Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kaufberatung: Neues System für Thorens TD 320 MK II

+A -A
Autor
Beitrag
Wombat1981
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2012, 10:49
Seit einigen Wochen habe ich den Plattenspieler nun hier stehen und was soll ich sagen? Er läuft jeden Tag ca. 2-3 Stunden und ich bin begeistert! :-)

Derzeit ist allerdings "nur" ein Ortofon OMB 10 am TP 90-Arm installiert - das soll sich jetzt ändern.

Gedacht habe ich an ein High-Output-MC-System wie das Denon DL 110 (Mein Amp hat nur einen MM-Phonoeingang). Auf dem Dreher höre ich hauptsächlich Progressive Rock der 70er bis heute (Jethro Tull, Camel, etc., etwas Metal, aber auch ruhigere Singer-Songwriter-Sachen und Jazz. Kurz: Es soll ein System werden, das mit allen genannten Musikrichtungen klar kommt.

Das Budget bewegt sich im Bereich bis 150 Euro. Ich bin für alle Vorschläge offen.

Ich muss auch noch dazu sagen, dass ich von der Installation eines Systems leider keine Ahnung habe. Aber vielleicht gäbe es hier im Forum ja Leute aus München, die mir vielleicht sogar zur Hand gehen können? Ansonsten müsste man mich vermutlich detailliert übers Netz instruieren - am besten ohne große Fachterminologie, da ich bei den meisten Diskussionen hier nur Bahnhof verstehe. ;-)

Vielen Dank im Voraus!
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2012, 15:06

Wombat1981 schrieb:
Ich muss auch noch dazu sagen, dass ich von der Installation eines Systems leider keine Ahnung habe.


Dann kauf dir doch einfach die Ortofon Nadel 30. Auf das OM System aufstecken, fertig.

MfG
Haakon
Wombat1981
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jan 2012, 15:08
Und die bringt bereits eine deutliche Verbesserung mit sich?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Jan 2012, 15:10
...da hat er Recht deer Haakon ! Mit Minumum basteln (Plastiksteg mit Nagelknipser abknipsen) kann man auch die

"Billig" Version der OM30 Nadel vom Digitrac 300SE ranstecken. Gibts komischerweise immer noch für ~60€ hier :

http://shop.ht-audio...ViewProductViaPortal


PS:....deutlich ist gut... Nackter Diamant mit Finelineschliff gegen gebondeten elliptisch angehauchten splitter....


[Beitrag von luckyx02 am 22. Jan 2012, 15:12 bearbeitet]
Wombat1981
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jan 2012, 15:16

Plastiksteg mit Nagelknipser abknipsen


Da rollen sich bei mir erst einmal alle Zehennägel hoch ( ). Was genau müsste man denn da "abknipsen"? Habe gesehen, dass die OM 30 - Nadeln extrem teuer sind. Insofern wäre eine preisgünstige und dennoch gute Alternative schon was wert ;-) .
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2012, 15:21
Daß es das Digitrack noch so billig gibt, wusste ich nicht.
Das ist natürlich dann zu empfehlen!

....könnte man sich direkt selber noch eins einlagern.....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Jan 2012, 15:29
Bevor mir jetzt das halbe Forum die Nadeln vor der Nase wegkauft : Wie genau verbaue ich die denn an der Ortofon-Halterung?
Wombat1981
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Jan 2012, 16:59
Ach ja, was müsste ich denn generell beim Einstellen noch beachten? Wie gesagt, ich kenne mich mit der Materie kaum aus und aus diversen Internetquellen wurde ich auch nicht schlauer. Tonarm/Tonabnehmer-Einstellung hat der Vorbesitzer für mich übernommen. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der TP90-Arm ein eher schwereres Exemplar. Fragen meinerseits wären jetzt:

1. Was bedeutet das für die möglichen Tonabnehmer?
2. Muss ich beim Austausch der Nadel neu justieren?

Ganz GENERELL wäre es super, wenn mir jemand noch einmal kurz die "Basics" der Justierung erläutern könnte. Bis zum Ausbalancieren und Auflagegewicht einstellen konnte ich noch folgen, dann wird's kryptisch! Ich möchte es aber zumindest mal komplett am Gerät nachvollzogen haben. Sollte man denn nach einem Transport neu justieren? Wie gesagt, der Vorbesitzer hat bei sich noch das System ausgetauscht und justiert, ehe ich den Dreher quer durch die Stadt gefahren habe.
raindancer
Inventar
#9 erstellt: 22. Jan 2012, 17:11
Hast du die Justagelehre zu deinem Thorens? Damit ist es easy. Headshell abschrauben, in die Lehre einlegen, System verschieben bis die Nadel die richtige Position hat, fertisch. Sollte in der Bedienungsanleitung beschrieben sein.

aloa raindancer
Wombat1981
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jan 2012, 17:14

raindancer schrieb:
Hast du die Justagelehre zu deinem Thorens? Damit ist es easy. Headshell abschrauben, in die Lehre einlegen, System verschieben bis die Nadel die richtige Position hat, fertisch. Sollte in der Bedienungsanleitung beschrieben sein.

aloa raindancer


Wie sieht das Ding denn aus? Ich fürchte nämlich, dass ich die nicht habe. Würde dann aber nochmal beim Vorbesitzer nachhaken.
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 22. Jan 2012, 18:25
Wenn du das OM System behältst und eine neue Nadel aufsteckst, musst du gar nichts einstellen.
Wombat1981
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Jan 2012, 18:47
Auch nicht beim Digitrac? Habe gesehen, dass das etwas anders aussieht als die Ortofon-Köpfe. Verändert sich dadurch nicht der Einstellwinkel?
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2012, 18:51
Vernachlässigbar.....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Jan 2012, 19:13
Und was genau muss ich beim Digitrac abknapsen? Wenn ich es richtig recherchiert habe, dann ist die Nadel von Ortofon für Digitrac produziert, allerdings mit der gewollten Inkompatibilität zu nativen Ortofon-Systemen, oder?
Wombat1981
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Jan 2012, 19:17
Gleich noch hinterher geschoben:

DIG 380 E

Was ist denn der Unterschied zu dem hier? Der von luckyx02 gepostete Link verweist ja auf das komplette SYSTEM und nicht nur auf die Nadel...
raindancer
Inventar
#16 erstellt: 22. Jan 2012, 19:27
so sieht das aus (Bedienungsanleitung S.5):

http://www.aaanalog....D320MkII_deutsch.pdf

aloa raindancer
luckyx02
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Jan 2012, 20:27
kann man auch nehmen, aber für nen 10er mehr gibts das ganz Set komplett. Abknipsen muss man einen winzigen steg oberhalb der nadel, sieht man sofort wenn man alt und Digi nebeneinander hält. Einstellen muss man nix, das Teil passt original ! Es bleibt übrigens auch rückwärtskompatibel nach dem abknipsen....

PS: Also ich habe mir schon 4 Stk weggelegt, so schnell kommt das nicht wieder . Klanglich genial gut !

Guckst du in meine Die Liste


[Beitrag von luckyx02 am 22. Jan 2012, 20:34 bearbeitet]
Wombat1981
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Jan 2012, 22:36
Okay, ist bestellt !

Ach ja, ganz genau genommen habe ich gerade den DN 165 E von Dual installiert - das ist aber quasi ein Ortofon und dürfte deshalb kompatibel sein, oder?


[Beitrag von Wombat1981 am 22. Jan 2012, 22:39 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Jan 2012, 22:59
Ja passt auch...
Wombat1981
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Jan 2012, 23:08
Bin jetzt gerade wieder etwas verunsichert, da ich gar nicht weiß, welches System dahinter steckt. Finde auf dem Ding auch keine Typenbezeichnung oder ähnliches und habe jetzt gelesen, dass das DN 165 E an einem Ding namens Dual ULM 65 E verbaut war und dass es da bei OM-Abnehmern > OM 20 eventuell Probleme mit der Kompatibilität gäbe. Weißt Du da genauer bescheid?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 23. Jan 2012, 05:44
Nein das passt ganz genau, ich besitze auch das ULM 65. Die Digitrac Nadel sitzt da schon dran....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jan 2012, 08:23
Super, dann kann die Bestellung ja kommen :)! Reicht das ULM denn klanglich an das äußerlich baugleiche Ortofon ran?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 23. Jan 2012, 17:03
Auf jeden fall, nur an den Dual ULM Geräten ist es hoffnungslos, weil die Arme einfach zu leicht sind. Als Dual die ULM Geräte auf den Markt brachte gab es keinen Hersteller mehr, der Systeme mit 50er cu auf dem Markt hatte. Wenn dann waren sie immens teuer wie zB. von Sonus,Shure oder Elac. Also wurde OEM etwas günstigeres verbaut, das leider nicht die gewünschten technischen Eigenschaften hatte. In der Hoffnung der Kunde merkts nicht....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Jan 2012, 17:24
Das heißt, der TP90-Arm passt ganz gut zum System? Das Digitrac wurde heute schon verschickt - vielleicht heißt's morgen schon umrüsten. Trifft sich gut, da der DHL-Mann heute erst 5 neue Platten für mich im Gepäck hatte :)!
luckyx02
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Jan 2012, 17:48
Der TP 90 wäre zu schwer, wenn das System nicht auch noch so extrem leicht wäre. Damit wird dann ein Schuh draus....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Jan 2012, 17:51
Dann berichte ich morgen mal, ob der Schuh passt ;)!
Wombat1981
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Jan 2012, 11:27
Digitrac ist installiert :)! Klingt sehr, sehr fein, auch wenn ich mich noch an die höhere Auflösung gewöhnen muss - hatte mich dann in den letzten Wochen doch an den etwas "verwascheneren" Klang des OM10 gewöhnt .

Kurze Frage: Die Digitrac-Nadel sitzt nicht ganz so fest auf dem System wie die OM10 Nadel - im Gegenzug habe ich die OM10 zum Lagern auf das Digitrac-System aufgesetzt, was auch etwas schwerer ging. Ist es normal, dass das Digitrac etwas mehr Spiel hat?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 24. Jan 2012, 14:44
Ortofon hat das Gehäuse beim Übergang auf "Super" leicht geändert. Es fällt etwas kleiner aus. Ich habe das bei meinen alen "LM" mit einen kleinen, zurecht geschnittenen Tesastreifen, oben drauf, gelöst. Sieht man nicht und hat genau die richtige Stärke. Allerdings ist das Klebeband von Pritt und auch dicker als normal. Sonst muss man es doppelt aufbringen. Sollte kein Problem sein. Viel Spass damit.....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Jan 2012, 16:19
Super, dann mache ich es auch so!

Eine Kleinigkeit noch: Bei 180 Gramm-Platten habe ich eine Art Grundrauschen, das den Wölbungen, die ja bei den meisten neuen Platten leider da sind, folgt. Möglicherweise zu hohes Auflagegewicht? Man hört es nur bei ruhigen Passagen und nur bei schweren Platten - bei den normalen ist alles in Ordnung, da läuft die Nadel leise.

Ansonsten bin ich begeistert vom Klang - habe eben noch eines auf Vorrat bestellt! ;-)
luckyx02
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 24. Jan 2012, 16:52
Nein, auf keinen Fall. Ich fahre die Nadel überall mit 1,5p. Der relativ scharfe schliff reagiert auf die erfolgten VTA Änderungen durch den Höhenschlag, mit einer Verfärbung des Rillenrauschens.
Wombat1981
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 24. Jan 2012, 17:03
Und wie bekomme ich das abgeschaltet? Wenn ich richtig sehe, liegt der Arm momentan mit 2 Gramm auf.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 24. Jan 2012, 17:09
Hast du die Anleitung ?

http://www.aaanalog....D320MkII_deutsch.pdf

Das Gewicht am Ende dreht man soweit nach hinten das der Arm schwebt. Jetzt verstellt man nur das Skalenblatt (!) das an der Markierung hinten die "0" steht. Nun stellst du das auf den Strich gegen die Uhrzeigerrichtung auf den Strich zwischen der 1 und der 2. Das sind dann geanu 1,5p !


PS: Bei 2p soll es wohl etwas schleifen.....


[Beitrag von luckyx02 am 24. Jan 2012, 17:17 bearbeitet]
Wombat1981
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 24. Jan 2012, 17:15
Anleitung habe ich, ja! Muss ich denn den Rest auch neu einstellen, wenn ich das Auflagegewicht ändere?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 24. Jan 2012, 17:18
Nur das Antiskating ebenfalls auf 1,5 drehen, das sollte es gewesen sein.
Wombat1981
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 24. Jan 2012, 17:31
Erledigt! Muss der Arm zu Beginn völlig im Lot stehen? Habe ihn jetzt mit Augenmaß schweben lassen!
luckyx02
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 24. Jan 2012, 17:35
Nein das langt völlig. Wenn man es ganz genau nimmt, muss er in Höhe der Platte schweben. Aber das sind nicht mal zehntel Gramm unterschied.
Wombat1981
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 24. Jan 2012, 17:40
Okay, und der Rückwärtsdrift des Arms, der mir das Ausloten zur Hölle gemacht hat, ist die Anti-Skating-Kraft und ich sollte sie beim nächsten Mal VOR dem Ausloten auf 0 stellen?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 24. Jan 2012, 17:55
Korrekt....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 24. Jan 2012, 18:09
Habe jetzt Verzerrungen/Aussetzer auf dem rechten Lautsprecher - bedeutet das zuviel oder zuwenig Skating?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 24. Jan 2012, 18:11
zu wenig...
Wombat1981
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 24. Jan 2012, 18:25
Hmmm, habe das Anti-Skating jetzt wieder auf 1,8, es wird aber nur marginal besser...

Wie ist es denn mit dem Aufsetzwinkel der Nadel? Laut Anleitung müsste die Nadel bündig mit der Kerbe am Halter ausgerichtet werden. Das ist jetzt momentan nicht mehr der Fall - sie schaut ein bisschen vorn raus. Vernachlässigbar oder nachjustieren?

Grundsätzliche Frage: Ich habe jetzt beim Justieren alles verstanden - glaube ich -, bis auf die Sache mit den Nullpunkten. Was hat es denn damit auf sich?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 24. Jan 2012, 18:34
wenn du es dir zutraust solltest du das korrigieren.Verzerrungen gibts immer durch zu wenig AK, also mal ein wenig erhöhen. Die Skalenscheibe ist evtl ungenau.
Wombat1981
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 24. Jan 2012, 18:40
Hmmm, was gibts denn beim Verschieben der Nadel genau zu beachten? Ich hätte das ganze System doch gerne vorbildlich justiert ;)!

ASK noch einen Deut erhöht, jetzt ist es besser!
luckyx02
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 24. Jan 2012, 18:45
Schau in die Anleitung, mehr kann ich dir auch nicht erzählenn. Da solte alles relevante beschrieben sein. Nicht schief, schön mittig, dann klappt das schon....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 24. Jan 2012, 19:05
Passt jetzt! Vielen Dank für die Hilfe!

Ach ja, falls jemand noch ein Digitrac zu diesem Preis abgreifen möchte: Es ist Eile angesagt! Anscheinend nur noch zwei zu diesem Preis übrig - eins davon habe ich eben gesichert ;)!
luckyx02
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 24. Jan 2012, 19:07


....wenn du schlau bist, dann brauchst du dir die nächsten jahre keine Gedanken mehr zu machen......


[Beitrag von luckyx02 am 24. Jan 2012, 19:08 bearbeitet]
Wombat1981
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 24. Jan 2012, 19:19
Ich war schon schlau und habe jetzt insgesamt drei gesichert - das sollte eine Weile halten !
luckyx02
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 24. Jan 2012, 19:28
....da kann ich über...ich habe vier.....
Wombat1981
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 24. Jan 2012, 19:29
Mehr war leider derzeit finanziell nicht drin - habe die letzten 3 Wochen ca. 500 Euro für Platten ausgegeben ;)!
luckyx02
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 24. Jan 2012, 19:30
Ist auch viel wichtiger........
Wombat1981
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 24. Jan 2012, 19:34
Auf jeden Fall vielen Dank nochmal für die kompetente Beratung - ohne dieses Topic hätte ich mir wohl ein sündhaftteures System gekauft - jetzt hab ich für das gleiche Geld gleich 3 !
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 320 MK II
Memory1931 am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge
Thorens TD 320 MK II
zzztwister am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  10 Beiträge
Thorens TD 320
Wyat am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 MK II
Glücklicher998 am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  16 Beiträge
Nadel / System für Thorens TD 320 Mk II
Rantanplan01 am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  12 Beiträge
System für Thorens TD 320 MK II um 150?
Don_Enrique am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  18 Beiträge
Thorens TD 320 mk II - Preis & System ?
christianS79 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  12 Beiträge
Neues System für Thorens TD 115 MK II
SA9900 am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  2 Beiträge
Cinchkabelumbau Thorens TD 320 MK II
luaner am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  8 Beiträge
System für Thorens TD 145 Mk II
LuCz93 am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedHamster78
  • Gesamtzahl an Themen1.345.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.482