Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage: Neuer Rega P3/24 besser als alter Rega P3

+A -A
Autor
Beitrag
tommei
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Nov 2010, 00:01
Hallo liebe Hifi-Forum-Phono-Spezialisten,

ist der Umstieg von meinem heute ca. 15 Jahre alten Rega P3 mit Tonarm RB 300 auf den neueren Rega P3/24 mit dem Tonarm RB 301 klanglich ein wesentlicher Klangfortschritt oder ist der klangliche Unterschied nur unwesentlich, so daß sich der Umstieg überhaupt nicht lohnt?
Laut der Bewerbung von Verkäufern im Netz soll er klanglich eindeutig besser sein - ist das wirklich so?

Wenn hier jemand schon diesbezüglich Erfahrung gesammelt hat, wäre ich für eine eindeutige Aussage dankbar, da man ja den Lobpreisungen der Verkäufer nicht unbedingt Glauben schenken kann.

Danke für eure Auskunft
Tom
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2010, 07:55
Moin,

klanglich wird sich da wenig bis gar nichts tun.
Geändert wurde der Motor und das AS, hörbare Unterschiede sind da jedenfalls nicht zu erwarten.
Und ob die Spanplatte nun mit diesem oder jenem Harz mit Plastik beklebt wird, macht auch keinen Unterschied.

Meiner Meinung nach ist ein Umstieg unsinnig.

Lieber einen besseren TA kaufen.

MfG
Haakon
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 26. Nov 2010, 17:12
Hallo!

Da möchte ich mich dem Ausführungn von Fhtagn! anschließen.

Falls du die Simpsons kennst. "Malibu Stacey, Jezt mit Hut!"

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 26. Nov 2010, 17:12 bearbeitet]
tommei
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Nov 2010, 21:24
Hallo,

und Dank an euch beide für die schnellen und präzisen Antworten.

Dann kann ich mir den Neukauf sparen. Hätte ja sein können, daß sich zumindest durch den neuen RGB 301 und Verkabelung was getan hätte.

Den Tonabnehmer würde ich nicht unbedingt tauschen, habe den Denon DL160 dran, der macht seine Arbeit gut. Bessere TA's gibt es gewiß immer, die kosten dann aber auch mehr. Wollte zuvor eigentlich den Goldring 2500 haben, der war aber wochenlang nicht lieferbar. Auf Empfehlung eines Bekannten kaufte ich dann den DL160. Könnte sein, daß der Goldring 2500 besser gewesen wäre - wäre aber auch teurer gewesen.

Vielen Dank
Tom
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 27. Nov 2010, 15:30
Hallo!

Ein Goldring Magnetsystem würde ich nur bei einem anpassbaren Phonoentzerrer einsetzen, die Dinger sind ungwöhnlich Kapazitätskritisch. Wenn alles stimmt bringen zmindesten die teueren Modelle eine recht gute Leistung, aber mit einem nicht anpassbaren Verstäker würde ich eher auf ein Goldring Eroica High-Output MC ausweichen, -wenn man dn Goldring-Sound mag-.

Das DL-160 ist schon recht gut in siner Prisklasse, obwohl c es lieber in deutlich schwereren Tonarmen einsetzt als in einem RB-300.

Im RB-300 habe ich im übrigen allerbeste Erfahrungen mit dem Ortofon 2M-black gemacht.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umbau alter Rega P3 zum P3/2000 ?
Boxenbastler am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  4 Beiträge
Rega P3/24 Schalter?
Hanky66 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  5 Beiträge
Neues System am Rega P3-24
DickesKabel am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  13 Beiträge
REGA P3/24
HIFI_Thomas am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  7 Beiträge
Justage Rega P3/2000 die 2. !
watzi am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
Rega P3/24 mit Scheu MC Silver
HIFI_Thomas am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  7 Beiträge
Rega P3-24 Acrylteller o. Glassteller mit Filzmatte
Marlboro123 am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  9 Beiträge
Rega P3 behalten oder doch was ganz anderes
LosNatas am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  8 Beiträge
Pro-ject Perspective Anniversary besser als Rega P3?
tommei am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  11 Beiträge
Acrylteller für Rega P3
marvmasterfunk am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 125 )
  • Neuestes Mitgliedjaysko
  • Gesamtzahl an Themen1.346.032
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.727