Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Netzwerkproblem brauche Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
khadgar1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Feb 2016, 00:48
Hallo zusammen

Ich weiss nicht ob der Thread hier richtig aber ich denke es passt am besten hierher. Auch habe ich leider nichts ähnliches gefunden, falls es doch schon etwas zu diesem Thema gibt tuts mir Leid.
Meine Verlobte und ich besitzen beide eine Konsole die über den gleichen Router läuft. Nun haben wir sehr oft das Problem, das wenn beide online sind 1 Konsole eine offene NAT hat und die andere entweder Moderat oder Strict ist. Dies führt sehr oft dazu, das wir keine Games zusammen spielen können weil einer von uns beiden rausfliegt sobald der andere dem game joint. Noch schlimmer ist es wenn wir mit Freunden spielen möchten. Entweder man kann uns gar nicht joinen oder es fliegt ständig jemand raus.

Ich habe jetzt etwas rumgelesen und wie es scheint ist es nicht möglich für beide konsolen eine offene NAT zu haben, da dies technisch nicht möglich ist ( warum auch immer wenn man bedenkt das der mensch ins weltall fliegt aber es für so etwas keine lösung gibt). Meine einzige Möglichkeit wäre beim Provider eine zusätzliche Internetleitung zu mieten und jeden Monat doppelt zu zahlen was nicht gerade optimal ist. Nun habe ich gelesen das es noch die Möglichkeit gäbe bei einer Konsole eine feste IP anzugeben und auf dieser die Ports freischaltet und für die andere Konsole auch eine feste IP festlegt und ein DMZ einrichtet.

Mein Router kann das leider nicht und ich habe auch überhaupt keine Ahnung wie so etwas funktioniert da ich mich schon immer sehr schwer getan habe beim Thema Netzwerk.
Nun komme ich zu meiner eigentlichen Frage. Kann mir jemand einen Router mit einer guten Geschwindigkeit, guter Qualität, den Funktionen die ich benötige empfehlen. Da ich da ein totaler Anfänger bin, wäre es super wenn der Router auch sehr benutzfreundlich wäre.

Wir wären euch echt dankbar wenn ihr uns da helfen könntet.

Grüsse
real_Lucky
Stammgast
#2 erstellt: 08. Feb 2016, 11:39
Hi,

ich würde ja gerne helfen, aber dazu brauche ich mal ein paar Erklärungen:

Was heißt das?
" ... wenn beide online sind 1 Konsole eine offene NAT hat und die andere entweder Moderat oder Strict ist...."

Was heißt das?
"... sobald der andere dem game joint. ..."

Was meinst Du dami?
"... und ein DMZ einrichtet. ..."

Gruß
Lucky
promocore
Inventar
#3 erstellt: 08. Feb 2016, 13:55
Betrifft die PS4:

NAT Typ 1 (offen): Die PlayStation 4 ist per Modem direkt mit dem Internet verbunden, ohne dass ein Router oder eine Firewall zwischengeschaltet ist. Die direkte Verbindung per Modem ist aus Sicherheitsgründen nicht wirklich empfehlenswert, kommt heutzutage aber ohnehin nur noch selten vor.

NAT Typ 2 (mittel): Die PlayStation 4 ist mit einem optimal konfigurierten Router mit dem Internet verbunden. Alle Dienste werden uneingeschränkt übertragen und die Verbindung mit dem Internet funktioniert reibungslos.

NAT Typ 3 (strikt): Der Router ist so “undurchlässig” konfiguriert, dass bestimmte Dienste durch die Firewall blockiert werden. Dadurch kommt es zu Problemen mit dem Playstation Network und bei Spielen mit Online-Komponente.



Wenn du keine anderen Ports sowohl für TCP und UDP in der PS4 einstellen kannst, wirst du das Problem hinter einem NAT Router nicht lösen könne.
Denn der Router kann nur die Portweiterleitung eines Ports nur zu einem Ziel (PS4) machnen.

Eine einfache Lösung wäre hier IP V6. Dies muss sowohl dein Provider, Router und PS4 unterstützen.


Ein DMZ bringt leider auch nicht die Lösung, was ja bei den einfachen Routern wie Fritzbox und Co keine DMZ ist, sonder ein Exposed Host.


[Beitrag von promocore am 08. Feb 2016, 13:56 bearbeitet]
khadgar1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Feb 2016, 14:25

promocore (Beitrag #3) schrieb:
Betrifft die PS4:

NAT Typ 1 (offen): Die PlayStation 4 ist per Modem direkt mit dem Internet verbunden, ohne dass ein Router oder eine Firewall zwischengeschaltet ist. Die direkte Verbindung per Modem ist aus Sicherheitsgründen nicht wirklich empfehlenswert, kommt heutzutage aber ohnehin nur noch selten vor.

NAT Typ 2 (mittel): Die PlayStation 4 ist mit einem optimal konfigurierten Router mit dem Internet verbunden. Alle Dienste werden uneingeschränkt übertragen und die Verbindung mit dem Internet funktioniert reibungslos.

NAT Typ 3 (strikt): Der Router ist so “undurchlässig” konfiguriert, dass bestimmte Dienste durch die Firewall blockiert werden. Dadurch kommt es zu Problemen mit dem Playstation Network und bei Spielen mit Online-Komponente.



Wenn du keine anderen Ports sowohl für TCP und UDP in der PS4 einstellen kannst, wirst du das Problem hinter einem NAT Router nicht lösen könne.
Denn der Router kann nur die Portweiterleitung eines Ports nur zu einem Ziel (PS4) machnen.

Eine einfache Lösung wäre hier IP V6. Dies muss sowohl dein Provider, Router und PS4 unterstützen.


Ein DMZ bringt leider auch nicht die Lösung, was ja bei den einfachen Routern wie Fritzbox und Co keine DMZ ist, sonder ein Exposed Host.


Also bei uns ist es ja oft so das eine konsole ( meistens die die zuerst eingeschaltet wurde ) eine offene NAT hat während die zweite NAT 2 (moderate) hat. Laut deiner Beschreibung sollte es eigentlich problemlos möglich sein mit Freunden usw zusammen zu spielen da die Firewall bei solchen NAT typen keine Probleme bereitet. Warum treten dann die oben erwähnten Probleme dennoch auf?
Manchmal hilft es einen Router Neustart zu machen aber das ist auch nicht gerade eine optimale Lösung. Eine Lösung muss es doch auch geben (hoffe ich) denn es gibt denke ich mal so viele Haushalte die mehrere Konsolen über den gleichen Router laufen lassen.
Es ist einfach nur deprimierend wenn man nach der Arbeit noch ein wenig zusammen spielen möchte, man aber erstmal eine Stunde braucht bis es überhaupt funktioniert...

Könntest du mir bitte erklären was dieses IP V6 ist?

Grüsse
khadgar1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Feb 2016, 14:31

real_Lucky (Beitrag #2) schrieb:
Hi,

ich würde ja gerne helfen, aber dazu brauche ich mal ein paar Erklärungen:

Was heißt das?
" ... wenn beide online sind 1 Konsole eine offene NAT hat und die andere entweder Moderat oder Strict ist...."

Was heißt das?
"... sobald der andere dem game joint. ..."

Was meinst Du dami?
"... und ein DMZ einrichtet. ..."

Gruß
Lucky



1) naja wenn meine Verlobte mit ihrer Konsole online ist und ich mit meiner

2) zB wir möchten ein Game zusammen spielen. 1 Person öffnet eine Lobby und im Normalfall ist es dann so das zB wenn meine Verlobte eine Lobby öffnet ich erst gar nicht beitreten kann oder einer von uns beiden während des spielens ständig aus dem Game geschmissen wird.

3) DMZ ist soweit ich weiss wenn man für ein Gerät die Firewall komplett ausstellt. Ich dachte mir das wenn ich an einer Konsole alle Ports freischalte und sie dadurch eine offene NAT hat und bei der anderen Konsole ein DMZ einrichte wäre das Problem gelöst. Ich denke wenn eine Konsole ohne Firewall läuft ist es nicht so tragisch da mit ihr eh nur gespielt wird.

Grüsse
promocore
Inventar
#6 erstellt: 08. Feb 2016, 15:02

khadgar1 (Beitrag #4) schrieb:

promocore (Beitrag #3) schrieb:
Betrifft die PS4:

NAT Typ 1 (offen): Die PlayStation 4 ist per Modem direkt mit dem Internet verbunden, ohne dass ein Router oder eine Firewall zwischengeschaltet ist. Die direkte Verbindung per Modem ist aus Sicherheitsgründen nicht wirklich empfehlenswert, kommt heutzutage aber ohnehin nur noch selten vor.

NAT Typ 2 (mittel): Die PlayStation 4 ist mit einem optimal konfigurierten Router mit dem Internet verbunden. Alle Dienste werden uneingeschränkt übertragen und die Verbindung mit dem Internet funktioniert reibungslos.

NAT Typ 3 (strikt): Der Router ist so “undurchlässig” konfiguriert, dass bestimmte Dienste durch die Firewall blockiert werden. Dadurch kommt es zu Problemen mit dem Playstation Network und bei Spielen mit Online-Komponente.



Wenn du keine anderen Ports sowohl für TCP und UDP in der PS4 einstellen kannst, wirst du das Problem hinter einem NAT Router nicht lösen könne.
Denn der Router kann nur die Portweiterleitung eines Ports nur zu einem Ziel (PS4) machnen.

Eine einfache Lösung wäre hier IP V6. Dies muss sowohl dein Provider, Router und PS4 unterstützen.


Ein DMZ bringt leider auch nicht die Lösung, was ja bei den einfachen Routern wie Fritzbox und Co keine DMZ ist, sonder ein Exposed Host.


Also bei uns ist es ja oft so das eine konsole ( meistens die die zuerst eingeschaltet wurde ) eine offene NAT hat während die zweite NAT 2 (moderate) hat. Laut deiner Beschreibung sollte es eigentlich problemlos möglich sein mit Freunden usw zusammen zu spielen da die Firewall bei solchen NAT typen keine Probleme bereitet. Warum treten dann die oben erwähnten Probleme dennoch auf?
Manchmal hilft es einen Router Neustart zu machen aber das ist auch nicht gerade eine optimale Lösung. Eine Lösung muss es doch auch geben (hoffe ich) denn es gibt denke ich mal so viele Haushalte die mehrere Konsolen über den gleichen Router laufen lassen.
Es ist einfach nur deprimierend wenn man nach der Arbeit noch ein wenig zusammen spielen möchte, man aber erstmal eine Stunde braucht bis es überhaupt funktioniert...

Könntest du mir bitte erklären was dieses IP V6 ist?

Grüsse



Ich muss mich korrigieren, die Portänderung würde auch nur einen Teilerfolg bringen, denn Serverseitig sind ja die Ports fest definiert.


Zum Problem:

Netzwerktechnik kann man gut mit Adressen vergleichen.
Der Straßenname ist deine IP Adresse, die du von deinem Provider zugeteilt bekommst.
Die Hausnummern sind die Ports.

In deinem Fall gibt es nun mehrere Hausnummern auf der Straße, die doppelt sind.
Soll nun ein Paket geliefert werden, gibt der Postbote das Paket dort ab, wo ihm die Hausnummer als erstes auffällt, das andere Haus hat dann Pech gehabt.

Die Portweiterleiting in deinem Router definiert jetzt genau, zu welchem Haus das Paket kommen soll, auch wenn es mehrere Hausnummern gibt.


IP V6 bietet mehr Adressen als IP V4 und benötigt kein NAT für das lokale Netzwerk.
Jeder PC im Netzwerk kann eindeutig aus dem Internet angesprochen werden.
Das wäre jetzt das gleiche, als wenn du dir x Fach DSL Leitungen von deinem Provider geben lassen würdest.

Evt muss man hierfür sich vom Provider mehrere IP V6 Adressen geben lassen.

Genaueres kann ich dir dazu nicht sagen, da ich selber kaum mit IPV6 arbeite, aber Google und dein Provider helfen da bestimmt weiter.
khadgar1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Feb 2016, 15:25

promocore (Beitrag #6) schrieb:

khadgar1 (Beitrag #4) schrieb:

promocore (Beitrag #3) schrieb:
Betrifft die PS4:

NAT Typ 1 (offen): Die PlayStation 4 ist per Modem direkt mit dem Internet verbunden, ohne dass ein Router oder eine Firewall zwischengeschaltet ist. Die direkte Verbindung per Modem ist aus Sicherheitsgründen nicht wirklich empfehlenswert, kommt heutzutage aber ohnehin nur noch selten vor.

NAT Typ 2 (mittel): Die PlayStation 4 ist mit einem optimal konfigurierten Router mit dem Internet verbunden. Alle Dienste werden uneingeschränkt übertragen und die Verbindung mit dem Internet funktioniert reibungslos.

NAT Typ 3 (strikt): Der Router ist so “undurchlässig” konfiguriert, dass bestimmte Dienste durch die Firewall blockiert werden. Dadurch kommt es zu Problemen mit dem Playstation Network und bei Spielen mit Online-Komponente.



Wenn du keine anderen Ports sowohl für TCP und UDP in der PS4 einstellen kannst, wirst du das Problem hinter einem NAT Router nicht lösen könne.
Denn der Router kann nur die Portweiterleitung eines Ports nur zu einem Ziel (PS4) machnen.

Eine einfache Lösung wäre hier IP V6. Dies muss sowohl dein Provider, Router und PS4 unterstützen.


Ein DMZ bringt leider auch nicht die Lösung, was ja bei den einfachen Routern wie Fritzbox und Co keine DMZ ist, sonder ein Exposed Host.


Also bei uns ist es ja oft so das eine konsole ( meistens die die zuerst eingeschaltet wurde ) eine offene NAT hat während die zweite NAT 2 (moderate) hat. Laut deiner Beschreibung sollte es eigentlich problemlos möglich sein mit Freunden usw zusammen zu spielen da die Firewall bei solchen NAT typen keine Probleme bereitet. Warum treten dann die oben erwähnten Probleme dennoch auf?
Manchmal hilft es einen Router Neustart zu machen aber das ist auch nicht gerade eine optimale Lösung. Eine Lösung muss es doch auch geben (hoffe ich) denn es gibt denke ich mal so viele Haushalte die mehrere Konsolen über den gleichen Router laufen lassen.
Es ist einfach nur deprimierend wenn man nach der Arbeit noch ein wenig zusammen spielen möchte, man aber erstmal eine Stunde braucht bis es überhaupt funktioniert...

Könntest du mir bitte erklären was dieses IP V6 ist?

Grüsse



Ich muss mich korrigieren, die Portänderung würde auch nur einen Teilerfolg bringen, denn Serverseitig sind ja die Ports fest definiert.


Zum Problem:

Netzwerktechnik kann man gut mit Adressen vergleichen.
Der Straßenname ist deine IP Adresse, die du von deinem Provider zugeteilt bekommst.
Die Hausnummern sind die Ports.

In deinem Fall gibt es nun mehrere Hausnummern auf der Straße, die doppelt sind.
Soll nun ein Paket geliefert werden, gibt der Postbote das Paket dort ab, wo ihm die Hausnummer als erstes auffällt, das andere Haus hat dann Pech gehabt.

Die Portweiterleiting in deinem Router definiert jetzt genau, zu welchem Haus das Paket kommen soll, auch wenn es mehrere Hausnummern gibt.


IP V6 bietet mehr Adressen als IP V4 und benötigt kein NAT für das lokale Netzwerk.
Jeder PC im Netzwerk kann eindeutig aus dem Internet angesprochen werden.
Das wäre jetzt das gleiche, als wenn du dir x Fach DSL Leitungen von deinem Provider geben lassen würdest.

Evt muss man hierfür sich vom Provider mehrere IP V6 Adressen geben lassen.

Genaueres kann ich dir dazu nicht sagen, da ich selber kaum mit IPV6 arbeite, aber Google und dein Provider helfen da bestimmt weiter.


Danke für die Idiotenbeschreibung haha. Aber so war die Beschreibung super da ich echt keine Ahnung von der Materie habe und mich damit schon immer schwer getan habe. Werde mal beim Provider anrufen und mich erkundigen

"upc cablecom führt schrittweise IPv6 DS-Lite ein. Dies bedeutet, dass alle Kunden einen öffentlichen IPv6-Adressbereich und einen privaten IPv4-Adressbereich erhalten"

Dies habe ich gerade gefunden. So etwas würde mir nicht helfen da ich einen privaten IPv6 Adressbereich brauche und keinen öffentlichen oder?


[Beitrag von khadgar1 am 08. Feb 2016, 15:38 bearbeitet]
promocore
Inventar
#8 erstellt: 08. Feb 2016, 17:39
Du könntest in beiden PS4 Geräten schauen, ob du IP V4 abschalten kannst. Normalerweise sollten die Geräte dann über IP v6 online sein. Danach sollten beide den NAT Typ offen haben.

Falls das nicht geht, würde ich beim Provider anrufen und nachfragen wie deine Endgeräte IP V6 Adressen mit der Kabelhardware bekommen.


[Beitrag von promocore am 08. Feb 2016, 17:41 bearbeitet]
khadgar1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Feb 2016, 18:18

promocore (Beitrag #8) schrieb:
Du könntest in beiden PS4 Geräten schauen, ob du IP V4 abschalten kannst. Normalerweise sollten die Geräte dann über IP v6 online sein. Danach sollten beide den NAT Typ offen haben.

Falls das nicht geht, würde ich beim Provider anrufen und nachfragen wie deine Endgeräte IP V6 Adressen mit der Kabelhardware bekommen.


Blöde Frage aber wo sehe ich denn ob meine ps4 Geräte über IPv4 laufen?

Noch kurz ne Frage zum Router. Ich wollte eh einen neuen kaufen da die Verbindungsqualität und Benutzfreundlichkeit nicht gerade top sind. Nun habe ich eben im MM den Netgear Nighthawk AC1900 Gaming Router gesehen. Taugt der was, was die Qualität und Anwenderfreundlichkeit angeht?
promocore
Inventar
#10 erstellt: 08. Feb 2016, 20:03

khadgar1 (Beitrag #9) schrieb:

promocore (Beitrag #8) schrieb:
Du könntest in beiden PS4 Geräten schauen, ob du IP V4 abschalten kannst. Normalerweise sollten die Geräte dann über IP v6 online sein. Danach sollten beide den NAT Typ offen haben.

Falls das nicht geht, würde ich beim Provider anrufen und nachfragen wie deine Endgeräte IP V6 Adressen mit der Kabelhardware bekommen.


Blöde Frage aber wo sehe ich denn ob meine ps4 Geräte über IPv4 laufen?

Noch kurz ne Frage zum Router. Ich wollte eh einen neuen kaufen da die Verbindungsqualität und Benutzfreundlichkeit nicht gerade top sind. Nun habe ich eben im MM den Netgear Nighthawk AC1900 Gaming Router gesehen. Taugt der was, was die Qualität und Anwenderfreundlichkeit angeht?


Technisch gesehen ist der Nighthawk sehr gut. Die GUI kenne ich nicht.

Die PS4 müsste sowas in den Netzwerkeinstellungen anzeigen. Hier müsste evt. auch einstellen können, ob IP V4 oder IP V6 genommen werden soll.
Genau kann ich es dir nicht sage, da ich keine PS habe.

Bei welchem Anbieter bist du denn und welche Hardware hast du aktuell zuhause wie angeschlossen?
khadgar1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Feb 2016, 20:37

promocore (Beitrag #10) schrieb:
Technisch gesehen ist der Nighthawk sehr gut. Die GUI kenne ich nicht.

Die PS4 müsste sowas in den Netzwerkeinstellungen anzeigen. Hier müsste evt. auch einstellen können, ob IP V4 oder IP V6 genommen werden soll.
Genau kann ich es dir nicht sage, da ich keine PS habe.

Bei welchem Anbieter bist du denn und welche Hardware hast du aktuell zuhause wie angeschlossen?


Ich bin bei upc cablecom (schweiz) und habe ein Thomson TWG870UG Router inklusive Modem. 1 Konsole läuft über WLAN und die andere über LAN. Beide Konsolen haben keine feste IP Adresse da es damals mehr Probleme mit fester IP verursacht hat. Habe wahrscheinlich etwas falsch gemacht aber für mich ist der Router sehr umständlich was die Konfiguration angeht.

Wenn ich bei Netzwerk einstellen bin kann ich nur die Standartsachen eingeben wie IP, DNS usw.

Ich habe mal noch 2 pics des Verbindungsstatus gemacht. Vielleicht steht es da und ich es sehe es nur nicht.


http://imgur.com/a/8uRim

http://imgur.com/pyv2zW4

Nächste blöde Frage Bezieht sich GUI auf die Benutzerfreundlichkeit?
KlangDerStille
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Feb 2016, 21:14
GUI bedeutet Graphical User Interface (Grafische Benutzeroberfläche) und hat selbstverständlich etwas mit Benutzerfreundlichkeit zu tun. Eine gute GUI ist benutzerfreundlich, eine schlechte benutzerfeindlich.

Laut Anleitung deines Routers (hier gefunden: http://www.primacom....m_Thomson_TWG870.pdf )
kann dieser sowohl Port-Weiterleitung, als auch DMZ-Host, womit sich die Probleme eigentlich beheben lassen müssten.
Hierfür sind natürlich feste IPs sehr von Vorteil. Hast du mal probiert, wie sich der Router verhält, wenn du in den Einstellungen der Konsolen die IP fest vergibst? Meine Fritz-Box bzw. deren DHCP Server (der verteilt die IP Adressen im Heimnetzwerk) akzeptiert das ohne zu murren.
khadgar1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Feb 2016, 21:35

KlangDerStille (Beitrag #12) schrieb:
GUI bedeutet Graphical User Interface (Grafische Benutzeroberfläche) und hat selbstverständlich etwas mit Benutzerfreundlichkeit zu tun. Eine gute GUI ist benutzerfreundlich, eine schlechte benutzerfeindlich.

Laut Anleitung deines Routers (hier gefunden: http://www.primacom....m_Thomson_TWG870.pdf )
kann dieser sowohl Port-Weiterleitung, als auch DMZ-Host, womit sich die Probleme eigentlich beheben lassen müssten.
Hierfür sind natürlich feste IPs sehr von Vorteil. Hast du mal probiert, wie sich der Router verhält, wenn du in den Einstellungen der Konsolen die IP fest vergibst? Meine Fritz-Box bzw. deren DHCP Server (der verteilt die IP Adressen im Heimnetzwerk) akzeptiert das ohne zu murren. :hail



Einen neuen Router bräuchte ich eh da der Thomson eine sehr schlechte Funkreichweite hat. Das einzige das ich bisher probiert hat war beiden Konsolen eine feste IP zuzuweisen aber dies hat leider nicht geholfen. DMZ hatte ich nicht probiert da ich mit dem GUI des Thomson nicht zurecht gekommen bin.

Aber laut promocore würde die sache mit dem DMZ mein Problem nicht lösen wenn ich das richtig verstanden habe
KlangDerStille
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Feb 2016, 21:44
Die Funkreichweite kann man mit sogenannten "Repeatern" ausbauen, sodass nicht zwangsläufig ein neuer Router her muss.

Ob es sich bei dem DMZ-Feature nun nur um einen Exposed-Host handelt oder nicht, spielt für die Problembehebung keine Rolle.
Echt DMZ: Der Rechner/die Konsole, der/die als DMZ eingerichtet wurde, kann selbst nicht ins Heimnetzwerk eingreifen, ist also abgeschottet aber aus dem Internet hingegen voll erreichbar.
Ein Exposed Host hingegen kann ins eigene Netzwerk zugreifen.

Also: Feste IPs für die Konsolen verteilen (hast du ja anscheinend schon gemacht und geschafft) und dann DMZ einstellen. Steht im Handbuch, das ich dir verlinkt habe, auf Seite 53. Sehe aber gerade, dass man da offensichtlich nur EIN Endgerät als DMZ konfigurieren kann. In diesem Fall müsstest du also versuchen, die andere Konsole mit Portweiterleitungen (und das sind einige!) ordentlich ins PSN einzubinden. Ggf. wäre ein neuer Router dann doch die bessere, weil stressfreiere Wahl.


[Beitrag von KlangDerStille am 08. Feb 2016, 21:45 bearbeitet]
khadgar1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Feb 2016, 21:56

KlangDerStille (Beitrag #14) schrieb:
Die Funkreichweite kann man mit sogenannten "Repeatern" ausbauen, sodass nicht zwangsläufig ein neuer Router her muss.

Ob es sich bei dem DMZ-Feature nun nur um einen Exposed-Host handelt oder nicht, spielt für die Problembehebung keine Rolle.
Echt DMZ: Der Rechner/die Konsole, der/die als DMZ eingerichtet wurde, kann selbst nicht ins Heimnetzwerk eingreifen, ist also abgeschottet aber aus dem Internet hingegen voll erreichbar.
Ein Exposed Host hingegen kann ins eigene Netzwerk zugreifen.

Also: Feste IPs für die Konsolen verteilen (hast du ja anscheinend schon gemacht und geschafft) und dann DMZ einstellen. Steht im Handbuch, das ich dir verlinkt habe, auf Seite 53. Sehe aber gerade, dass man da offensichtlich nur EIN Endgerät als DMZ konfigurieren kann. In diesem Fall müsstest du also versuchen, die andere Konsole mit Portweiterleitungen (und das sind einige!) ordentlich ins PSN einzubinden. Ggf. wäre ein neuer Router dann doch die bessere, weil stressfreiere Wahl.



Könnte ich mit einem anderen Router beiden Konsolen ein DMZ verpassen? Dachte immer es wäre nur auf 1 Gerät limitiert. Du weisst nicht zufällig ob der Netgear Nighthawk AC1900 Gaming Router das kann?

Die Portweiterleitung mit dem Thomson war zumindest für mich eine richtige Quall weil es sehr merkwürdig aufgeteilt war mit dem Endport. Musste mich dann irgendwann geschlagen geben.
Den Repeater habe ich im Laden auch schon gesehen aber der Verkäufer hatte mir gesagt das ein Repeater nicht sinnvoll wäre wenn das Gerät eh eine schwache Funkstärke hätte.
Zum anderen haben wir seit Anfang diesen jahres eine stärkere Internetverbindung, die der Router aber nicht unterstützt.

Auf jeden Fall vielen Dank für eure grossartige Hilfe. Ihr lasst mich hoffen
KlangDerStille
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Feb 2016, 22:04
Habe gerade mal in das Handbuch des Nighthawk AC1900 geschaut: Kann auch nur einen DMZ/Exposed Host. Die Lösung für zumindest die zweite Konsole müsste also per Portweiterleitung erfolgen... Ob sich das dann aber mit dem DMZ/Exposed Host nicht beißt, kann ich nicht abschätzen, weil ich hierzu keine praktischen Erfahrungen habe.
Hast du UPnP aktiviert? Der Thomson kann das wohl. Könnte die Probleme abschwächen/lösen. Wäre jedenfalls einen Versuch wert!
khadgar1
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Feb 2016, 22:11

KlangDerStille (Beitrag #16) schrieb:
Habe gerade mal in das Handbuch des Nighthawk AC1900 geschaut: Kann auch nur einen DMZ/Exposed Host. Die Lösung für zumindest die zweite Konsole müsste also per Portweiterleitung erfolgen... Ob sich das dann aber mit dem DMZ/Exposed Host nicht beißt, kann ich nicht abschätzen, weil ich hierzu keine praktischen Erfahrungen habe.
Hast du UPnP aktiviert? Der Thomson kann das wohl. Könnte die Probleme abschwächen/lösen. Wäre jedenfalls einen Versuch wert!


Wie schon gedacht dachte ich einfach das wenn 1 Konsole alle Ports freigeschaltet hat und die andere DMZ hat es keine Probleme mehr gibt. Wenn ich es richtig verstanden habe ist es ja so das ich nur für eine IP Ports freischalten kann. Dadurch gibt es immer 1 Konsole die Probleme macht. Deshalb dachte ich wenn ich der Konsole die keine freigeschalteten Ports hat ein DMZ einrichte und dadurch die Firewall keine Probleme machte, es nicht mehr zu solchen Problemen kommt wie am Anfang beschrieben.
UPnP habe ich mitlerweile aktiviert. Es hat sich auf jeden Fall gebessert aber es macht immer noch sehr viele Probleme
KlangDerStille
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Feb 2016, 22:20
Immerhin hat es sich gebessert, das ist ja schon mal was.

Wahrscheinlich ist es korrekt, dass zwei Konsolen am gleichen Router immer irgendwelche Probleme machen können/werden.
Spontan fällt mir da eine weitere Möglichkeit ein, die aber von deinem Provider genehmigt werden muss (und ich weiß nicht, ob er das unterstützt und ob es einen Aufpreis kostet):

Du schließt ein Modem (keinen ganzen Router) an deinen Kabelanschluss an und verbindest dieses mit einem Switch. An diesem Switch hängen dann dein normaler Router sowie die beiden Konsolen. Die Konsolen wählen sich separat zum Router ein, du bräuchtest also drei separate Zugänge zum Kabelnetz deines Providers! Auf diese Art und Weise wären die beiden Konsolen direkt im Netz (weil nicht mehr über den Router) und dürften keine Probleme mehr machen. Die Frage ist eben, wie schon erwähnt, ob dein Provider dir das ermöglicht und falls ja, zu welchen Konditionen.
khadgar1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Feb 2016, 22:38

KlangDerStille (Beitrag #18) schrieb:
Immerhin hat es sich gebessert, das ist ja schon mal was.

Wahrscheinlich ist es korrekt, dass zwei Konsolen am gleichen Router immer irgendwelche Probleme machen können/werden.
Spontan fällt mir da eine weitere Möglichkeit ein, die aber von deinem Provider genehmigt werden muss (und ich weiß nicht, ob er das unterstützt und ob es einen Aufpreis kostet):

Du schließt ein Modem (keinen ganzen Router) an deinen Kabelanschluss an und verbindest dieses mit einem Switch. An diesem Switch hängen dann dein normaler Router sowie die beiden Konsolen. Die Konsolen wählen sich separat zum Router ein, du bräuchtest also drei separate Zugänge zum Kabelnetz deines Providers! Auf diese Art und Weise wären die beiden Konsolen direkt im Netz (weil nicht mehr über den Router) und dürften keine Probleme mehr machen. Die Frage ist eben, wie schon erwähnt, ob dein Provider dir das ermöglicht und falls ja, zu welchen Konditionen.



Ich weiss jetzt nicht ob es das gleiche ist aber ich hatte mal beim Provider nach einer 2ten Internetleitung gefragt damit der Router nicht nur für eine IP Ports freischalten könnte aber das wäre nicht gerade günstig
KlangDerStille
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Feb 2016, 22:42
Jain.
Also eine zweite Leitung im Sinne von physisch wäre sicher immens teuer aber nicht nötig.
Du bräuchtest quasi zwei (oder drei) Anschlüsse für den Datenverkehr (Internet), die über deine (derzeit aktuelle) physische Leitung laufen.
Ehrlich gesagt würde es mich wundern, wenn das kostengünstig oder gar kostenlos ist, aber ich weiß es eben nicht. Hoffe für dich mal das Beste.
khadgar1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Feb 2016, 22:58

KlangDerStille (Beitrag #20) schrieb:
Jain.
Also eine zweite Leitung im Sinne von physisch wäre sicher immens teuer aber nicht nötig.
Du bräuchtest quasi zwei (oder drei) Anschlüsse für den Datenverkehr (Internet), die über deine (derzeit aktuelle) physische Leitung laufen.
Ehrlich gesagt würde es mich wundern, wenn das kostengünstig oder gar kostenlos ist, aber ich weiß es eben nicht. Hoffe für dich mal das Beste. :prost



Hm dann werd ich da mal fragen müssen. Ist immer blöd wenn man sich nach etwas erkundigen möchte von dem man keine Ahnung. 1. ist es schwierig denen zu erklären was man will und 2. können die mir sonst was erzählen

Dennoch danke für deine Hilfe
real_Lucky
Stammgast
#22 erstellt: 09. Feb 2016, 10:42
Hi,


khadgar1 (Beitrag #21) schrieb:
..... 1. ist es schwierig denen zu erklären was man will ....


daran kann man arbeiten.

- weniger Fachausdrücke einfachere Beschreibung
- vorher mit der Materie auseinander setzen
- auf das Kernproblem konzentrieren und weniger Nebensächlichkeiten
- etc.

Gruß
Lucky
promocore
Inventar
#23 erstellt: 09. Feb 2016, 11:03
Eigentlich geht es um die Sache:

Du möchtest in deinem Lokalen Netz IP V6 Adressen haben, die aus dem Internet direkt (ohne NAT) angesprochen werden können.

Warum?
DU hast 2 PS4, mit denen du gleichzeitig online spielen möchtest. Dei beiden PS4 müssen leider die gleichen Ports benutzen, was mit NAT und IP V4 nicht geht.
khadgar1
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Feb 2016, 00:32

promocore (Beitrag #23) schrieb:
Eigentlich geht es um die Sache:

Du möchtest in deinem Lokalen Netz IP V6 Adressen haben, die aus dem Internet direkt (ohne NAT) angesprochen werden können.

Warum?
DU hast 2 PS4, mit denen du gleichzeitig online spielen möchtest. Dei beiden PS4 müssen leider die gleichen Ports benutzen, was mit NAT und IP V4 nicht geht.



Ich werds mal so ausdrücken konntest du dir die 2 Bilder anschauen um zu sehen ob meine PS4 über IPv6 läuft
Ok das mit dem Nighthawk AC1900 wirds doch nichts. Habe gerade gesehen das es ein reiner Router ist. Ich dachte es wäre Router und Modem in einem.


[Beitrag von khadgar1 am 10. Feb 2016, 00:36 bearbeitet]
khadgar1
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Feb 2016, 00:34

real_Lucky (Beitrag #22) schrieb:
Hi,


khadgar1 (Beitrag #21) schrieb:
..... 1. ist es schwierig denen zu erklären was man will ....


daran kann man arbeiten.

- weniger Fachausdrücke einfachere Beschreibung
- vorher mit der Materie auseinander setzen
- auf das Kernproblem konzentrieren und weniger Nebensächlichkeiten
- etc.

Gruß
Lucky



Ich möchte nicht faul klingen aber mein Problem momentan ist einfach die Zeit. Da ich echt Probleme habe mit den ganzen Begriffen und der ganzen Materie an sich, müsste ich mich nicht nur mit der Materie auseinandersetzen sondern auch noch mit jedem Begriff mit dem ich nichts anfangen kann und das sind fast alle

Grüsse
promocore
Inventar
#26 erstellt: 10. Feb 2016, 00:44
Klar, mach mal Fotos.

Zeit:
Es gibt für deinen Fall 3 Begriffe.
"Nat" mit "IP V4," die überwiegend im Zusammenhang stehen
"IP V6", was der "Nachfolger von" IP V4" ist.

Aber so bringt es leider nichts, denn allein das Wort "GUI" wäre schneller schneller im Internet gefunden als hier deine Frage zu schreiben.

Glaubt du nicht?
Hier: https://www.google.de/search?q=google+mich&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=w5C6VoGDNsWR6ATfsLn4CA#q=gui

Hmmm

Ich ruf nicht beim Provider an

Mit anderen Worten: Hast du keine Zeit, kann es nicht so wichtig sein...... und wir können das Problem ohne deinen Hilfe sowieso nicht lösen.


[Beitrag von promocore am 10. Feb 2016, 02:29 bearbeitet]
khadgar1
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Feb 2016, 11:30

promocore (Beitrag #26) schrieb:
Klar, mach mal Fotos.

Zeit:
Es gibt für deinen Fall 3 Begriffe.
"Nat" mit "IP V4," die überwiegend im Zusammenhang stehen
"IP V6", was der "Nachfolger von" IP V4" ist.

Aber so bringt es leider nichts, denn allein das Wort "GUI" wäre schneller schneller im Internet gefunden als hier deine Frage zu schreiben.

Glaubt du nicht?
Hier: https://www.google.de/search?q=google+mich&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=w5C6VoGDNsWR6ATfsLn4CA#q=gui

Hmmm

Ich ruf nicht beim Provider an

Mit anderen Worten: Hast du keine Zeit, kann es nicht so wichtig sein...... und wir können das Problem ohne deinen Hilfe sowieso nicht lösen.


Ich meinte eher das ich keine Zeit habe, um mich so in die Materie einzuarbeiten, dass ich zum Netzwerkspezielisten werde und natürlich ist es bei vielen Dingen einfacher zu googeln als hier auf eine Antwort zu warten. Ich finde nur das es im Internet oft so erklärt wird als würden die Leute vom Fach sein die das lesen. Da war deine Erklärung mit dem Postboten und den Hausnummern einfacher
Verdammt dabei wollte ich dir gerade die Hotlinenummer schicken

Hier nochmal die Bilder die mir Anzeigen wie der Verbindungsstatus bei der PS4 ist.


http://imgur.com/a/8uRim
http://imgur.com/pyv2zW4

Grüsse

ps: das mit der GUI hatte ich auch gesucht, nachdem ich versucht hatte herauszufinden ob die GUI der Netgear Router kompliziert ist. Leider ohne Erfolg, da wollte google mir nicht helfen


[Beitrag von khadgar1 am 10. Feb 2016, 11:32 bearbeitet]
promocore
Inventar
#28 erstellt: 10. Feb 2016, 11:38
Was kann man unter "IP Adresseinstellungen" einstellen?
khadgar1
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Feb 2016, 12:22

promocore (Beitrag #28) schrieb:
Was kann man unter "IP Adresseinstellungen" einstellen?


Leider nir die Standartsachen wie IP Adresse, DNS Server und noch 2 andere Dinge deren Namen mir gerade leider nicht einfallen. Ansonsten noch PPoE wenn ich micht nicht irre
promocore
Inventar
#30 erstellt: 10. Feb 2016, 12:34
Hmm, da kann ich dir dann jetzt auch nicht mehr weiterhelfen.
Evt. könnte man auch bei Sony oder beim Spielehersteller anrufen, wie man mit 2 Playstation gleichzeitig das gleiche Spiel und den Voice Chat nutzen kann....
khadgar1
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Feb 2016, 12:45

promocore (Beitrag #30) schrieb:
Hmm, da kann ich dir dann jetzt auch nicht mehr weiterhelfen.
Evt. könnte man auch bei Sony oder beim Spielehersteller anrufen, wie man mit 2 Playstation gleichzeitig das gleiche Spiel und den Voice Chat nutzen kann....



Die werden mir nur wieder sagen das es ein netzwerk bzw routerproblem ist
bugatti66
Stammgast
#32 erstellt: 10. Feb 2016, 13:24
Entschuldigt, wenn ich mich einmische, ich hab jetzt keine Erfahrung mit Spielen und PS4. Auch hab ich die Anleitung des Thomson -Routers nicht gelesen.
Aber ich weiß, dass man das NAT in den Routern verschieden konfigurieren kann, oder man kann es sogar abschalten!
Das darf bei dir aber nicht sein, du musst darauf achten, dass alle NAT-Optionen (Incoming and Outgoing NAT) eingeschaltet sind, denn müßte es meiner Ansicht nach problemlos auch mit 2 Konsolen in einem Netz, mit IPv4, ohne feste IP-Adressen, und ohne irgendwelche-Firewall, Portforwarding oder Exposed Host-Einstellungen funktionieren.
khadgar1
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Feb 2016, 13:42

bugatti66 (Beitrag #32) schrieb:
Entschuldigt, wenn ich mich einmische, ich hab jetzt keine Erfahrung mit Spielen und PS4. Auch hab ich die Anleitung des Thomson -Routers nicht gelesen.
Aber ich weiß, dass man das NAT in den Routern verschieden konfigurieren kann, oder man kann es sogar abschalten!
Das darf bei dir aber nicht sein, du musst darauf achten, dass alle NAT-Optionen (Incoming and Outgoing NAT) eingeschaltet sind, denn müßte es meiner Ansicht nach problemlos auch mit 2 Konsolen in einem Netz, mit IPv4, ohne feste IP-Adressen, und ohne irgendwelche-Firewall, Portforwarding oder Exposed Host-Einstellungen funktionieren.


Jede Einmischung ist herzlichst willkommen
Das mit der NAT abschalten ist denk ich mal das DMZ.
Aber gerade die NAT macht ja Probleme. Weil die Ports immer nur für eine IP aktiv sein können leidet die andere IP (Konsole) darunter und es kommt zu Problemen
bugatti66
Stammgast
#34 erstellt: 10. Feb 2016, 14:11
Die NAT-Funktion des Routers ändert IP-Adresse und Portnummer in den Telegrammen.
Dies macht er für jeden "Socket".
Ein Socket ist die Einheit von: IP-Adresse, Portnummer und Protokolltyp(TCP).
Hat man ein zweites Gerät mit einer anderen IP-Adresse sollte die NAT-Funktion hier auch andere Portnummern verwenden, womit die Geräte voneinander getrennt wären.

Hat der Router aber überhaupt keine NAT-Funktion, kann man die Telegramme natürlich nicht auseinanderhalten, und werden vielleicht zum falschen Gerät geschickt.

DMZ hatte ich bisher noch nicht gehört, ist aber so etwas wie eine Firewall, hat aber mit der NAT-Funktion nichts zu tuen.


[Beitrag von bugatti66 am 10. Feb 2016, 14:14 bearbeitet]
cbv
Inventar
#35 erstellt: 10. Feb 2016, 14:27

bugatti66 (Beitrag #34) schrieb:
DMZ hatte ich bisher noch nicht gehört, ist aber so etwas wie eine Firewall, hat aber mit der NAT-Funktion nichts zu tuen.

Naja ... nicht so ganz.
bugatti66
Stammgast
#36 erstellt: 10. Feb 2016, 14:59
Für mich sieht das DMZ immer noch wie zwei verschiedene Firewalls aus.
Die Firewall im Router bleibt aber doch eingeschaltet, die muss man für die Spiele doch überhaupt gar nicht abschalten?
(exposed Host würde die Firewall ja auch überbrücken, sollte also auch nicht konfiguriert werden)
khadgar1
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Feb 2016, 15:22

bugatti66 (Beitrag #34) schrieb:
Die NAT-Funktion des Routers ändert IP-Adresse und Portnummer in den Telegrammen.
Dies macht er für jeden "Socket".
Ein Socket ist die Einheit von: IP-Adresse, Portnummer und Protokolltyp(TCP).
Hat man ein zweites Gerät mit einer anderen IP-Adresse sollte die NAT-Funktion hier auch andere Portnummern verwenden, womit die Geräte voneinander getrennt wären.

Hat der Router aber überhaupt keine NAT-Funktion, kann man die Telegramme natürlich nicht auseinanderhalten, und werden vielleicht zum falschen Gerät geschickt.

DMZ hatte ich bisher noch nicht gehört, ist aber so etwas wie eine Firewall, hat aber mit der NAT-Funktion nichts zu tuen.



Hm nun bin ich komplett verwirrt. Ich dachte der Grund warum eine Konsole eine offene NAT hat und die andere eine moderate bzw strikte, wäre weil der Router nur für ein Gerät gleichzeitig die Ports öffnen kann
khadgar1
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Feb 2016, 15:29

bugatti66 (Beitrag #36) schrieb:
Für mich sieht das DMZ immer noch wie zwei verschiedene Firewalls aus.
Die Firewall im Router bleibt aber doch eingeschaltet, die muss man für die Spiele doch überhaupt gar nicht abschalten?
(exposed Host würde die Firewall ja auch überbrücken, sollte also auch nicht konfiguriert werden)


DMZ sollte dafür da sein, um bei 1er Konsole die Firewall zu deaktivieren wodurch sie keine Protfreischaltung braucht. Wobei die andere Konsole eine Firewall hat aber auch freigeschaltete Ports. So hab ichs mal verstanden.
bugatti66
Stammgast
#39 erstellt: 10. Feb 2016, 15:44
Also ich hab meine Kinder nicht am Router rumfummeln lassen.
Die Firewall des Routers ist voll eingeschaltet und auch nicht überbrückt.
Das heißt, es kommt nichts von außen rein, was nicht von innen angefragt worden ist.
Ich habe ja keinen Server bei mir zuhause laufen, deswegen braucht man auch keine DMZ und keine Löcher in der Firewall.

Ich hab jetzt mal in die kommerziellen Geräte, die ich habe reingeschaut: Fritzbox und ein TP-Link-WLAN-Router, da kann man die NAT-Funktion gar nicht verstellen, das geht wohl nur bei Profi-Geräten.
Dann hilft wohl nur einen anderen Router zu kaufen.


[Beitrag von bugatti66 am 10. Feb 2016, 16:02 bearbeitet]
khadgar1
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 10. Feb 2016, 16:38

bugatti66 (Beitrag #39) schrieb:
Also ich hab meine Kinder nicht am Router rumfummeln lassen.
Die Firewall des Routers ist voll eingeschaltet und auch nicht überbrückt.
Das heißt, es kommt nichts von außen rein, was nicht von innen angefragt worden ist.
Ich habe ja keinen Server bei mir zuhause laufen, deswegen braucht man auch keine DMZ und keine Löcher in der Firewall.

Ich hab jetzt mal in die kommerziellen Geräte, die ich habe reingeschaut: Fritzbox und ein TP-Link-WLAN-Router, da kann man die NAT-Funktion gar nicht verstellen, das geht wohl nur bei Profi-Geräten.
Dann hilft wohl nur einen anderen Router zu kaufen.


Das DMZ hat ja den Sinn damit ein Gerät keine Ports braucht, da der Router nur für eine Konsole die gleichen Ports freischalten kann. Wenn nur eine Konsole eingeschaltet ist habe ich keinerlei Probleme aber sobald die 2te eingeschaltet wird und man gleichzeitig mit den gleichen Freunden spielen möchte fangen die Probleme an da die Firewall bei einer Konsole rumzickt, da die Ports nur für eine Konsole aktiv sind.

Kannst du mir einen Router empfehlen. Hatte ein bisschen rumgeschaut aber die Auswahl ist so riesig das man da irgendwann nicht mehr durchblickt. Hatte dann den Netgear Nighthawk AC1900 gefunden bis ich dann bemerkt hatte das es ein reiner Router ist -.-
Mir wäre halt wichtig das er eine hohe Datenübertragung und ein starkes WLAN hat aber die GUI sollte recht bedienerfreundlich sein, da ich wirklich blutiger Anfänger bin. Dieses exposed host sollte er auch haben.

Grüsse
bugatti66
Stammgast
#41 erstellt: 10. Feb 2016, 19:21
Das mit dem DMZ kann doch nicht funktionieren. Ich glaub du hast den Wikipedia-Artikel noch nicht verstanden.
"den Sinn damit ein Gerät keine Ports braucht" , bin ich nicht sicher, ob ich dich verstehe.
Du denkst, man müßte PortForwarding benutzen?
PortForwarding funktioniert nur, wenn man an den PS4en unterschiedliche Portnummern einstellen kann. Das geht aber wohl nicht?

"der Router nur für eine Konsole die gleichen Ports freischalten kann" , klingt schon vernünftiger, geht also nicht.

Der Router selber kann unterschiedliche Portnummern vergeben. Das macht eben die NAT-Funktion, denn geht es mit mehreren PS4.
Hat der Router kein NAT, ändert er die Portnummern nicht, und es geht nur eine PS4.

Router kann ich nicht empfehlen, ich hab immer die genommen, die der Internetanbieter empfohlen hatte.
Da ich diesen mehrfach gewechselt habe, habe ich jetzt auch einen neuen Router (VDSL)
khadgar1
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 10. Feb 2016, 20:55

bugatti66 (Beitrag #41) schrieb:
Das mit dem DMZ kann doch nicht funktionieren. Ich glaub du hast den Wikipedia-Artikel noch nicht verstanden.
"den Sinn damit ein Gerät keine Ports braucht" , bin ich nicht sicher, ob ich dich verstehe.
Du denkst, man müßte PortForwarding benutzen?
PortForwarding funktioniert nur, wenn man an den PS4en unterschiedliche Portnummern einstellen kann. Das geht aber wohl nicht?

"der Router nur für eine Konsole die gleichen Ports freischalten kann" , klingt schon vernünftiger, geht also nicht.

Der Router selber kann unterschiedliche Portnummern vergeben. Das macht eben die NAT-Funktion, denn geht es mit mehreren PS4.
Hat der Router kein NAT, ändert er die Portnummern nicht, und es geht nur eine PS4.

Router kann ich nicht empfehlen, ich hab immer die genommen, die der Internetanbieter empfohlen hatte.
Da ich diesen mehrfach gewechselt habe, habe ich jetzt auch einen neuen Router (VDSL)


Ja der Router kann unterschiedliche Portnummern vergeben. Er muss aber für veide Konsolen die gleichen Portnummern vergeben und das funktioniert nicht.
KlangDerStille
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 11. Feb 2016, 09:18
Man kann einen Port niemals für zwei Geräte gleichzeitig öffnen, wie ich mittlerweile gelernt habe.
Da man, meines Wissens nach, bei der PS4 keine Ports ändern kann, schaust du wohl oder übel in die Röhre.
Einzige Möglichkeit wäre also ein separater Zugang (siehe oben, hatte ich schon erwähnt) oder eben die Situation, so wie sie ist, zu akzeptieren.
khadgar1
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 11. Feb 2016, 22:50

KlangDerStille (Beitrag #43) schrieb:
Man kann einen Port niemals für zwei Geräte gleichzeitig öffnen, wie ich mittlerweile gelernt habe.
Da man, meines Wissens nach, bei der PS4 keine Ports ändern kann, schaust du wohl oder übel in die Röhre.
Einzige Möglichkeit wäre also ein separater Zugang (siehe oben, hatte ich schon erwähnt) oder eben die Situation, so wie sie ist, zu akzeptieren. :(



Irgendwie traurig das es bei dem ständigen technologischem Fortschritt keine einfache Lösung gibt, ausser man zahlt für einen zusätzlichen Anschluss -.-
Naja ich werds mal mit einem neuen Router probieren. Habe nun öfters von Leuten mit dem gleichen Problem gelesen, dass sie das Problem mit einem Fritzbox Router beheben konnten
promocore
Inventar
#45 erstellt: 11. Feb 2016, 23:45

khadgar1 (Beitrag #44) schrieb:

KlangDerStille (Beitrag #43) schrieb:
Man kann einen Port niemals für zwei Geräte gleichzeitig öffnen, wie ich mittlerweile gelernt habe.
Da man, meines Wissens nach, bei der PS4 keine Ports ändern kann, schaust du wohl oder übel in die Röhre.
Einzige Möglichkeit wäre also ein separater Zugang (siehe oben, hatte ich schon erwähnt) oder eben die Situation, so wie sie ist, zu akzeptieren. :(



Irgendwie traurig das es bei dem ständigen technologischem Fortschritt keine einfache Lösung gibt, ausser man zahlt für einen zusätzlichen Anschluss -.-
Naja ich werds mal mit einem neuen Router probieren. Habe nun öfters von Leuten mit dem gleichen Problem gelesen, dass sie das Problem mit einem Fritzbox Router beheben konnten



So stimmt das ja nicht.
NAT ist ja erst mit IPV4 richtig in fahrt gekommen.
MIt IPV6 braucht man kein NAT mehr und alle Endgeräte können vollumfänglich auch aus dem Internet erreichbar gemacht werden.
Immerhin gibt es IPV6 in Deutschland schon seit 2012 für Endkunden.

Wenn IPV6 nicht mit der PS4 funktioniert, musst du das Sony ankreiden und nicht dem technologischen Fortschritt

Du kannst es gerne mit einer Fritzbox mit IPV4 probieren.
Was jedoch mit der Fritzbox funktioniert, funktioniert auch mit den anderen gängigen Routern.
khadgar1
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 12. Feb 2016, 10:13

promocore (Beitrag #45) schrieb:



So stimmt das ja nicht.
NAT ist ja erst mit IPV4 richtig in fahrt gekommen.
MIt IPV6 braucht man kein NAT mehr und alle Endgeräte können vollumfänglich auch aus dem Internet erreichbar gemacht werden.
Immerhin gibt es IPV6 in Deutschland schon seit 2012 für Endkunden.

Wenn IPV6 nicht mit der PS4 funktioniert, musst du das Sony ankreiden und nicht dem technologischen Fortschritt

Du kannst es gerne mit einer Fritzbox mit IPV4 probieren.
Was jedoch mit der Fritzbox funktioniert, funktioniert auch mit den anderen gängigen Routern.



Danke für die Aufklärung
Weiss halt nicht ob die PS4 schuld ist, da ich nicht weiss ob sie kein IPv6 kann und im Grunde macht die PS4 doch nur was der Router sagt. Wenn man nur eine Konsole nutzt ist ja auch alles wunderbar aber sobald 2 on sind fängt der Spass an.
Heute habe ich endlich mal zeit und werde mal bei meinem Provider anrufen und fragen ob ich IPv4 oder IPv6 habe. Mach das denn einen unterschied ob das IPv6 privat oder öffentlich ist?

Naja viele der Leute die auf Fritzbox umgestiegen sind und dann keine Probleme mehr hatten, hatten auch einen Speedport wie ich deswegen hoffe ich mal.

Grüsse
promocore
Inventar
#47 erstellt: 12. Feb 2016, 10:48
Macht ein Unterschied.
Öffentliche Adressen kann man direkt ansprechen. Z.B Wan IP deines Routers.
Nicht öffentliche (lokal) kabn an nur über NAT ansprechen. Hier regelt der Router mit NAT.


[Beitrag von promocore am 12. Feb 2016, 10:51 bearbeitet]
khadgar1
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Feb 2016, 11:04

promocore (Beitrag #47) schrieb:
Macht ein Unterschied.
Öffentliche Adressen kann man direkt ansprechen. Z.B Wan IP deines Routers.
Nicht öffentliche (lokal) kabn an nur über NAT ansprechen. Hier regelt der Router mit NAT.



Also brauche ich privates IPv6 richtig?
promocore
Inventar
#49 erstellt: 12. Feb 2016, 11:07
Du brauchst öffentliche IPv6 Adressen.
Deine Geräte im Netzwerk sollen genau so ansprechbar sein wie die Wan IP des Routers.
khadgar1
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 12. Feb 2016, 11:10

promocore (Beitrag #49) schrieb:
Du brauchst öffentliche IPv6 Adressen.
Deine Geräte im Netzwerk sollen genau so ansprechbar sein wie die Wan IP des Routers.



Aber wenn die Geräte im privaten Netzwerk Probleme machen mit der NAT ist dann nicht auch notwendig privates IPv6 zu haben? Tut mir Leid, ich glaube ich bin auf dem Gebiet ein hoffnungsloser Fall
promocore
Inventar
#51 erstellt: 12. Feb 2016, 11:27
Genau hier besteht ja der Klärungsbedarf. Verteilt dein Router private oder öffentliche IPv6 Adressen an deine lokalen Netzwerkgeräte.
Lese dich besser ein, sobald wieder eine Rückfrage vom Provider kommt, bist du wieder tagelang im Forum unterwegs. Die Zeit könntest du anders nutzen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
1 Netzwerk, 2 Geräte - Problem
khadgar1 am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2018  –  9 Beiträge
Netzwerkproblem wenn PS3 und LG-Fernseher online
MarcMarc am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  11 Beiträge
Netzwerkproblem nach kurzfristigem Router-Ausfall
Phuehue am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  4 Beiträge
ICH BRAUCHE HILFE!!! MIT INTERNET
*YG* am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  19 Beiträge
Netzwerkproblem?*behoben! 2 Router verbinden wie realisieren?
chris230686 am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  16 Beiträge
Netzwerkproblem, falscher Sicherheitsschlüssel (!)
pelzhimself am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  3 Beiträge
Fernsehton an 25 Ausdauergeräten / Fitnessstudio - professionelle Lösung gesucht
Cubitus23 am 11.01.2021  –  Letzte Antwort am 16.01.2021  –  5 Beiträge
WD Mycloud Ex4100 Netzwerkproblem?
XtremeGeneral am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  5 Beiträge
Netzwerkproblem mit Laptop
Otis_Sloan am 02.10.2021  –  Letzte Antwort am 02.10.2021  –  4 Beiträge
Zwei Koax Buchsen - ein Router!
PierreVerse am 18.03.2021  –  Letzte Antwort am 29.03.2021  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedManfred54
  • Gesamtzahl an Themen1.535.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.448

Hersteller in diesem Thread Widget schließen