Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Tonarm ist besser geeignet ?

+A -A
Autor
Beitrag
Holz24
Stammgast
#1 erstellt: 14. Okt 2015, 14:35
Hallo,

ich habe mir gestern mal ein AT 150mlx bestellt. Würde es besser an einen Rega RP 301 Tonarm passen,
oder doch an einen SME Serie III. Am SME hängt jetzt ein Ortofon 2m Bronce. Macht es Sinn, das 2m
durch das AT150mlx zu ersetzen, oder würdet Ihr es direkt an den Rega Tonarm schrauben ?

Vielen Dank
Markus
Albus
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2015, 19:16
Tag,

betrachtet man nur die Passung von Tonarmen (SME III, Rega RB301) und Tonabnehmern (2M Bronze, AT-150MLX), dann gehört das AT-150MLX an den SME III sowie das 2M Bronze an den RB301. Der leitende Gesichtspunkt ist dabei wie üblich das Verhältnis von effektiver Masse des Armes und Nadelnachgiebigkeit des Tonabnehmers.

Daten:
Die effektive Masse des SME III beträgt 5 g (nominell 5,05 g), Tonarmklassifikation: noch sehr leicht, dazu passend das AT-150MLX, Gewicht 8,3 g, mit einer Nadelnachgiebigkeit (dynamisch vertikal) von 20 um/mN, die rechnerische Tiefenresonanz ergibt sich mit gut 9,5 Hz.

Effektive Masse RB301 11,5 g, Tonarmgewichtsklasse mittel, dazu passend das 2M Bronze, Gewicht 7,3 g, mit einer tatsächlichen Nadelnachgiebigkeit (dyn. vert.) von 12,5 um/mN nach Messung der Zeitschrift Connect (abweichend die Ortofon Spezifikation für nominell dynamisch lateral 22 um/mN), daraus - tatsächliche Nachgiebigkeit - die rechnerische Tiefenresonanz am RB301 mit gut 10,2 Hz.

Insoweit alles "im grünen Bereich" - Ferner verdienen hier (auch hier) die jeweiligen Kapazitätsverhältnisse eine gewisse Beachtung. Den SME III-Arm betreffend - ist im RCA/Cinch-Stecker noch die Zusatzkapazität von 220 pF aktiviert oder ist der Kondensator bereits entfernt oder unwirksam gemacht. Weil: Mit Kondensator hat der Arm eine Kapazität von fast 300 pF (220 pF der Kondensator plus 75 pF - ohne Kondensator); das AT-150MLX kommt abweichend mit einer Abschlussempfehlung von 100-200 pF. Und bedenke, nach dem SME III mit Kapazität kommt noch die Eingangskapazität des Phono-Einganges dazu (wieviel Kapazität? welcher Phono-Vorverstärker oder Verstärker mit Phono-Teil ist dabei zu berücksichtigen)?
Das 2M Bronze kommt mit einer Abschlussempfehlung von 150-300 pF, die wiederum möglichst um 200-250 pF eingehalten werden sollte. Der RB301 bietet 110 pF, so dass der nachfolgende Phono-Eingang selbst nicht mehr als höchstens 150 pF Lastkapazität aufweisen sollte.

Soweit zunächst. Oder? Wenn das, die Frage nach der Passung, so aber lieber nicht aufgefasst sein sollte, dann bitte ich um das Handzeichen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 14. Okt 2015, 19:20 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 14. Okt 2015, 19:19
Nabend !

Bevor ich noch einmal aufwändig den SME zum AT justieren müßte, würde ich zuerst das AT am unkomplizierten Rega probieren.

MfG,
Erik
Holz24
Stammgast
#4 erstellt: 16. Okt 2015, 20:22
Hallo,

heute hat der Postbote das AT 150 gebracht. Aus Zeitmangel und Neugier habe ich´s erst mal an einen SL 1200
geschraubt, der noch fast unbenutzt im Heimkino stand. Ist dort eben relativ schnell und unproblematisch justiert.
Ich hab jetzt gerademal die erste Plattenseite von der Graceland - Paul Simon gehört und bin richtig angetan.
Was ich hier höre, gefiel mir vom esten Ton - richtig geil, ich kanns nicht anders beschreiben!

Markus
Holz24
Stammgast
#5 erstellt: 18. Okt 2015, 09:51
Hallo Albus,
ich war beim 2M tatsächlich von den angegebenen 22 um/mN ausgegangen und hatte mich deshalb
entschieden, dieses an den SME zu schrauben.
Naja, nun habe ich gestern die Systeme ausgetauscht. Jetzt läuft zur vollsten Zufriedenheit mein AT 150mlx
an dem Arm. Dank vorhandener Anleitung fand ich die Justage eher nicht aufwendig.
Wenn ich mit der errechneten Resofrequenz von 9,5 Hz ja im idealen Bereich liege, macht dann die Dämpferwanne
( derzeit noch in Betrieb ) eigentlich überhaupt Sinn. Bin dort noch am probieren , klingt mit Silikonoel eher gediegener.
Hab da im Moment irgendwie so keine rechte Meinung, neige zu der Aussage: ohne Oel ist`s besser.
Habt Ihr dazu Erfahrungen gemacht ?

einen schönen Sonntag

Markus
Albus
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2015, 11:04
Tag,
und guten Tag Markus,

ohne Oelwannen-Dämpfung ist typisch besser, von einigen wenigen MC-Typen abgesehen. Es ist auch so das Resultat meiner einstigen Versuche und letztlich Erfahrungen mit dem SME III und verschiedenen Tonabnehmern.

Freundlich
Albus
WBC
Stammgast
#7 erstellt: 21. Okt 2015, 09:19

Holz24 (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,

heute hat der Postbote das AT 150 gebracht.

Ich hab jetzt gerademal die erste Plattenseite von der Graceland - Paul Simon gehört und bin richtig angetan.
Was ich hier höre, gefiel mir vom esten Ton - richtig geil, ich kanns nicht anders beschreiben!

Markus



Und wieder ein neuer Fan...

LG Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Transrotor Iron: welcher Tonarm?
ocean_zen am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  13 Beiträge
Welcher Tonarm ist das?
cadisch am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  4 Beiträge
Welcher Tonarm ist das ?
bgerischer am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  13 Beiträge
Welcher SME Tonarm ist das ?
mwrichter am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  20 Beiträge
Welcher Technics Tonarm?
doppelkopf0_1 am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  4 Beiträge
Project Perspective - Welcher Tonarm
sc1775 am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  4 Beiträge
Welcher Plattenspieler ist besser?
DOSORDIE am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  3 Beiträge
Plattenspieler - welcher ist besser?
jazzlife am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  19 Beiträge
welcher PS ist besser?
-Ausländer- am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  8 Beiträge
S-förmiger Tonarm besser als gerader Tonarm?
Maliq am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Telefunken
  • New One

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.449