Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


alter Plattenspieler Telefunken Musikus D

+A -A
Autor
Beitrag
JulianD
Neuling
#1 erstellt: 25. Apr 2004, 10:50
Hallo, habe eine alte Musiktruhe von Telefunken ("Dominante TS") die den Plattenspieler "Musikus D" eingebaut hat. Ich weiß leider nicht genau von wann das Gerät ist aber vielleicht kann anhand der Namen irgendjmd schätzen von wann das Teil ist.
Nun zu meiner Frage. Ich habe noch so ein paar Platten, die dabei, also ähnlich alt waren. Diese laufen einwandfrei. Nun habe ich ein paar neuere - ca 10-20 Jahre alte - Platten gekauft. Bei diesen scheint der Tonabnehemer aber immer bei etwas Basslastigeren Stellen aus der Spur zu springen und "rutscht" dann über die Platte.
Liegt das vielleicht daran, dass neuere Platten engere Rillen haben? Der Tonabnehmer sieht nicht so aus, als ob da ein Diamant oder sowas dran wäre, sieht eigentlich nur nach einer Metallspitze aus, ist das normal?
Weiß jetzt nicht so genau was ich machen soll. Habe auch schon probiert den Auflagedruck zu erhöhen, was ein Bischen was gebracht hab, obwohl ich damit vermutlich die Platten vollständig gekillt hab, oder?

Also, Anregungen sind willkommen
Dual601
Neuling
#2 erstellt: 29. Aug 2004, 15:38
Hallo Julian,

soweit ich weiß stammt der Musikus D von 1956.
Das Problem mit den neueren Platten liegt daran, daß der Musikus serienmäßig mit einem echten Mono-Abtaster bestückt ist (Modell Telefunken TTSA), das auch nur wirklich gut mit Monoplatten klarkommt, allenfalls noch mit alten Stereopressungen. Beim TTSA sind 2 Nadeln hintereinander angeordnet, eine für Mikrorillen- und eine für Schellackplatten. Vinylplatten sollten unbedingt nur mit der Mikrorillennadel (Stellung rotes Dreieck am Tonkopf!) abgespielt werden, da die Schellacknadel die Platten killt!

Falls Du eher neuere Platten damit abspielen möchtest besteht die Möglichkeit, das Abtastsystem umzurüsten. Ich habe z.B. einen Musikus D, der mit einem Dual-Stereosystem aus den frühen 70ern nachgerüstet wurde. Sieht nicht wirklich elegant aus, funktioniert aber gut!

Ansonsten ist der Musikus eine der stabilsten Maschinen, die ich kenne, also viel Spaß damit!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TELEFUNKEN Musikus 509V
frankiboy99 am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  2 Beiträge
Telefunken Musikus 5092
negekami am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  3 Beiträge
Telefunken Musikus 108V deluxe
poetyike am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  11 Beiträge
Telefunken Musikus 208Z
Bekenner am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  20 Beiträge
40 Jahre alter Telefunken Plattenspieler spinnt
nrwskat1 am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  30 Beiträge
Plattenspieler Telefunken W233 wie anschliessen?
Guidophon am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  6 Beiträge
Telefunken Musikus de Luxe 509 Z - braucht ein neues System!
Priegel am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  28 Beiträge
Telefunken Plattenspieler - kennt den wer von euch?
Didaaa am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  4 Beiträge
Alter Plattenspieler
Kory am 12.07.2003  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  5 Beiträge
Alter Plattenspieler an neuen Verstärker anschließen
Glasmilch am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.125