Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer für Denon DP 37f

+A -A
Autor
Beitrag
Drago69
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2012, 13:47
Hallo zusammen,

neuer Anlauf zum Thema Vinyl. Nachdem ich mit gebrauchten Thorens Spielern schlechte Erfahrungen gemacht habe, werde ich jetzt doch meinen alten Denon DP 37 f wieder flott machen. Der stand die ganze Zeit bei mir im Wohnzimmers also nicht Keller- oder Party geschädigt.

flottmachen heißt im großen und ganzen neuer Tonabnehmer. Und da fangen die Probleme an. Ich bin da durchaus bereit ein bißchen zu investieren, wenn ich es richtig verstanden habe, macht eh der Tonabnehmer die Musik. Aber wieviel kann man noch sinnvoll vertreten. Mein Händler meinte ein Benz Ace S wäre das Limit, ein Glider würde sich gar nicht lohnen. Andrerseits habe ich von vielen gehört, daß das Glider ein wenig entspannter tönt.

Es ist halt so schwierig wenn man nicht vorhören kann. Bei der Suchfunktion wird häufig das Originalsystem empfohlen DL 110. Das fand ich seinerzeit ein wenig müde im Klang. Zur zeit ist AT 95 drauf. Da muß noch mehr drin sein.


Kabelgeschichten sind nur schwer möglich, da fest installiert und wahrscheinlich auch nicht nötig oder? Der Plattenspieler ist mittlerweile immerhin 21 Jahre alt.

Fragen über Fragen. Ich freue mich auf möglichst viele Antworten. Natürlich auch zu anderen Tonabnehmern als Benz (Hatte mich nur mein Händler draufgebracht)


P.S. Der Rest der Anlage ist Creek OBH 15 - Naiv Nait 5i - Kef xq 40
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2012, 16:37
Wenn dein Händler welche da hat nimm einen der dir vorm Klang gefällt.

Wenn Compliance etc. zum arm passt ist doch völlig wurst was andere Sagen.

Denon 110? Klar gibts noch, DL-160 wär auch ne Möglichkeit.

Nagaoka könnte von den größeren Systemen auch noch was passen. Möglichkeiten gibts viele wie gesagt, und besser als das AT-95 sollte kein Problem sein.
akem
Inventar
#3 erstellt: 15. Jan 2012, 17:17
Ich habe das DL110 am 37er gar nicht als lahm empfunden. Vielleicht war bei Deinem einfach die Nadel schon runter? Das mit der Compliance würde ich beim 37er nicht allzu eng sehen, da der Tonarm eine auflagekraftabhängige Bedämpfung aufweist. Ich denke, wenn es denn ein MM sein soll, wäre ein Ortofon VM Silver eine gute Wahl mit einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis.
MC könnte schwierig werden, da der Arm glaub ich keine besonders schweren Systeme ausbalancieren kann.

Gruß
Andreas
Drago69
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jan 2012, 18:30
Ja vielen Dank schon mal.

Wie sieht es denn mit den angesprochenen Benz Systemen aus. Wie unterscheidet sich denn das Benz Ace S vom Glider?

Die Nadel war damals beim dl 110 definitiv nicht runter. Ich habe es relativ schnell gegen ein anders gewechselt, weil es nach meinem Empfinden damals (vor 20 Jahren) einfach null Dynamik hatte.

Freue mich auf weitere Infos!!
malchuth
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jan 2012, 23:18
Moin,

ich hatte, zu der Zeit als Dein Dreher noch halbwegs aktuell war mal ein Goldring 1020 am Arm des dp37f.
Das war sehr gut in der Kombination.
Der aktuelle successor heisst wohl 1022gx.

Gruss,
Dirk
Drago69
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jan 2012, 00:00
Ja, ich hatte jetzt auch noch mal einen Tip, daß das Goldring 1042 Reference sehr gut passen könnte, das dürfte ja weitestgehend baugleich sein bis auf Nadel und Schliff. Insgesamt soll es viel entspannter klingen als die Benz Systeme.
Amin65
Inventar
#7 erstellt: 17. Jan 2012, 21:30

Drago69 schrieb:

Die Nadel war damals beim dl 110 definitiv nicht runter. Ich habe es relativ schnell gegen ein anders gewechselt, weil es nach meinem Empfinden damals (vor 20 Jahren) einfach null Dynamik hatte.


Glaube mir, am DL 110 hat es nicht gelegen! Das System ist für den Preis saugut gewesen! Ich hatte es selbst seit 1984 im Einsatz. Und selbst heute habe ich noch das DL 160 wieder ausgegraben und es am DP 75. Und wer behauptet, die hätten keine Dynamik, hat einen Fehler irgendwo in der Anlage, aber jedenfalls nicht beim System.


[Beitrag von Amin65 am 17. Jan 2012, 21:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer denon dp 37f
am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  10 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Denon DP-37F?
wantan am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  29 Beiträge
Welche Nadel bzw Tonabnehmer für DENON DP-37F?
sultanus am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  4 Beiträge
Neuer Tonabnehmer/ neues System für Denon DP-37f bis 350?
Amateuraffe am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  21 Beiträge
DENON DP-37F
Hifideldei am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  20 Beiträge
Denon DP 37f - Tonabnehmer Denon DL 110
MrMurphy am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  6 Beiträge
Denon DP-37F Plattenspieler ohne Bässe
JoshuaRollo am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  5 Beiträge
Suche Bedienungsanleitung DENON DP 37F!
cprell am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  3 Beiträge
Denon DP-37F Netztrafo defekt
olihoi am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  11 Beiträge
Headshell + System Hilfe Denon DP-37F
MalteLu am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedKillerBee🤘&#...
  • Gesamtzahl an Themen1.345.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.039