Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens 14x/16x mit (schwarzer) Kunststoffzarge?

+A -A
Autor
Beitrag
Rillenohr
Inventar
#1 erstellt: 17. Aug 2011, 17:10
Schreck! Dass die Zargen der Thorense 14x/16x nicht gerade das stärkste Detail dieser Geräte ist, war schon klar.
Aber aus Kunststoff? Jetzt ist mir eine in die Hände gefallen, eine schwarze. Habe ich noch nie gesehen. Bisher hatte ich immer nur welche aus Spanplatte mit Nussbaumdekor.
Waren die schwarzen alle aus Kunststoff? Oder nur einige? Bei allen Modellen?



[Beitrag von Rillenohr am 17. Aug 2011, 18:39 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2011, 18:30
Wie denn, voll aus Kunststoff?? Spanplatte mit Plastebezug, egal ob schwarz oder Holzimitation ja, aber voll aus Plaste??? Das wäre doch auch viel zu teuer gewesen

LG Konrad
Rillenohr
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2011, 18:38
Plaste pur, von außen nicht zu sehen, nur von unten, innen...
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 18. Aug 2011, 05:49
Jo, die kenne ich.

Ich hatte 'mal einen 160B mit SME-3009, der steckte ebenfalls in einer schwarz lackierten Kunststoffzarge, ähnlich der des Lenco L-85.
Bisher dachte ich allerdings, die Plastikzarge wäre ein Privileg der besseren Modelle.

Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, finde ich die Zarge gar nicht so übel, bietet vielleicht sogar Vorteile hinsichtlich des Resonanzverhalten...

Grüße, Brent
Pilotcutter
Administrator
#5 erstellt: 18. Aug 2011, 08:53

Rillenohr schrieb:
Plaste pur, von außen nicht zu sehen, nur von unten, innen... :hail


Ist mir auch noch nicht untergekommen. Ein schwarze Aluminium Zarge habe ich hier rumliegen von ein 160MkII. Aber die kann auch nachlackiert worden sein.

Wie ist die denn aufgebaut (und wieso ist der Kunstoff von aussen nicht zu sehen?) und hat sie eine Struktur (Holzmaserung?).
Ist das denn Vollmaterial?

Die schwarzen (viele der 166 und späten 146) waren eigntlich immer Spanplatte mit Folie und Holzmaserung (Esche schwarz).

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 18. Aug 2011, 08:54 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2011, 09:08

Pilotcutter schrieb:
...und wieso ist der Kunstoff von aussen nicht zu sehen?)


Weil sie lackiert ist, mehr oder weniger glatt. Da ahnt man nicht, welches Material drunter ist. Eine Maserung ist nicht sichtbar.

Habe ich etwa eine Rarität an Land gezogen? Eine Highend-Zarge mit super Resonanzwerten vielleicht, wie Brent schon vermutet?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens-14x/16xer Serie- wieviel Dämpfung nötig?
torbi am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  10 Beiträge
Hilfe! Thorens 16x: Verbogener Dorn am Motor
theandyman am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  6 Beiträge
Welche Thorens haben ein externes Netzteil ?
Geier-Wally am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  2 Beiträge
Thorens
wishbone am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  5 Beiträge
Thorens
x_Catweazle_x am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  26 Beiträge
thorens td 166 MK2
tyr777 am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  10 Beiträge
Analog-Einstieg! Thorens oder Dual oder Scott?
alfred1410 am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  41 Beiträge
thorens Plattenspieler tunen
LittelDevil am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  3 Beiträge
Problem mit Thorens Reinigungsbesen
Ralph735 am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  4 Beiträge
problem mit thorens-tonarm
contadinus am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitglied_Centrax
  • Gesamtzahl an Themen1.345.430
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.354