Thorens

+A -A
Autor
Beitrag
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2005, 13:23
Ahoi!


wollte mal fragen, ob jemand von euch schon mal Erfahrungen mit dem Thorens Kundendienst gemacht hat?
Bin eigentlich mit meinem Thorens Plattenspieler sehr zufrieden, muß aber leider sagen, dass der Kundendienst leider genau das Gegenteil ist.
Besitze einen TD850, bei dem leider vor kurzen (zum Glück noch in der Garantiezeit), massive Gleichlaufschwankungen aufgetreten sind.
Das Geräte wurde dann von meinem Hifi Händler zur Reparatur an den Thorenskundendienst geschickt.
Nach langen 4 Wochen hab ich dann meinen Plattendreher zurück bekommen. Das Lager, der Plattenteller, sowie der Motor wurden ausgewechselt.
Und als ich den Thorens dann endlich wieder hatte und ich ihn sofort wieder in Betrieb genommen hab, sind beim hören der ersten Lp direkt wieder massive Gleichlaufschwankungen aufgetreten.
Ich sofort wieder meinen Hifi Händler kontaktiert und er direkt wieder Thorens. Jetzt soll ich eine neue Steuerungselektronik bekommen und ein neues Netzteil.
Denke und hoffe, dass damit das Probelm aus der Welt ist.
Nur leider brauch Thorens viel zu lange um diese beiden Teile zu schicken.
Sowas sollte meiner Meinung nach innerhalb von 2 tagen dasein, aber ich warte mal wieder 1 1/2 Wochen und immer noch nix da.
Entweder bin ich zu ungeduldig oder der Kundendienst von Thorens lässt zu wünschen übrig.

Fazit!

Bin mit dem TD850 eigentlich sehr zufrieden, trotz alle dem war das mein letzter Thorens!

Cheers


Micha
Plüschus
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jan 2005, 15:37
Ahoi Micha ,

das ist wohl eher ein Problem Deines Händlers, wenn der nicht in der Lage ist den Plattendreher zu reparieren.
Such Dir lieber einen kompetenten Händler, denn einen Thorens muss man nicht einschicken um ihm zu reparieren und vorallem nicht für die von Dir beschriebenen Arbeiten !

Gruß Thomas
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Jan 2005, 15:42
Hi Thomas,


doch leider schon!
Der Vorschlag wurde von meinem Hifi Händler Thorens ja gemacht. Aber weil es ein Garantiefall ist, muß das Gerät zu Thorens... blablabla


Gruß

Micha
Plüschus
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jan 2005, 15:56
Hi Micha,
ich war früher selber HiFi Dealer und habe alle Garantiereparaturen an Thorens Plattenspielern selbst ausgeführt ohne deshalb Probleme mit dem Vertrieb bekommen zuhaben - im Gegenteil. Das Austauschen von den von Dir beschriebenen Baugruppen ist einfachstes technisches Niveau und dazu muß ein Händler in der Lage sein !
Also nocheinmal , such Dir einen kompetenten Händler !
Wo hast Du Dein Gerät gekauft , im Fachhandel oder ...
Gruß Thomas
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jan 2005, 16:08
Hi Thomas,

yepp Gerät ist über´n Fachhandel gekauft. Kann dazu nicht allzuviel sagen, nur das ich bei dem Telefonat mit Thorens sogar daneben stand. Und Thorens wirklich ausdrücklich, verlangte das es über den eigenen Kundendienst geht.
Denke ja auch, dass der Austausch der genannten Bauteile ein Kinderspiel ist.
Bin halt sehr enttäuscht, dass es A so lange dauert und B Thorens nicht mal in der Lage ist, dass Gerät bevor es wieder zurück geht, auf einwandfreie Funktion zu prüfen.

Gruß
Micha
DrNice
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2005, 16:22
Moin!

Ich frage mich ohnehin, wie man auf die Idee kommt, bei solch einem Defekt Plattenteller (!!) und Lager auszutauschen. Wenn sich der Teller ohne Riemen Problemlos dreht, liegt es weder am Teller noch am Lager.
Wenn sich der Motor per Hand problemlos drehen lässt, bzw. ohne Elektronik gleichmäßig läuft, liegt es auch nicht an ihm.
Und was bleibt übrig? Richtig, die Elektronik (was sonst)!
Diese Testprozedur dauert ein paar Minuten und es hätten nicht sämtliche Teile ausgetauscht werden müssen. Wenn beim Auto der Motor unrund läuft, überprüft man auch zuerst die Elektronik, statt die Maschine samt Nebenaggregaten auszutauschen...
Plüschus
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jan 2005, 16:29
Hallo Micha,
da hat sich wohl vieles geändert bei Thorens. Früher war die Fertigung in Lahr ( wo ist sie jetzt ) . Spötter behaupten , daß nur der Name Thorens geblieben ist alles andere nicht.
Trotz alledem sehe ich dieses Verhalten als ein Problem des Händlers an. Ein Problem vorort zu lösen ist in jedem Falle für alle Beteiligten (Kunde, Händler, Vertrieb, Produzent) besser und billiger.
Hat der Händler Dir denn ein Ersatzgerät für die Ausfallzeit gestellt ?

Gruß Thomas
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jan 2005, 16:31
Tach Daniel,

Kann dir da zu 100 Prozent recht geben. Bin ja auch selbst mal auf die Idee gekommen, einfach den Riemen abzunehmen und den Plattenspieler mal laufen zu lassen. Und wenn dann nach kurzer Zeit das Pulley nicht mehr läuft, kann es unmöglich Teller bzw. Lager sein. Bleibt dann meiner Meinung nach nur noch Motor oder Steuerungselektronik übrig.
Auf den Gedanken bin ich als aboluter Laie gekommen. Ein Kundendienst schafft das nicht ...

Gruß
Micha
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jan 2005, 16:35
Hi Thomas,


ja ein Leihgerät habe ich sofort bekommen!
Könntest Recht haben, dass bei Thorens wirklich nur der Name gleich geblieben ist.

Gruß

Micha
DrNice
Inventar
#12 erstellt: 26. Jan 2005, 17:30
Diese Nachricht wurde halbautomatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Autos..."


[Beitrag von DrNice am 26. Jan 2005, 17:32 bearbeitet]
Plüschus
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jan 2005, 18:07
Hallo Micha,

wir haben früher in unserm Laden im ersten halben Jahr bei schlimmen "Krücken" das Gerät zurückgenommen und dem Kunden ein neues Gerät gegeben . Bei einem Thorens Plattenspieler habe ich das aber nie erlebt - wohl aber bei einigen CDP mit bekannten Namen.
Schade aber, wenn der Name Thorens und die Idee dahinter dadurch leidet und wenn mann sich diese neue kleinen Billigdreher anschaut hat das überhaupt nichts mehr mit dem tun, was früher den Namen Thorens ausmachte.

Gruß Thomas
DrNice
Inventar
#14 erstellt: 26. Jan 2005, 18:21
Moin!


und wenn mann sich diese neue kleinen Billigdreher anschaut hat das überhaupt nichts mehr mit dem tun, was früher den Namen Thorens ausmachte.


Nicht nur bei den kleinen Modelen. Mir fehlen die charakteristischen Subchassisgeräte. Wäre ein toller kontrast der restlichen Brettspieler gegenüber.
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jan 2005, 18:24
Ahoi Thomas,


kann dem nur zustimmen.
Obwohl der TD850 ja das neue Spitzenmodell sein soll.
War ja auch wie gesagt mit dem Gerät sehr zufrieden. Der Dreher ist 1 jahr anstandslos gelaufen und dann fingen die Gleichlaufschwankungen an. Teilweise so massiv das es zum kompletten Stillstand geführt hat.
Naja hoffe sobald ich die neue Elektronik habe, dass der Plattendreher jahrelang anstandslos läuft, wie meine frührern Thorens Plattenspieler.

Gruß

Micha
Michael-Otto
Stammgast
#16 erstellt: 26. Jan 2005, 22:00
Hallo,

nur zur Info, Thorens neu (also die aktuellen Geräte, hat nichts und auch garnichts, außer dem Namen) mit den Thorens Geräten zu tun, die früher in Lahr gefertigt wurden.

Gruß

Michael-Otto
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Jan 2005, 10:50
Hallo Michael,

da hast du wohl Recht! Was aber meiner Meinung nach, nicht bedeutet das sie schlechter geworden sind.
Halte den TD850 nach wie vor, für einen guten Plattendreher. Hab ihn mit einem Benz ACE M Tonabnehmer bestückt und bin eigentlich sehr zufrieden damit.
Bin nur sehr vom Thorens Kundendienst entäuscht. Weil es A sehr lange dauert und B der Plattenspieler wohl nicht mal auf einwandfreie Funktion getestet wird, nach dem er wieder an den Kunden zurück geht.

Gruß
Micha

PS.: Habe gerade erfahren, dass heute die Steuerungselektronik von der Fertigung an den Vertrieb geht und von da aus sofort an meinen Händler. Bin ja mal gespannt!?
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Jan 2005, 17:14
Ahoi!

Habe gerade die Steuerungselektronik bekommen!
Alles wunderbar, es klappt immer noch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


NIE WIEDER THORENS
!!!!!!!!!!!!!!!!!!
DrNice
Inventar
#19 erstellt: 27. Jan 2005, 17:16
Moin!

Nachdem das Gerät das zweite Mal erfolglos repariert wurde, würde ich entweder auf Wandlung oder ein Ersatzgerät bestehen.
Wirklich sehr ärgerlich...
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Jan 2005, 17:20
Hab von Thorens die Schnauze voll!!!!
PPM
Stammgast
#21 erstellt: 27. Jan 2005, 17:23
Was steht denn im Reparaturbericht zur Steuerungselektronik?

Patrick
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Jan 2005, 17:25
Die Komplette Steuerungselektronik wurde getauscht. Also keine Reperatur!!!!!!!!!!!!!!!!
Plüschus
Stammgast
#23 erstellt: 27. Jan 2005, 17:29
Hallo Micha,

das tut mir leid , ich wäre auch stinksauer !
Was sagt denn Dein HiFi Dealer dazu , dem muß das doch auch mehr als peinlich sein ?

Gruß Thomas

PS.: Was wurde , wenn überhaupt, denn noch nicht getauscht ?
Albus
Inventar
#24 erstellt: 27. Jan 2005, 17:46
Tag,

jetzt wird's interessant. Da sind also Netzkabel, Netzteil AC/DC, DC-Netzkabel zur Steuereinheit, Steuereinheit mit EIN/AUS, 33/45 Umschalter, Mehrpolverbindungskabel zum Motor, Pulley. - Im ersten Reklamationsdurchgang, Gleichlaufschwankungen bis Pulley bleibt stehen: Austausch Motor mit Pulley, Teller, Drehlager. Hatte der Teller eine merklich andere Beschaffenheit, leichter, schwerer? Im zweiten Reparaturdurchgang, Austausch Netzkabel, Netzteil AC/DC, DC-Netzkabel zur Steuereinheit, Steuereinheit EIN/AUS, Umschalter 33/45, Mehrpolverbindungskabel zum Motorpulley, oder wurde nur die Steuereinheit ausgetauscht? Kabel blieben unverändert?

Die Kabel sitzen sämtlich korrekt und fest? Der Netzstecker hat die für das AC/DC-Netzteil richtige Orientierung? Der Pluspol des Netzkabels sitzt richtig in der Steckdose, so dass die +Ader (Hot) auf den rechten Pin in der Steckbuchse des Netzteiles zu stecken kommt? Wird die Steuereinheit warm oder heiß, wird das Netzteil heiß, und zwar rasch heiß? Zuerst immer 33 U/min. bei Netz-EIN eingestellt haben, erst nach 10-20 Sekunden uU auf 45 U/min. umschalten. - Wenn Netzteil oder Steuereinheit nicht warm werden, dann ist das jeweils kalte Gerät defekt, mal für 30 Minuten auf EIN stehen lassen. Neue Kabel haben die Herrschaften nicht mitgeschickt? Wo steht, Umgebung, die Steuereinheit, wenn das Gerät ausfällt?

Ach ja, überhaupt, was macht der TD-850 denn jetzt für Verrücktes?

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 27. Jan 2005, 17:48 bearbeitet]
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Jan 2005, 18:53
Ahoi!


War gerade beim meinem Hifi Dealer, bekomme jetzt ein Neugerät, wenn nicht von Thorens dann auf die Kappe meines Dealers!


Cheers


Micha
Music_Man
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Jan 2005, 17:06
Hi Catweazle,
stelle hier die Frage, die Du Dir als Besitzer mehrerer Thorenses sicherlich auch schon mittlerweile gestellt hast:
Warum nen 850er kaufen, wenn viele 126ers doch so nah sind?
Ja ja, hinterher kann man immer schlau daherschwätzen.
Gruß,
Be
x_Catweazle_x
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Jan 2005, 18:36
Tach Music Man,

joa da hast du sicherlich Recht, aber man will ja auch mal was neues probieren. Und ich ja nach wie vor, den TD850 für´n guten Plattendreher halte.
Werde jetzt vielleicht auch anstatt des TD850, einen TD2030 ausprobieren.
Hat vielleicht jemand einen Testbericht über den TD2030 vorliegen und kann mir eventuell einen Scan davon schicken?
Hab im Netz nix richtiges gefunden, bzw. keinen Test der Gratis ist.

Viele Grüße

Micha
findus
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Jan 2005, 02:34
Hi,

da sieht man es wieder...wenn Thorens.... dann einen Klassiker...von den Drehern ist ja fast jeder einer.

Nix für ungut !


Arnold
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD850-Plattenteller bleibt stehen!
Osyrys77 am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  15 Beiträge
Thorens TD124
eaglevision993 am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  26 Beiträge
Fragen zum Thorens TD160
songbird_oasis am 07.04.2017  –  Letzte Antwort am 23.05.2017  –  16 Beiträge
Thorens 318 Gleichlaufschwankungen
kho123 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  44 Beiträge
Höhenspiel bei Thorens td 126
johannhh am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  7 Beiträge
Thorens die zweite!!!
x_Catweazle_x am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  13 Beiträge
Thorens - Der Zerstörer???
RobertSchneider am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  4 Beiträge
problem mit thorens-tonarm
contadinus am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  5 Beiträge
Hilfe bei Reparatur Thorens TD 146
ansano am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  4 Beiträge
Fragen zum Thorens
Cosmo508 am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedyodafreund
  • Gesamtzahl an Themen1.382.889
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.324

Hersteller in diesem Thread Widget schließen