Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL 1600 MK nix kein Gleichlauf

+A -A
Autor
Beitrag
aZoid
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Feb 2012, 03:03
Hallo alle zusammen,

Ich hab mir endlich einen direkt getriebenen Plattenspieler bekommen der so alt ist wie ich, und den ich immer haben wollte....

Einen Technics SL 1600 "MK nix"

Nach dem ersten Anschalten die große Entäuschung...

Kein Gleichlauf:
Die Stoposkopmakierungen zappeln zwar nicht wild hin und her und schwanken total,
aber sobald sie fast stehen zucken sie immer noch ein wenig und das Gleichmässig

Automatik:
Start -Tonarm fährt bis in die Mitte -fährt wieder zurück und schaltet ab.
Egal welche Plattengröße eingestellt ist.


Die Automatikprobleme habe ich lösen können, das lag an verharzten hebeln in der Mechanik.
Neu geschmiert funktioniert die jetzt wie es sein soll.
Falls das jemanden Interessiert kann ich gerne weiter helfen...


Das Problem mit dem Gleichlauf hat sich aber kaum gebessert.Nachdem ich alle vier Potis zuerst mit Kontakt WL
gereinigt habe und dann mit K 61 eingesprüht habe.
Das ganze habe ich jetzt schon 2 mal gemacht, gespült und 100te male hin und her bewegt.
Ohne Erfolg.
Länger bzw. warmlaufen lassen bringt auch nix


Kann es auch an etwas anderem liegen, die Servo steuerung, irgendwas anderes auf der Platine, der Motor....?

Oder lohnt es sich die potis auszutauschen, irgendwie habe ich da meine Zweifel.
Wenn ja hat da Jemand eine Bezugsquelle?


Vielen Dank im Vorraus
Gruß Dominik
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2012, 08:19
Das könnte die Regelelektronik sein. Schau mal nach ausgebeulten Elkos.
directdrive
Inventar
#3 erstellt: 04. Feb 2012, 11:37
Hallo Dominik,

die Kontakte des Start/Stop-Schalters und des Geschwindigkeitswählers sollten ebenfalls gereinigt werden. Ich hatte schon mehrere SL-1xx0 zuhause, bei denen hier das Problem lag.

Viel Glück, Brent
aZoid
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Feb 2012, 22:52
Zwar schon wieder ein paar Tage her, aber ich konnte mich nicht früher um die Sache kümmern, außerdem wollte ich ja ein Erfolgserlebnis posten...

Ausgebeulte Elkos habe ich keine ausfindig machen können.
Den Geschwindigkeitswählschalter hatte ich bereits gereinigt, aber an den Start/Stopp -Schalter habe ich überhaupt nicht gedacht.

Nachdem ich ihn ausgespült und ausgebalsen hatte funktionierte es einwandfrei...

Aber: Leider nicht immer

Also dachte ich der Übeltäter sei identifiziert, weil er sich nicht öffnen lässt habe ich mich auf die Suche nach Ersatz gemacht.

Der Technics Microschalter SFDSAH76503 (start/stop) ist von der Baufom genormt und lässt sich problemlos ersetzen, ich habe diesen hier von cherry genommen: Cherry Miniatur-Schalter D4 D419-V3AA Steckanschluss 6,3 x 0,8 mm, Dog Leg 250 V/AC .

Eingebaut : gleiches Problem

Er läuft gut, nach etwa einer halben Platte oder An/Aus fängt es wieder an... er zuckt und das auf beiden Geschwindigkeiten gleichmäßig...

Es ist zum verrückt werden! Hat jemand noch eine Idee?

verzweifelte Grüße
Dominik
shabbel
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2012, 09:34
Ich tippe immer noch auf Elkos.

Schau mal hier: http://www.flickr.co...et-72157622856641166

Die beiden schwarzen Elkos oben im Bild sind schon ausgebeult.

Ich weiß leider nicht mehr, wo der Geschwindigkeitssensor liegt und wie die Bauweise ist. Ein nicht ideal positionierter Sensor kann auch ein Problem hervorrufen.
aZoid
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Mrz 2012, 20:27
Soooooo....

eigentlich hatte ich ja schon fast die Lust verloren so frustriert war Ich und dachte daran das Ding wieder in der Bucht zu verhökern...

Ausserdem habe ich bei genauem hinsehen festgestellt das da schon mal jemand am Chip und einem Transistor rumgelötet hat,
der Netzstecker ist auch von irgendeinem Braun Gerät !!?
Auch das noch! irgendein verpfuschtes Ding...

Trotzdem habe ich mir Gedacht Elkos kosten nicht die Welt und viele sind es auch nicht...
also habe ich mir die Ersatzteilliste von Vinylengine vorgenommen und die Werte rausgeschrieben.

Einige waren problemlos zu beschaffen, andere hatten +-10% Toleranz.
Ich habe dann aber trotzdem +-20 er genommen...

Dabei ist mir auch aufgefallen das der Elko C8 in der Liste mit 0,33 pF angegeben ist,
zuerst dachte ich an einen Druckfehler, aber auch in der Liste vom SL 1700 ist er mit pikoFarad angegeben.

Verbaut ist aber 0.33 µF 25V !?
Dann habe ich die Ersatzt.NR. ECEA25V33 recherchiert und 330 nF - also 0,33µF gefunden.
Also doch ein Druckfehler! und zwar in verschiedenen Listen!

Desweiteren Seltsam ist das bei C15 ( ECEA50MR33R ) angegeben mit 0,33 µF / 50V eine Art Tantal Kondensator verbaut ist, also einer der aussieht wie ein Streichholzkopf es aber laut Liste ein Normaler Elko sein müsste...?!

C9, C10, C11 / C18, C19, C20 haben alle die gleiche Nr. ECEA50V1 1µF / 50V
bei C9 -C10 waren aber BP (BiPolar) verlötet und auch auf der Platine keine Minus-markierung zu finden...
Trotzdem getauscht!...

Er funktioniert wieder!!!!

Danke Shabbel! deine Vermutung war richtig....

Aber was mache ich jetzt mit C 15 der aussieht wie ein Tantal, der ist nämlich noch drinn und ich kann mir nicht vorstellen das er da auch reingehört...?! auch noch Raus?

Umso länger ich nämlich auf die Markierungen schaue könnte ich mir immer noch ein leichtes pulsieren Einbilden?! aber vielleicht sind das auch die normalen Gleichlaufschwankungen...?

Witzigerweise hatte ich mir Mittlerweile aus lauter Verzweiflung einen SL 1700 MK2 zugelegt....
jetzt brauche ich halt nur noch einen MIxer

Für die TonabnehmerFrage mache ich einen neuen Thread auf...

Schöne Grüße,
Dominik
shabbel
Inventar
#7 erstellt: 05. Mrz 2012, 13:47
Gratuliere. C15 würde ich nicht ändern, weil der Plattenspieler so funktioiniert wie er ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Technics SL 1600 MK 2 - EPC-207 C
Amateuraffe am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  15 Beiträge
Tonabnahmesystem für Technics SL 1600 MK 2
damolzqu am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  5 Beiträge
Entscheidungshilfe zwischen Technics SL-M 1 & SL-1600 MK II
maso82 am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  16 Beiträge
Technics SL-1300 MK II
atss am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  7 Beiträge
Technics SL-1300/1310 MK nix / Fragen- & Sammelthread
Antiphon am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  41 Beiträge
Technics SL-1600 MkII
Archivo am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  7 Beiträge
Technics SL-1600 MKII Kauf
rocketrider2001 am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  98 Beiträge
Technics SL-1900
morbuskobold am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  8 Beiträge
Technics SL 1300; SL 1600 in schwarz?
Tömm am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  9 Beiträge
Technics SL 1610
expatriate am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mega-X
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedmargit1959
  • Gesamtzahl an Themen1.358.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.881.108