Kaufentscheidung Netgear ReadyNAS 102

+A -A
Autor
Beitrag
AndreasFG
Neuling
#1 erstellt: 13. Apr 2013, 11:23
Hallo an alle!

Hat jemand Erfahrung damit - Netgear ReadyNAS 102, Herstell.-Nr. RN10200-100EUS. Habe ein eMail an Netgear geschrieben, es konnten mir aber nicht alle Fakten klargemacht werden oder wurden ausgelassen.

1. Ist der Medien-Server DLNA zertifiziert. Und kann man die zB MP3s auf meinen Marantz 7004 Netzwerkspieler auch auf Dateiebene abgerufen? Hatte zuvor ein WD Book Live (jetzt defekt - Headcrash), dass gut funktionierte, bei dem ich die MP3s aus dem Ordner direkt anwählen konnte (manche MP3s enthalten bei mir weder Artist noch Album, etc. und können nur über Ordner bzw. Datei angewählt/gefunden werden).

2. Angeblich ist der Medien-Server”nicht installiert, es würde ein ReadyNAS Replice beiliegen. Was ist das genau? Ist da ein “Medien-Server-Programm” dabei. Es geht darum, ob mir durch den Medien-Server noch extra Kosten entstehen?

3. Ist der Medien-Server von Netgear mit dem des WD Book Live vergleichbar bzw. gleichwertig?

Benötige das Netgear-Gerät zur Archivierung von Photos/ Dokumenten etc. und eben hauptsächlich als Medien-Server (für TV und Netzwerkspieler), müsste also für meine Zwecke ausreichen, nur eben sicherer (RAID 1) als mit nur einer Festplatte.

4. Hab ich recht mit der Annahme, dass alle Medien-Server von der Qualität gleich sind (klanglich), da die Daten ja lediglich zum Abspielgerät geschickt werden (alle mir wichtigen Formate werden unterstützt)? Ist es mit itunes und Airplay ähnlich?

5. Ein letzter wichtiger Punkt ist mir der Lärmpegel (zB Lüfter). Ist er mit dem WD Book Live vergleichbar - leiser oder lauter? Als Festplatten werden 2x WD Red 2 TB verwendet. Laut Auskunft laufen beide Platten ständig (in Betrieb), also auch die 2. Platte, selbst wenn ich nur von der 1. Platte Musik streame (RAID 1 - Spiegelung). Mein Fachhändler meine, die 2.schaltet sich aus wenn gerade keine Daten gespiegelt werden. Wer liegt hier richtig?

Mehr Cash möchte ich eigentlich nicht investieren!

Vielen Dank
Andreas
cr97
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Nov 2014, 09:51
Ich habe mir die ReadyNAS geholt, weil du das drunterliegende Linux selber erweitern kannst. Das heißt du kannst dir also auch deinen eigenen Medienserver installieren wenn du magst.

Ein Test dazu in der c't Netzwerke.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netgear ReadyNAS Duo RND2150
mathias1000 am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  39 Beiträge
Netgear ReadyNAS Duo USB Fähig?
SuperMaxe am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 24.12.2015  –  13 Beiträge
Probleme mit Fritzbox/ReadyNAS Duo
svelte am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  8 Beiträge
MKV über ReadyNAS Duo ruckeln !
beuler92 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  2 Beiträge
netgear dg834gb v3
ausbilder88 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  3 Beiträge
VPN mit Netgear DG834PNB
Bertl81 am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  5 Beiträge
TX-L37EW30 + Netgear WNR1000
Veita am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  6 Beiträge
Netgear WNCE2001 will nicht.
wrathstorm am 08.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  4 Beiträge
Von Netgear-Nas auf PC(als Nas) umsteigen?
audio-fanat am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  7 Beiträge
Netgear WN2000RPT - Verbindungsabbrüche zum Router
OutOfSight am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.469 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedSese2504
  • Gesamtzahl an Themen1.531.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.147.926

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen