Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Osawa OS202, Grado ZF3 für welche Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Sankenpi
Gesperrt
#1 erstellt: 18. Apr 2010, 16:45
Ich habe vor einigen Wochen ein Trio Tonabnehmer (Denon DL160 ebenfalls noch. im Paket zu einem recht günstigen Preis erworben.Alle drei NOS und in OVP.

Nun möchte ich einen Thorens TD150 und einen TD115 mit oben genannten TA's bestücken. Ein DL160 habe ich für einen Koshin Arm vorgesehen.

Welches der beiden System soll ich an den 115er machen und welches an den TD150?
Hat da jemand Erfahrungen? Alle System per se sollen ja recht gut sein sein - in ihren Klassen.
Welches ich gar nicht einschätzen kann ist das Osawa. Die Geschichte des Entwicklers ist mir allerdings bekannt

Danke für Eure Anregungen.
Sankenpi
Gesperrt
#2 erstellt: 18. Apr 2010, 19:41
Kennt niemand die beiden erstgenannten Systeme? Oder nur nicht in Verbindung mit Thorens?
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 18. Apr 2010, 21:13
Moin !

Warum so ungeduldig bei dem schönen, kerosinfreiem Himmel ?

Dat Grado bitte an den TD115 wegen der Nadelnachgiebigkeit. Und dat Osawa Bin Laden an den Kugeltonarm des TD150.

Alles nicht so prickelnd, sollte aber brauchbare Geräusche machen.

Viel Glück,
Erik
Sankenpi
Gesperrt
#4 erstellt: 18. Apr 2010, 21:16
Ist man nicht immer ungeduldig, wenn man Neues erwartet?
Wieso sind die nicht so prickelnd?

Das, was ich mir erlesen haben, ließ auf grundsolide Systeme schließen.
Was sollte man sonst - alternativ - bei den beiden einsetzen?
Noch habe ich sie nicht verbaut... Und so viel bezahlt auch nicht.

DL160 an Koshin Arm ist ok? TD126...


[Beitrag von Sankenpi am 18. Apr 2010, 21:17 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2010, 21:29
Osawa und Grado sind halt steinalte NOS-Tonabnehmer der unteren Qualitätsklassen, mehr nicht, also un-prickelnd.

Für die Arme der genannten Thorense reichts allemal.

,
Erik
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 18. Apr 2010, 22:39
Hallo!

Das Grado kannst du bei passender Gelegenheit mit einer Presige-silver Nadel auffitten, dann spielt es wirklich gut auf, mit der Originalnadel hat es in etwa die Qualität des Prestige-blue. Am TD-115 ist es schon gut aufgehoben.

Das Osawa OS 202 kenne ich nicht, vor sehr langer Zeit hatte ich mal für einige Tage ein damals schon steinaltes Osawa OS 70L Mirage zum Testen hier aber das war schon so runtergeschliffen das ich es schleunigst zurückgegeben habe. Keine Ahnung wie das im Neuzustand geklungen hat.

Du meinst wohl den Koshin GST-801? Die Magnesium Headshell hat ungefähr 7 Gramm, Das Denon kommt auf 4,8 Gramm, damit bist du deutlich unter den 13,5 Gramm die du mindestens brauchst um den Koshin mit dem hierfür in Frage kommenden Gewicht "A" auszutarieren. Also brauchst du noch eine Gewichtsplatte von ca. 2 Gramm in der Headshell (oder eben eine um 2 Gramm schwerere Headshell) was das Tonarmgewicht auf 27 Gramm eff. bewegter Masse bringt. Bei einerCompliance von 10 beim DL-160 kommst du auf nahezu 9 Hz Resonanzfrequenz. Passt also sehr gut.

MFG Günther
Sankenpi
Gesperrt
#7 erstellt: 19. Apr 2010, 09:36
Hallo Günther,

in der Tat ist es der 801er. Hatte ich vergessen zu erwähnen.

Besten Dank für die Info - das hilft mir ein großes Stück weiter.
Sowohl zum Denon als auch zum Grado. Beim Koshin bin ich eh etwas eingeschränkt, weil mir ein Gewicht fehlt - A habe ich aber.
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 19. Apr 2010, 10:05
Hallo!

Hm, wenn du mir sagst welches dir fehlt kann ich es zumidestens Wiegen und dir das Ergebniss posten, eventuell gibt es eine Möglichkeit für dich es nachfertigen zu lassen.

Der Koshin ist ein sehr guter Tonarm, wäre schade darum wenn du ihn auf Dauer nur eingeschränkt nutzen könntest.

Um den Koshin so richtig nutzen zu können wäre im übrigen ein System vom Range eines Ortofon - SPU Royal oder Lyry Dorian richtig. -Dann läuft er so richtig zur Hochform auf-.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 19. Apr 2010, 10:06 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#9 erstellt: 19. Apr 2010, 16:12
Wenn ich zu Hause bin, schaue ich nach dem Gewicht.

In welcher Preiskalsse - etwa - bewegen sich die von Dir genannten Systeme?
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 19. Apr 2010, 16:31
Hallo!

So zwischen 800 und 1000 Euro, je nach Anbieter. aber das heißt nicht das der Qualitätsunterschied genau so dramatisch ist wie der Preisunterschied zum DL-160. Nur lassen sich die Hersteller jedes winzige Schrittchen vergolden. Zuweilen könnte man den Eindruck gewinnen die Preisentwicklung bei Abtastsystemen bewegt sich entlang einer Expotentialkurve.

MFG Günther
Sankenpi
Gesperrt
#11 erstellt: 19. Apr 2010, 18:02
Das ist allerdings schon ein Sprung...

Gerade habe ich nachgeschaut und festgestellt, dass ich weder Gewicht B noch C besitze.

Ich war nur von B ausgegangen, merde.
Sowas bekommt man doch nicht mehr.
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 19. Apr 2010, 21:08
Hallo!

Gewicht "C" dürfte das kleinste Problem darstellen, das ist einfach ein Ring mit dem Aussendurchmesser von 35 Millimetern, einem Innendurchmesser von 20 Millimetern und einer Dicke von 10 Millimetern, das Gewicht beträgt 35 Gramm. Einzige besonderheit dabei ist die 2,5er Klemschraube.

Gewicht "A" hast du ja, Gewicht "B" ist eigentlich genau so geformt aber 2 Millimeter kürzer und wiegt 78 Gramm das Material hat eine wesentlich höhere Dichte.

Zumindestens Gewicht "C" dürfte leicht nachzufertigen sein, notfalls wäre ein zweiter Ring der die Gewichtsdifferenz von "A" zu "B" ausgleicht denkbar, Gewicht "B" wiegt so zioemlich genau 10 Gramm mehr als "A".

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 19. Apr 2010, 21:19 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#13 erstellt: 19. Apr 2010, 22:51
Hallo Günther,

besten Dank für die Details. Hilft mir sehr

Gruß
Gabe
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 20. Apr 2010, 06:56
Hallo!

Keine Ursache.

Die Kontergewichte alter Tonarme sind oft unvollständig, hier sollte man sich gegenseitig so gut helfen wie irgend möglich. Bei den Ringen wäre eigentlich nur der Innendurchmesser wichtig so das er über die Tülle des "A" Gewichtes passt. Wenn du die Möglichkeit hast diese fertigen zu lassen würde ich mir an deiner Stelle insgesamt drei Stück anfertigen lassen einmal einen Ring mit dem originalen Gewicht von "C" Einen Ring mit dem Differenzgewicht "B" zu "A" und zu guter letzt noch enen Ring mit dem Gewicht von "C" plus dem Differenzgewich "B" zu"A" damit wären so ziemlich alle Eventualitäten abgedeckt.

MFG Günther
Sankenpi
Gesperrt
#15 erstellt: 20. Apr 2010, 12:02

Da muss ich mal schauen, wer mir so etwas machen kann...
Wuhduh
Inventar
#16 erstellt: 20. Apr 2010, 20:24
In den Baumärkten finde ich zuweilen Artikel im Sanitär- bzw. Metallausbau-Bereich, die sich zweckentfremden lassen.

Ggfs. Epoxydharzkleber zum Basteln verwenden, damit auch Metalle sich miteinander verbinden lassen.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 20. Apr 2010, 20:24 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#17 erstellt: 20. Apr 2010, 20:25
Dem Koshin möchte ich schon eine auch optisch einwandfreie Lösung gönnen.
Sankenpi
Gesperrt
#18 erstellt: 26. Apr 2010, 22:14
Die Systeme sind da - alle NOS, wie beschrieben. Und in OVP.
Sehr schön.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Osawa PL-500 gut?
Rogerwilco82 am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  7 Beiträge
Welche Boxen für Plattenspieler?
buchleser am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  4 Beiträge
Wer kennt Grado XG??
Gerald65 am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  4 Beiträge
Anpassung Grado Platinum
user_0652 am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  2 Beiträge
Auflagekraft Grado TA
Pattie am 14.02.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2003  –  11 Beiträge
welche plattentellerauflage für plattenspieler teller?
Ravemaster24 am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  24 Beiträge
welche boxen für neuen plattenspieler?
alexxxela am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 24.09.2010  –  2 Beiträge
Welche Nadel für alten Philips-Plattenspieler?
PizzaPooch am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  10 Beiträge
welche nadel für saba psp 248 plattenspieler
loritas am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  8 Beiträge
Ersatznadel Grado
dannewitz am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.826