Aktivlautsprecher an Receiver anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
Smifi
Neuling
#1 erstellt: 20. Mai 2020, 19:28
Hallo,

ich bin absoluter Laie, hätte aber eine Frage. Mein Sohn macht Musik am PC und hat diesen an einen alten Onkyo Receiver (über ein Klinkenstecker am Laptop zum CD Anschluss am Receiver) angeschlossen. Daran röhren 2 Steinzeit Bose-Boxen, die nun durch 2 Aktivlautsprecher, konkret Swissonis ASM5, ausgetauscht werden sollen. Diese haben laut Beschreibung folgende Anschlüsse, die für mich teilweise chinesisch klingen: symmetrischer XLR-Eingang, 6,3 mm symmetrischer Klinke sowie unsymmetrischer Cinch-Input

Nun denkt Mutti sich, bevor ich sie ihm zum Geburtstag schenke, macht das a) Sinn und b) was für Kabel muss ich noch mitbestellen?

Ich hab leider überhaupt keine Ahnung wie man unschwer erkennt. Freue mich aber auf Antworten. Danke.
MarsianC#
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2020, 19:57
Wenn ein digitaler Lautstärkeregler am Bildschirm ausreicht können die Monitore direkt an den Laptop gehangen werden. Vorausgesetzt das vorhandene Kabel (3,5 mm Klinke auf Cinch, Rot auf den rechten LS, schwarz/weis auf den linken) ist lange genug hat sich das Thema schon erledigt.

Wenn ein analoger Lautstärkeregler gewünscht ist bitte auf der Rückseite des Onkyos nachsehen ob ein PreOut oder Tape Out (ebenfalls Cinch, wie bei den Eingängen) vorhanden ist. Ebenfalls praktisch wenn weitere Quellen genutzt werden sollen. Den Stromverbrauch im Leerlauf muss man jedoch in Kauf nehmen, die Endstufen des Receivers bleiben ja aktiv.

Alternativ ein USB-Audiointerface erwerben.


[Beitrag von MarsianC# am 20. Mai 2020, 19:59 bearbeitet]
BjoernMZ
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mai 2020, 20:26
@Smifi

Der Tape Out läuft doch nicht über den Lautstärkenregler vom Receiver...? Da kommt doch ein volles Signal raus was erst im Tape eingepegelt wurde.

Was ist das denn für ein Onkyo?mit Glück hat er PreOuts.
Die 3,5MM Klinke am Laptop würde auch gehen, wird aber gerne ein Wackelkanidat, wenn man das Laptop gelegentlich verschiebt oder ans Kabel oder den Stecker stößt....muss man halt aufpassen. Dafür günstig;-)

Auch meine Meinung, ein USB Interface wäre am besten und sichersten...wenn der Receiver kein Preout hat...
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2020, 20:37

Die 3,5MM Klinke am Laptop würde auch gehen, wird aber gerne ein Wackelkanidat, wenn man das Laptop gelegentlich verschiebt oder ans Kabel oder den Stecker stößt....muss man halt aufpassen.


Vor allem wenn man den 3,5 mm Klinkenstecker NACH dem Einschalten der aktiven LS ein- und aussteckt - dann gibt es die VOLLE DRÖHNUNG!
MarsianC#
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2020, 20:55
Das ist der Preis...
Tape Out stimmt vermutlich so, wird fixed sein, sry.


[Beitrag von MarsianC# am 20. Mai 2020, 20:56 bearbeitet]
Smifi
Neuling
#6 erstellt: 20. Mai 2020, 22:16
Hallo,
hm, nicht so einfach. Es ist ein Onkyo TX-7520. Quartz Synthesizer Tuner Amplifier. Siehe Foto.
62656192-2AC5-482B-9639-034556595C58
Da ist nicht viel dran fürchte ich. Also kleine Klinke auf große Klinke direkt zum Laptop?
Oder ist der Klang dann sch...?
Oder die rot schwarzen vom Receiver irgendwie in die Boxen? Ist das besser? Und wenn ja, gibt es so ein Kabel? Was macht das XLR?
Danke euch.
Basstian85
Inventar
#7 erstellt: 20. Mai 2020, 22:32
Den Receiver brauchst du eigentlich nicht.

Du kannst vom Laptop mit so einem oder so einem Kabel direkt in die ASM5 gehen (Auf langen Spliss bzw. "Long" Variante achten) XLR ist eigentlich symmetrisch, aber nicht bei diesem Kabel in deinem Fall, wegen der einzelnen 3,5 klinke auf der Anschluss-seite für den Laptop.

Edit: Dieses hier ginge auch (Cinch)

Ein USB-Interface (Bietet sich zum Musikmachen eigentlich auch an, je nach Mucke) wäre wie schon erwähnt evtl noch schön, wegen der komfortableren Lautstärkeregelung und es kann unter Umständen evtl. auftretende Störgeräusche des PC verhindern. Auch ein symmetrischer Anschluss wäre bei den meisten Interefaces möglich (kann zusätzlich Sörungen insbes. .bei langen Kabelwegen vermeiden...)


[Beitrag von Basstian85 am 20. Mai 2020, 22:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche 2.0 Aktivlautsprecher mit Raumklang
skfink am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  5 Beiträge
2 verschiedene Quellen auf einen AktivLautsprecher!
kisumu am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  7 Beiträge
Störgeräusche Aktivlautsprecher (v.a. unter GPU-Last)
Fry3k-KA am 17.03.2020  –  Letzte Antwort am 08.05.2020  –  8 Beiträge
Laptop -> Nubert Aktivlautsprecher; Vollverstärker oder DAC sinnvoll?
hweiss93 am 20.03.2020  –  Letzte Antwort am 24.05.2020  –  6 Beiträge
Subwoofer anschließen an Kombo 42!
skiibi am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  2 Beiträge
Computerboxen an av receiver.
D.Menninger am 11.03.2019  –  Letzte Antwort am 12.03.2019  –  9 Beiträge
edifier s550 an tv anschließen?
pclion am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  3 Beiträge
5.1 Soundanlage an PC anschließen
fischi9991 am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2016  –  5 Beiträge
Subwoofer an Soundblaster x7 anschließen
Ilse83 am 22.02.2019  –  Letzte Antwort am 18.10.2019  –  3 Beiträge
Studiomonitor anschließen
WATER18 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied_Linus_
  • Gesamtzahl an Themen1.472.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.001.456

Top Hersteller in PC Lautsprecher (-systeme) Widget schließen