Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


REGA RP1 + BIAS 2 Pegelunterschied

+A -A
Autor
Beitrag
cbrdriver
Stammgast
#1 erstellt: 02. Dez 2011, 19:28
Hallo Gemeinde

nachdem ich mal meine Brüllwürfel durch Lautsprecher ersetzt habe höre ich leider einen deutlichen Pegelunterschied!
Rechts ist deutlich lauter und sauber , links ist leise und matschig

Es handelt sich wie gesagt um einen Rega RP1 als performance Pack mit dem BIAS2 System in rot.
System abgesteckt und Kontakte gereinigt habe ich , 2 Verstärker habe ich auch probiert ebenso mal die Chinchkabel vertauscht , dann ist der andere Kanal lauter also fallen Boxen und Verstärker als Fehlerquelle weg.

Optisch zieht sich die Nadel nach innen wenn eine Platte läuft , es wirkt als würde sie aus der Mitte laufen .......wenn ich das Antiskating stärker mache verstärkt sich auch der Effekt (optisch und akustisch!

Was n nun ???

Achja welches Gewicht empfehlt ihr??? Ich habe jetzt 1,75 eingestellt!
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2011, 19:31
Klingt für mich am ehesten nach einen falsch justiertem TA.
cbrdriver
Stammgast
#3 erstellt: 02. Dez 2011, 19:34
Klingt logisch , der Dreher wird als vorjustiert verkauft , ich will ja nicht noch schlimmer machen

Gib doch jemandem der seinen ersten HIFI Plattenspieler besitzt doch bitte eine " Für DUMMYS" Anleitung
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2011, 19:37
Such mal hier im Analogforum, da gibt es das seitenweise, detaillierte Anleitungen incl. Schablonen zum Download.

Ich bin grad mit Musikhören beschäftigt und auf dem Pad schreibts sich nicht so gut.
cbrdriver
Stammgast
#5 erstellt: 02. Dez 2011, 19:48
öhm nun bin ich echt verwirrt

In dem Packet von Rega ist so eine Nadelschablone drin , plave needle gently on the cross usw mit den Linien wenn ich die Nadel hinlege taucht sie nicht gerade ein sondern schief ....so wie sie auch auf der Scheibe läuft!!
Allerdings ist die Nadel auch nicht mittig auf dem Nadelträger (dem Zippel der aus dem System kommt) sondern leicht versetzt nach außen

Grundlegend habe ich das ja verstanden die Drehung zieht die Nadel nach innen das antiskate wieder raus und der system muss im Winkel der Rillen laufen , es wird dann von Antiskate und Drehung ausgeglichen , aber leider hilft diese allgemeingültige Anleitung mir hier nicht wirklich

das system ist jetzt laut der Schablone vom Hersteller 100% grade , Auflagegewicht ca 1,6g , Antiskate aus Effekt ist immernoch da


[Beitrag von cbrdriver am 02. Dez 2011, 20:09 bearbeitet]
akem
Inventar
#6 erstellt: 02. Dez 2011, 20:38
Versuche mal, das Antiskating zu verringern. Laut Skala halbe Auflagekraft, könnte beim Rega hinkommen.

Gruß
Andreas
cbrdriver
Stammgast
#7 erstellt: 03. Dez 2011, 08:12
ich bring das ding heute zum HIFI Dealer und die sollen sich kümmern Problem bleibt auch ohne Antiskate
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 03. Dez 2011, 19:12
Nachdem du ja jetzt ein 704 dein Eigen nennst, ist der Rega sowieso überflüssig...

Wenn man die beiden technisch mal vergleicht, ist der Dual ein modernes Auto und der Rega ein Ochsenkarren...
cbrdriver
Stammgast
#9 erstellt: 08. Dez 2011, 17:52
System auf Garantie getauscht

der Dual mit VM Red klingt weicher anschmiegsamer , der Rega genauer präziser
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 08. Dez 2011, 20:25
...und dabei sit der Dual das genauere, präzisere Gerät....

cbrdriver
Stammgast
#11 erstellt: 08. Dez 2011, 20:39
liegt evtl am System

ich finde den Klang des Dual mit dem VM red runder und wärmer , eher geeignet um meine liebste Scheibe wieder und wieder runterzuleiern bis die Nadel auf dem Filz angekommen ist

das bias 2 am Rega klingt aufdringlicher , mit mehr Bass und mehr Höhen die Mitten sind eher zurückhaltend im Vergleich , dadurch klingt die Sache deutlich härter.
eher nix für den Blues allerdings klingen poppige Songs damit genauer und man erfreut sich an den schönen Synthiklängen und trockenen Snares.
ich würde sagen die Höhen lösen besser auf

ich werde mal die Systeme tauschen die Tage und bin wirklich gespannt was der Rega aus dem VM rausholt und der Dual aus dem Bias

ich finde beide Arten der Wiedergabe nett würde momentan den Klang des DUAL besser nennen , es wird nicht so schnell unangenehm ihm zu lauschen


aber ich muss da mal noch mehr Scheiben durchlaufen lassen bis ich endgültig Urteile

ich behalte eh beide führt kein Weg dran vorbei


[Beitrag von cbrdriver am 08. Dez 2011, 20:43 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#12 erstellt: 08. Dez 2011, 21:02
Zu viele Plattenspieler kann man auch gar nicht haben.


Haakon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tracking Force bei einem Rega RP1 einstellen
Izildur am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  13 Beiträge
Rega Rp1 knistert ständig
Nursontyp am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  15 Beiträge
Brummen bei rega rp1
2.000Watt am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  5 Beiträge
Rega RP1 Plattenteller-Experiment aus Plexi
giacomo_reiser am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  5 Beiträge
hilfe beim rega rp1
twindragon23 am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  12 Beiträge
Rega RP1 tuning?
giacomo_reiser am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  7 Beiträge
TA für Rega RP1
neeklar am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  23 Beiträge
Rega RP1 mit Glasplattenteller
Richi33 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  18 Beiträge
Rega RP1 Anfänger
michael_br am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  9 Beiträge
Rega RP1 Performance Nadel
Mxlsk am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.530