Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

DUAL 704 VS REGA RP1

+A -A
Autor
Beitrag
cbrdriver
Stammgast
#1 erstellt: 02. Dez 2011, 20:24
Da ich mich wie man lesen kann grade ziemlich über meinen neuen REGA RP1 aufrege wollte ich mal fragen ob es evtl sinnvoll ist dem Händler das Ding an den Kopf zu werfen und Stattdessen einen DUAL 704 mit neuem System zu versehen und den zu nutzen
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2011, 20:35
Das wäre eine durchaus weise Entscheidung .

Der Dual ist auf einem ganz andren Level als der Rega, den ich mal nicht kommentieren will.

Es scheint ja so, dass dein Tonabnehmer mit schief montierter Nadel ausgeliefert wurde. Das sagt ja schon alles, oder?

Hast du denn schon eine 704?

Haakon


[Beitrag von Fhtagn! am 02. Dez 2011, 20:36 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#3 erstellt: 02. Dez 2011, 20:40
JA von Mama aber ziemlich .......trauriger Zustand

Geht nicht von alleine zurück , Strobo defekt , kein System
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2011, 20:43
Probier erst nochmal deinen Rega ganz ohne Antiskating aus.

Verzerrt der dann noch, ist die Nadel wohl hinüber.
cbrdriver
Stammgast
#5 erstellt: 02. Dez 2011, 20:45
dann ist die Nadel matsch 2 Monate alt die Pisse

sollte den der dual selbst zurückgehen oder hat der nur ne abschlatung


[Beitrag von cbrdriver am 02. Dez 2011, 20:52 bearbeitet]
PPaul
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Dez 2011, 20:59
Der 704 schaltet nur ab, hebt den Tonarm und fertig. Teller läuft langsam aus.
Den Arm musst Du selbst zurück nehmen und auf der Stütze ablegen. Aber nicht beim Zurücknehmen in Richtung Platte, sonst Nadel ab !
Neues System als Empfehlung mal das Nagaoka MP 100 oder MP 110. Kosten um die € 80 , passen aber gut zum Tonarm.

Gruss
Peter-Paul
germi1982
Moderator
#7 erstellt: 02. Dez 2011, 21:06

cbrdriver schrieb:
:D JA von Mama aber ziemlich .......trauriger Zustand

Geht nicht von alleine zurück , Strobo defekt , kein System :KR



Der 704 hat nur eine Endabschaltung, ist also ein Halbautomat OHNE Tonarmrückführung. Das ist also ok so...


[Beitrag von germi1982 am 02. Dez 2011, 21:09 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#8 erstellt: 02. Dez 2011, 21:07
danke sagst du auch lieber dual???

ich werde das Ding in jedem fall mal reaktivieren habe grade gesucht SHURE III is das System dazu oder?? GEFUNDEN

Was mache ich mit dem PITCHSTROBO???
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 02. Dez 2011, 21:09
Beim Stroboskop ist mit allergrößter Wahrscheinlichkeit die Glimmlampe hin, wenn du basteln kannst, ich habe den Bauplan für einen Ersatz auf LED-Basis. Ein Eingriff am Dreher selbst ist dazu nicht erforderlich, das wird alles auf einer kleinen Platine realisiert die dann einfach statt der Glimmlampe in die Halterung gesteckt wird. Sind nur drei Teile...alternativ kannst du mal im Dual-Board vorbeischauen, da gibts einen User der die Dinger bauen lässt und entsprechend vertreibt. Von dem stammt auch der Bauplan, halt für die Leute die sich sowas selbst zusammenlöten können. Ich habe mir die LED-Lösung selbst zusammengebaut. Allerdings für die Originalitätsfreaks, der Farbton stimmt nicht mit der originalen Glimmlampe überein...normal ist die Lampe orange, bei der LED wirds meist rot. Obwohl man auch andere Farben nehmen kann, inklusive weiß, ist rot am besten. Die roten LEDs halten mit am längsten.

Ich habe an meinem 704 ein Ortofon M20 FL Super montiert, gabs beim Nadel-Willi (Thakker) als NOS für 250€. Neue originale Nadeln dafür gibts auch noch von Ortofon. Das System soll klanglich dem Ortofon Vinylmaster Silver (540 Mk. II) entsprechen.

Das V15 Typ III ist ab Werk am 704 montiert gewesen, als Ersatznadel wird gern die Jico SAS empfohlen. Die kostet zwar, aber bringt auch Leistung. Manche empfinden sie sogar als besser als die originale Shure-Nadel.


[Beitrag von germi1982 am 02. Dez 2011, 21:16 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#10 erstellt: 02. Dez 2011, 21:16
würde mich sehr über deinen Bauplan freuen sowas kann ich selber bauen klar!!!

ich hab da wohl ein Schätzchen gehabt ohne es zu wissen.....ok

wollte ihn verschleudern
germi1982
Moderator
#11 erstellt: 02. Dez 2011, 21:33
Ok, das in dem blauen Kasten ist das was du bauen musst. Das außerhalb des Kastens gehört zum Dreher. Du brauchst eine LED, eine Diode mit ausreichender Spannungsfestigkeit die antiparallel zur LED geschaltet wird. Und eine Zener-Diode ZD75. Und das wird so verschaltet.



Und beim Wechsel der Glimmlampe vorher Stecker ziehen! Die hängt an der 110V-Wicklung des Trafos, und da sind auch 110V drauf!

Und das hier wird die auch helfen, das Servicehandbuch vom 704:

http://dual.pytalhost.eu/704s/

Und wenn wir schon dabei sind, ein Test der Zeitschrift STEREO über den 704 aus dem Jahre 1976, da kannst du mal lesen was die damals von dem hielten. Wenn du fertig bist wirst du den nicht mehr als Schätzchen sondern als Schatz bezeichnen:

http://dual.pytalhost.eu/704t/

In meinen Augen ist der 704 mit einer der besten Dreher überhaupt. Bei kaum einem anderen Dreher lässt sich die Tonarmbasis so einfach in der Höhe verstellen wie bei dem 704, dem 721 und deren Nachfolgern...

Und lass dich von dem Teller nicht täuschen, es gab vom 704 zwei Generationen. Die erste Generation hatte den glatten Teller mit einer Strobo-Reihe, die zweite Generation hatte den vierreihigen "Pickelteller". Das ist aber auch der einzige Unterschied...ich habe einen der ersten Generation.

Gebrauchsanleitung gibts auch noch:

http://dual.pytalhost.eu/704/


[Beitrag von germi1982 am 02. Dez 2011, 21:43 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#12 erstellt: 02. Dez 2011, 21:41
sehr nett von dir

ich hab mehr Pickels da also version 1.1

keine Panik ich prüfe mit der Zunge ob da Strom drauf ist bevor ich loslege

und du sagst auch eher dual als rega ???
2 wird das Weib nicht akzeptieren

das Handbuch kommt grade recht denn der Rückholer vom antiskating hängt da irgendwie etwas unmotiviert rum!!!

was müssen n die Dioden an Leistung können???


[Beitrag von cbrdriver am 02. Dez 2011, 21:46 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#13 erstellt: 02. Dez 2011, 21:45
Eindeutig der Dual, ist technisch gesehen das weitaus bessere Gerät...
cbrdriver
Stammgast
#14 erstellt: 02. Dez 2011, 21:58
geeeil

wie ist es mit nem einfachen ORTOFON 2m als System kriegt man da Ohrenschmerzen??

weil die sind bezahlbar ich putze grade den dual und versuche meiner Frau zu erklären das sie mir den REGA umsonst geschenkt hat

wie ist das nun mit der Leistung der Dioden
acerview
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Dez 2011, 22:05
nun betreibe immoment selber das 2m red

also für den preis ist es schon ok aber würde eher zum VM serie raten
germi1982
Moderator
#16 erstellt: 02. Dez 2011, 22:20
Ich habe eine LED drin. Eine einzelne LED reicht...ich habe die hier verbaut:

http://www.conrad.de...0-MCD-5MM-ROT-GL-5-R

ZD 75:

http://www.conrad.de...areaSearchDetail=005

Als Diode die antiparallel zur LED geschaltet wird kannst du z.B. eine 1N4005 nehmen. Kostet 10 cent beim Conrad. Das Ganze habe ich dann auf einer kleinen Veroboard-Platine aufgebaut und noch Kontakte angebracht, diese habe ich aus einem amerikanischen Netzstecker gebastelt...

Ich habe noch Bilder von dem ersten Teil das ich gebaut habe für einen Dual 701:





Und in Aktion:

http://www.youtube.com/watch?v=ZKiFJ7jT_Wk

VM-Serie gibts nicht mehr, gibt nur noch die 510, 520, 530 und 540 Mk. II. Die sind aber baugleich zur Vinylmaster-Reihe.

Die 2m sind modifizierte OM(B)...


[Beitrag von germi1982 am 02. Dez 2011, 22:25 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#17 erstellt: 02. Dez 2011, 22:21
ich bin nicht sooooo der high end Freak , sauber und satt muss es klingen , auf die letzte Nuance ist ge

eine Feststellung möchte erlaubt sein sauber wird der DUAL aber schön wird er nicht

naja also es funktioniert alles und die Strobolampe ist wie vermutet den Weg alles irdischen gegangen , nur die angegammelte Antiskatefeder und die Feder die den Halter der Skatefeder gegen den Drehexcenter da drückt sehen irgendwie doof aus.....

Dann geh ich doch morgen mal zu und kauf Bauteile und neues Chinchkabel und im Hifi Laden ein System und dann werd ich mal kucken welchen von beiden ich behalte

Irgendwie kann ich mir kaum vorstellen dass das alte Ding mehr taugt als der Rega

aber ihr habt sicher mehr Plan als ich
germi1982
Moderator
#18 erstellt: 02. Dez 2011, 22:27
Der taugt mehr als der Rega, oder kann dein Rega über Kopf spielen? Der Dual kann das, wurde von Dual damals auf einer Messe gezeigt...auch damals gabs schon Marketingsgags...



Das originale Kabel sieht zwar nicht so aus, ist aber optimal für Phono geeignet. Das hat 100 pF, also kein normales Cinchkabel nehmen, die haben zuviel und gerade bei Moving Magnet wirkt sich das schlecht auf den Frequenzgang aus. Wenn du unbedingt ein neues Kabel haben willst, und du eh schon zum gehst, dann nimm 2m RG 174 Koaxialkabel mit und zwei Cinchstecker zum Löten. Billiger kommst du nicht an ein Phonokabel, die 2m RG 174 kosten ca. 2€.

Und hier noch die Umrüstanleitung von Dual für DIN und Cinch. Links ist DIN, und rechts die Cinchverkabelung zu sehen:



[Beitrag von germi1982 am 02. Dez 2011, 22:34 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#19 erstellt: 02. Dez 2011, 22:27
sweet

ich will blau

und die anderen dioden nehm ich irgendwas was die spannung kan n?


[Beitrag von cbrdriver am 02. Dez 2011, 22:29 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#20 erstellt: 02. Dez 2011, 22:33
Wie gesagt, die Diode die antiparallel zur LED geschaltet wird einfach nur ein Typ der die Spannung kann, und dann halt noch die ZD 75...das ist ja vorgegeben...


[Beitrag von germi1982 am 02. Dez 2011, 22:36 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#21 erstellt: 02. Dez 2011, 22:34
zwei Probleme habe ich wie wird Bauteil 227 eingebaut? und womit mache ich die Kontake des Systemträgers sauber?

und nochmal vielen dank richtiger Dualfanclub hier was?

kabel wollen ist gut es ist keines dran


[Beitrag von cbrdriver am 02. Dez 2011, 22:37 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#22 erstellt: 02. Dez 2011, 22:39
Die Kontakte kannst du entweder mit einem Glasfaserradierer reinigen, gibts im Schreibwarenladen, oder mit einem mit Isopropanol getränkten Q-Tip.

Die Kontakte sind halt alle versilbert, elektrisch gesehen besser als Gold, aber korrodiert halt schnell. Aber nur wenn das Gerät nicht benutzt wird, denn sobald Ladungsverschiebungen im Silber stattfinden, ergo Strom fließt, korrodiert das Silber nicht mehr. Da braucht nicht mal viel Strom zu fließen...


cbrdriver schrieb:
kabel wollen ist gut es ist keines dran :|



Mist, dann nimm die 2m RG 174. Das ist eigentlich ein HF-Antennenkabel. Ist also ausreichend gut geschirmt, und die Werte passen auch für Phono. Zudem ist es sehr flexibel.
Wie schon geschrieben, mit 2€ bist du dabei. Für die Stecker, nun da kommts drauf an was du haben willst. Ich nehme am liebsten Neutrik..

Den Dual Fanclub findest du im Dual-Board. Ich bin nur von deren Drehern überzeugt. Wobei die auch den ein oder anderen guten Verstärker abgeliefert haben, aber es war nunmal der größte deutsche Plattenspielerhersteller. Und was das betrifft waren die auch sehr innovativ...und aufgrund der hohen Stückzahlen und das damals die Dreher noch Massenware waren...sagen wir es mal so, der 704 hat damals (1978) neu 528 DM gekostet...das V15 kostete den Endkunden 390 DM. Wenn man die Inflation rausrechnet, dann würde der 704 heute ca. 800€ neu kosten, das V15 würde bei etwa 600€ liegen...und die letzte Baureihe des V15 wurde auch vor ein paar Jahren noch zu dem Preis verkauft. Shure hat es leider eingestellt.


[Beitrag von germi1982 am 02. Dez 2011, 22:55 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#23 erstellt: 02. Dez 2011, 22:52
dann werd ich das mal so machen nun müsste ich nurnoch wissen wo sich diese Feder 227 vom Antiskating abstützt


[Beitrag von cbrdriver am 02. Dez 2011, 22:52 bearbeitet]
hackmac_No_1
Stammgast
#24 erstellt: 02. Dez 2011, 22:54
Moin,

erstmal Glückwunsch zum Dual, Du wirst dich noch wundern..

Also die Schenkelfeder wird duch das Führungsblech geschoben und mit einem halbmondförmigen kleinen Blech (ich glaube Kupfer) befestigt.

Mit dem anderen Ende am Skatinghebel eingehängt. (kleines Loch)
Da sollte auch noch eine 2te Feder eingehängt sein.
Durchsuche mal vorsichtig die Zarge, verschwinden kann der kleine Halbmond eig. nicht.

Mac
germi1982
Moderator
#25 erstellt: 02. Dez 2011, 22:55
Die 227, diese Schenkelfeder? Ich habe ein Bild hier, da müsste man das eigentlich sehen:

cbrdriver
Stammgast
#26 erstellt: 02. Dez 2011, 23:11
also der Halbmond ist da .....die andere Feder ist ja das eigenlich Gewicht des Antiskatings wo die hinkommt ist klar

Nummer 227 sollte jedoch wie ich das hier sehe den Skatinghebel auf Spannung gegen den Einstellnubbelexcenter da drücken das gelingt mir einfach nicht

wundern ??? spielt das ding etwa Musik


[Beitrag von cbrdriver am 02. Dez 2011, 23:12 bearbeitet]
hackmac_No_1
Stammgast
#27 erstellt: 02. Dez 2011, 23:27
Hallo nochmal,

also habe mich da gerade durch`s Manual geklickt, aber finde keine Stellewo das genau gekennzeichnet ist.
Also am Besten stell mal ein zwei Bilder ein, dann kann ich mir das mal anschauen.
Auch mit deinen begriffen wie Einstellnubbelexcenter usw kann ich nicht so viel anfangen.

Gruß und
cbrdriver
Stammgast
#28 erstellt: 02. Dez 2011, 23:43
na das weiße excenterteil welches direkt an die skala des antiskatings geschraubt ist

die funktion der feder ist doch den kuperteil des antiskating systems gegen eben besagtes teil zu drücken?
hackmac_No_1
Stammgast
#29 erstellt: 02. Dez 2011, 23:58
Hallonochmal,

also die Funktion der Atiskatingeinrichtung ist der Skatingkraft entgegen zu wirken.
Dies wird bei den Dualen über Federn realisiert.
Die Einstellung der Federspannung ist dabei vom Zustand der Feder an sich abhängig.
Ist die Feder schon etas schwach auf der brust, wird solange nachgespannt (also der kleine Halbmond verschoben), bis der gewünschte Zustand hergestellt ist.
Also bei Antiskating auf 0,5 sollte ein in der Plattenmitte abgelassener Arm leicht Richtung Armstütze gleiten.
Tut er das nicht Spannung nachstellen.
Tut er das zu schnell und ruckartig, die Spannung reduzieren.


Was genau gelingt Dir denn daran nicht?

Gruß Mac
germi1982
Moderator
#30 erstellt: 02. Dez 2011, 23:58
Ja, genau.

Und das Teil heißt "Kurvenscheibe", Teil Nummer 231. Sieht man auch auf dem Bild von mir, ist die weiße Plastikscheibe wo die Mutter mit Schraubensicherungslack gesichert wurde..das kann auch mal kaputt gehen, zerbricht einfach, und zwar komplett um die Achse herum. Da kann man dann einstellen was man will am Stellrad fürs Antiskating, die Kurvenscheibe dreht sich nicht mehr...gibts aber als Nachbau...

Der 704 ist übrigens noch sehr einfach gestrickt, die Vollautomaten sind da schon schlimmer. Der 721, also der vollautomatische Bruder vom 704, sieht so aus von unten:

http://dual.pytalhost.eu/721s/721S-25.JPG

http://dual.pytalhost.eu/721s/721S-22.JPG


[Beitrag von germi1982 am 03. Dez 2011, 00:03 bearbeitet]
hackmac_No_1
Stammgast
#31 erstellt: 03. Dez 2011, 00:04
Danke Germi,

das hatte ich glatt vergessen zu erwähnen.
Habe mir selbst bei fehlern angewöhnt direkt zu verfolgen, was auf der Platinenunterseite passiert, wenn ich auf der Patinenoberseite etwas verstell.
Da fallen einem Fehler am Schnellsten auf.

Mac
cbrdriver
Stammgast
#32 erstellt: 03. Dez 2011, 00:09
nein

JUNGS

die Feder 227 sorgt dafür das der Arm 228 der die Antiskatingfeder 223 hält gegen nummer 231 gedrückt wird sonst wäre ja keine Einstellung möglich weil die Feder 223 bzw der Arm 228 dem Tonarm nachlaufen würde soweit sind wir uns einig ja ?

alles was ich wissen möchte was ist der Gegenpunkt von 227 also woran stützt diese sich ab

danke für eure mühe


[Beitrag von cbrdriver am 03. Dez 2011, 00:13 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#33 erstellt: 03. Dez 2011, 00:12
Sieht man das nicht auf dem Bild von mir? Bei mir drückt die Feder auf der einen Seite gegen das Chassis...schau mal den entsprechenden Bereich des Bildes an...der andere Teil muss logischerweise das "Kupferteil" gegen die Kurvenscheibe drücken wie du es ja schon festgestellt hast.


[Beitrag von germi1982 am 03. Dez 2011, 00:22 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#34 erstellt: 03. Dez 2011, 00:20
danke

ich habe 227 nun unter 231 bzw dessen Achse geschoben gegen das Gehäuse wäre die Feder 227 zu kurz

jetzt 228 schön satt gegen 231 gedrückt und immer schön mitgenommen sodass der Winkel bzw die Spannung von 223 präzise eingestellt werden können

die eigentliche Gegenkraft zum Skating wird ja von 223 realisiert ....227 wäre auch n bisschen heftig

ihr habt mir sehr geholfen eure Links und Tipps sind echt klasse ........mal sehen was das alte Ding so dudelt ....freue mich schon auf morgen wie ein Kind basteln und ECHTE ANALOGE MUSIK genießen
germi1982
Moderator
#35 erstellt: 03. Dez 2011, 00:22
Was du auch noch testen kannst wäre, ob die Lager des Tonarmes ok sind. Bei Auflagekraft und Antiskating auf Null muss der frei schweben. Rillenfinder ausschalten, Netzstecker raus! Den Tonarm über die Einschaltposition hinwegbringen. Dann von rechts gegen die Headshell pusten, der Arm muss ohne Mucken in Richtung Achse des Plattentellers wandern. Dann wieder zurück auf die Position kurz nach dem Einschaltpunkt bringen. Ein Stück Papier ca. 1cmx1cm zurechtschneiden, der Arm muss frei schweben. Wenn du das Stückchen VORSICHTIG auf die Headshell legst, muss der Arm sofort nach unten abkippen.

Das ganze natürlich mit ausgeklapptem Nadelschutz, die Nadel sollte geschützt sein...


[Beitrag von germi1982 am 03. Dez 2011, 00:23 bearbeitet]
hackmac_No_1
Stammgast
#36 erstellt: 03. Dez 2011, 00:31
Moin,

ja da haben wir wohl aneinander vorbei geredet, aber schön das es trotzdem noch geklappt hat.
Ist übrigens um einiges leichter, die Funktion von best. Teilen nachzuvollziehen, wenn man den offenen Dreher vor sich hat.
Schau doch mal im Dual Board vorbei, da gibt es noch jede Menge anderer Tips.
Z.Bsp. solltest du einiges nachschmieren, damit der Spaß auch lange anhält.
Aber einmal das nötigste gemacht, hast du wieder ein paar Jahre Ruhe.

Wünsche dir viel Spaß mit dem Dreher, wirst Du haben.

Gruß und
cbrdriver
Stammgast
#37 erstellt: 03. Dez 2011, 08:30
was für Öl nehme ich da??

Mittags geht auf zum HIFI mann evtl ist er ja mal ein guter Mensch nimmt den REGA zurück und gibt mir ein System dafür


[Beitrag von cbrdriver am 03. Dez 2011, 09:31 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#38 erstellt: 03. Dez 2011, 14:19
Im Servicehandbuch ist eine Schmieranweisung drin, und zwar auf der letzten Seite. Da stehen die Ölsorten drin und wo man sie einzusetzen hat. Das Silikonöl von Wacker ist allerdings nur für den Lift zu benutzen..hier der direkte Link zu der Seite.

http://dual.pytalhost.eu/704s/704s-22.jpg

Ganz gut eignen sich aber auch Ballistol oder Öle und Fette auf PTFE(Teflon)-Basis.

Hast du eigentlich einen 704 oder einen 704S? Die unterscheiden sich nur in der Zarge...beim 704 ist die Zarge zum Teil mit einer Folie in Holzoptik versehen, beim 704S ist die Zarge komplett schwarz.


[Beitrag von germi1982 am 03. Dez 2011, 14:26 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#39 erstellt: 03. Dez 2011, 15:03
komplett schwarz

nach eingehender Beratung und Rabatt habe ich jetzt ein Vinylmaster ROT

alter scheiß die Wand an was ein Unterschied

Kabel nach deinen Vorschlägen , ordentliche Chinch Stecker , kein Brummen alles funzt perfekt

GEIIII-EEEEL

nur der Strobo Kram will noch nicht

beim einschalten bzw abschalten zuckt die Diode einmal kurz und das wars

wer richtig polt der heller leuchtet was


[Beitrag von cbrdriver am 03. Dez 2011, 15:35 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#40 erstellt: 03. Dez 2011, 16:06
Hallo,

dein Strobo scheint tatsächlich verpolt zu sein.
Wie war das noch: die nächste Fahrt geht rückwärts....

Viel Spaß mit einem der besten Plattenspieler den es zu der Zeit für vernünftig Geld gab.

Ich hab den "kleinen Bruder" (6xx-Familie) und bin immer wieder angetan. Sowas gibt es heute nur für verdammt teuer Kohle.

Peter
cbrdriver
Stammgast
#41 erstellt: 03. Dez 2011, 16:36
also nachdem jetzt alles fertig ist VIELEN DANK

es musiziert , es strobot , es klingt super

super Forum , super Einstellung

die originale Zarge hab ich dann mal abgenommen und was aus Kanthölzern gebaut denn die war wirklich verkratzt und hinüber

wenn jemand eine gepflegte Haube rumliegen hat würde ich mal Interesse anmelden

der REGA ist jetzt beim Dealer und wird untergesucht und repageriert mal sehen was ich dann damit mache

ich höre grade meine momentan liebste Scheibe und finde die Auflösung die Feinheiten einfach klasse

es lebe das Vinyl


[Beitrag von cbrdriver am 03. Dez 2011, 16:37 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#42 erstellt: 03. Dez 2011, 16:53

cbrdriver schrieb:
...
beim einschalten bzw abschalten zuckt die Diode einmal kurz und das wars




Die Konstruktion in der Fassung um 180° drehen, du hast sie verpolt eingesetzt. Dann funktioniert das auch.

Vinylmaster ist eine gute Wahl, die kannst du auch durch Nadeltausch upgraden. Dann einfach die "größere" Nadel rein, da ist ein Upgrade bis VM Silver möglich.

Zargen passen alle die für die großen Dual-Chassis gedacht sind, also die Zargen vom Dual 1219, 1229, 701, 721, 601, 604, 621 usw. passen ohne Probleme. Ab und an findet man welche bei ebay, es gibt aber auch Neubauten z.B. von Ebel Holztechnik. Oder Leute die sowas selbst bauen...z.B. einen 701 in einer Klavierlackzarge:

http://bilder.hifi-forum.de/medium/121929/701-1_50266.jpg


[Beitrag von germi1982 am 03. Dez 2011, 16:59 bearbeitet]
cbrdriver
Stammgast
#43 erstellt: 03. Dez 2011, 17:48
eine Zarge habe ich ja bereits gebaut

Ist ja kein Problem , ein Viereck um den Kunststoff Innenrahmen.
Problem ist eher der Deckel.

Mir gefällt das System auch , für meine Ansprüche wirklich optimal

jaja mit dem Umpolen bin ich dann auch drauf gekommen hat aber ne weile gedauert bis ich es überissen hatte

um meine eigene Frage am FRED Anfang zu beantworten DUAL oder REGA .......DUAL

was isn nu der Unterschied zwischen 704 und der S Version???


[Beitrag von cbrdriver am 03. Dez 2011, 17:52 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#44 erstellt: 03. Dez 2011, 19:06
Habe ich doch geschrieben, nur die Zarge...

Hier der normale 704:



Prospekt von Dual, da sieht man den 704S, die Zarge ist komplett schwarz ohne die Holzfolie:

http://dual.pytalhost.eu/dual/704.html
cbrdriver
Stammgast
#45 erstellt: 03. Dez 2011, 19:33
habe ich wohl überlesen .....wobei bei mir weder Zarge noch Haube zu gebrauchen sind

denke über ein Plexikomplettgerät nach .....so mit guck mal da bewegt sich was

mir ist noch was komisches aufgefallen wenn ich den arm von Hand hochhebe und auf Endposition schwenke geht der Lift nicht ganz hoch und der Arm drückt leicht richtung Mitte .....woran könnte das liegen ?


[Beitrag von cbrdriver am 03. Dez 2011, 19:44 bearbeitet]
hackmac_No_1
Stammgast
#46 erstellt: 03. Dez 2011, 20:19
Moin,

na das hört sich doch mal gut an.
Was dein neuerliches Problem angeht, kann ich Dir leider nicht helfen, habe selbst keinen Halbautomat.
Nur 621, 1019, 1219, 2x 1218, CS 627q, 637q (? muß ich nochmal nachschauen), 1237A..
Aber der Tip mit Dual Board ist ja schon gefallen, die wissen so ziemlich alles.

Viel Spaß auch mit dem neuen System, da kann man ja direkt ein bißchen neidisch werden.
Stell doch mal ein Bildchen ein, dass wir auch was von deinem netten Dual haben.

Gruß Mac
germi1982
Moderator
#47 erstellt: 03. Dez 2011, 20:39
Genau, ich würde auch gern mal Bilder sehen...mein 704 ist ja hier schon zu sehen...
cbrdriver
Stammgast
#48 erstellt: 03. Dez 2011, 20:45
wozu braucht ein Mensch so viele Player , da hab ich lieber einen in den ich Geld stecke deswegen auch lieber gleich ein besseres System.

aber wenn du Spaß daran hast ist es auch super.

die Zarge ist vorläufig überlege noch was ich da mache entweder lacken oder einölen oder alles Plexiglas

http://i44.tinypic.com/9857ab.jpg

http://i39.tinypic.com/nmnvra.jpg
8erberg
Inventar
#49 erstellt: 03. Dez 2011, 21:42
Hallo,

ach, einer im Wohnzimmer, einer im Büro, einer im Hobbyraum, min. einer oder mehrere in Teilen (z.Zt. 2), einer zur Reserve... und alle aus dem Schwarzwald, denn an meine Schallplatten lass ich nur Knosti und Dual.

Da kommt was zusammen.
Allerdings gibt es oft genug welche die sehen meinen Dreher im Wohnzimmer, das Gespräch kommt darauf und sie gehen wiederinfiziert mit breitem Grinsen und einem Dual nach Hause....ob Verwandschaft oder Bekanntschaft. Der Virus breitet sich aus.
Gott sei Dank, sonst würde meine Frau mich rauswerfen.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 03. Dez 2011, 21:45 bearbeitet]
hackmac_No_1
Stammgast
#50 erstellt: 03. Dez 2011, 21:51
Moin,

na das sieht doch schon mal fein aus, noch ein kleines Oberflächenfinish und der steht da wie `ne eins.
Übrigens die Haube sieht nicht so schlimm aus, was man so erkennen kann.
Habe schon schlimmere wieder schön gemacht.
Ich nehme dafür Autopolitur und eine (sehr schwache!!) Poliermaschine. Dauert aber schon mal 2-3 Stunden, je nach Zustand der Haube.
Ob es einem das wert ist, sollte man selbst entscheiden.

Gruß und
cbrdriver
Stammgast
#51 erstellt: 03. Dez 2011, 21:54
nun ich muss auch zugeben ich bin vom Gleichlauf und der wertigen Verarbeitung angetan , wirklich ein tolles Gerät aber ich Persönlich empfinde eine Platte als Erlebnis zum arbeiten oder so reicht mir ne MP3 da kann man ja den Klang eh nich genießen wenn es nur nebenbei Dudelt

ich würde mir immer das beste hinstellen was ich zur verfügung und wenn grade eins rangeht ein Ersatzteilgerät im Keller haben aber 782682689262482082029820 Dreher würden mir nichts bringen da würde ich die lieber zugunsten einer besseren Nadel oder besserer Boxen oder verkaufen

leider hat die Haube einige sehr tiefe Kratzer und einen Riss der ist zwar geklebt aber ich haben einen Architekturmodellbauer in der Familie der soll sich da mal n kopf machen

wobei wenn ich mal ehrlich ich hab auch noch nen alten technics qd hier rumfliegen..... hab nix gesagt


[Beitrag von cbrdriver am 03. Dez 2011, 22:02 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1236: Aufrüsten oder Einmotten und Rega RP1 zulegen?
Adrian# am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  27 Beiträge
dual 704 brummt
joba am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  2 Beiträge
Antrieb Technics 1210mk2 vs. Dual 704
akirahinoshiro am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  9 Beiträge
hilfe beim rega rp1
twindragon23 am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  12 Beiträge
Rega Rp1 knistert ständig
Nursontyp am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  15 Beiträge
Rega RP1 tuning?
giacomo_reiser am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  7 Beiträge
TA für Rega RP1
neeklar am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  23 Beiträge
Brummen bei rega rp1
2.000Watt am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  5 Beiträge
Rega RP1 mit Glasplattenteller
Richi33 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  18 Beiträge
Rega RP1 Anfänger
michael_br am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • MPman

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.632