Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics sl-d3 contra technics sl-q33

+A -A
Autor
Beitrag
boxenolli
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2012, 22:09
javascript:insert('%20:prost%20','') Hallo, miteinander!

Bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem merklich besser klingendem dreher als dem Technics sl-d3.
Oft gelobt, der Technics sl-q33. Lohnt sich die Neuinvestition wirklich? Ich betreibe den Dreher mit einem Shure m 91 ed (originalnadel). Manchmal auch mit einem Dual dms 251 e (originalnadel).

Ich würde mich freuen, wenn jemand etwas dazu beitragen kann!
SG, Ollijavascript:insert('%20%20','')
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2012, 05:34
Moin,

der D3 ist damals ein recht einfacher Dreher im Technics Programm gewesen. Dennoch ist er nicht schlecht.
Das Laufwerk ist in Ordnung, verbesserungsfähig ist der Tonarm.
Da würde ich direkt bei Technics bleiben und einen der großen SL kaufen, noch sind sie billig zu bekommen. Lange nicht mehr.
Zu empfehlen: (die letzten beiden Ziffern der Modellbezeichnung geben die Farbe an. SL-xx00=silber / xx10=schwarz)

SL-1200/1210 MK 2
SL-1300 MK 2
SL-1600 MK 2
SL-1500 MK 2
SL-1400 MK 2
SL-1700 MK 2
SL-1800 MK 2
SL-Q 3
SL-Q 33

Alle obigen Dreher sind problemlose Geräte mit gutem Tonarm, bevorzugt sollte ein recht hartes System (also Compliance nicht höher als max. 20) verwendet werden.

Das alte Shure sollte auch ausgetauscht werden, das verschenkt schon am SL-D-3 einiges Potential.
directdrive
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2012, 06:32
Moin,

die Idee, gleich ein größeres Modell zu kaufen als lediglich ein neueres, ist sicher nicht falsch.

Eine kleine Einschränkung:

Bei allen SL-1300 MK II, SL-1400 MK II und SL-1500 MK II (und natürlich auch den braunen Versionen SL-1310/1410 II) ist der Tonarmlift defekt. Ein Kauf macht nur Sinn, wenn der Schaden bereits dauerhaft behoben wurde oder das Gerät ausschließlich manuell genutzt werden soll. Das ist keine Reparatur, die unerfahrene Bastler erledigt bekommen. Der SL-1500 MK II wurde übrigens in Deutschland meines Wissens nie angeboten.

Der SL-Q33 ist ebenfalls nicht ganz unproblematisch, viele Geräte weisen Probleme mit der Automatik auf und auch beim SL-Q3 sind mir schon defekte Exemplare untergekommen.

Und eine andere Meinung:

Fhtagn!s Aussage zur Compliance sollte man eventuell überdenken. Ich habe mehrere der genannten Spieler besessen und positive Erfahrungen mit MM-Systemen hoher Nadelnachgiebigkeit gemacht (B&O, Technics EPC-205, Shure V-15, Elac, Stanton etc.), Resonanzfrequenzen jeweils im grünen Bereich.
Das Shure M-91ED ist nach meinem Empfinden ein ausgezeichnetes System, das auch in anspruchsvollen Plattenspielern eine gute Figur macht. Ich würde als Alternative zu einem neuen System auch durchaus nach einer neuen Original-Nadel für's Shure suchen.

m91a

Grüße, Brent


[Beitrag von directdrive am 31. Mai 2012, 06:33 bearbeitet]
J.Bond
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Mai 2012, 06:41
Ich hatte schon 3x SL-Q3 hier die alle völlig ohne
Probleme liefen. Alle Drei aus ebay und einstecken
und Platten hören. Da er so ohne Probleme lief
habe ich die anderen zwei wieder verkauft und erfreue
mich an dem SL-Q3.
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 31. Mai 2012, 07:39
Der Lift bei den 1300 1400 1500 ist in der Tat nicht gut, da steckt ein Plastikteil drin, dass spröde wird. Streichen wir diese mal aus der Liste.
boxenolli
Neuling
#6 erstellt: 31. Mai 2012, 22:51
Top! Vielen dank für die Prompten Antworten!

Auch beim sl-1900 meines Bruders war der Lift kaputt. Kostete halt ein wenig Hingabe.(klingt übrigens nicht schlecht).. Interessant, daß Ihr so viele Dreher zu den "Guten" zählt. Das schafft Auswahl. Aber wie wichtig ist dabei der "Rumpelgeräuschabstand" ,der ja merklich bei den Modellen variiert? Ist ein Quartzgesteuerter besser als einer mit Servo? Optisch finde ich den 1310 toll. Günstig, optisch annehmbar und halt mit Quartz der q2, der hoffentlich den gleichen Tonarm besitzt, wie der q3. Was würdet Ihr aus rein klanglichem Gesichtspunkt bevorzugen?
Selbst gemachte Erfahrungen sind lehrreich, leeren leider nur allzu schnell den Geldbeutel.. javascript:insert('%20:.%20','') ( wurde mir bei all meinen Lautsprecherprojekten schnell klar

Genau deshalb sage ich Danke für Eure Beiträge!
directdrive
Inventar
#7 erstellt: 01. Jun 2012, 12:02
Hallo nochmal,

der Reihe nach:

Der defekte Lift beim SL-1900 hat eine andere Ursache und ist im Gegensatz zum gerissenen Nylonteil an SL-1xx0 MK II recht gut in den Griff zu bekommen.

Rumpelgeräuschabstand - die Unterschiede hier sind meines Wissens vor allem abhängig von der verwendeten Meßmethode und -technik. Früher mit Meß-LP, ab Ende der 70er mit sog. Meßkoppler ermittelt. Letztlich sind alle Technics-DDs in dieser Beziehung unproblematisch, Lager- und Antriebsgeräusche sind - vielleicht bis auf den DD-Wechsler SL-1350 - nicht hörbar und kein Qualitätsmerkmal.

Geräte mit Quarzregelung sind nicht per se besser, aber bequemer: lästiges Nachregeln entfällt. Ich finde Quarz-DDs vermitteln immer so ein nettes Gefühl der Präsision

Die erste Version des SL-1300/1310 war einer der ersten direktgetriebenen Vollautomaten überhaupt, SL-14x0 und SL-15x0 sind baugleich, aber halbautomatisch bzw. rein manuell zu betreiben. Mir gefallen sie alle gut, echte Hifi-Klassiker. Probleme macht manchmal die Motorregelung, oft gibt es Ärger mit Schaltern und Potis.
SL-Q2 und SL-Q3 sind nicht so verschwenderisch gefertigt wie die SL-1xx0er, dafür aber sehr sauber verabeitet. Beide sind mit dem gleichen Arm ausgestattet und bis auf die Automatik praktisch baugleich.

Persönlich würde ich einen SL-1xx0 vorziehen, Freunden und Bekannten empfehle ich gern den SL-Q2 oder SL-Q3. Klanglich glaube ich SL-Q2/3 etwas weiter vorn zu sehen, würde darauf aber keinen Cent verwetten.

tec21

1300c

Grüße, Brent
boxenolli
Neuling
#8 erstellt: 05. Jun 2012, 10:53
Top!!
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Lohnt sich eigentlich der Austausch des Cinchkabels gegen eins mit weniger Induktivität aber besserer isolierung..? Cinchbuchsen anlöten, dann könnte man Kabel direkt testen..
mfg, Olli
boxenolli
Neuling
#9 erstellt: 05. Jun 2012, 10:55
Eh, meinte Kapazität..!!!
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 05. Jun 2012, 12:06
Beim Q2/3: nein.
elchupacabre
Inventar
#11 erstellt: 03. Feb 2013, 12:40
Gibt's für den SL-Q 33 nen Richtwert bei gutem Zustand, was den Wert anbelangt?

100 Öcken?

Danke Manuel
Fhtagn!
Inventar
#12 erstellt: 03. Feb 2013, 19:25
100€ sind absolut OK. In sehr gutem Zustand incl. TA sind auch 150€ in Ordnung.
Gemessen am Gegenwert gingen auch 250€.....
elchupacabre
Inventar
#13 erstellt: 03. Feb 2013, 19:26
Ja, dessen bin ich mir bewusst, ich bin auch kein Geiz ist geil Jünger, aber jeden aktuellen Marktwert inkl. persönlichen Wert hab ich leider nicht bei der Hand, deshalb meine Frage, damit ich mich etwas orientieren kann, hab es aber jetzt sein lassen, keine Ahnung warum

MFG Manuel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-Q33 Wiederinbetriebnahme
DonDiego am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  12 Beiträge
Technics SL-Q33. Tonabnehmer?
Mahsl am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  24 Beiträge
Technics SL-Q33 Zusatzgewicht
max130 am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  12 Beiträge
Technics SL-Q33 Kurzschluss
bobosamuron am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  5 Beiträge
Technics SL-Q33
schmidt09 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  7 Beiträge
Technics SL-D3
Coffmon am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  5 Beiträge
Technics SL-D3 Bedienungsanleitung
kikidick am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  2 Beiträge
Technics SL-D3
zitha am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  3 Beiträge
Technics SL D3 +Technics 270C
Easy_Deals am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  6 Beiträge
Technics SL-Q33 dreht durch
wp48 am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedHannsen88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.433