Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-3300 - zu gebrauchen?

+A -A
Autor
Beitrag
Herr_Klein
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Okt 2010, 01:30
Zuerst einmal ein freudiges "Hallo" in die Runde der analogen Musikliebhaber.

Ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, in die Analogtechnik einzusteigen.
Nun habe ich mich im Freundeskreis etwas umgehört und mir wurde als Einstiegs-Plattenspieler ein DUAL 701 oder 721 vorgeschlagen.
Jedoch habe ich bei meinen Eltern in der Wohnzimmerecke einen (sehr, sehr selten genutzten) Technics SL-3300 mit einem 270C Tonabnehmer stehen sehen.

Da ich über speziell dieses Modell im Netz nicht wirklich schlau werden konnte, wollte ich einfach mal fragen, ob das Gerät für den Anfang ausreicht, oder ob es eher an der unteren Grenze anzusiedeln ist und ich mich lieber nach einem der oben genannten Modelle umschauen sollte.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Okt 2010, 09:46
Moin,

das ist ein Riementriebler, aber mit dem "guten" Tonarm der Direkttriebler ausgestattet.

Das Gerät dürfte sehr ordentlich klingen, wenn ok.

Meist freut sich der Motor über einen Tropfen Öl, und der Riemen sollte erneuert werden.

Viel mehr gibt es meist nicht zu tun.

Ich kenne allerdings speziell dieses Modell nicht, aber einige vergleichbare Geräte.
(und den Tonarm vom SL-D3)

Ein Dual 701 oder 721 sind zwar eine höhere Qualitätsstufe, aber klanglich sind die Unterschiede sicher eher gering.
(vergleichbar gutes System vorausgesetzt)

Zum Einstieg ist der Technics, zumal kostenlos, ideal.

Durch die Wechselheadshell (kostet beim grossen C ca. 8 Euro) kannst du verschiedene Systeme verwenden.

Das 270C klingt schon ziemlich gut.
(Ersatznadel Nagaoka 321be)

Teste mal, ob der Technics noch läuft und ob der Motor leise ist.

Wenn beides ok, einfach mal "ausleihen".
(abstauben)


Gruss, Jens
Stefanvde
Inventar
#3 erstellt: 31. Okt 2010, 10:02
Die Plattenspieler von Technics kenne ich im Allgemeinen als sehr zuverlässige Gerät,in allen damaligen Preisklassen.Sicher gibt es immer mal eine Ausnahme bei einem Einzelgerät,aber bei den anderen Herstellern genauso.
Sehe es auch so,ausleihen,überprüfen,eventuell die von rorenoren angesprochenen Teile austauschen,neue Nadel würde ich immer nehmen da man nie weiß was die schon hinter sich hat.
Wenn der Technics noch gut läuft kannst Du noch sehr lange Freude dran haben.In der alten Technics Qualität findest Du heute nur noch Geräte die wesentlich teurer sind.
the_maltese
Stammgast
#4 erstellt: 31. Okt 2010, 10:20

rorenoren schrieb:

das ist ein Riementriebler, aber mit dem "guten" Tonarm der Direkttriebler ausgestattet.


Ja, der Tonarm der Direkttriebler ist korrekt, weil es ein Direkttriebler ist - und zwar die silberne Variante des SL-3310. Zudem also ein Vollautomat mit der damals Technics-typischen variablen Wiederhol-Automatik.
Im übrigen ist der Tonarm EPA-80 dergleiche wie bei den zeitgleichen Riementriebler SL-220 und 221.
Das Teil ist sehr solide, aber über 30 Jahre alt, eine neue Nadel also vermutlich unausweichlich.



[Beitrag von the_maltese am 31. Okt 2010, 10:47 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 31. Okt 2010, 10:35
Du hast Recht. Der 3300 ist die silberne Version des 3310 und wurde ab 1978 vertrieben. MM Tonabnehmer EPC-270C
Herr_Klein
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 31. Okt 2010, 11:37
Vielen Dank für die Tipps.
Die Nadel wurde übrigens vor ca 8-9 Jahren mal ausgetauscht.
Ist also nicht mehr die erste.

Wenn das Gerät, wie ihr sagt, wirklich eine solide Sache ist, brauche ich wohl momentan wirklich noch keine Neuanschaffung zu tätigen und habe trotzdem etwas gutes. (Falls es mit dem abstauben hinhaut. )
dBA-Meter
Neuling
#7 erstellt: 31. Okt 2010, 13:29
Hallo liebe Analog-Fans,

Ich besitze selbst einen SL-3300 und bin damit sehr zufrieden. Dieser Plattenspieler ist ein sehr gutes Gerät, mit starkem Antrieb und schönem Tonarm.
Das verbaute System ist auch sehr gut und kann durchaus mit heutigen 150 Euro Systemen mithalten.
Falls du doch eine Ersatznadel brauchst, würde ich mich hier umsehen:
http://stylus.export...&image.x=0&image.y=0
Die haben sehr gute Nachbauten in diversen Preisklassen.
Mein 3300 hat übrigens Baujahr 1978!
Das einzige was mir bei meinem Gerät aufgefallen ist, dass die Tonarmlager etwas Spiel haben.
Ich weiss nur nicht, ob das so sein muss. Könntest du das bei deinem Gerät eventuell nachprüfen? Einfach mal leicht beim Tonarmdrehpunkt wakeln.
An deiner Stelle würde ich nicht zum Dual wechseln


Freundliche Grüsse
rorenoren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Okt 2010, 13:48
Moin,

ooops.

Ich hatte hier nachgeschaut und irgendwie "Riemenantrieb" gedacht.
(vielleicht, weil kein D im Namnen ist, grrr, und Direct Drive steht doch da!)

http://www.vintagetechnics.info/turntables/sl3300.htm

Dann gibt es eigentlich nur die Pitch- Potis zu reinigen, wenn die Einstellung schwierig ist.

Der Rest ist so robust, dass eingentlich nichts defekt sein dürfte.

Riemen gib´s natürlich nicht.


Das Spiel am Tonarm ist m.E. eher untypisch für die Technics mit den "guten Armen".
(die einfacheren Arme gab es hauptsächlich (nur?) bei Riementrieblern, die haben Spiel und sind nicht kardanisch aufgehängt)

Der Arm ist sehr solide und stabil.

Ich hatte schon wirklich übelst heruntergekommene Geräte und nie Spiel am Tonarm.
(Technics DD)

Das 270C würde ich erstmal ausprobieren.
(mit nicht so wertvollen Platten)

Wenn keine Verzerrungen oder fiesen Nebengeräusche auftreten, ist die Nadel vermutlich noch brauchbar.

Wenn nicht, die Nagaoka 321be ist allem Anschein nach gut und kostet ca 30 Euro.

http://www.williamth...onnadel_p6316_x2.htm

Eine Jico SAS kann man natürlich auch kaufen.
(ca 100 Euro, je nachdem, ob Zoll erhoben wird, auch billiger)

Ob sich das für dieses System lohnt, kann ich nicht sagen.

Ich selbst habe das System samt (wahrscheinlich) originaler Nadel an meinem SL-D3 hier am Rechner.

Das klingt wunderbar.
(der Tonarm ist der selbe)

Ein Billig- Nachbau klingt bei Weitem nicht so gut.
(ein sphärischer Nachbau von Dreher&Kauf ebenfalls)

Die Nagaoka Nadel soll klanglich etwa dem Original entsprechen.

Damit machst du sicher nichts falsch.

Mit einem Technics Direkttriebler bist du schon sehr weit vorne.

Der Dual mag den technisch etwas anspruchsvolleren Arm haben, aber das sollte klanglich unwesentlich sein.
(nur das Shure V15III am 701 oder 721 (oft Originalbestückung)ist besser als das 270C und das passt nicht allzugut zum schwereren Arm des Technics, geht aber)

Also abstauben!


Gruss, Jens
Herr_Klein
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Okt 2010, 14:51
Also soweit ich das beurteilen kann, läuft das Gerät einwandfrei.
Und ich glaube, wenn ich gerade am Abstauben bin, gibt es da auch noch die ein oder andere Platte, die es wert wäre, mit abgestaubt zu werden.

dBA-Meter
Neuling
#10 erstellt: 31. Okt 2010, 16:35
Hallo,

Ich habe das mit den Lagern noch einmal nachgeprüft, es liess sich durch neueinstellen beheben. Jetzt sind sie komplett spielfrei. Rorenoren hatte also recht :D.

@Herr Klein: Du hast eine interessante Reinigungsbürste auf deinem Technics, kann man sowas heute noch bekommen?

Freundliche Grüsse
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Okt 2010, 16:40
Moin,

Tubular Bells als Picture Disc!

Schöner Technics, sieht noch richtig gut aus.

Allein eine Haube ohne Risse ist schon selten.

Schön dass er läuft, Glückwunsch zum neuen Dreher.

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TECHNICS SL-3300
lothar.m. am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  2 Beiträge
Technics SL 1300, 3300 oder 5300?
volvo740tius am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  5 Beiträge
Tonarm driftet, Technics SL-3300
begint am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  8 Beiträge
Haube für Technics SL-1310
pet2 am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  7 Beiträge
Technics SL 3300 Probleme mit der Repeat Funktion
harry2310 am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  15 Beiträge
technics sl-7 / sl-10
fjmi am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  88 Beiträge
Technics SL-B300 oder Technics SL-BD3
Blahton am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  11 Beiträge
Technics SL-1311 / SL-14x1 / SL-15x1
nuzz am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  19 Beiträge
Technics SL-BD22
nobody221 am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  14 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-DD33
Marci14 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Fischer&Fischer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedschlodi
  • Gesamtzahl an Themen1.346.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.429