Welcher Tonarm ist das?

+A -A
Autor
Beitrag
cadisch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2011, 01:17
Hallo,

kann mir jemand etwas über diesen Tonarm sagen?
Tonarm 01
Tonarm 02

Am Headshell ist ein Telefunken TM 500 dran. Die Nadel ist leider defekt.

Danke Gruß

Dirk
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Nov 2011, 03:49
Moin,

der Tonarm dürfte von einem Telefunken TS850 stammen.

http://www.google.de...jRToz4B4TPsgbB-pj2DA

Auf jeden Fall "nix dolles".
Das TM500 entspricht einem Excel System.
Nadeln gibt es m.W. nur noch als Nachbau.
(die Systeme sind nicht schlecht, aber auch "nix dolles")

Dieser Tonarm scheint eine recht simple Lagerung zu haben, ähnlich wie die der einfacheren Technics Riementriebler.
Es lohnt sich kaum, damit etwas anzustellen.
Für irgendeine wilde Bastelei (siehe meine) kann man sowas natürlich immer einsetzen.

Gruss, Jens
cadisch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Nov 2011, 11:46
Danke Jens,

also mit dem Telefunken hatte ich dann doch recht.

Ich habe hier einen CEC2200 stehen, da ist der Tonarm gebrochen und ich dachte den hier eventuell einzubauen.

Wie sieht denn deine Bastelei aus?

Gruß Dirk
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Nov 2011, 12:43
Moin Dirk,

ich habe bisher entweder nur das Tonarmrohr ausgetauscht oder aus den Teilen einen ganz anderen Arm zusammengebastelt.
Wenn bei dem CEC nur das Armrohr defekt ist, die Lager aber ok, kannst du auch versuchen, nur das Rohr zu ersetzen, bzw. möglichst nah am Lager mit dem Intakten zu verbinden.
(kleineres oder grösseres Alurohr über oder einstecken und verkleben, Zweikomponentenkleber, oder wenn´s "saugend schmatzend" passt, Sekundenkleber, nah am Lager, weil das zusätzliche Gewicht da nicht so stört)

Wenn die Bruchstelle sauber ist und nicht das ganze Rohr zerquetscht, kannst du dieses auch flicken.
(Technik wie oben, notfalls ein kleines Stück heraustrennen)

Nicht selten sind die Armrohre aus Messing.
(oft auch Alu, das sich nicht einfach so löten lässt)
Das lässt sich nach Abschleifen der Chromschicht wunderbar löten.
(ganz normaler Lötkolben mit ca. 50W)
Da die Lötung auch Gewicht hinzufügt, wäre es vorteilhaft, wenn der Bruch nahe am Tonarmlager wäre.
Da fällt es kaum auf.

Die Verkabelung muss vor den Flickaktionen herausgezogen werden.
(lässt sich wieder einziehen, wenn man einen dünnen Draht anlötet und den zuerst durchschiebt)

Der BD2200 ist allerdings kein so sehr wertvolles Gerät, dass sich das finanziell lohnen würde.
(wobei der sicher nicht schlecht ist)
Wenn du aber Spass am Basteln hast und die Länge, sowie den Winkel des Tonarmrohres halbwegs hinbekommst, wird er wieder wunderbar laufen.
(vorm endgültigen Fixieren mit Schablone prüfen)


Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Tonarm ist das ?
bgerischer am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  13 Beiträge
Welcher SME Tonarm ist das ?
mwrichter am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  20 Beiträge
Project Perspective - Welcher Tonarm
sc1775 am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  4 Beiträge
Welcher Tonarm ist besser geeignet ?
Holz24 am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  7 Beiträge
Welcher Technics Tonarm?
doppelkopf0_1 am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  4 Beiträge
Transrotor Iron: welcher Tonarm?
ocean_zen am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  13 Beiträge
Thorens TD 146. welcher Tonarm ist das ?
Zebra777 am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  11 Beiträge
Tonarm umbau
HiFi_Addicted am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  4 Beiträge
Welcher Tonarm für Kuzma Stabi?
Kampfmuffin am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  5 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für leichten Tonarm?
Pilot74 am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Dual
  • Denon
  • Thorens
  • Pro-Ject
  • Pioneer
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.101 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhdgekalle32
  • Gesamtzahl an Themen1.365.582
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.353