Erfahrungsbericht DVB-C over IP mit Elgato EyeTV Netstream 4C

+A -A
Autor
Beitrag
Effe101
Neuling
#1 erstellt: 23. Dez 2015, 14:56
Hallo,
ich möchte hier, ich hoffe bin im richtigen Unterforum gelandet, meine Erfahrung mit dem Elgato EyeTV Netstram 4C berichten und über die Probleme, die bei der Einrichtung erfolgt sind.

Das Gerät habe ich bei Amazon bestellt, die Bestellung über Amazon lief reibungslos wie immer. Zwei Tage später war der Netstream 4c bei mir.

Gleich mal das Paket und die Verpackung geöffnet. Mitgeliefert wurde:
- EyeTV Netstream 4c
- Netzteil
- Ethernetkabel
- Schrauben und Dübel um den Netstream 4c an einer Wand zu befestigen
- Quick Start Guide

--> Es fehlt leider ein Antennenkabel und eine gescheite Anleitung. Antennenkabel hatte ich noch eins zu Hause, aber eine ausführliche Anleitung konnte ich leider auch im Netz nicht finden.

Jetzt den Netstream 4c angeschlossen, wie im Quick Start Guide beschrieben
1 mit Antennkabel von der Dose in den Netstream
2 mit Ethernetkabel vom Netstream in den W-Lan Router (bin Kabel Deutschland Kunde und hab noch ein extra Hitron Modem, das Ethernetkabel muss aber in den W-Lan Router (Linksys WRT 160N V3) nicht in das Modem)
3 den Netstream mittels Netzteil an den Strom anschließen
4 Elgato EyeTV Netstream 4c einschalten

Um das Signal des Netstream 4C empfangen zu können benötigt man für Smartphons eine eigene App, diese gibt es für IOS und Android, für den PC muss man sich von der Elgato Homepage das Terratec Home Cinema runterladen und mit der Seriennummer auf dem Quick Start Guide freischalten

--> Die Android App ist momentan (stand 23.12.2015) noch nicht mit Android ab 6.0 kompatibel
--> Es ist wichtig, das Terratec Home Cinema von der Elgato Seite zu laden, denn dies ist eine spezielle Version für den Netstream 4c


....und jetzt begann der große Kampf.

Der Netstream 4C fuhr ordnungsgemäß hoch und als die grüne LED am Netstream leuchtete hätte es theoretisch losgehen können. Ich startete die App an meinem Android Tablet (Android 4.2.2.), die App konnte kein Gerät finden. Dann startete ich das Terratec Home Cinema, auch hier wurde kein Gerät gefunden. Also griff ich mittels Browserfenster auf meinen W-LAn Router zu, hier wurde der Nestream 4c als DHCP Client mit eigener IP geführt, aber er stand nicht bei den aktiven Clients. Naja hab viel rum probiert, aber nichts hat geholfen. Hab auch versucht den Netstream vom Laptop aus an zu pingen aber dies funktionierte auch nicht. Also dachte ich, der Netstream 4c ist defekt.
Um zu testen, ober ich wirklich defekt ist bin ich zu nem Freund gefahren und hab den Netstream dort wieder genau so eingerichtet wie bei mir. Mein Kumpel ist nicht bei Kabel Deutschland und benutzt eine Fritzbox. Nach dem einschalten, des Netstreeams war die Erwartung groß, mein Kumpel öffnete an seinem Android Handy (Android 4.4.2) die App und der Netstream wurde sofort erkannt. In der App kam soft eine Meldung, dass ein Firmwareupdate benötigt wird, dies haben wir gemacht, danach konnten wir auf seinem Smartphone den Sendersuchlauf durchführen und einwandfrei alle Sender ansehen.
Also wieder nach Hause gefahren, Netstream wieder angeschlossen und jetzt fand sowohl mein Tablet als auch der PC den Netstream und es konnte ein Sendersuchlauf durchgeführt werden. Warum es jetzt bei mir auch geht, weiß ich nicht ich vermute es hat was mit dem FW- Update zu tun
Sollte der Netstream also nicht im Netzwerk gefunden werden, denke ich, hängt es mit der veralteten FW des Netstreams zusammen. Hier vielleicht nen Kumpel suchen, der ne Fritzbox hat und das FW Update mit der App durchführen.

--> FW-Update funktioniert nur mit der mobilen App nicht mit dem PC und nicht mit einem Mac
--> Solltet Ihr das Signal des Netstream 4C nicht finden können, versucht es doch auch noch in einem anderen Netztwerk um evtl. hier das FW Update durch zu führen


Nach abgeschlossenem Sendersuchlauf am Tablet waren dann auch alle Programme vorhanden, aber das Bild ruckelte extrem und konnte so eigentlich nicht genutzt werden.
Der Sendersuchlauf am PC konnte nicht alle Sender finden (RTL,Sat1,ORF1 wurden nicht gefunden), aber auch hier ruckelten die gefundenen Sender extrem und waren nicht wirklich nutzbar.
Dann den letzten Versuch unternommen, die Netstream App am Handy meiner Freundin (S4 mini Android 4.2.2.) installiert. Auf ihrem Handy wurden alle Sender gefunden und es lief perfekt.
Also dachte ich mir es kommt einfach ein zu schlechtes Signal vom W-Lan Router am Tablet und PC an, oder die beiden können das Signal einfach nicht so gut verarbeiten.
Durch Zufall hatte ich noch einen W-Lan Repeater rum liegen, also einfach mal den Repeater in einer Steckdose (direkt neben dem W-Lan Router) eingesteckt, eingerichtet und mein Tablet und PC mit dem Repeater Verunden (hier kann man ja nen eingen Netzwerknamen für den Repeater vergeben) und nicht mit dem Signal des Routers. Keine Ahnung warum aber jetzt liefen die vorhandenen Programme auf dem Tablet und auf dem PC auch ruckelfrei. Anschliesen mal nen Speedtest durchgeführt, einmal übers Repeater Netz und einmal übers Router Netz. Beide Ergebnisse waren vergleichbar, der Repeater war jetzt nicht deutlich schneller waren beide sehr gleicht.
Also muss es am Signal liegen, dass der Router aussenden liegen. Daher werde ich die Tage mal noch nen anderen Router aus probieren.
Auch das Problem mit den nicht gefunden Sendern konnte ich lösen, es gibt bei den Einstellungen des Elgato Home Cinema in der Karteikarte Sendersuche ein Drop Down Menü in der er die Option "Einzelne Frequenz scannen" gibt. Hier einfach die Frequenz, Symbolrate und Modularität der fehlenden Sender eingeben und suchen lassen. Bei mir wurden dann alle Sender auf dieser Frequenz gefunden auch die fehlenden.

--> Sollte das Terratec Home Cinema nicht alle Sender finden, gibt es auch nen manuellen Suchlauf

So jetzt läuft es wie es laufen soll. Es gibt nur noch eine Hürde, die der Netstream bewältigen muss. Ich möchte in Zukunft auch über das WLAN Signal des Netstreams auf einem TV empfangen. Hierzu gibt es (bisher nur von Panasonic) spezielle TV Geräte, die einen eingebauten DVB>IP Client haben. Dies möchte ich nächste Woche KW 53 2015 mal ausprobieren, werde dann wieder berichten. Auch ob sich was geändert hat, wenn ich nen anderen W-Lan Router verwende.

Hoffe es war einigermaßen verständlich.
Effe101
Neuling
#2 erstellt: 24. Dez 2015, 14:36
[EDIT 24.12.15]
Also es lag doch an meinem alten Router Linksys WRT 160N, ab jetzt nen neuen W-Lan Router dran Belkin 750N DB. Jetz läuft alles flüssig auch ohne Repeater.
Effe101
Neuling
#3 erstellt: 13. Jan 2016, 16:36
[EDIT 13.01.2016] Verbindung mit TV

Hab jetzt vor kurzem versucht einen Panasonic Viera TV, der DVB via IP unterstützt mit dem Netstream 4c zu verbinden. Also bin ich nach Anleitung des Panasonic vorgegangen, aber der Panasonic, konnte den Netstream 4c als Server nicht finden. Werksreset des Panasonic hat nichts geholfen und der "normale" Panasonic Support leider auch nicht.
Danke eines Freundes, der auch in TV/Hi-Fi Sparte arbeitet, hatten wir dann Kontakt mit einem sehr kompetenten Panasonic Mitarbeiter, der uns erklärte, dass es evtl. an dem Elgato Firmware Update liegen könnte, dann müsste der Panasonic den Netstream 4c finden, allerdings wird dann die Elgato App und die Verbindung über den PC nicht mehr funktionieren.
Also den Elgato Netstream 4c auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und versucht ihn mit dem Panasonic zu verbinden. Der Panasonic konnte jetzt den Netstream 4c als Server finden und es konnte auch ein Sendersuchlauf durchgeführt werden. In nem kleinen Test, sah soweit alles gut aus, der große Test, kommt nächste Woche wie stabil alles läuft.
Verbindet man sich aber nun mit der Android-App mit dem Netstream 4c, dann wird man aufgefordert das bekannte FW-Update zu installieren, dies kann man aber Abbrechen, und es läuft mit der Android-App trotzdem. Obs am PC auch läuft, wird auch erst nächste Woche getestet.
Bei einem weiteren Kurztest, konnte parallel auf zwei Panasonic TVs und einem Android Handy je ein anderer TV Sender angeschaut werden.
Effe101
Neuling
#4 erstellt: 10. Feb 2016, 11:17
[EDIT 10.02.2016]
Gestern 4 Stunden am Stück nur über dvb to IP TV geschaut, sowohl ein Fußballspiel als auch nen Film. Es gab keinerlei Probleme. Es gab zwischen drin mal ein zwei Ruckler, die waren aber im Millisekunden Bereich und störten nicht (kommen bei Sat und Kabel ja auch mal vor). Bin bis jetzt sehr zu frieden.
Umschaltzeiten sind auch akzeptabel, liegt nicht auf dem Niveau von Sat oder Kabel, aber die sind wirklich in Ordnung.
TV Guide, HbbTV läuft auch. Es ist wirklich als ob man ein Antennenkabel dran hätte.
Einziges kleines Manko, mit dem ich aber super leben kann, beim Einschalten des TV's dauert es ne gute Minute bis die Verbindung mit dem Elgato aufgebaut wird und man ein Bild hat. Steht die Verbindung, ist alles bestens.
Verbindet man sich jetzt mit dem PC zum Elgato, wird man aufgefordert über die Smarphoneapp das Update zu installieren, aber auch hier kann man die Meldung wegklicken und ganz normal über das Terratec Home Cinema die Programme ansehen
fager
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2016, 17:59
Danke für das Teilen deiner Erfahrungen.

Eine Frage: wie groß ist dir Verzögerung? Also wieviel Sekunden hängt das Bild aufgrund des Elgato Umwegs hinterher. Könnte man im Videotext durch die Uhrzeit /Sekunden feststellen.
ukle
Stammgast
#6 erstellt: 12. Feb 2016, 08:43
Ich habe zwar "nur" die Sat-Version des Elegato EyeTV, aber wenn ich mir das Sat-Liveprogramm auf meinem Fernseher und gleichzeitig das EyeTV-programm am PC mit dem DVB-Viewer stummgeschaltet ansehe und den Tonversatz zum Bild auf dem PC beobachte, schätze ich deutlich unter einer Sekunde, eher 0,5s und das finde ich schon echt gut.
Man müsste nun noch untersuchen, wie hoch die Verzögerung wird, wenn auf einem Tablet oder Smartphone das Hardwaretranscoding des EyeTV genutzt wird. Das sollte länger dauern.
Ich werde das mal testen.
fager
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2016, 18:03
Danke für die Praxiserfahrung.

Hintergrund meiner Frage: ... die nächste Europa-/Weltmeisterschaft kommt bestimmt. Und nichts nervt mehr als die Nachbarn schon Sekunden vorher schreien zu hören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dvb-c Zentrale, evtl qnap oder Fritz DVB-c?
Simon.S am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  2 Beiträge
DVB-C Unitymedia / Fritzbox Repeater
*Bert* am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 20.09.2017  –  9 Beiträge
Fritzbox 6490 an normalem Glassfaser VDSL als SAT-IP Anlage
hefe am 27.12.2017  –  Letzte Antwort am 16.01.2018  –  3 Beiträge
Erfahrungsbericht Mezzmo Mediaserver
Nick_The_Master am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  9 Beiträge
Erfahrungsbericht: Eigenbau Dateiserver
Bumsfallera am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  6 Beiträge
USB over ETHERNET
DUSAG0211 am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  2 Beiträge
Koax Lan / Ethernet over Coax es tut sich wieder was
werpu am 28.03.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2018  –  91 Beiträge
Keine IP v4 Server erreichbar, IP v6 Server funktionieren
Rentner323 am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  2 Beiträge
Kein DHCP - IP 169.*.*.*
Darkage am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  3 Beiträge
speedTouch IP ändern
Chrisi100 am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedeasymarkt33
  • Gesamtzahl an Themen1.425.631
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.795

Hersteller in diesem Thread Widget schließen