Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonarm driftet, Technics SL-3300

+A -A
Autor
Beitrag
begint
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Aug 2015, 08:45
Hallo,

kann mir jemand helfen bei meinem neu erworbenen Technics SL-3300: Der Tonarm driftet in gelifteter Stellung nach rechts. Montiert ist das Goldring G1042 an originaler Technichs Headshell, mit dem empfohlenen (?) Auflagedruck von 1,8gr.
Wenn das Anti-Skating bei 1,8 steht, driftet der Tonarm in gelifteter Stellung stark nach rechts (zeigt sich auch auf der Anfangsstellung, wenn der Tonarm sich automatsich bei Plattenanfang auf das Vinyl senkt - driftet ebenfalls beim Absenken). Wenn ich das Anti-Skatig reduziere auf maximal 1,5, bleibt der Arm auf der gewünschten Stellung.

Kann mir jemand sagen, was das Problem ist und wie ich es löse?

Vielen Dank!
akem
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2015, 12:48
Bist Du sicher, daß Du auch wirklich 1,8g Auflagekraft hast und nicht nur die Skala auf 1,8 steht? Da kommt es bei Analog-Novizen oft zu Mißverständnissen.
Man muß erst den Arm ausbalancieren, so daß die Nadel zwar die Platte berührt, aber nicht in der Rille bleibt. Dann hast Du die Auflagekraft 0. Dann hältst Du das Gegengewicht fest und drehst die Skala, so daß die 0 mit der Bezugslinie fluchtet. Dann das Gegengewicht samt Skala nach vorne drehen, bis die gewünschte Auflagekraft erreicht ist.
Normalerweise reicht dann die Auflagekraft aus, um auf der Liftbank genug Reibung zu erzeugen, daß der Arm nicht abhaut. Tut er es dennoch, dann ist der Gummi auf der Liftbank im Laufe der Jahre "stumpf" geworden. Dann kann es helfen, die Oberseite mit feinem Schmirgelpapier zu schleifen. Dann reicht die Reibung meist wieder.

Gruß
Andreas
begint
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Aug 2015, 13:21
Hi,
Danke für die Antwort. Ja, ist sicher auf 1,8gr, hatte wie von Dir beschrieben ausbalanciert und dann Gewicht eingestellt. Einziger Unterschied: Tonarm bei Nullstellung waagrecht / parallel zu Plattenteller und nicht die Platte berührend (dachte mein Weg ist der korrektere).
Hatte überlegt, ob der Plattenspieler eventuell schief steht, ist aber auch in Waage. Oder ob Tonarmhöhe zu hoch ist, ist aber wohl nicht verstellbar an dem Technics-Modell.

Tonarm rutscht einfach weg, wenn ich Anti-Skating verringer, wird es weniger / langsamer bis es ganz aufhört irgendwann. Ich glaube, das mit dem Schmirgeln ist ein guter Tipp. Probier ich mal, Danke!
juergen1
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2015, 17:55
Vor dem Schmirgeln würd ich es mal probieren, Arm und Bank mit Alkohol zu entfetten. genügt vielleich auch schon.
Gruß
Jürgen
doc_barni
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2015, 18:06
Hallo,

wenn das Gerät zuvor demontiert wurde, könnte es möglich sein, das die Tonarmverkabelung mechanische Spannung in die eine oder andere Richtung aufweist...d.h. sie ist nicht neutral sondern fördert das AS oder arbeitet dem entgegen.....

freundliche Grüsse

Wolfgang
RelacksMax
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Aug 2015, 06:38
Andere Möglichkeit: Ich habe letztens bei meinem SL-1510 den Lift mit Silikonöl bedämpft. Dafür muss man eine Schraube der Anti-Skating-Einheit lösen und mit einer Feder auf die Seite räumen um an die Liftmechanik heranzukommen. Beim ersten Montieren hat sich die Feder etwas verdreht - das habe ich nicht direkt bemerkt. Führt dann eben zu dem Problem, dass die Einstellung des Anti-Skating nicht mehr funktionierte.


[Beitrag von RelacksMax am 14. Aug 2015, 06:38 bearbeitet]
begint
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Aug 2015, 19:24
Hallo,

kurze Rueckmeldung: Das Entfetten mit Alkohol hat gereicht. Arm hebt sich und bleibt auf der Position, wo er sein soll. Alles Bestens nun.

Herzlichen Dank an alle!
killnoizer
Inventar
#8 erstellt: 16. Aug 2015, 13:57
So'n kleiner Schnaps ist schon okay
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TECHNICS SL-3300
lothar.m. am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  2 Beiträge
Technics SL-3300 - zu gebrauchen?
Herr_Klein am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  11 Beiträge
Technics SL 3300 Probleme mit der Repeat Funktion
harry2310 am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  15 Beiträge
Tonarm driftet
uhu1 am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  7 Beiträge
Technics SL 1300, 3300 oder 5300?
volvo740tius am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  5 Beiträge
Technics SL-M1 --- Tonarm defekt
bapp am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  10 Beiträge
gebrochener Tonarm Technics SL-BD20
GinTonics am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  6 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-7 Tonarm
pinballshark am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  2 Beiträge
Tonarm driftet nach außen
nostalgiker am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  4 Beiträge
Technics SL-7 - Tonarm bewegt sich nicht
crubi_10 am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.258