Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 502: sehr leise und höhenbetont

+A -A
Autor
Beitrag
LayerCakes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2011, 14:58
Guten Tag!

Zu Beginn muss ich erst einmal klären, dass ich ein vollkommener Plattenspieler-Neuling bin.
Vor ein paar Tagen habe ich mir einen alten Dual 502 aus dem Müll gefischt. Er ist erstaunlich gut erhalten und zeigt für sein Alter kaum Gebrauchsspuren, außer auf der Plastikhaube. An der Verkleidung befindet sich ein Aufkleber mit dem Aufdruck "Dual 510", auf dem Spieler selber steht "Dual 502 Belt Drive Turntable". Der Tonabnehmer scheint ein Shure M75 Type D zu sein, etwas weiter unten steht: DN 325.

Als Verstärker und Lautsprecher dient mir ein altes Grundig Radio, da mir zur Zeit noch ein Adapter von dem 5 poligen Stecker auf Chinch fehlt. Durch den Test mit einem anderen Plattenspieler weiß ich, das sowohl der Phono Eingang als auch die Boxen etc. des Radios funktionieren.

Nun zu meinem Problem: Um auf eine angemessene Lautstärke zu kommen, muss ich das Radio bis zum Anschlag aufdrehen, dabei knistert es unangenehm laut (Dies ist so extrem bei dem anderen Plattenspieler nicht zu hören). Letztendlich kommt jedoch nur ein höhenbetontes bzw. sehr bassarmes Signal aus den Boxen. Nach einer kurzen Internetrecherche habe ich erfahren, dass diese Symptome auftreten bei der Verwendung eines MC-Systems an einem normalen Phonoverstärker, der nicht für MC-Systeme ausgelegt ist. Jedoch konnte ich nichts dazu finden, dass das Shure M75 Type D so ein System ist?!

Bitte helft mir, was könnten die Ursachen sein, was kann ich tun? Wäre doch zu schade wenn dieses Gerät unbenutzt herumsteht oder gar verschrottet wird! Danke
Graudiba
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Aug 2011, 15:17
Hallo, bist Du sicher, das dein Grundig einen eingebauten Phonovorverstäker hat? Mit welchem Plattenspieler hast Du den Phonoeingang geprüft, ich hoffe, es war keiner mit einem Kristallsystem, oder eingebauten Vorverstärker. Das M75 ist übrigens ein MM System.

Gruß aus Kiel


[Beitrag von Graudiba am 04. Aug 2011, 15:23 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2011, 15:22
Hallo,
erst einmal ein Willkommen.

Bist Du sicher, dass der Grundig einen eingebauten Entzerrer-Vorverstärker hat bzw. der Eingang darauf eingestellt ist?

Stell den Tonarm richtig ein: Auflagekraft und Antiskating auf "0", den Tonarm in Balance bringen (bei abgesenkten Lift natürlich), dazu kann man das Gegengewicht drehen und dann neu Auflagekraft und Antiskating einstellen.

Bedienungsanleitung findest Du: http://www.vinylengine.com/library/dual/502.shtml

da musst Du Dich anmelden, das ist dort aber schmerzfrei.

Das System kannst Du dadurch abnehmen, dass Du den metallischen Bügel nach "hinten" drückst, Hand drunterhalten, dann fällt der TA nach unten. Kontrolliere die Kontakte am TA wie auch an der Headshell, evtl. säubern mit Alkohol oder mit einem Glasfaserstift (Bürohandel).

Lass mal die Nadel prüfen, Ersatz gibt es bei den bekannten Händlern.

Der 502 wird wohl in einer 510er Zarge eingebaut worden sein.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 04. Aug 2011, 15:30 bearbeitet]
LayerCakes
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Aug 2011, 15:38
Ich habe das Radio mit dem Kofferplattenspieler Dual P 51 getestet, in dem ein Dual 430 verbaut ist. Da wird natürlich ein Verstärker drin sein, aber ich habe den Phonoausgang und nicht den Lautsprecherausgang verwendet.
Ich habe gerade nochmal nachgesehen, das Radio hat zwei Eingänge, einer ist gekennzeichnet mit einem Plattenspieler Symbol und einem "TA", der andere mit einem Tonband Symbol und einem "TB". Das ohrenbeteubende Knistern beim lauter drehen ist inzwischen weg, lag vielleicht einfach am Poti vom Radio ..

Ich werde dann erstmal versuchen den Tonarm richtig einzustellen und den Tonabnehmer ausbauen.

Timo
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Aug 2011, 15:45
Hallo Timo,
im Dual 430 ist ein Kristallsystem verbaut was auch ohne speziellen Vorverstärker am Hochpegeleingang deines Grundig läuft.
Das M75 ist aber ein Magnetsystem und benötigt ein speziellen Phonovorverstärker.

Sowas hier

http://cgi.ebay.de/V...&hash=item45fc1f57a2
Graudiba
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Aug 2011, 15:48
Dieser 5 polige DIN Ausgang ist bestimmt schon entzerrt und vorverstärkt, somit arbeitet der Plattenspielerausgang am "TA"
Eingang. Das "TA" steht für Tonabnehmer und zwar für alte Kristallsyteme, die genug Ausgangsspannung lieferten.

Oder siehe oben.

Gruß Dieter


[Beitrag von Graudiba am 04. Aug 2011, 15:50 bearbeitet]
LayerCakes
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Aug 2011, 15:53
Okay, dann wäre das ja geklärt, vielen Dank!
Da fällt mir doch gerade noch ein, dass ich noch ein kleines Mischupult mit Phonovorverstärker im Keller habe, super
Jetzt fehlt mir nur noch der passende Adapter und dann kanns wohl los gehen!

Danke für eure Hilfe,
Timo


[Beitrag von LayerCakes am 04. Aug 2011, 16:03 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Aug 2011, 16:02
Nimm ruhig erstmal was günstiges wie in dem Buchtangebot. Das gibts bis max. 30€. Mehr brauchts erstmal nicht....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 502 - Tonübertragung
Tobias_Gl am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  2 Beiträge
Dual 502
falco60V am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  3 Beiträge
Einstieg in die Analogtechnik mit Dual 502?
Masterfreak86 am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  8 Beiträge
Dual CS 502
Andreas_Kries am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  2 Beiträge
Dual 502 - Gitarrenverstärker kompatibel?
humhum11 am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  5 Beiträge
Dual 502 Plattenspieler
lazlow am 13.01.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2003  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 502
Thatic am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  2 Beiträge
DUAL 604: Linker Kanal sehr sehr leise
mc_vinyl am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  5 Beiträge
dual 1249 zu leise
johamb02 am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  7 Beiträge
Dual cs 502 Motorelektronik durchmessen
old_firehand am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedLeipi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.766
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.635