (Beitrag #23) schrieb:

Calvero (Beitrag #22) schrieb:

lanturlu (Beitrag #21) schrieb:
Hast du die mconnect player (lite) App schon ausprobiert?


Wieso? Kann ich mit der App den Yamaha Netzwerk-Player steuern? Also quasi als Ersatz der Musiccast-App?

Ja, im Prinzip schon. Warum hätte ich das denn sonst vorgeschlagen?
Allerdings berichtet Grek-1, das bei ihm die mconnect App den Yamaha nicht finden konnte. Andererseits gibt es in diesem anderen Thread einen Erfolgsbericht, dass jemand einen Yamaha CX-A5200 per mconnect steuern konnte.
Da hilft nur ausprobieren.


ok, sorry, da muss ich wohl Abbitte leisten. Tatsächlich geht das über die Quelle "Server" auf dem Yamaha. Und die App läuft auch unter dem alten iOS auf dem ipod touch.

Also die App findet den Player und ich kann zwischen Tidal und Qobuz wählen. Deezer, Spotify oder gar Amazon Music werden nicht aufgeführt.

Ich kann mich mit Qobuz einloggen und sogar ein Album starten, was ja in der Musiccast-App aktuell nicht geht.

Das Aber: Die App muss wohl online bleiben, wenn ich den ipod touch abschalte, bleibt der Stream nach einigen (wohl gepuffteren) Sekunden stehen.

Damit zwar gut, dass ich den ipod touch noch verwenden kann, ein autarkes Abspielen über den Netzwerkplayer ist aber nicht möglich.
lanturlu
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Aug 2020, 00:49

Calvero (Beitrag #24) schrieb:

Das Aber: Die App muss wohl online bleiben, wenn ich den ipod touch abschalte, bleibt der Stream nach einigen (wohl gepuffteren) Sekunden stehen.

Damit zwar gut, dass ich den ipod touch noch verwenden kann, ein autarkes Abspielen über den Netzwerkplayer ist aber nicht möglich.


Interessant, dass der Stream beim Ausschalten des ipod touch abbricht. In diesem Posting in dem von mir verlinkten Thread habe ich den Vorgang beschrieben. Ich habe es gerade mit Qobuz und mconnect unter Android probiert. Die eigentlichen Musikdaten werden nicht durch das Smartphone durchgeschleust, so dass der angefangene Titel eigentlich auch bei dir zuende spielen sollte. Den Sprung zum nächsten Titel würde der Netzwerkplayer aber nicht alleine schaffen. (Mit laufender mconnect App funktioniert der Titelwechsel aber bei mir auch nicht immer. Die App verliert gerne mal den Kontakt zu manchen Abspielgeräten. Aber vielleicht läuft die iOS-Version in der Hinsicht ja besser. Es ist aber kein Zufall, dass bei Android BubbleUPnP etwas beliebter ist.)
Calvero
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Aug 2020, 11:04

lanturlu (Beitrag #25) schrieb:

Calvero (Beitrag #24) schrieb:

Das Aber: Die App muss wohl online bleiben, wenn ich den ipod touch abschalte, bleibt der Stream nach einigen (wohl gepuffteren) Sekunden stehen.

Damit zwar gut, dass ich den ipod touch noch verwenden kann, ein autarkes Abspielen über den Netzwerkplayer ist aber nicht möglich.


Interessant, dass der Stream beim Ausschalten des ipod touch abbricht. In diesem Posting in dem von mir verlinkten Thread habe ich den Vorgang beschrieben. Ich habe es gerade mit Qobuz und mconnect unter Android probiert. Die eigentlichen Musikdaten werden nicht durch das Smartphone durchgeschleust, so dass der angefangene Titel eigentlich auch bei dir zuende spielen sollte. Den Sprung zum nächsten Titel würde der Netzwerkplayer aber nicht alleine schaffen. (Mit laufender mconnect App funktioniert der Titelwechsel aber bei mir auch nicht immer. Die App verliert gerne mal den Kontakt zu manchen Abspielgeräten. Aber vielleicht läuft die iOS-Version in der Hinsicht ja besser. Es ist aber kein Zufall, dass bei Android BubbleUPnP etwas beliebter ist.)


Ich habe es auch mit einem Android-Tablet probiert. Ja, die App startet im Netzwerkplayer unter "Server" den Stream. Schalte ich aber WLAN aus am Tablet, ist auch hier nach ca. einer halben Minuten Schluss, der Serverstream verschwindet einfach aus dem Display des Netzwerkplayers.
Calvero
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Aug 2020, 11:25
[quote="lanturlu (Beitrag #25)"][quote="Calvero (Beitrag #24)"]

Es ist aber kein Zufall, dass bei Android BubbleUPnP etwas beliebter ist.)[/quote]

Habe es auf dem Android Tablet auch mit BubbleUPnP probiert. Der Stream bricht (ohne WLAN-aktiviert) gefühlt an derselben Stelle ab (Meldung: Access error). Keine Chance, zum zweiten Titel der Playlist zu kommen. Wird vermutlich an Qobuz liegen. Ansonsten könnten ja die Streamadressen einfach weitergegeben werden.
hoschig
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 20. Okt 2020, 13:38
Hallo zusammen,
war hier schon lange nicht mehr unterwegs. Kann aber die guten Erfahrungen mit Bubble UPnP in Verbindung mit dem NP-S303 bestätigen.
Auch bei mir muss das Handy/Tablet im Wlan-Netz sein, sonst bricht wie oben beschrieben die Verbindung ab. Nutze deshalb in der Regel das Handy, ist eh online. Der Akku (mehr) Verbrauch geht gegen Null.
Die Bedienung ist langfristig jedoch meiner Meinung nach wesentlich angenehmer als in der MusicCast App, vor allem funktioniert Gapless völlig fehlerfrei.
Hat hier jemand eine Option gefunden, den Player über die Bubble App auszuschalten?
Grüße
Rüdiger
Grek-1
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Okt 2020, 15:01

hoschig (Beitrag #28) schrieb:
Hallo zusammen,
Hat hier jemand eine Option gefunden, den Player über die Bubble App auszuschalten?


Nein, bis jetzt noch nicht.
Grek-1
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 29. Nov 2020, 17:49
Update bei der Musiccast App! Nachdem fast ein halbes Jahr lang meine Quobuz Favoriten Alben nicht abzuspielen waren, geht das jetzt mit dem letzten Update vom 26.11.2020 wieder.

Leider haben die Schnarchnasen von Yamahe es versäumt, auch gleich das Gapless Playback zu integrieren! Geht also weiterhin nicht! Es ist echt ein Armutszeugnis.

Gruß Rolf
Calvero
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Nov 2020, 15:18
Ja, ich kann das bestätigen. Und da es durch ein Firmware-Update gelöst wurde, während die Musiccast-App nicht geupdatet wurde, lag die Schuld wohl bei Yamaha. Auch die Nennung von Albumtitel und Interpret ist im Qobuz-Teil der Musiccast-App jetzt verbessert. Plus Symbol für hochaufgelöste Alben. Nur die Größe der Cover bleibt weiterhin kleiner als bei Deezer und Tidal.
sHinO25
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Dez 2020, 10:10
Hallo ,


Möchte mir wahrscheinlich auch den Netzwerk Player holen .

Kann mir einer sagen ob hier tidal mqa und Qobuz hifi unterstützt werden also volle Qualität.....

Alternativ wär noch der Node 2i zu Auswahl ....ist aber teurer ...

Gruß
Calvero
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Dez 2020, 18:20

sHinO25 (Beitrag #32) schrieb:
Hallo ,


Möchte mir wahrscheinlich auch den Netzwerk Player holen .

Kann mir einer sagen ob hier tidal mqa und Qobuz hifi unterstützt werden also volle Qualität.....

Alternativ wär noch der Node 2i zu Auswahl ....ist aber teurer ...

Gruß


Qobuz in Hifi funktioniert (meiner Meinung mit sehr gutem Klang), jetzt nach dem Firmware-Update auch für ganze Alben:-) TIDAL ist auch in Hifi, ob wirklich im Player MQA ankommt, kann ich nicht raushören. Eine Anzeige im Player gibt es ja leider nicht, das ist für mich auch eine relevante Produkt-Enttäuschung. Es steht nur "Tidal", "Deezer" oder "Qobuz" im Display.

Auch dass die Amazon Music-Unterstützung für den NP-S303 nicht nachgeupdatet wurde von Yamaha, halte ich für eine Frechheit. Ist ja nicht so, dass es schon einen Nachfolger gäbe. Minuspunkt für mich ansonsten, dass die Musiccast-App nicht mehr von älteren iOS-Geräten unterstützt wird. Aber Apple-Jünger kaufen ja jedes Jahr ein neues iphone/ipad?
Grek-1
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Dez 2020, 18:30
Ich höre gerade Qobuz und meine App zeigt an 24 Bit mit bis zu 192 kHz. Einen Unterschied zur CD-Qualität höre ich wie oben schon geschrieben nicht heraus.
Gruß Rolf
sHinO25
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Dez 2020, 09:35
Danke ,

Soviel Geld möchte ich auch nicht ausgeben .....es gibt genug teurer NP Player ......

Ich rüste Gerede auf Dali Opticon um ...soll ich alles im Grenzen halten .

Ne Überlegung wäre noch der Bluesound Node 2l .
mcmidi
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 24. Dez 2020, 18:54
Dann schau dir auch mal den Ministreamer von der Hifiakademie.de an (ab 495,- Euro) Made in Germany. Kann auf jedem Device über einen Browser bedient werden, brauch also keine App. Und kann Gapless. Herr Reith, der Hersteller, sitzt in Deutschland und antwortet bei Fragen zeitnah im Gegensatz zu Yamaha.

Ich habe den Ministreamer und den NP S303, wobei der Yamaha an den Klang nicht herankommt und die Musiccast App ist ein graus. Kann aber aktuell bestätigen, dass die Quobuz Alben wieder angezeigt werden nach dem Upate. So bin ich auf die Diskussion und den Hinweis dazu aufmerksam geworden. Danke dafür.
Grek-1
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Dez 2020, 16:01
Der Player scheint ja interessant zu sein. Ist auf jeden Fall eine Alternative.
sHinO25
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 28. Dez 2020, 16:17
Für so ein kleines Ding 500€ ...nix drin😅
hoschig
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 08. Jan 2021, 12:41
Hallo,
kann die genannten Verbesserungen durch das Firmwareupdate bestätigen. Leider funktioniert die Gapless-Wiedergabe über die Musiccast-App weiterhin nicht.
Einen Vorteil des miniStreamer der Hifi-Akademie sehe ich nicht. Auch der Yamaha kann problemlos über jeden Browser/Tablett/Handy gesteuert werden, über den UPnP Standard den er fehlerfrei beherrscht.
Auf MQA würde ich nicht setzen. Die Entwickler wollten es flächendeckend durchsetzen, ohne Erfolg. Meines Wissens ist es auch nur bei Tidal im Angebot. Bei Qobuz erhält man alles ebenso im FLAC Format.
Grüße
Rüdiger


[Beitrag von hoschig am 08. Jan 2021, 20:58 bearbeitet]
Grek-1
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Jan 2021, 17:36

sHinO25 (Beitrag #38) schrieb:
Für so ein kleines Ding 500€ ...nix drin😅


Nicht auf das was drin ist, kommt es an, sondern auf das, was raus kommt!
mcmidi
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 11. Jan 2021, 22:09

sHinO25 (Beitrag #38) schrieb:
Für so ein kleines Ding 500€ ...nix drin😅


Was ist denn im Bluesound Node 2i mehr drin für 549,- Euro, was man auch benötigt? Zudem ist Made in Germany natürlich teurer als andere Produkte.
Das sollte man immer mit bedenken. Warum baust du dir nicht selber eine Streaminglösung mit einem Rasperry Pi einer guten Sounkarte dafür z.B. ein Sabre und z.B dem Volumio Betriebssystem Da hast du alle Streaming Dienste verfügbar und sogar noch einen Roon Client. In den meisten Streamern ist eine Sabre Karte oder Alternative verbaut. Kein Streamer-hersteller baut seine eigenen Karten. Ist wie bei den Autos, alles von Bosch, egal welches Auto du fährst. Die restiche Preiskalkulation richtet sich dann nach dem Werbebubudget, das finanziert werden muss, und dem Budget des Kunden, dem man das dann andrehen will.


[Beitrag von mcmidi am 11. Jan 2021, 22:11 bearbeitet]
mcmidi
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 11. Jan 2021, 22:16

hoschig (Beitrag #39) schrieb:
Auch der Yamaha kann problemlos über jeden Browser/Tablett/Handy gesteuert werden, über den UPnP Standard den er fehlerfrei beherrscht.
Rüdiger


Das interessiert mich, wie das geht. Wie lautet denn dann die URL für mein Musiccast-Gerät? Werden mir auch die Cover angezeigt?
Und noch eine Frage, vielleicht weißt du das: In TIDAL werden zu jedem Stück die Credits angezeigt , also wer mitgespielt hat, produziert hat etc. und dann kommt man vom Namen des Produzenten auf alle anderen Werke dieses Produzenten, oft wird auch eine Biografie des Künstlers angezeigt. Das scheint Musiccast nicht anzuzeigen, korrekt?
hoschig
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 12. Jan 2021, 00:04
In der Android Welt benötigst du einen UPnP Player zb BubbleUPnP (wie oben beschrieben), diesen benutze ich auch. Bei diesem Player lässt sich ein Menü ausklappen, in dem sämtliche Zusatzinfos wie Musiker, Aufnahmeort, besondere Umstände etc. angezeigt werden. Das Cover wird ebenfalls angezeigt. Man kommt auch an alle Alben des aktuell abgespielten Künstlers. Es gibt auch die Option "Similar Artists" bei der ähnliche Künstler angezeigt werden.
Unter Windows benötigst du ebenfalls einen UPnP Player. Habe ich aber bisher nicht ausprobiert, da ich dann direkt aus der Qobuz App per USB an die Aktivlautsprecher übertrage.
Die Musiccast App ist was Zusatzinfos angeht ziemlich eingeschränkt, läuft aber abgesehen von Gapless absolut stabil und fehlerfrei. Die Auswahl an Radiosendern / Podcasts funktioniert in der Musiccast App sehr gut. Auch die Suchfunktion.


[Beitrag von hoschig am 12. Jan 2021, 00:14 bearbeitet]
mcmidi
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 12. Jan 2021, 11:47

hoschig (Beitrag #43) schrieb:
In der Android Welt benötigst du einen UPnP Player.

Ok, danke. Dann schaue ich mal nach einem UPnP. Für Multiroom und die Einbindung von vielen möglichen Streaming-Providern ist die Musiccast App ok. Aber wenn in der Anzeige einer vorgefertigten Tidal Playlist im Suchergergebnis noch nicht einmal angezigt wird, ob das der Titel, das Album oder die Band ist, ist das nicht so toll.

Jetzt noch eine off topic Frage:
Für den USB-Anschluss benötigst du aber noch einen DA-Wandler (DAC) zwischen den Aktivboxen, oder ist der in den Lautsprechern selbst?
hoschig
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 12. Jan 2021, 17:00
Die Aktivboxen (nupro-x6000 RC) arbeiten durchweg digital. Erst vor den Chassis findet die Wandlung durch einen Tiefpass statt.
Für Android empfehle ich dir den Bubble UPnP Player. Es gibt ihn in einer freien Version zum testen. Als Vollversion ohne Werbung kostet er dann ca. 6€.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qobuz und MusicCast App: Meine Alben sind nicht mehr abspielbar
Grek-1 am 05.06.2020  –  Letzte Antwort am 29.11.2020  –  20 Beiträge
Streaming Verstärker mit integriertem Qobuz gesucht
Grek-1 am 20.10.2020  –  Letzte Antwort am 22.10.2020  –  7 Beiträge
Qobuz findet Yamaha WXC-50 nicht
tbausa am 22.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.04.2017  –  5 Beiträge
Pegel/Übersteuern bei Qobuz
EriqJB am 22.06.2017  –  Letzte Antwort am 22.06.2017  –  2 Beiträge
Qobuz Sublime+
bluebery am 08.06.2018  –  Letzte Antwort am 02.12.2020  –  14 Beiträge
Qobuz vs Tidal
bearti am 19.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2020  –  38 Beiträge
Qobuz ohne App hören
manor am 29.06.2019  –  Letzte Antwort am 26.07.2019  –  4 Beiträge
Frage zu Qobuz und Netzwerkplayer mit integr. Qobuz
tenhagenx am 09.09.2019  –  Letzte Antwort am 15.09.2019  –  20 Beiträge
Arcam Musiclife und Qobuz
Papa_San am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  2 Beiträge
Qobuz macht Probleme
Dreineo am 24.11.2020  –  Letzte Antwort am 06.01.2021  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.107 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedflosch-123
  • Gesamtzahl an Themen1.492.092
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.368.039

Hersteller in diesem Thread Widget schließen