Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umrüsten auf cinch bei dual 621?

+A -A
Autor
Beitrag
curly
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2004, 01:29
Hallo,
ich betreibe meinen dual 621 noch über einen Din adapterstecker,lohnt sich der Umbau auf Chinch. Welche Stecker /Kabel würdet ihr empfehlen?
mizio
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 13. Mrz 2004, 11:31
Morgeeen!

JA!!! Ich habe meinem 621 neue Kabel verpasst und sage es lohnt sich. Die Möglichkeit einen Adapter zu nutzen ist zwar die einfachste und schnellste, halte ich aber nicht für die Beste. Dann kannst du natürlich auch nur die Stecker wechseln...halte ich aber auch nicht für so gut.
Ich habe die alten Kabel komplett entfernt und zwei neue Strippen eingelötet!
Bei dem 621 benutzte ich Kabel von Monitor. Preis ca. 30 EURO. Da dieses Laufwerk nur an meiner Zweitanlage läuft, reicht mir das. Genauso machte ich es übrigens auch bei meinem CS 510.

Also, meine Meinung:

Reiss die alten Dinger raus und löte dir was vernünftiges da rein!!!

mizio
Matthias41
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Mrz 2004, 11:40
Hallo Leute,

ich kann zwar nicht für den Dual 631 Q im speziellen sprechen, habe aber grundsätzlich die Erfahrung gemacht, das es sich bei jedem Gerät lohnt, etwas mit den Kabeln zu spielen und die Beipackstrippen dorthin zu werfen wo der Pfeffer wächst.

Ich denke im Falle des oben genannten Duals sollte ein Kabel in der Preisklasse um die 50,00 bis 70,00 EUR eine deutliche Verbesserung bringen. Dabei sollte man auf möglichst niedrige PF und Ohmwerte achten.

Tip: schau mal unter www.dienadel.de nach.

Gruß
Jürgen
Miles
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2004, 14:43
Ich habe meine Zweifel ob es sich lohnt mehr als 50 Euro für solch ein Kabel auszugeben. Der Dual ist ja nur ein Mittelklasse-Plattenspieler. Ausserdem sind die Sachen bei Die Nadel überteuert.
Herbert
Inventar
#5 erstellt: 13. Mrz 2004, 18:30
Hi,

das Problem liegt ganz woanders: DIN und Cinch-Verbindungen erfordern im Gerät eine andere Massenverbindung - ansonsten brummt es.
Für die neue Verbindung würde ich ein fertig konfektioniertes Kabel "schlachten", das ist noch immer preiswerter, als die Kabel und Stecker einzeln zu kaufen. Ein derartiges, hochwertiges (gute Schirmung, solide Mechanik) Kabel kostet maximal 10 Euro.

Falls Du die Umbauanleitung haben möchtest: PM mit Deiner Mailadresse an mich. Der Scan kommt dann per eMail.

Gruss
Herbert
wegavision
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2004, 19:08
Habe mal eine Frage an die Profis, wahrscheinlich könnte ich auch in den Weite des Archivs fündig werden, aber...

Ich benutze als Liebhaber von HIFI der 60er und 70er Jahren hauptsächlich DIN Stecker, sind viel einfacher und schneller beim Wechseln als die drei Amistrippen. Gibt es _meßbare_ Unterschieder zwischen DIN und Clinch, oder ist der DIN-Stecker nur durch die Dominanz der Japaner untergegangen?

Zur Zeit habe ich als Verstärker einen Wega 3131, der hat sowohl als auch (war damals ja auch schon Sony), werde mal testen ob es hörbare Unterschiede gibt.
Matthias41
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Mrz 2004, 21:42
Hallo Lalabu,

Der Hauptunterschied zwischen Cinch und der guten alten Din-Norm sind die unterschiedlich hohen Pegel. Wobei bei der Cinchleitung der höhere Pegel vorliegt.

Höherer Pegel = bessere Störsicherheit

Dadurch hat sich die Cinchverbindung hauptsächlich durchgesetzt.

Des weiteren ist rechter und Linker Kanal zueinander über die jeweilige Masse geschirmt. Dies spiegelt sich im besseren Übersprechverhalten zueinander wieder.

Höhere Kabellängen möglich.

Gründe, so denke ich, genug für den Sieg der Cinch-Strippen.

Gruß
Jürgen
Matthias41
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Mrz 2004, 21:53
@ Herbert

ich denke der Dual hat schon bessere Strippen als solche für 10EUR inkl. Stecker verdient. Die sind nicht besser als die Beipackstrippen, bzw. die Orginalstrippen des 621.


@ Miles

Meine Erfahrung ist das die Nadel nicht überteuert ist. Service und Kompetenz muss schließlich auch bezahlt werden.
Auch bin ich der Meinung das der Dual sehr wohl bessere Strippen verdient, er ist nicht besser, aber auch nicht schlechter wie der Thorens TD 160 MK II. Oder zählst Du den auch zum Mittelmaß?
Lass das bloß Holger nicht lesen!!!

Gruß
Jürgen
Miles
Inventar
#9 erstellt: 13. Mrz 2004, 23:15
Auch für einen TD160 fände ich ein 70 Euro Cinch-Kabel zu teuer. Das ist ja fast schon soviel wie der ganze Plattenspieler gebraucht kostet.

Die Klangunterschiede zwischen Cinchkabeln sind im Vergleich zu den Unterschieden zwischen Tonabnehmern und sogar Plattentellermatten vernachlässigbar. Da lohnt es sich wirklich das Geld zu investieren.

Also: Weg mit dem DIN-Kabel und DIN-Cinch-Adapter, ein ordentliches von den elektrischen Werten passendes Cinch-Kabel dran und gut ist.

Apropos Kompetenz von "Die Nadel": Denkst du dass die wirklich alle Kabel, Spikes und gehört haben bevor sie die phantasievollen Klangbeschreibungen im Katalog gedruckt haben. Die müssten ja jeden Tag Stunden mit intensiven Hörtests verbringen.
mizio
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Mrz 2004, 08:55
Morgeeen!!!

So schreibe ich nochmal meine Meinung:

Reiss die alten Dinger raus und löte dir was vernünftiges da rein!!!

Denn auch ich denke es lohnt sich bei dem 621!!!

Jetzt würde ich aber gerne noch was von Herbert wissen:
Du schreibst "Umbauanleitung"! Ich habe nun ca. 10 Plattenspielern neue Strippen verpasst. Ein Kanal besteht aus zwei einzelnen Leitungen, im gerät gibt es:
einmal rechts,
einmal rechts Erde,
einmal links,
einmal links Erde
und dazwischen dann nochmal Erde.
Die Kabelschuhe habe ich sofort vernichtet und die Leitungen direkt aufgelötet (...der beste Stecker ist kein Stecker...)! So kommen nun 3 Kabel aus dem Grerät: rechter Kanal, linker Kanal und einmal Erde. Alle Geräte schicken die Wellen bestens zum Verstärker, ohne jeglichem Brummen...Deswegen eine ernstgemeinte Frage:
Gibt es etwas das ich noch beachten muß??? Oder wäre das der Inhalt deiner Umbauanleitung???

Und jetzt nochmal: Gebt dem Dual CS 621 neue Kabel!!!


mizio
Herbert
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2004, 09:56
Hallo mizio,

der Dual hat intern am sog. "Kurzschliesser" eine Masseverbindung zwischen dem linken und rechten Kanal. Dies ist durch die dreipolige Verdrahtung bei DIN-Kabeln bedingt. Cinch wird dagegen vierpolig geführt. Beim Umbau auf Cinch ist daher die genannte Masseverbindung aufzutrennen.

Meinem alten 704er hat erst diese Massnahme vom Brummen befreit, Experimente mit Adaptern waren unbefriedigend.

@Jürgen:
Dann sag mal bitte, was an diesem Kabel schlecht ist - oder was an den teuren Kabeln besser bzw. anders ist:

Beschreibung des Anbieters: High-End Stereo-Audio-Verbindungskabel mit vergoldeten, farbcodierten Cinchsteckern. Hochflexibles Kabel mit zusätzlicher Abschirmung durch Folienschirm, mitlaufende Leitung. (Reichelt 6,35 Euro)
Die "Klangbeschreibungen" von "Die Nadel" sind im übrigen immer wieder erheiternd, früher in der Düsseldorfer Altstadt war der Laden noch seriös.

Gruss
Herbert


[Beitrag von Herbert am 14. Mrz 2004, 10:02 bearbeitet]
mizio
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 14. Mrz 2004, 18:50
Morgeeen Herbert!

Ja! Dann denken, sehen, wissen wir beide das Gleiche!
Danke für die Antwort und schön das wir (wie ich hoffentlich richtig verstanden habe) beide nichts von einer Lösung mit Adaptern halten!

Bis bald,

mizio
Matthias41
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Mrz 2004, 19:46
@ Herbert

Ich kann zu Deinem Kabel nichts sagen, da ich es nicht kenne.
Phonokabel, zumindestens die als solche beschrieben sind, sind sehr Kapazitätsarm. Und jeder gute Kabelhersteller, und damit ist nicht teuer gemeint, gibt seine Werte in PF und Ohm an. Diese Werte sollten dann zu den Werten des Tonabnehmers addiert werden um die beste Anpassung an die Phonovorstufe, ob extern oder intern egal, zu finden bzw. einstellen zu können. Nur so kann man dann auch das Optimum aus dem TA erausholen zu können.


@ Miles

nimm es nicht persönlich, aber hast Du den Dual 621 selber besessen, oder wie kannst Du Dir ein Urteil über denselben bilden??
Oder wie stellst Du fest ob einer Ahnung hat oder nicht????
Nur weil einer noch wenige Postings gebracht hat, kann er trotzdem Ahnung haben.
Scheint mir hier in Hifi-Forum Sitte zu sein Neulingen erst einmal die Ahnung abzusprechen.
Dies stört mich.
Ich kenne dies aus anderen Foren nicht!!!!

Ich kann Dir nur sagen das ich mein Hobby seit knapp 30 Jahren sehr intensiv betreibe und mir so manches Gerät unter die Finger gekommen ist.
Weiterhin meine ich das aus dieser Erfahrung, ich so manche Aussage machen kann.
Auch zu merken ob einer Ahnung hat oder nicht!!!!!!!

Und ich sage nochmals die Leute von der Nadel haben Ahnung.

Gruß
Jürgen
Highend-city
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mrz 2004, 23:29
Hallo, habe erst meinen 721er neue Kabel eingelötet.Klar geht besser.Kabel kaufen durchschneiden und schon kann man 2 Plattenspieler belöten für 18 Euro.Aber deswegen Höre ich nicht Musik damit auch nicht mit meinem Ps 500 von Braun.
Da ja vorne noch so ein Ding ist. Das leider mehr als ein Kabel kostet.Ich Spare nun auf einen Rega oder (Traum)Cleraudio.MFG Hans
Miles
Inventar
#15 erstellt: 15. Mrz 2004, 10:31

@ Miles

nimm es nicht persönlich, aber hast Du den Dual 621 selber besessen, oder wie kannst Du Dir ein Urteil über denselben bilden??
Oder wie stellst Du fest ob einer Ahnung hat oder nicht????
Nur weil einer noch wenige Postings gebracht hat, kann er trotzdem Ahnung haben.
Scheint mir hier in Hifi-Forum Sitte zu sein Neulingen erst einmal die Ahnung abzusprechen.
Dies stört mich.
Ich kenne dies aus anderen Foren nicht!!!!

Ich kann Dir nur sagen das ich mein Hobby seit knapp 30 Jahren sehr intensiv betreibe und mir so manches Gerät unter die Finger gekommen ist.
Weiterhin meine ich das aus dieser Erfahrung, ich so manche Aussage machen kann.
Auch zu merken ob einer Ahnung hat oder nicht!!!!!!!

Und ich sage nochmals die Leute von der Nadel haben Ahnung.

Gruß
Jürgen


Hallo Jürgen,

Ich bin an kontroversen Diskussionen interessiert und möchte meine Meinung nicht aufdrängen. Niemand soll sich durch die Postinganzahl oder den Status im Forum beeindrucken lassen.Doch die Empfehlung jetzt 50-70 Euro für ein Ersatzkabel hinzublättern hat mich etwas alarmiert.

Meine Meinung betrifft weniger den Dual als Kabel allgemein. Ein 70 Euro Kabel an einen Mittel- oder Oberklasse-Plattenspieler zu löten ist meiner Ansicht nach die falsche Investition, weil andere Tuningmassnahmen für das Geld viel mehr bringen. Den Kabeltausch an sich habe ich nicht in Frage gestellt. Ich zweifle aber daran ob man beim Plattenspieler den Unterschied zwischen einem 20 Euro und 70 Euro Kabel hört. Möglicherweise gibt es Kabel die unterschiedlich klingen weil sie den Klang tonal verändern, mit Verbesserung hat das aber nichts zu tun.

Was mich bei "Die Nadel" stört ist das Vorgaukeln von Kompetenz mit den detailierten Klangkommentaren zu jedem Zubehörteil. Diese Kommentare sind bestimmt nicht das Resultat langer Hörsitzungen, dafür sind es zuviele. Deshalb find ich es unseriös, insbesondere wenn man eine ganze Webseite damit garniert.

Wenn "Die Nadel" wirklich an guter Beratung interessiert wäre dann würden sie konkrete Empfehlungen abgeben, welches Kabel am besten zu welchen Geräten passen. So wie die Tuningtips von phonophono.de . Jetzt sieht es nur nach "Alles was wir anbieten klingt gut, aber je teurer desto besser" aus. Dass Hifi-Läden mit überteuertem Zubehör (zum Teil nur umgelabelte Standardware) ihren Gewinn machen müsste dir wohl bekannt sein. Am liebsten hätten sie wenn jeder sein 2000 Euro Anlage mit 1000 Euro Zubehör "zum Klingen bringt"


[Beitrag von Miles am 15. Mrz 2004, 10:33 bearbeitet]
curly
Neuling
#16 erstellt: 15. Mrz 2004, 15:38
Vielen Dank für Eure vielen Beiträge.Ich habe heute(Montag)erst Gelegenheit gehabt wieder ins Netz zu gehen und habe mich jetzt für die Variante, die Herbert vorgeschlagen hat entschieden.
Gruß curly
Matthias41
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 15. Mrz 2004, 20:06
Hallo Miles,
gerade habe ich erst gemerkt das wir uns aus dem Analog-Forum kennen. Ich arbeite dort unter meinem richtigen Namen Jürgen Heiliger, dies nur zur Aufklärung.

Gerade dort wird unter den Usern sehr viel mit Kabelwarianten gearbeitet und ausprobiert.
Deshalb befremdet mich Deine Aussage
>>>>>>Meine Meinung betrifft weniger den Dual als Kabel allgemein. Ein 70 Euro Kabel an einen Mittel- oder Oberklasse-Plattenspieler zu löten ist meiner Ansicht nach die falsche Investition, weil andere Tuningmassnahmen für das Geld viel mehr bringen. Den Kabeltausch an sich habe ich nicht in Frage gestellt. Ich zweifle aber daran ob man beim Plattenspieler den Unterschied zwischen einem 20 Euro und 70 Euro Kabel hört. Möglicherweise gibt es Kabel die unterschiedlich klingen weil sie den Klang tonal verändern, mit Verbesserung hat das aber nichts zu tun.<<<<<<<<
doch sehr.

Meine Erfahrung zeigte mir bisher genau gegenteiliges. Warst Du schon einmal zufrieden mit den Orginalkabeln? Ich nicht. Du schreibst möglicherweise gibt es unterschiedlich klingende Kabel. Meine Antwort darauf ist eine Einladung zu meinem Vergleichstest am 24. April bei mir zu hause.
Wenn Du mein Posting im Analogforum Dir mal durchliest, dort unter off topic/ Nur eine Versponnene Idee oder doch Interesse hier?, wirst Du merken jede Menge Anhörungs- und Diskusionsmaterial wird dann vorhanden sein.
Auch um kontrovers zu diskutieren, auch ich liebe dies. Deshalb auch meine Idee und die Umsetzung dieser.

Doch Deine erste Antwort hatte für mich einen Schulmeisterlichen Unterton und da reagiere ich, naja Du weist.

Zur Aussage
>>>>Wenn "Die Nadel" wirklich an guter Beratung interessiert wäre dann würden sie konkrete Empfehlungen abgeben, welches Kabel am besten zu welchen Geräten passen. So wie die Tuningtips von phonophono.de . Jetzt sieht es nur nach "Alles was wir anbieten klingt gut, aber je teurer desto besser" aus. Dass Hifi-Läden mit überteuertem Zubehör (zum Teil nur umgelabelte Standardware) ihren Gewinn machen müsste dir wohl bekannt sein. Am liebsten hätten sie wenn jeder sein 2000 Euro Anlage mit 1000 Euro Zubehör "zum Klingen bringt"<<<<
will ich nur sagen, in Deinem letzten Satz steckt viel Wahres.

Zu dem Auftritt der Nadel im Netz stimme ich Dir auch zu, nur das Auftreten im Laden ist m.E. nach ein anderes. Wenn eine zugesagte Ware nicht vorhanden ist wurde mir bisher immer die hochwertigere Ware unter einem deutlichen Entgegenkommen überlassen. Und tröste Dich, ich glaube auch nicht jedem Verkäufer blind. Außer einem Einzigen, Herrn Sauer, ehemals bei der Fa. Bielinsky in Bonn. der hatte sein Hobby zum Beruf gemacht.. der vertraute noch nicht einmal seinen Technikern in der hauseigenen Werkstatt und überprüfte jedes Gerät nochmals selber auf Justagefehler bevor es zum Kunden ging.

Also nochmals, die Einladung steht aufs Hören und Wein von der Mosel. --- Ein Argument???---

Gruß
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gleichlaufschwankungen bei Dual 621
F-Bass am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  7 Beiträge
Dual 1228 auf Cinch umrüsten
phil-z am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  17 Beiträge
HIFI Neuling mit Dual 621
mbeserat am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  6 Beiträge
Heute ersteigert Dual CS 621
findussa am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  18 Beiträge
Automatik bei DUAL 621 funktioniert nicht mehr
F-Bass am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  6 Beiträge
Dual 621 - unsauberer Ton
timmymaxi am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  5 Beiträge
Dual CS 621 nur bei Monobetrieb auf beiden Boxen hörbar!
pawelslize am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  15 Beiträge
DUAL 621
a-way-of-life am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  11 Beiträge
Dual 621
reinersen am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  7 Beiträge
DUAL 621
dualfuzzi am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedleoderii
  • Gesamtzahl an Themen1.345.457
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.870