Riemenwechsel bei Yamaha YP-B2B

+A -A
Autor
Beitrag
KarmannTobi
Neuling
#1 erstellt: 08. Feb 2011, 18:56
Hallo zusammen,
bei meinem o.g. Plattenspieler ist der Riemen gerissen. Habe mir nun bei PhonoPhono einen passenden neuen besorgt. Da ich den Dreher bisher noch nicht demontiert habe und nach Betrachtung des Gerätes momentan auch noch nicht weiß, wie man am besten vorgeht, wollte ich mal fragen, ob hier jemand Tipps hat. Da ich keine zwei linken Hände habe, sehe ich darin an für sich kein Problem, wenn mir jemand den richtigen Anfang zeigt. Ich ging davon aus, dass ich den Plattenteller nach oben wegnehmen kann, aber der sitzt ziemlich fest...
Dank Euch und beste Grüße,
Tobias
Albus
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2011, 19:10
Tag,

PhonoPhono, gut, der Riemen ist (FR205, minimal zu kurz, aber) durchaus tauglich. - Man ergreift den Plattenteller durch die beiden Grifflöcher, zieht mit einem senkrechten Ruck den Teller ab, dabei hält man das Chassis zweckmäßig mit der freien Hand fest. Der Rest ist... - Weil minimal zu kurz, läuft der Riemen an der Oberkante des Pulley, bei 33 1/3 U/Min., die resultierende Abweichung (etwas zu langsam, in U/Min.) liegt nach meiner Einschätzung bei 1%, was auch bei anderen Geräten mit originalem Riemen vorkommt. Also, eher belanglos.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 08. Feb 2011, 19:18 bearbeitet]
KarmannTobi
Neuling
#3 erstellt: 09. Feb 2011, 15:39
Hallo Albus,
Danke für Deinen Tip, so hat es geklappt. Der Riemen ist der von Dir beschriebene.
Er läuft auch soweit i.O., das hochschalten auf 45 U/min funktioniert, jedoch läßt er sich nicht wieder auf 33 1/3 runterschalten, da legt sich der Riemen quer auf die Führungsgabel, statt auf der Achse nach oben zu wandern. Liegt es vielleicht daran, dass sich der Riemen erst noch einlaufen / dehnen muß? Oder was könnte der Grund sein?

Danke & Grüße,
Tobias
Albus
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2011, 21:07
Tag,

Tobias, die Gabel ist eine Fehlkonstruktion; bei meinem Exemplar lief der originale Riemen schleifend an dem Mitnehmer (also aufgebogen). Obgleich so nicht vorgesehen, legt man die Umdrehungen besser von Hand um (mit einem Zahnstocher z.B.). - Der originale Riemen hatte eine deutlich größere innewohnende Elastizität als der doch eher harte PhonoPhono. Aber, gibt es längst nicht mehr im Original.

Freundlich
Albus
cobrakai
Neuling
#5 erstellt: 14. Okt 2011, 21:09
Hi,
schaffe es nicht den Plattenteller meines Yp b2b zu entfernen.
Teller lässt sich etwa 2 mm anheben und dann gehts nicht weiter.
An was könnte das liegen, bin ich zu dumm, zu schwach oder gibt es einen trick????

Gruß

Kai
Albus
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2011, 21:21
Tag,

es sollte so noch stets gelingen: eine Hand fixiert das Chassis, vorn, die andere greift in die Löcher des Tellers - ein kurz angesetzter Ruck, senkrecht, löst den Teller von dem konischen Schaftstück. Die zwei Millimeter Spiel nach oben sind das Spiel der Tellerachse im Schaft selbst; danach geht es um den lösenden Kraftansatz. Schwächlich ist dieser erforderliche Armzug-Ruck nicht.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 14. Okt 2011, 21:22 bearbeitet]
Albus
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2011, 13:31
Tag,

als Nachtrag doch noch ein Hinweis auf einen Abgriffmodus, der für die Tellerachse weniger strapaziös ist: mit dem Daumen einer Hand die Tellerachse niederhalten, die beiden Hände in den Grifflöchern in der Tellermitte ruckeln den Teller ab und hoch.

Freundlich
Albus
cobrakai
Neuling
#8 erstellt: 15. Okt 2011, 18:44
Hi Albus,
vielen Dank für deine Hilfe, hab zwar imer noch einige Versuche gebraucht aber hab den Teller endlich ab.
Musste wirklich mit mehr Kraft als ich dachte einen Impuls erzeugen aber kann man dem Gerät nach 32 Jahren auch nicht übel nehmen

Gruß

Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA YP-B2B zu empfehlen??
djjudge am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  5 Beiträge
Aufwertung PS Yamaha YP-B2B
Micha_Gf am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  4 Beiträge
Tonabnehmer für Yamaha YP-B2B
dave_na am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 15.07.2013  –  2 Beiträge
Plattenspieler dreht etwas zu langsam Yamaha YP-B2B *hilfe*
PoloPower am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  9 Beiträge
Yamaha YP-D8 kaufen ?
Herr_Ingeniuer am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  46 Beiträge
?Yamaha YP-500?
wolli101 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Yamaha YP-800
synthron am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  3 Beiträge
Kaufberatung Yamaha YP - 211
C-mens am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  4 Beiträge
Yamaha Yp-D6
MarkusF1971 am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  5 Beiträge
Yamaha YP-800
Sholva am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedGuenther_Reims
  • Gesamtzahl an Themen1.409.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.836.968

Hersteller in diesem Thread Widget schließen