Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

P89660 / md 86979

+A -A
Autor
Beitrag
Slickback
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Dez 2013, 13:22
Hallo,

o.g. NAS-Srver am 19.12.2013 bei ALDI gekauft.

Da das der Einstieg für mich in die NAS-Welt ist, dachte ich mir, mit den 99€ machte nichts falsch, obwohl die Stimmen aus dem Freundeskreis was anderes sagten.

Komme ich nun zu meinen Problem.
Der NAS-Server hängt an einen Hub der wiederrum an einen Speedport W724V angeschlossen ist.
Hub deswegen, weil meine Rechner im 1. Stock stehen und der Speedport sich unten im Wohnzimmer befindet.

Die Betriebsanzeige ist ständig nur am blinken, der NAS-Seeker zeigt den NAS micht an.
Hin und wieder habe ich das Glück, dass der NAS im Netzwerk angezeigt wird, aber so wie heute mal wieder nicht.
Bis jetzt konnte ich ca. 500GB Daten auf dem Server kopieren und habe natürlich auch schon das Admin-Passwd geändert.
Desweiteren wollte ich den NAS übers Internet erreichen und habe mir somit eine Free-DYN-DNS zugelegt und folgedessen im Speedport auch die Ports 80 und 21 aus den NAS weitergeleitet.
Dabei muss ich erwähnen, das der NAS im Netz immer noch nas-server heisst und ich ihn so oder auch über seine IP anpingen kann, also per Ping ist er erreichbar.

Code:

Ping wird ausgeführt für nas-server.Speedport_W_724
41ff:fe32:a2ab%11] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11: Zeit=1ms
Antwort von fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11: Zeit<1ms
Antwort von fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11: Zeit<1ms
Antwort von fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11: Zeit<1ms

Ping-Statistik für fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren =
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 0ms, Maximum = 1ms, Mittelwert = 0ms

In erster Sicht habe ich bis jetzt natürlich den Spaß am NAS verloren, weil er einfach sehr unzuverlässig läuft und wenn man ihn braucht, er einfach nicht ansprechbar ist.
Ein Reset (10sec) habe ich auch schon durchgeführt, aber auch leider ohne Erfolg.
Auch habe ich den NAs schon direkt am Speedport geklemmt, aber auch da nur ein blinken der Betriebsanzeige.

Jetzt dachte ich mir, es könnte doch sein, das durch den DYN-DNS die Betriebsanzeige ständig blinkt, dass er irgendwie ständig vom Speedport angepingt wird, oder liege ich da komplett falsch?
Das beiliegende Netzwerkkabel habe ich auch schon ausgetauscht, es war einfach zu kurz.

Mein BS:
Windows 7 64BIT


Ich würde mich freuen, wenn ich den NAS nun doch noch dazu bewegen kann, einwandfrei zu arbeiten, ansonsten wird es wohl eine negative Erfahrung bleiben, was "billige" NAS-Server betrift.

LG
Slickback
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2013, 18:01
Hallo lieber "Leidensgenosse" Slickback,

auch ich wollte mal ein wenig in die Welt von NAS und Co schnuppern und natürlich musste es das "echte" vom Aldi sein

Und auch ich hatte fast das gleiche Problem: die ganze Nacht rödelte es vor sich hin mit blinkender blauer LED und dachte gar nict daran sich schlafen zu legen.

Nach viel Rumprobieren fand ich dass beide CPU mit fast 100% liefen weil der Twonky-Server in den Zustand "streaming" gegangen war obwohl gar kein StreamingClient verbunden war.

Mit deaktiviertem Twonky war plötzlich Ruhe.

Wenn das NAS mal so gnädig ist und Dich per WEB reinlässt dann deaktiviere mal alle Twonky-Freigaben und gucke was passiert.

Bei mir war es offenbar die "Photos" Freigabe die Twonky ins Rotieren brachte. Dort waren ca. 9000 Bilder meiner 5D.
Die gesamte ITunes-Bibliothek mit 2300 Songs machte offenbar keine Probleme.
Löschen drr Photos bis auf ca. 1000 brachte übrigens keine Abhilfe. Vielleicht mag es das jpg-Format von Canon nicht

MD86979 ist ja noch ziemlich neu und ausserdem ist Weihnachtszeit, deswegen wird wohl die Community erst im nächsten Jahr so richtig aufwachen.
Und möglicherweise wird sich Medion ja auch noch bewegen


[Beitrag von EiGuscheMa am 21. Dez 2013, 18:24 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Dez 2013, 20:25
Hallo EiGuscheMa ,

das es am Twonky liegt, konnte ich schon herausfinden, deswegen habe ich das Scannen schon deaktiviert. Aber ich komme einfach nicht auf den NAS.
Der NAS-Seeker zeigt mir den NAS nicht an.
Per Filezilla auf den NAS erscheint /leeres Verzeichnis.
So langsam mache ich mir da echt sorgen, denn es liegen/lagen richtig ne menge Daten auf dem NAS.
In meinem Router ist der NAS drin.

Jetzt überlege ich schon, den NAS per USB an meinem Speedport zu klemmen, so als externe FP, aber das macht für einen NAS ja keinen Sinn, aber ein Versuch wäre es wert.

Mal sehen, was passiert, wenn ich meinen Router mal neu starte.

LG
Slickback
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2013, 20:32

Slickback (Beitrag #3) schrieb:
So langsam mache ich mir da echt sorgen, denn es liegen/lagen richtig ne menge Daten auf dem NAS.


Versuche einmal eine FTP-Verbindung per WinSCP. Und: testweise das NAS direkt mit dem Computer per LAN verbinden um Router/Hub/switch/Kabel als Fehlerquelle auszuschliessen.

64 bit Windows finde ich natürlich auch noch "verdächtig". Bischen viel Neues auf einmal
EiGuscheMa
Inventar
#5 erstellt: 21. Dez 2013, 20:38
Ach beim nas-Portal hast Du Dich ja auch angemeldet, wie ich gerade sehe.

Vielleicht bekommen wir auch von da noch etwas Unterstützung.

Den root-Zugang haben sie beim "neuen" nämlich offenbar auch dichtgemacht oder ich weiß bloß nicht wie man da rankommt. Wie beim 626 jedenfalls nicht

Übrigens: jpg mag "meins" offenbar überhaupt nicht. Erst nachdem ich sie in BMP umgewandelt habe spielt der Twonky nicht mehr verrückt.


[Beitrag von EiGuscheMa am 21. Dez 2013, 20:40 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2013, 21:03

Slickback (Beitrag #3) schrieb:
deswegen habe ich das Scannen schon deaktiviert


Das hilft nicht. Man muss definitiv die Freigaben deaktivieren. Dazu muss man natürlich erst enmal auf das NAS draufkommen
Slickback
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Dez 2013, 21:32
So, mal eben Speedport restartet, danach NAS wieder eingeschaltet.
Im Speedport wird er mir als verbunden angezeigt, aber mit WinSCP, FileZilla oder per Web, komme ich nicht auf den NAS.
NAS-Seeker sagt wie immer, keie vorhanden.

Selbst Twonky App mauf mein S3 zeigt nun den NAS nicht mehr an.

Ich glaube ich mache mal ein 10 Sekunden Reset.

Ist ja schon ne Frechheit, dass die Dinger nicht das tun, was in der Werbung und auf Medion per Video versprochen wird.

/edit
Per LAn an einen Vista-Rechner, keine Möglichkeit auf den NAs zu kommen, wird gar nicht wahrgenommen vom System.


[Beitrag von Slickback am 21. Dez 2013, 22:06 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Dez 2013, 22:51
Bin doch tatsächlich nun auf dem NAS, jetzt suche ich die Freigaben und muss da wo was wegen Twonky abstellen?
EiGuscheMa
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2013, 09:57
mediaserv

alle Häkchen bei "publizieren" wegmachen und gucken ob sich etwas ändert.
Wenn alles Ok ist muss das NAS mit dem Blinken der LED aufhören und nach ca 3 Minuten in den Standby gehen (Festplatte fährt herunter)

Beobachte die CPU-Auslastung in Verwaltung/Systemstatus

Die muss ohne Publizierungen im einstelligen Prozentbereich liegen.

Viel Erfolg

Ich habe übrigens den Fehler gefunden: "Schuld" war mein als Monitor dienender LG Smart-TV der den Twonky in eine Endlosschleife versetzte sobald "Jpg" vorhanden waren.


[Beitrag von EiGuscheMa am 22. Dez 2013, 09:58 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Dez 2013, 15:23
Moin moin,

die blaue LED ist nun im Stillstand.
CPU 1 => 0%
CPU 2 => 2%

Aber in den Schlafmodus ist sie wohl nicht gegangen, das Laufgeräusch ist immer noch da, aber das stört mich nicht.
Ich hatte letzte Nacht den NAS ausgeschaltet und vorhin erst wieder an.
Selbst über den NAS-Seeker kam ich sofort rauf.
Habe mir jetzt mal den direkten Login gespeichert, mal sehen wie er sich heute so macht. :-)

Aber die Publizierungen sind ja auch dafür gedacht, um Bilder, Videos oder Musik auf andere Geräte wiederzugeben.
Dazu hatte ich mir "Twonky App" auf mein S3 installiert.
Wenn die Überprüfung der Ordner nicht so lange dauern würde, wäre es ja ne feine Sache.
Denn ich habe ca. 500.000 MP3 auf den NAS, keine Ahnung wie lange das Scannen des Ordners dauern würde.

Jetzt funktioniert selbst WINSCP einwandfrei.

Benutzt du ausschliesslich WINSCP um Daten auf den NAS zu kopieren?

Da ich ständig an meiner MP3-Sammlung arbeite, habe ich für meine Musik, die ich ständig brauche
(bin Modi im Webradio) eine externe Festplatte und diese hängt an meinem Senderechner.
Mit FreeFileSync habe ich versucht, die Daten auf meiner externen MP3 Platte mit den Daten auf dem NAS (Musik) abzugleichen.
Das funktionierte auch, bis plötzlich der NAS dicht gemacht hat.
Ich werde es dann heute wohl nochmals testen, denn bis jetzt bin ich immer noch auf dem NAS angemeldet ohne runter zu fliegen. :-)

Desweiteren habe ich mir eine Free-DYN-DNS zugelegt und diese im Speedport hinterlegt.
Ich werde es heute nochmals testen, oder muss ich im NAS dazu auch noch was einstellen, damit er von aussen zu erreichen ist, ausser die Publizierungen?
Ich könnte ja erstmal die Bilder im NAS wieder freigeben, mal sehen wie er sich dann verhält.

Aber so macht das Arbeiten mit dem NAs ja wieder Spaß, hoffe es bleibt erstmal so.

Wünsche dir einen schönen 4. Advent.

LG
Slickback
EiGuscheMa
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2013, 15:59

Slickback (Beitrag #10) schrieb:
Benutzt du ausschliesslich WINSCP um Daten auf den NAS zu kopieren?


Nein, eine " normale" Freigabe per "Netzlaufwerk verbinden" mit dem Win7 Explorer.

Und natürlich habe ich Twonky aktiviert, da bspw. mein DMR-BCT720 Blu-Ray nicht auf SMB/CIFS Freigaben zu schalten ist und DLNA-Client sein will.

Ich habe aber gegenwärtig "nur" 2200 Musiktitel, 220 Videos und 160 Fotos in den Ordnern.

Der Tip mit WinSCP war nur um dem Fehler auf die Schliche zu kommen. (Filezilla kenne ich leider nicht)

Wie das bei 500000 MP3 ist ? Kann ich Dir leider nicht sagen. Möglicherweise warst Du etwas zu voreilig damit das NAS gleich so "vollzuknallen" .
128MB RAM-Speicher sind nicht viel

Aber vielleicht waren es ja auch gar nicht die MP3 die das NAS so in Verlegenheit gebracht haben. Versuche doch einmal sozusagen nach und nach die Freigaben zu aktivieren. JPG ist bspw. verdächtig. (Siehe oben)

An die Dateien kommst Du ja offenbar wieder ran und so kannst Du sie ja bspw. in einen anderen Ordner verschieben und vvon da aus nach und nach zurückschieben


[Beitrag von EiGuscheMa am 22. Dez 2013, 16:13 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Dez 2013, 16:28
Um aber Twonky App zu nutzen, müsste ich doch wieder einenn Ordner Publizierungen, oder?
Habe mal eben nur die Videos wieder pupliziert und auf Übernehmen geklickt, dabei bin ich gleich vom NAS geflogen. Hm, die blaue LED leuchtet durchgehend.


[Beitrag von Slickback am 22. Dez 2013, 16:33 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2013, 08:03
Nur mal so ´ne Idee:

Schau mal was Twonky unter "Endgeräte" registriert hat. Samsung S3 ist zumindest verdächtig, wenn sich das NAS nach Publizierung von "Video" schon wieder "verabschiedet" hat.

Hilfreich kann auch ein Blick in die Protokollierung sein. Dazu muss man diese freilich eingeschaltet haben.

Tja: seinen Zweck scheint dieses hochwertige Aldi-Teil zumindest bei mir bestens zu erfüllen: am Besten lernt man etwas kennen, wenn es nicht funktioniert, und darum ging es mir ja hauptsächlich

Was Du damit vorhast geht meines Erachtens aber bereits über das hinaus was Medion unter "Nutzung für den Privatgebrauch" versteht. Möglicherweise musst Du doch etwas tiefer in die Tasche greifen
Slickback
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Dez 2013, 08:56
Moin moin,

hatte gestern alle Publizierung en deaktiviert und dabei hat ja alles einwandfrei funktioniert.
Dann habe ich den Test gemacht, habe einen Ordner erstellt und dort 3 .jpg geschoben, auch da gab es noch keine Probleme, erst als ich diesen neuerstellten Ordner dann Publiziert habe, hat sich am NAS nichts mehr getan und seit dem blinkt die blaue LED ständig und ich komme nicht mehr auf dem NAS.
Selbst Twonky lässt sich nicht mehr öffnen, bekomme immer "Fehler: Verbindung fehlgeschlagen"
Der NAS steht im Speedport als angemeldet.

Mir würde es ja vollkommen ausreichen, wenn der NAS im Heimnetzwerk seine Dinge verrichten würde, von ausserhalb war nur so eine Idee, muss aber nicht zwingend sein.

In meiner Netzwerkumgebunge steht ein "TwonkyProxy Localhost und mit klick lande ich direkt auf mein Handy, eben getestet, Handy komplett aus und Twonky Localhost verbindet sich nicht mehr.

Aber es kann doch nicht sein, das die 3 Bilder die ich in den Testordner geschoben haben, den NAS ins Nirvana schickt, die blaue LED ist seit dem nur am Blinken und ich bekomme keinen Zugriff.

Das einzige Gerät was noch m Netzwerk sich befindet, zumindestens im Speedport angemeldet ist, ist mein Mediareceiver. Aber der ist ja offline, also nicht am laufen.

Wenn ich den NAS im Heimnetzwerk ganz normal betreiben könnte, würde es mir ja schon reichen,
Auf die Option von aussen zu erreichen, kann ich dann gerne drauf verzichten.

Aber dazu dürfte der NAS nicht gleich aussteigen, wenn ich nur einen Benutzer anlegen und diesen dann frei gebe.

Habe auch bemerkt, das der NAS sich in der zwischenzeit sich immer wieder vom Netz abmeldet, zumindestens verschwindet er aus der Liste vom Speedport für angeschlossene Geräte, klicke ich dann im Speedport auf "Liste aktualisieren" ist der NAS wieder da.

Noch ergänzen möchte ich, das ein Ping auf den NAS durchläuft.
---------------------------
C:\Users\Carsten>ping nas-server

Ping wird ausgeführt für nas-server.Speedport_W_724
41ff:fe32:a2ab%11] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11: Zeit=1ms
Antwort von fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11: Zeit<1ms
Antwort von fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11: Zeit<1ms
Antwort von fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11: Zeit<1ms

Ping-Statistik für fe80::211:41ff:fe32:a2ab%11:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren =
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 0ms, Maximum = 1ms, Mittelwert = 0ms


LG
Slickback


[Beitrag von Slickback am 23. Dez 2013, 09:10 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2013, 13:36

Slickback (Beitrag #14) schrieb:
Aber es kann doch nicht sein, das die 3 Bilder die ich in den Testordner geschoben haben, den NAS ins Nirvana schickt, die blaue LED ist seit dem nur am Blinken und ich bekomme keinen Zugriff.


Doch , doch, war bei mir genauso. Schon bei 2 jpg war Feierabend.

Woran es lag habe ich oben geschrieben.

Wenn der Twonky schon im Nirvana ist reicht es auch nicht die Geräte auszuschalten. Mann muss sie als "Endgerät" definitiv wegklicken oder bspw. auf "generisch" umlenken.

Und natürlich "neue Geräte automatisch hinzufügen" deaktivieren.

Dass dies kein Dauerzustand bleibt ist natürlch zu hoffen. Wobei ich von Medion da nicht viel erwarte.
Aber vielleicht schafft es die Community ja einen root-Zugang freizuhacken, so dass man an die Scriptfiles herankommt.
Die hinterlegten DLNA-Profile scheinen noch aus dem Jahre 2011 zu stammen und der Twonky ist mittlerweile auch erheblich weiter als 7.0.9

Ich gebe ja zu: es ist nur die sportliche Herausforderung, die mich da reizt. Bräuchte ich nur ein funktionierendes NAS (bei funktioniert es jetzt freilich) out of the Box wäre es vermutlich schon längst wieder in Selbiger verschwunden


[Beitrag von EiGuscheMa am 23. Dez 2013, 13:55 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Dez 2013, 14:13
Mein NAS läuft nun auch wieder, wollte eben nur den selbsterstellten Ordner wieder löschen und zack wurde ich rausgeschmissen.

Wie schaut es aus, benutzt Du nur die vordefinierten Ordner und erstellst z.B. in Puplik einen neuen Ordner?

Wollte ja für meine Frau einen eigenen Ordner anlegen, damit sie dort ihre Daten speichern kann, sollte ich das nur unter Public machen?


[Beitrag von Slickback am 23. Dez 2013, 14:15 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#17 erstellt: 23. Dez 2013, 14:36
Mangels Frau habe ich diese Anforderung nicht

Schau mal ins Handbuch ab Seite 93 unter "Freigaben"

Möglicherweise solltest Du hier eine neue Freigabe einrichten und in der Benutzerverwaltung die Zugrriffsrechte definieren
jensen4711
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Dez 2013, 15:58
Hallo,

ich hänge mich mal in diesen Fred rein, habe auch den Medion Nasserver

und auch einige Probleme.

Bin im Thema Nasserver absoluter Anfänger.

Habe den Server gestern angeschlossen und die Software installiert.

Im Startcenter des NAS Programms seht aber der Status auf Nicht erreichbar.

NAS1

Warum?



Konnte gestern aber Dateien auf das NAS kopieren und und auch z.B. über den Mediaplayer

meines Fernseher abspielen.

Das NAS wurde aus im Arbeitplatz angezeigt und ich konnte Dateien drauf kopieren .

Heute wird das NAS nicht mehr angezeigt.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Jens


[Beitrag von jensen4711 am 23. Dez 2013, 16:00 bearbeitet]
jensen4711
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Dez 2013, 17:05
Also, auf diese Seite komme ich.

NAS1

Aber ich kann hier keine Dateien rein kopieren.

Oder doch?
Slickback
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Dez 2013, 17:52
Hallo Jens,

willkommen im Club...

Also, bist ja schon etwas weiter als ich, zumindestens kannste deine Videos am TV schauen, soweit bin ich ja noch nicht.

Daten habe ich per externe Festplatte über die OTC Taste auf den NAS geschoben.
Und ehrlich gesagt, ob ich es mir trauen würde, per Web Daten zu kopieren, na ich weiss nicht.

Du konntest ja meine Probleme hier lesen, aber seit heute läuft der NAS, dazu muss ich sagen, ich arbeite da lieber mit dem IE und nicht mit Feierfox, denn der FF killt den Prozess immer und schmeisst mich vom NAS.

Nun würde ich Daten per Explorer, WINSCP oder ein FTP Tool kopieren.

Das der NAS öfter nicht zu erreichen ist, hatte ich auch schon sehr oft.
Hin und wieder reicht da ein Aus und wieder An.
Leider musste ich schon midestens 4x ein Reset durchführen.

Bin zwar keine große Hilfe, aber gemeinsam schaffen wir das.


LG
Slickback
jensen4711
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Dez 2013, 18:08
Genau,
gemeinsam sind wir stark.

Ich sehe das NAS im Expolorer oder Arbeitplatz aber auch nicht.
Gestern hat es ja noch funktioniert.
Kann man ohne Gafahr das ding ausschalten, oder muss ich
ihn vorher runterfahren oder so?

Grüße
Slickback
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Dez 2013, 18:15
Einfach den Knopf auf 0 so habe ich es gemacht.
jensen4711
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Dez 2013, 18:44
Welche Dateien oder Ordner werden den mit der OTC Taste kopiert?
Slickback
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Dez 2013, 18:59
Das muss auf dem NAS übers WEB eingestellt werden.
Und dann gibts ja da auch mehrere Funktionen mit der Taste, die sind im Handbuch beschrieben.

Nur vorsicht, ich habe es gleich übertrieben und ca. 500.000 MP3's kopiert, das dauerte.
EiGuscheMa
Inventar
#25 erstellt: 23. Dez 2013, 20:45
Meins streamt mittlerweile selbst HD-Videos ohne Ruckler auf den Oppo mit Spulen und Zeitsuche und die ITunes-Library wird abgespielt als wäre ein Mac dran

Auch eine 2. (Backup-) Platte die bisher an der Fritz-Box hing, aber wegen NTFS-Formatierung nur per "USB-Fernanschluss" ansprechbar war, wird vom NAS sofort erkannt und automatisch mit einer Freigabe versehen mit der man sich per Explorer verbinden kann. Natürlich mit Schreib/Lesezugriff

Es fährt sich automatisch herunter wenn es nicht gebraucht wird und wird dann nicht einmal handwarm.

Also: nur Mut, Freunde! Das werden wir schon noch alles hinkriegen.

Nach Weihnachten rührt sich ja vielleicht noch mehr in der Community!

Ein root-Zugang per Telnet wär´schon was Feines....


[Beitrag von EiGuscheMa am 23. Dez 2013, 20:56 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Dez 2013, 22:39
Also, heute der 4.Tag seit dem ich den Server habe, muss ich sagen, bin ich auch recht zurfrieden.
Den ganzen Tag läuft der Server und wenn er "schläft" ist das Gehäuse kalt.

Die Erfahrung die ich bis jetzt gemacht habe ist, das das Webfrontend besser auf den IE als auf den FF reagiert.
Auch habe ich nun gelernt, dass der NAS-SERVER in meinem Speedport als nicht angemeldet dargestellt wird, wenn er in den Sleepmodus fährt, das kannte ich so noch nicht, also wieder um eine Erfahrung reicher.

Den ganzen Tag ist der NAS-Server im Netzwerk und von allen Rechnern ansprechbar.
Die Freigabe und Ordnerzuordnung für meine Frau klappt einwandfrei.

Jetzt habe ich da aber doch noch 1-2 Fragen, die mich sehr interessieren.

1. @EiGuscheMa
wenn ich auf meinem S3 die Videos oder Bilder oder auch die Musik streamen möchte, muss ich doch die Ordner wieder Puplizieren oder? Ich habe ja Twonky App auf meinem S3 und der sagt, es stehen auf dem Server keine Medien zur Verfügung. Wenn ich aber nun die Ordner wieder publiziere, dann fängt er an zu scannen und die LED blinkt wieder blau. Oder sehe ich das falsch?

2. @EiGuscheMa
wie logst Du dich per Oppo auf deinen Server? App ?

3. Worin liegt denn der Unterschied zwischen Twonky und dem Puplizieren? Ist das nicht das selbe?
Denn wenn ich alles auf dem Server deaktiviert habe, sagt mir Twonky auf dem Rechner und auch auf dem Handy, es sind keine Medien verfügbar.

Zum Thema streamen auf dem TV:
Leider habe ich kein Smart-TV, mein TV LG Plasma hat keine RJ45 Schnittstelle.
Der ist einfach per HDMI am Mediareceiver MR303 angeschlossen.
Nur mein Mediareceiver ist per LAN am Speedport angeschlossen, daher wird das wohl auch nichts bei mir, mit dem Streamen am TV. Oder mache / denke ich da falsch?

So, dann mal bis später.

Gruß
Slickback
EiGuscheMa
Inventar
#27 erstellt: 24. Dez 2013, 07:37
Vielleicht hilft Dir das hier:

geh mal im Twonky in "Freigaben" und schaue was da unter "Endgeräte" steht. Bei mir sieht das so aus:

nas_end

Entscheidend ist was unter "Endgerättyp" eingetragen ist. Als was wird das S3 gelistet?

Sollte das da gar nicht erscheinen mach einmal "Liste zurücksetzen" bei eingechaltetem S3. Dann wird neu gescannt.

Der "Endgerätetyp" sagt, welche Medientypen von dem Endgerät per DLNA wiedergegeben werden können. Alles Andere muss vom NAS umgerechnet/konvertiert werden, und offenbar ist genau das der Punkt an dem es klemmt: wenn ich beim [TV] das Häkchen setze ist der Ofen aus, sprich das NAS blinkt und rödelt. Der "TV" ist aber nur mein Computer-Monitor (Smart-TV)

Mit dem Oppo brauche ich mich nicht zu "loggen". Der Oppo kann sich sowohl per DLNA als auch über CIFS/SMB Freigaben verbinden.
Das NAS erscheint denn auch 2 mal: als DLNA Server und als Netzwerk-Server.
Macht dann keinen Unterschied bei der Wiedergabe was davon ich nehme, nur muss ich mich am Netzwerk-Server als admin anmelden vom Oppo aus.
Dafür sehe ich dann aber auch alle Freigaben des NAS und nicht nur die für DLNA genutzten "Musik/Video/Foto"

MR303 kenne ich leider nicht, mein LG Plasma hat einen RJE45 Eingang (ungenutzt) und die Telekom-Router a´la Speedport waren mir noch nie geheuer weshalb ich bereits vor Jahren zu einer Fritzbox gewandert bin und zähneknirschend 180€ dafüe gezahlt habe.
Was ich aber bislang nicht bereute


[Beitrag von EiGuscheMa am 24. Dez 2013, 07:59 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Dez 2013, 09:59
twonky

Habe die Liste nun mehrfach zurück gesetzt, hin und wieder findet er auch noch meinen Rechner Win7
jensen4711
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Dez 2013, 12:31
Man ich stehe auf dem Schlauch.

Was ist Twonky und was ist ein Oppo ???
Slickback
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 24. Dez 2013, 12:59
Hallo Jens,

Twonky das ist ein media server programm, welches man braucht um filme musik und co aus dem netzwerk zu streamen z.b. auf nen dlna fähigen fernseher.

Oppo ist ein Handy, siehe auch hier:
http://www.chip.de/n...uegbar_62581868.html

LG
Slickback

PS: Wie läufts mit deinem NAS ?
jensen4711
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 24. Dez 2013, 13:06
Danke für die schnelle Antwort.

Bin noch nicht weiter, habe aber aus Zeitmangel noch nicht weiter geforscht.

Der Weihnachtsstreß. Aber vielleicht die nächsten Tage.

Grüße und Frohe Weihnachten.
EiGuscheMa
Inventar
#32 erstellt: 24. Dez 2013, 13:15

Slickback (Beitrag #30) schrieb:
Oppo ist ein Handy


Nein, mein Oppo ist ein Blu-Ray Player, siehe hier:

http://www.hifi-foru...ead=7889&postID=last

Ach, Hendies bauen die jetzt auch?
EiGuscheMa
Inventar
#33 erstellt: 24. Dez 2013, 13:17
Slickback,

Dass Dein S3 als twonky mobile angezeigt wird ist zumindest verdächtig.
Slickback
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Dez 2013, 13:44
Ich denke mal, es liegt daran, dass ich Twonky App installiert habe.
Wenn nicht gut, gibts ne Alternative?
Würde ja auch mal gerne meine Musik aufs Handy streamen.


[Beitrag von Slickback am 24. Dez 2013, 13:45 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#35 erstellt: 24. Dez 2013, 14:10
Vorsicht gefährliches Halbwissen, da keinerlei Samsung-Geräte (mehr) :

Das S3 sollte als "Samsung Phone" oder so erscheinen , bestenfalls als "generic Media renderer".

"Twonky mobile" heisst das das Hendie selbst als DLNA-Server fungieren möchte. Und da muss natürlich schief gehen.

Am Besten mal in einem Samsung-Hendie Forum fragen wie man das als DLNA-Client konfiguriert.
Slickback
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 24. Dez 2013, 16:30
cool, habe es nun geschafft, Videos, Bilder und alles andere auf mein S3
Jetzt bräuchte ich nur noch nen richtigen coolen Player, zur Zeit nutze ich den VLC.

So, nun mal eine Frage noch zu den Freigaben auf dem NAS.
Ich möchte das alle Ordner bis auf einen in der Netzwerkumgebung nicht angezeigt werden.
Grund: Für meine Frau einen eigenen Ordner erstellt und bei ihr auf dem PC in der Netzwerkumgebung sieht sie alles auf dem NAS und kann auch drauf zu greifen, bis auf dem Admin-Ordner.

Wer ne Idee, wie ich das hinbekomme?

Ach, da hätte ich doch fast etwas vergessen:

In einigen Playern auf mein S3 kommt beim Scannen eines Netzwerkes folgendes.
my Twonky Library at nas-server, aber wenn ich draufklicke, kommt zugriff verboten.
Was mache ich da falsch?


[Beitrag von Slickback am 24. Dez 2013, 16:59 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#37 erstellt: 24. Dez 2013, 19:19

Slickback (Beitrag #36) schrieb:
cool, habe es nun geschafft, Videos, Bilder und alles andere auf mein S3


Schreibe doch bitte mal wie Du das hinbekommen, was Du geändert hast.

Foren leben vom Teilen
Slickback
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 24. Dez 2013, 20:12

EiGuscheMa (Beitrag #37) schrieb:

Slickback (Beitrag #36) schrieb:
cool, habe es nun geschafft, Videos, Bilder und alles andere auf mein S3


Schreibe doch bitte mal wie Du das hinbekommen, was Du geändert hast.

Foren leben vom Teilen :)


Aber sicher doch.
Ich mache es mal in Stichpunkten.

1. ES Datei Explorer installiert (hatteich schon)
2. Klick oben links in der Ecke auf das Symbol klicken
3. Netzwerk auswählen
4. Lan auswählen
5. Unten auf Scan klicken

Die erreichbaren Netzwerke werden angezeigt.

Mit Klick auf das gesuchte Netzwerk erreicht man den NAS
ralle0374
Neuling
#39 erstellt: 27. Dez 2013, 00:15
Hallo zusammen, habe mir auch den P89660 gekauft. Bin auch NAS-Neuling. Lief eigentlich bisher recht gut (Zugriff auf Musik, Videos usw. hat Problemlos geklappt). Wollte jetzt mal über den Front-USB Daten rüberschieben (ganz normal über den Explorer) und war überrascht, wie langsam die Datenübertragung vom bzw. auf den Stick war. Hatte es vorher am PC ausprobiert - alles i. O. Die Übertragungsgeschwindigkeit am NAS lag bei ca. 2 Mb / sek. (direkt vom Stick) - Das kann doch nicht sein, oder ? Habe auch einen 2. Stick probiert - das gleiche Problem.
Slickback
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Dez 2013, 12:01
Hi ralle0374,

das mit dem Datentransfer werde ich mal heute testen und dir dann bescheid geben.

Bei mir läuft nun auch fast alles, habe nur ein kleines Problem mit dem Streamen aufs Handy, jeder Musiktitel oder jedes Video läuft an und ca. nach 10 Sekunden stopt es, keine Ahnung was das ist.


LG
Slickback
EiGuscheMa
Inventar
#41 erstellt: 27. Dez 2013, 13:50

ralle0374 (Beitrag #39) schrieb:
Die Übertragungsgeschwindigkeit am NAS lag bei ca. 2 Mb / sek. (direkt vom Stick) - Das kann doch nicht sein, oder ?


Nach dem was ich dazu bisher so gelesen habe ist das leider "normal" da die Daten von USB per Software durch die CPU müssen
ralle0374
Neuling
#42 erstellt: 27. Dez 2013, 15:43
Das ist ja ein Ding. Da ist meine Wlan-Übertragung ja fast 3 mal so schnell Wenn ich dann über USB eine Festplatte anschließe, um mal ebend 200 Gb zu übertragen - das kann man dann wohl knicken.
Slickback
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 29. Dez 2013, 19:17
Mein Status zur Zeit:
--------------
1.82 TB Gesamt
20.13% (374.94 GB) Verwendet
79.87% Fre
~
Serverlaufzeit
5 Tage, 1 Stunden, 54 Minuten, 15 Sekunden
Server muss neu gestartet werden
Nein
~
Am TV angeschlossen:
Iomega ScreenPlay TV Link Director Media Player, USB 2.0, Ethernet, HDMI
Quelle=> http://www.amazon.de...hernet/dp/B002UIZ0BE

Media Receiver 303
Quelle:http://www.telekom.de/privatkunden/geraete-und-zubehoer/entertain-hardware/media-receiver-303-schwarz
~
TV
LG 42" Class 1080p LED TV (41.9" diagonal)
Quelle=> http://www.lg.com/us/tvs/lg-42LN5300-led-tv
~
Alles läuft über ein Philips 5.1 Home Entertainment-System
Quelle=> http://www.philips.de/c/21-home-entertainment/dvd-htd3510_12/prd/

Das soviel zu meiner Hardware.
Komme ich nun zu einen kurzen Erfahrungsbericht.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Server, kann ich heute sagen, das soweit fast alles funktioniert und ich bis jetzt den Kauf nicht bereue.
Streaming über den Iomega ScreenPlay TV Link Director sei es Bilder, Musik oder auch Videos, werden ohne Verlust wieder gegeben.
Das Gehäuse vom Server wird unter Volllast knapp handwarm.

Der Server ist an einen Netzwerkhub angeschlossen, der wiederrum an einen Speedport W724V angeschlossen ist
Quelle Speedport: http://www.reichelt....mD1rsCFU5a3godWTsAdQ

Administriert wird der NAS-Server über ein
system
Mit Betriebssystem Windows 7 64Bit / Pro.

~
Erreichbarkeit des Server über ein Samsung Galaxy S3 ohne Probleme.
Quelle Samsung: http://www.samsung.c...hones/GT-I9300MBDDBT

Nur leider habe ich da noch ein Problem mit der Wiedergabe der Musik und auch Videos.
Diese laufen an und bleiben nach ca. 10, Sek. stehen. Wobei ich aber denke, es liegt am Player vom S3

~~~~~~~~~~~
Was habe ich noch vor?
~ Free DYNDNS eingerichtet und darüber soll der Server von aussen erreichbar sein.
Hierzu gibt es dann zu einen späteren Zeitpunkt aber noch genaue Infos.

Wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr.

LG
Slickback
King_M.
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 30. Dez 2013, 20:52
Nabend zusammen,

folge der Diskussion seit ein paar Tagen und benötige jetzt aber auch nochmals Unterstützung.

NAS ist erreichbar im Netz, über das Tool von Medion und Dateien habe ich auch schon draufgeschoben bzw. über den TV Filme geschaut/Musik gehört.

Aber, ich schnalle das nicht so ganz mit den Freigaben. Ich möchte im LAN, dass alles freigegeben ist (ausser Admin), aber auch gern einen speziellen Ordner über Webzugriff freigeben. D.h. also ich erstelle einen neuen User z.B. "Test". Nur wie kann ich jetzt einem Ordner sagen, dass User "Test" von draussen auf den Ordner zugreifen darf? Im Router habe ich die Portfreigabe für den NAS eingerichtet, so dass ein Zugriff von aussen (DynDNS-Adresse habe ich auch) funktionieren müsste.

Was heisst dieses publizieren genau? Verfügbar machen im LAN? Was ist denn, wenn ich den Ordner publiziere, aber die Medientypen deaktiviere? Sehe ich dann Ordner ohne Inhalt oder was?

Und, gibt es nur die 5 Hauptordner und dann darunter meine "manuellen"? Ich dachte, ich mache einen Ordner "Gast", dem ich dann ich o.g. Zugriff gewähren wollte. Das widerspricht aber dann der Logik mit dem publizieren oder? Ich kann ja nicht Videos nehmen, denn in den Unterordnern kann ich gar keine Berechtigungen mehr setzen - Feld ist grau im Datei-Browser / Freigegebene Ordner in allen Unterordnern...

Ach ja, und mein NAS stürzt ab, sobald ich größere Mengen mp3s daraufziehe (mache ich über den Explorer). Habe aber bei Twonky auch nicht das scanintervall geändert.

Wäre toll, wenn Ihr mir gerade wegen der Freigaben mal "aufs Pferd" helfen könntet.

Danke und Gruß,
M.


[Beitrag von King_M. am 30. Dez 2013, 20:59 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#45 erstellt: 30. Dez 2013, 21:45

King_M. (Beitrag #44) schrieb:
Was heisst dieses publizieren genau?


Das definiert die Freigaben, auf die der Twonky-Media Server zugreifen und welche Medieninhalte er in welchen Freigaben erwarten darf.

Mit dem was Du vorhast hat dies Publizieren nichts zu tun.

Melde Dich als admin an, erstelle eine neue "Freigabe" (Ordner) , gehe zur Benutzerverwaltung, lege dort den gewünschten Benutzer mit Namen und Passwort an und erteile ihm die Rechte auf diese Freigabe.

Näheres auf Seite 22, Kapitel 9.2 (erste Schritte für Administratoren) und ab Seite 88 unter Netzwerkfreigaben und Benutzerliste.

Meines Wissens spielt es dann bei der Anmeldung des Benutzers, der nur diese eine Freigabe kennen darf, keinen Unterschied ob er innerhalb des lokalen Netzwerks zugreift oder von aussen per Dyndns ( Habe ich aber noch nicht getestet)


[Beitrag von EiGuscheMa am 30. Dez 2013, 21:49 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#46 erstellt: 30. Dez 2013, 21:47

King_M. (Beitrag #44) schrieb:
Ach ja, und mein NAS stürzt ab, sobald ich größere Mengen mp3s daraufziehe (mache ich über den Explorer). Habe aber bei Twonky auch nicht das scanintervall geändert.


Das muss Du unbedingt auf "0" setzen wenn Du den Transport per Explorer machst. Am Besten alle mp3 noch einmal von vorn übertragen

Und dann von Hand das erneute Scannen der Inhalte anstoßen. Kann dann aber bei sehr vielen mp3 ein Weilchen dauern. Währenddessen kannst Du aber über den Twonky-Status sehen wie weit er schon gekommen ist


[Beitrag von EiGuscheMa am 30. Dez 2013, 21:52 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 07. Jan 2014, 12:35
Moin moin, melde mich auch mal wieder zu Worte.
Hoffe ihr seit noch alle zufrieden mit dem NAS von Medion.

Mein NAS läuft jetzt seit 13 Tagen ohne Probleme zu machen, alles klappt im Heimnetzwerk einfach super.

Jetzt komme ich aber zu meinem Vorhaben, welches einfach nicht so klappen will.
Ich möchte von aussen per handy oder etc. auf meinen Server zugreifen, aber mein Router hat mal wieder die Portweiterleitung rausgeschmissen.

Hat wer von euch diese Funktion erfolgreich einrichten können?
DynDNS liegt bei mir vor und auch im Router aktiv.

Bräuchte also Hilfe für die Ports, die frei sein sollten und wie die Verbindung dann von aussen z.B. per Handy läuft.

Schon mal Danke für eure Hilfe.

LG
Slickback
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 15. Jan 2014, 02:25
Keiner ne Idee?
Mein NAS ist von aussen trotz DynDNS nicht erreichbar.
King_M.
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 19. Jan 2014, 13:08
Hi,

hab ich bisher nicht getestet. Habe in der Fritzbox ne Portweiterleitung drin und dyndns etc hab ich auch alles.

Ich teste mal die Tage und sage Bescheid.

Gruß,
M.
King_M.
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 20. Jan 2014, 21:30
so, komme auf den NAS drauf. Habe die Portweiterleitung (heisst "HTTP-Server" Port 80) in der Fritzbox entsprechend eingestellt und komme dann direkt auf die Medion NAS Oberfläche zum login. Den an der Fritzbox eingerichteten USB-Speicher als NAS erreiche ich auch weiter über https. Also alles roger.

M.


[Beitrag von King_M. am 20. Jan 2014, 21:33 bearbeitet]
Slickback
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 21. Jan 2014, 03:22
Hallo,

ich habe es heute auch geschafft.
Komme direkt per Browser über http oder ftp auf mein NAS.

Was ich jetzt noch erreichen möchte ist, wenn ich per ftp drauf bin und auf meine Musik gehe, soll z.B. ein ganzes Album abgespielt werden, momentan spielt er nur das ausgewählte Lied ab.

Gehe ich per http auf meinen NAS muss ich mich als Admin einlogen und dann wird mir wie auf dem PC, die Playzone angezeigt.
Anklicken lässt sich leider nichts.
Getestet mit dem Handy S3
Ich vermute mal, es liegt am Port für's Mediastreaming, der muss wohl noch im Router weitergeleitet werden, muss ich mal testen.

Aber bis hier hin, muss ich sagen, läuft alles perfekt.

Gruß
Slickback
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Medion P89660 / md 86979
Slickback am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  3 Beiträge
NAS Aldi MD 86979
nemo2000 am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  14 Beiträge
Kaufentscheidung MEDION® LIFE® P89631 (MD 86729)
jcw76 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  2 Beiträge
Medion X88300 (MD 90245) 2x6 TB NAS
EiGuscheMa am 30.07.2016  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  21 Beiträge
Medion NAS System speed problem!
Risk270 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  55 Beiträge
Filme von Medion NAS Server P89630 auf Samsung LE40C630 Fernseher wiedergeben
Anni1982 am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  2 Beiträge
NAS für große Musiksammlung
smul am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.12.2013  –  5 Beiträge
Runeaudio oder Volumio
trudhil am 20.12.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.107 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHueHifiMqa
  • Gesamtzahl an Themen1.492.093
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.368.077

Hersteller in diesem Thread Widget schließen