Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Acos Lustre GST-1 Einbauschablone.

+A -A
Autor
Beitrag
fencki
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2010, 12:04
Halo an Alle.
Habe soeben meinen Tonarm bekommen und mir eine Schablone von vinylengine herunter geladen. die weicht aber im vertikal-mass um 3 mm ab.
hat wer eine idee wo ich eine schablone für die montage bekomme?

danke für eure info.

lg
fencki
juergen1
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2010, 12:47

fencki schrieb:

Habe soeben meinen Tonarm bekommen und mir eine Schablone von vinylengine herunter geladen. die weicht aber im vertikal-mass um 3 mm ab.

Hallo fencki,
wovon weicht sie ab? Ist der Ausdruck nicht maßstabsgerecht?
Gruß
Jürgen
fencki
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Dez 2010, 19:22
Hallo.
Ja, von a -> b ist sie um 3 mm zu lang...
von c -> d passts wieder. Somit denke ich, dass sie ungenau sein wird.
Oder einfach 3 mm verkleinern?
Mache das zum ersten mal... aber hab mir sicherheitshalber 3 tonarmbasen aus mdf zuschneiden lassen.
;-))

Danke fuer deine antwort.

Lg
Fencki
juergen1
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2010, 22:16

fencki schrieb:
Hallo.
Ja, von a -> b ist sie um 3 mm zu lang...

Wenn der Ausdruck in Längsrichtung zu KURZ wäre, hätte ich auf Schlupf an den Andrucksrollen des Druckers getippt.

Hast Du eigentlich alle Druckoptionen richtig eingestellt?
"Seitenanpassung: keine", "als Bild drucken" usw.
Könnte auch eine Ursache sein.

edit: brauchst nicht zu probieren. Bei mir stimmts auch nicht. Die Breite ist zu gering und die Länge tatsächlich viel zu lang.

Gruß
Jürgen


[Beitrag von juergen1 am 05. Dez 2010, 13:37 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#5 erstellt: 06. Dez 2010, 05:41
Kann die Datei der Schablone in einem Bildbearbeitungsprogramm geöffnet werden ?

Dann einfach die Seitenverhältnisse entsprechend ändern ( Größenänderung auf nicht proportional einstellen ) .

oder selber eine neue zeichnen ???
fencki
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Dez 2010, 10:27
danke für eure antworten.
habe einfach mal eine neue schablone "gezeichnet". habs dann vermessen, angezeichnet und mittels spacer der beim tonarm dabei war angezeichnet. heute wird ausgeschnitten und dann mal probeweise montiert. werde dann berichten was sich getan hat!


danke vielmals....
killnoizer
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2010, 18:04
Das klingt gut !! Ist ja auch wirklich kein Hexenwerk, sondern nur zweidimensionale Geometrie ...

Es geht um die Tonarmposition , oder ??

Kennst du die theoretischen Nulldurchgänge für die Systemjustage ?
fencki
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Dez 2010, 15:39
habe mittlerweile alles hinbekommen. zu meiner verblüffung auch gar nicht schlecht!

ich justiere nach der schön-schablone. ist das falsch für diesen tonarm? kannst du mir einen besseren tip geben?

danke.

lg
fencki
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Dez 2010, 15:56
im "bilder eurer plattenspieler" thread, habe ich bilder von meinem player mit neuem tonarm. tonarmposition ist sogar bei nullstellung sogar wirklich 222mm!
juergen1
Inventar
#10 erstellt: 14. Dez 2010, 22:20

fencki schrieb:

ich justiere nach der schön-schablone. ist das falsch für diesen tonarm?

Hallo,
also mit den Nullpunkten 62,5/117,2mm?

Falsch oder schlecht ist das bestimmt nicht.

Für die Originalgeometrie bräuchtest Du 60,3/114,2mm.

Grundsätzlich würde ich immer die Originalgeometrie nehmen, aber die Unterschiede sind in diesem Fall eh nur gering.

Gruß
Jürgen
fencki
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Dez 2010, 13:28
weisst du wo ich so eine originale schablone bekommen kann für den tonarm?
hab irgendwie nichts gefunden...
juergen1
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2010, 14:48

fencki schrieb:
weisst du wo ich so eine originale schablone bekommen kann für den tonarm?
hab irgendwie nichts gefunden...
:(

Am besten, Du markierst die Punkte einfach auf Deiner Schön-Schablone.
Zehntelmillimeter sind hierbei vollkommen irrelevant.

Falls Du sie nur leihweise hattest, kann ich Dir auch eine zeichnen. Keine große Sache; aber keine Spur besser, als auf einer vorhandenen Schablone schnell die Punkte einzuzeichnen.

Die von mir genannten Punkte solltest Du auch schnell nochmal verifizieren, indem Du verbindliche Geometriedaten Deines Tonarms im Nullpunktkalkulator bei new-hifi-classic eingibst.

Gruß
Jürgen
fencki
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2010, 23:14

juergen1 schrieb:

fencki schrieb:
weisst du wo ich so eine originale schablone bekommen kann für den tonarm?
hab irgendwie nichts gefunden...
:(

Am besten, Du markierst die Punkte einfach auf Deiner Schön-Schablone.
Zehntelmillimeter sind hierbei vollkommen irrelevant.

Falls Du sie nur leihweise hattest, kann ich Dir auch eine zeichnen. Keine große Sache; aber keine Spur besser, als auf einer vorhandenen Schablone schnell die Punkte einzuzeichnen.

Die von mir genannten Punkte solltest Du auch schnell nochmal verifizieren, indem Du verbindliche Geometriedaten Deines Tonarms im Nullpunktkalkulator bei new-hifi-classic eingibst.

Gruß
Jürgen


danke für die info.
new-hifi-classic? hab da nix gefunden... bin wohl zu blöde... kannst du mir das bitte genauer erklären?

juergen1
Inventar
#14 erstellt: 20. Dez 2010, 04:07

fencki schrieb:

juergen1 schrieb:

fencki schrieb:
weisst du wo ich so eine originale schablone bekommen kann für den tonarm?
hab irgendwie nichts gefunden...
:(

Am besten, Du markierst die Punkte einfach auf Deiner Schön-Schablone.
Zehntelmillimeter sind hierbei vollkommen irrelevant.

Falls Du sie nur leihweise hattest, kann ich Dir auch eine zeichnen. Keine große Sache; aber keine Spur besser, als auf einer vorhandenen Schablone schnell die Punkte einzuzeichnen.

Die von mir genannten Punkte solltest Du auch schnell nochmal verifizieren, indem Du verbindliche Geometriedaten Deines Tonarms im Nullpunktkalkulator bei new-hifi-classic eingibst.

Gruß
Jürgen


danke für die info.
new-hifi-classic? hab da nix gefunden... bin wohl zu blöde... kannst du mir das bitte genauer erklären?

Auf der Startseite ziemlich oben.
Wenn Montageabstand 222, effektive Länge 237, Kröpfung 21,6 Grad korrekt sind, dann stimmen die Nullpunkte 60,3mm/114,2mm.

Falls in Deinem Manual aber andere Geometriedaten stehen sollten, kannst Du mit dem genannten Tool die passenden Nullpunkte berechnen.

Gruß
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Acos Lustre GST-1.
fencki am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  4 Beiträge
Thorens TD160 mit Koshin Acos Lustre GST 1
Sechsstempelpumpe am 07.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  42 Beiträge
Acos GST-1 Tonarm
zoki12 am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  11 Beiträge
Koshin Lustre GST 801
Sankenpi am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  3 Beiträge
Koshin Lustre GST 801 Tonarm
manne123 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  14 Beiträge
Acos Lustre Tonarm und Fisher Linearantrieb
Dualist am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  13 Beiträge
Koshin Lustre GST-801 (Thorens Variante) / Ortofon X3 MC
19triumph95 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  3 Beiträge
Eff. Masse Koshin GST 1 und Koetsu SA - 1100 D?
hotblacky am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  13 Beiträge
koshin gst 801 mit vinyl master silver
vinyladdict am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  29 Beiträge
Inertia BDT 1 reparieren?
Phil_G. am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Umc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.042