Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aikido vs, SUPA

+A -A
Autor
Beitrag
Blumfeld1
Stammgast
#1 erstellt: 01. Dez 2011, 18:07
Hallo,

mir sind hier beide Preamps empfohlen worden.
Sind das 2 verschiedene Konzepte wo man sagen kann, der eine mag das eine der andere das andere oder ist es das gleiche und einer davon ist besser/schlechter?
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2011, 19:00
Hallo,

hast Du Dich über beide Entzerrer-Vorverstärker informiert?
Der Aikido ist ein Röhrenpre, der Supa mit Transistoren aufgebaut.

Erste Frage: Welcher Tonabnehmer an welchen Verstärker? Hat der Verstärker keinen Entzerrer-Vorverstärker?

Ganz ehrlich, man kann einen Entzerrer-Vorverstärker nach DIN 45500 mit OP-ICs bauen (siehe http://www.heise.de/ct/projekte/Kurven-kriegen-284159.html )

und für einen AT 95 oder einen Ortofon OM 10er wäre alles Andere übertrieben.

Peter
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2011, 19:14

Der Aikido ist ein Röhrenpre


Nope. Auch nur Transen.



[Beitrag von Fhtagn! am 01. Dez 2011, 19:15 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Dez 2011, 19:33
....am besten ziehst du dir diesen Thread im AAA mal rein :

http://www.analog-fo...hread&threadID=81677

Ich würde von hinten nach vorne lesen......
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2011, 19:41
hallo,

der Entzerrer-Vorverstärker ist nix Röhre(schäm), es gibt auch unter dem Namen ein Röhren-Vorverstärker.

Im Gegensatz zu vielen Voodoo-Dingern ist der ja sogar vom Preis her akzeptabel für das was geboten wird.

Peter
RAXOMETER
Stammgast
#6 erstellt: 01. Dez 2011, 23:40
Hallo

hab den Thread von Lutz mal "überflogen" und ich stimme Lutz zu 100 % zu was den Aikido angeht. Ich glaube nicht, dass man für das Geld was besseres bekommt!! Ich habe in den letzten Monaten einige Phonovorverstärker hören können u.a anderem den hervorragend getesteten NAD PP2i und obwohl ich in meiner Kette einen NAD 319 betreibe, würde ich sagen, dass da NAD ganz schönen Schrott produziert hat . Aber das geht jetzt zu weit!

Den Supa kenne ich nicht, den Aikido umso besser und dieser ist hervorragend. Ich höre gerade eine Japanpressung des Künstlers Watanabe und bekomme alleine von der Räumlichkeit und detailtreue das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht!! Teste diesen doch einfach, ich bin sicher Du wirst es nicht bereuen!!!

Gruß


[Beitrag von RAXOMETER am 01. Dez 2011, 23:45 bearbeitet]
Blumfeld1
Stammgast
#7 erstellt: 02. Dez 2011, 19:41
ich will ihn ja testen, aber du hast nicht den Röhrenpreamp sondern den mit Transistoren (für 79.-)
Blumfeld1
Stammgast
#8 erstellt: 02. Dez 2011, 20:27

luckyx02 schrieb:
....am besten ziehst du dir diesen Thread im AAA mal rein :

http://www.analog-fo...hread&threadID=81677

Ich würde von hinten nach vorne lesen...... ;)



Da hab eich schon mal reingeschaut, aber das ist ja nicht der SUPA gegen den Aikido sondern der Albs RAM 4BB. Aber ist auch egal ich nehme den aikido. Leider habe ich Herren Otto schon 2 mal angeschrieben (E-Mail und über das ebay Antwort System) aber ich bekomme keine Antwort.
Denn ich weiß nicht mit welcher Impedanz ein Denon DL 110 an das Aikido angeschlossen wird.
Und noch eine frage was für ein Netzteil habt ihr. Ich würde das gerne mit Batterien machen aber ich komme nicht auf 24 V höchsten mit 20 Akkus...
akem
Inventar
#9 erstellt: 02. Dez 2011, 20:36
Das DL110 ist ein High-Output-MC und wird üblicherweise an einen normalen MM-Eingang mit 47kOhm angeschlossen. Die Abschlußkapazität ist einem MC egal.

Gruß
Andreas
luckyx02
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Dez 2011, 21:29
Ich will den Supa nicht schlecht reden. Bestimmt besser als all die ganzen OP-amp entzerrer die man so kaufen kann.

Es ist halt ein sehr altes, aber auch bewährtes Konzept mit dem Focus auf Fremdspannungsabstand und Anpassbarkeit.

Der Aikido lebt von der völlig unkonventionellen Schaltung die eben aus der Röhrenwelt stammt. Mit fehlender Rückkopplung, passiver Entzerrung und stromloser Ansteuerung des Eingangs, liegt der Focus vor allen auf Phasengenauigkeit und perfekte Raumabbildung.

Alles Dinge die man zu Zeiten des Elektor Entwurfs auf den der Supa basiert, gerade mal wusste das es sie gibt....
Blumfeld1
Stammgast
#11 erstellt: 03. Dez 2011, 11:25
Das sind doch mal klare Worte !
Fhtagn!
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2011, 15:35
Ich habe einen originalen Elektor Supra, aufgebaut mit selektierten (teuren ) Bauteilen.
Der Amp ist extrem rauscharm, hat eine super RIAA Kurve und klingt insgesamt hervorragend.
Sehr neutral, kein Eigenklang.

MfG
Haakon
Blumfeld1
Stammgast
#13 erstellt: 03. Dez 2011, 15:49
Blumfeld1
Stammgast
#14 erstellt: 03. Dez 2011, 15:49

akem schrieb:
Das DL110 ist ein High-Output-MC und wird üblicherweise an einen normalen MM-Eingang mit 47kOhm angeschlossen. Die Abschlußkapazität ist einem MC egal.

Gruß
Andreas



Danke für die Info.
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 03. Dez 2011, 15:50

Blumfeld1 schrieb:
:{


Blumfeld1
Stammgast
#16 erstellt: 03. Dez 2011, 19:37

Fhtagn! schrieb:

Blumfeld1 schrieb:
:{


:?



Ja, eine Entscheidungshilfe war das nicht gerade...
Fhtagn!
Inventar
#17 erstellt: 03. Dez 2011, 19:45
Soll ich lügen?
kinodehemm
Inventar
#18 erstellt: 03. Dez 2011, 19:53
Moin

die Konsequenz, mit der man eine Meinung vertritt, hat gerade im Netz nicht immer einen objektiven Charakter...

Btw:
SUPA >> Hormann-Audio >> Fertigprodukt>>Anpassung über Parallelstecker.
SUPRA >> DIY-Konzept, völlig anderer Aufbau als SUPA, Impedanz und Kapazitätsanpassung über Drehschalter..

Der SUPRA ist eher der Wahrheit verpflichtet, der Aikido möchte gefallen

Das ist keine Wertung, sondern eine subjektive Beschreibung meinerseits.

Ich persönlich mag 'ungesoundete' Wiedergabegeräte, vom CD-Player (ohne zusätzlichen k2 via Röhre im Ausgang ) über den auch eher neutralen Plattenspieler bis in den Amp...

Aber ab da wird, im Bereich LS / Frequenzweichen/Amp umso gründlicher gesoundet..

btw- wenn du ein SUPA II mal testen willst, Blumfeld- PN genügt!

Welches dieser drei Top-Geräte ist besser?
a)http://celebstylo.com/wp-content/uploads/2011/10/Scarlett-Johansson2.jpg
b)http://www.deine-promis.com/wp-content/uploads/2010/05/megan-fox-transformers-3.jpg
c)http://i2.listal.com/image/574482/600full-christy-hartburg.jpg


[Beitrag von kinodehemm am 03. Dez 2011, 20:03 bearbeitet]
Blumfeld1
Stammgast
#19 erstellt: 04. Dez 2011, 11:25
Ich wähle: a !

Passt also der Aikido besser zu mir?
Fhtagn!
Inventar
#20 erstellt: 04. Dez 2011, 11:30
a. Supa
b. und c. Aikido

meine Einschätzung
Blumfeld1
Stammgast
#21 erstellt: 04. Dez 2011, 17:05
mist
aberlouer
Inventar
#22 erstellt: 05. Dez 2011, 15:34
Ich würde den Aikido ja mal gerne ausprobieren, finde aber keine Bezugsquellen mehr im Netz.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 05. Dez 2011, 15:45
...einfach Herrn Otto anschreiben. Immer daran denken, der mann macht das NEBENBERUFLICH !

hugho_m(at)hotmail.com
Blumfeld1
Stammgast
#24 erstellt: 05. Dez 2011, 17:35

aberlouer schrieb:
Ich würde den Aikido ja mal gerne ausprobieren, finde aber keine Bezugsquellen mehr im Netz.


http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649
aberlouer
Inventar
#25 erstellt: 05. Dez 2011, 17:38

Blumfeld1 schrieb:

aberlouer schrieb:
Ich würde den Aikido ja mal gerne ausprobieren, finde aber keine Bezugsquellen mehr im Netz.


http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649


Danke, aber ich suche da schon einen fertig aufgebauten Pre für LO MCs.

Die gab es vor einiger Zeit mal in der Bucht und kosteten so um 230 Euro.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 05. Dez 2011, 19:51
Gibts auch immer noch ! Einfach anmailen.....
Blumfeld1
Stammgast
#27 erstellt: 05. Dez 2011, 20:59
Also ich habe keine Antwort bekommen auch nicht über ebay...
luckyx02
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 05. Dez 2011, 22:38
Also ein paar tage wirst du ihm schon geben müssen und nicht ein paar stunden....
Blumfeld1
Stammgast
#29 erstellt: 07. Dez 2011, 13:22
Ja, hat sich auch alles geklärt. Aikido ist unterwegs...
Spezialized
Inventar
#30 erstellt: 07. Dez 2011, 14:10
Wenn er Dir das Standardgerät ohne besondere Kapazitäten zusendet, dürfte der AIKIDO morgen schon da sein.
WilliO
Inventar
#31 erstellt: 08. Dez 2011, 08:18
@Blumfeld1:
Welches Netzteil willst du verwenden?
Ich bin sehr auf deinen Bericht gespannt.
Dafür schon jetzt herzlichen Dank.

Gruß
Willi
Blumfeld1
Stammgast
#32 erstellt: 08. Dez 2011, 14:13
"Netzteil" habe ich mir selber gebaut. Ich dachte für eine Phono Vosrstufe ist es gut, wenn eine sehr saubere Spannung angelegt wird. Deshalb habe ich iene Batterieversorgung gebastelt. 3 )V Blockbatterien, Festspannungsregler. Ausgangspanung 24,00 V ohe Restwelligkeit. Nei 25 mA den der Aikido zieht sollten die Batterien mindestens 2 Jahre halten.

Ich denke einen "Bericht" kann ich letztendlich erst schreiben, wenn das neue System da ist. Ich weiss nicht obman einen Unterschied bei den Preamps hört, wenn man eine 18 Euro Nadel benutzt, aber wer weiss...
Blumfeld1
Stammgast
#33 erstellt: 15. Dez 2011, 12:25
Ich möchte mich hiermit nochmal für die Unterstützung im Forum bedanken.
Der Tipp mit dem Aikido war wirklich sehr gut.
Die räumliche Abbildung nimmt dramatisch zu und obwohl ich immer noch mit meiner 18 Euro Nadel Platten höre ist das ganze schon auf einem sehr schönen Niveau...
luckyx02
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 15. Dez 2011, 16:21

Die räumliche Abbildung nimmt dramatisch zu ....


RAXOMETER
Stammgast
#35 erstellt: 15. Dez 2011, 19:40

luckyx02 schrieb:

Die räumliche Abbildung nimmt dramatisch zu ....


:prost



Und auch von mir
Blumfeld1
Stammgast
#36 erstellt: 15. Dez 2011, 20:48
Fehlt nur noch das System.
Auf dem Link bei Lutz wird das AT 7V hoch gelobt.
Und ist noch zu haben und ein Nadelpreis von ca. 100 Euro. Mehr wollte ich für eine Ersatznadel nicht ausgeben. Ist das was für meinen Kenwood KD-2055?

@Lutz

ist das deine Seite auf die in dem Link hingewiesen wird? Dann habe ich dir dort schon geschrieben.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 15. Dez 2011, 21:03
Hi,
ah das wird zu hart sein. Der arm wird irgendwo um die 15gramm liegen. Ein paar Tips habe ich dir eben gemailt.

Falls du bastelbegabt bist, habe ich dir auch einen absoluten Überflieger genannt....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LINN vs andere
Richard3108 am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 25.10.2014  –  52 Beiträge
Preamps: V90-LPS vs. Gram Amp 2
Marsilio am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  22 Beiträge
Rauschen bei Supa
jogi-bär am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  4 Beiträge
Ist das Retippen einer Nachbaunadel evtl. lohnenswert ?
Wuhduh am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  10 Beiträge
PhonoBox vs PP2 vs Supa
jogi-bär am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  2 Beiträge
Ist das eine realistische Preisvorstellung?
Jens075 am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  7 Beiträge
Pitch dauerhaft auf -2 . ist das OK !
DasLö am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  11 Beiträge
Was ist das für eine Abdeckung?
DeCan am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  10 Beiträge
Technics 1200/10 MK 2 - Oder doch eine andere Alternative?
JohnColtrane am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  20 Beiträge
Supa 2.0 GMC oder Okki Nokki
prinzbasso am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMr.Bubbllles
  • Gesamtzahl an Themen1.345.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.960