Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Koshin Lustre GST 801 Tonarm

+A -A
Autor
Beitrag
manne123
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Nov 2007, 22:35
Hi Leute,

habe ich gerade bei EBAY Art Nr.: 270192521137 entdeckt, wer kann mir denn bitte was zu diesem Tonarm sagen ? Ich habe gehört, der soll richtig gut sein!!
Bitte Euch um Auskünfte dazu, habs leider nicht geschafft, den Link zu aktivieren

Besten Dank

Manne
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2007, 00:00
Hallo Manne, ich habe auch den Koshin GST 801 auf meinen Thorens 126 MK III. Es ist ein Spitzentonarm, der speziell für MC Systeme entwickelt wurde.
Und der ist wirklich richtig gut. Hatte vorher ein TP 16MK III drauf, was nicht schlecht ist. Aber im Gegensatz zum Koshin schlicht Mist.
Bei dem GST 801 handelt es sich um einen dynamischen Tonarm in sehr hoher Präzision, der viele Vorteile bietet, einschließlich der variablen magnetischen Einstellungen für Auflagekraft und Antiskating, sowie die Hochpräzisions Radial Lagerung.

Ich habe damals meinen Koshin komplett neu durchverkabeln lassen mit Finewire C37 Kabel von Heiko Wingender.
Als Headshell ist ein Yamamoto Ebony installiert, in welches ein Audio-Technica AT33 ANV(Anniversary) spielt. Und das absolut spitzenklasse.

Schau nochmal hier, dort hat Holger auf seiner Seite noch einen Test über den Thorens TD126 MK III mit Koshin GST 801 hinterlegt:

Test TD 126 mit Koshin-Arm

MikeDo
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2007, 00:13
Ich füge für Dich nochmal den link ordentlich ein.

Thorens TD126 MK III mit Koshin GST801 bei Ebay




[Beitrag von MikeDo am 30. Nov 2007, 00:17 bearbeitet]
manne123
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Nov 2007, 09:36
Hallo MikeDo und die anderen ,

Dein Link scheint ja auch nicht zu funktionieren , aber was solls. Erstmal schönen Dank für Deine Informationen , scheint ja ein richtig scharfes Teil zu sein.
Ich werde mal sehen, wo das Teil so hinmarschiert, ich glaube so 700 - 800 € sind bei dem guten Stück wohl zu berappen, oder???

Bis bald

Manne
MikeDo
Inventar
#5 erstellt: 30. Nov 2007, 13:40

manne123 schrieb:
Hallo MikeDo und die anderen ,

Dein Link scheint ja auch nicht zu funktionieren , aber was solls. Erstmal schönen Dank für Deine Informationen , scheint ja ein richtig scharfes Teil zu sein.
Ich werde mal sehen, wo das Teil so hinmarschiert, ich glaube so 700 - 800 € sind bei dem guten Stück wohl zu berappen, oder???

Bis bald

Manne



Hallo Manne, die Links funktionieren bei mir einwandfrei
Musst Deine Browsereinstellungen mal überprüfen. Hier der Link, der zum Test führt zum kopieren:

http://www.thorens-info.de/html/thorens_td_126.html

Ja, kann man wohl getrost von ausgehen, dass das angebotene Gerät hoch rausmarschiert.
Ist aber auch saugut, kannst Du mir glauben


manne123
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Nov 2007, 14:59
Hi MikeDo and the rest of all ,
jetzt funktioniert der Link, Danke ,
mal schauen,was passiert

LG

Manne
manne123
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Dez 2007, 11:43
Haaaaaallooooooooo,

kann mir denn dazu wirklich nur MikeDo was zu sagen???

Besten Dank im voraus

manne
MikeDo
Inventar
#8 erstellt: 01. Dez 2007, 12:13
Hallo Manne, der Arm ist sehr speziell und ein Vertreter, der niche all zu oft angeboten wird. Es wird sicherlich den einen, oder anderen geben, aber die meistens werden ihn nicht unbedingt kennen.
Was für Fragen hast Du denn noch?
Willst Du techn. Daten?
Dann schaue mal hier: Tonearm Database


Soulific
Stammgast
#9 erstellt: 01. Dez 2007, 12:44
Hallo Mike,

mal gucken:

Der Acos Lustre GST-801 ist dynamisch ausbalanciert, was Kontaktlos mit Magneten passiert und er hat eine magnetische Antiskatingvorrichtung. Andere Hersteller haben das mit Federn verwirklicht. Magnetisch ist es mit hinblick auf Resonanzen und mechanische Reibung sinnvoller.
Der erste Rega wurde übrigens auch von Koshin auf der Basis des GST-1 gebaut und die modernen Regas benutzen diese Magnetlösung bis heute.

Hier gibt es die Anleitung:
http://www.vinylengi...coslustre_gst801.pdf

Was ich am angebotenen Thorens sehr schön finde ist, dass sich der Tonarmlift noch benutzen lässt. Abgesehen davon ist die Zarge sehr schön.

Lieben Gruß,
Sebastian


[Beitrag von Soulific am 01. Dez 2007, 12:46 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#10 erstellt: 01. Dez 2007, 12:52

Soulific schrieb:
Hallo Mike,

mal gucken:

Der Acos Lustre GST-801 ist dynamisch ausbalanciert, was Kontaktlos mit Magneten passiert und er hat eine magnetische Antiskatingvorrichtung. Andere Hersteller haben das mit Federn verwirklicht. Magnetisch ist es mit hinblick auf Resonanzen und mechanische Reibung sinnvoller.
Der erste Rega wurde übrigens auch von Koshin auf der Basis des GST-1 gebaut und die modernen Regas benutzen diese Magnetlösung bis heute.

Hier gibt es die Anleitung:
http://www.vinylengi...coslustre_gst801.pdf

Was ich am angebotenen Thorens sehr schön finde ist, dass sich der Tonarmlift noch benutzen lässt. Abgesehen davon ist die Zarge sehr schön.

Lieben Gruß,
Sebastian


Hallo Sebastian,

vielen Dank für die Infos, aber die kenne ich alle. Und die BDA des GST-801 habe ich in deutsch.
Der richtige Adressat wäre wohl eher Manne.


MikeDo
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2007, 12:54

Was ich am angebotenen Thorens sehr schön finde ist, dass sich der Tonarmlift noch benutzen lässt. Abgesehen davon ist die Zarge sehr schön.


Stimmt, der Bedienungskomfort bleibt vollständig erhalten. Das ist eine feine Sache, Zurzeit lasse ich mir eine Mahagonizarge schreinern, weil es wirklich klasse aussieht.


...übrigens führt Dein Link ins Nirwana. Ist aber auch nicht tragisch, mit dem Link zur Tonearm Database kommt man automatisch weiter zur Vinyle Engine Seite des jeweiligen Tonarm






[Beitrag von MikeDo am 01. Dez 2007, 13:21 bearbeitet]
manne123
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Dez 2007, 11:25
Hallo MikeDo und Sebastian,

besten Dank erstmal für Eure Mühen , die Daten sind ja fast unerschöpflich. Ich werde mal an dem Teil dranbleiben, der Arm scheint ja wirklich top zum Laufwerk zu passen. Auch das mit der Innenverkabelung werde ich mal überlegen, wenn das Teil mein eigen werden sollte....


LG+

manne
manne123
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Dez 2007, 17:46
HALLO AN ALLE ,

auf dem Dreher dürfte dann ja auch ein Benz MC Gold ganz gut funzen, oder????

Besten Dank schonmal für Eure Bemühungen

manne


[Beitrag von manne123 am 04. Dez 2007, 17:47 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#14 erstellt: 04. Dez 2007, 20:11

manne123 schrieb:
HALLO AN ALLE ,

auf dem Dreher dürfte dann ja auch ein Benz MC Gold ganz gut funzen, oder????

Besten Dank schonmal für Eure Bemühungen

manne



Hallo Manne, nicht ganz. Die Tonarmresonanzfrequenz wäre in etwa bei 7Hz. Das Optimum liegt zwischen 8-12Hz.
Wobei ich bei diesem Wert schon experimentieren würde.
Der Koshin lässt einsetzbare Tonabnehmer mit einem Gesamtgewicht zwischen 13.5g bis 28g inkl. der Headshell zu.

Bei meinem Audio-Technica AT33 ANV ist eine Tonarmresonanzfrequenz von über 8Hz vorhanden. Dies liegt somit im grünen Bereich. Klingt auf alle Fälle fantastisch




[Beitrag von MikeDo am 04. Dez 2007, 20:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koshin Lustre GST 801
Sankenpi am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  3 Beiträge
Koshin Lustre GST-801 (Thorens Variante) / Ortofon X3 MC
19triumph95 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  3 Beiträge
koshin gst 801 mit vinyl master silver
vinyladdict am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  29 Beiträge
Thorens TD160 mit Koshin Acos Lustre GST 1
Sechsstempelpumpe am 07.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  42 Beiträge
Acos Lustre GST-1 Einbauschablone.
fencki am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  14 Beiträge
Tonabnehmer für Acos Lustre GST-1.
fencki am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  4 Beiträge
BDA Koshin
Kai_Muc am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  8 Beiträge
Eff. Masse Koshin GST 1 und Koetsu SA - 1100 D?
hotblacky am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  13 Beiträge
Acos GST-1 Tonarm
zoki12 am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  11 Beiträge
Acos Lustre Tonarm und Fisher Linearantrieb
Dualist am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.817