Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken Musikus 108V deluxe

+A -A
Autor
Beitrag
poetyike
Neuling
#1 erstellt: 05. Feb 2007, 14:08
Hallo,
habe gestern auf dem Flohmarkt ganz zufällig einen alten Schallplattenspieler erworben, Modell: Telefunken Musikus 108V deluxe.
Leider möchte sich die Scheibe nicht drehen. Durch vergleich mit Bildern aus dem Internet (sieht sonst soweit komplett aus), habe ich bemerkt das der Puck fehlt. Kann es daran liegen? Ich bin, wie ihr merkt, völliger Neuling auf dem Gebiet. Wäre also für jeden Tip dankbar. Auch ob es in der Nähe von Paderborn eine Anlaufstelle gibt, an die ich mich wenden könnte? Oder ob sich das vielleicht gar nicht lohnt.
Gruß und Dank.
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Feb 2007, 15:21
Prinzipiell müsste man den Plattenteller abnehmen können. Es kann sein, dass er mit einem Federring gesichert ist.
Wenn der Teller mal runter ist, siehst Du ein Gummirad und die Motorachse. Diese Stufenachse muss sich sehr leicht drehen können, ebenso das Gummirad und dieses darf nicht vor lauter Alter zerbröseln, sondern sollte noch einigermassen weich sein und auch keine Druckstellen aufweisen.
Wenn das mal mechanisch in Ordnung ist, müsste sich die Geschichte bewegen, es sei denn, es gäbe da noch eine tote Sicherung (zum Einschalten des Plattenpspielers muss man den Arm mit leichtem Druck nach rechts, also über die Stütze hinaus bewegen, da ist der Schalter für das Laufwerk drin).

Jetzt kommt aber das grössere Problem: Die Lebensdauer einer solchen Plattenspielernadel (ein Saphyr) beträgt etwa 200 Stunden, meist ist sie aber wesentlich länger im Betrieb gewesen und zerstört damit unweigerlich alle Platten. Ausserdem ist dieser Tonarm rund 5 Gramm schwer, was den Platten auch nicht unbedingt bekommt. Man kann und darf ihn aber nicht leichter machen!
Das bedeutet, dass Du mit diesem Ding mit 80 prozentiger Wahrscheinlichkeit Platten zerstörst. Es ist daher nicht angesagt, das Ding ohne Revision in Betrieb zu nehmen. Und wenn Du das selbst nicht kannst, wird es ohnehin teuer.
poetyike
Neuling
#3 erstellt: 05. Feb 2007, 17:34
danke, für deine ausführliche und schnelle Antwort.
Ich werd mal mein bestes versuchen deine Vorschläge umzusetzten!
Coffeemaker777
Neuling
#4 erstellt: 22. Jun 2008, 10:19
Moin moin,
ich habe bei uns im Keller den alten Plattenspieler von meiner Mutter gefunden(Telefunken Musikus 108V).
Und ich habe an ihm 2 Anschlüssen für Lautsprecher gefunden.
Da es aber nur einen dazu gib(im Deckel) frage ich mich wofür der andere dient^^.
Kann man dort einfach einen zweiten anschlißen?
Oder hängt es damit zusammen das man ihn von 220V auf 110V umstellen kann?

Vielen dank schon mal im Vorraus:D
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 22. Jun 2008, 14:05
Ist für den Anschluss eines zweiten Lautsprechers gedacht damit man halt Stereo hören kann, das geht mit nur einem LS nicht.

http://telefunken.pytalhost.eu/1969/telefunken14.jpg

Musst dann halt drauf achten, dass es ein LS mit der gleichen Impedanz sind, ansonsten sind beide unterschiedlich laut. Und es sollten LS sein mit großer Effizienz, weil der eingebaute Verstärker nicht gerade viel Leistung hat.


[Beitrag von germi1982 am 22. Jun 2008, 14:06 bearbeitet]
Coffeemaker777
Neuling
#6 erstellt: 22. Jun 2008, 17:22
Ja vielen dank!
rorenoren
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Jun 2008, 18:06
Moin,

kann es sein, dass es nur ein Lautsprecheranschluss und eine 5- polige DIN Buchse ist.

Die DIN Buchse dient dann zum Anschluss eines Verstärkers, der vermutlich auch Stereowiedergabe bieten würde, weil das System schon stereo ist.
(bin aber nicht sicher)

Der Verstärker in dem Gerät ist, jedenfalls dem Bild nach zu urteilen, nur mono.

Ach so, und besser keine wertvollen Platten damit abspielen!

Das Auflagegewicht dürfte recht hoch sein, die Nadelnachgiebigkeit gering, dadurch auch der Verschleiss der Platten.

Gruss, Jens
Coffeemaker777
Neuling
#8 erstellt: 22. Jun 2008, 18:37
Moin noch mal,
ich hab noch mal bei meinem geschaut(musikus 108 V)der hat einen Lautsprecher anschluss mit 6V darunter und einen mit 5Ohm dahinter.
Und dann ist noch ein DIN Anschluss.

Gruß Coffee
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jun 2008, 19:43
Moin Coffee,

das mit den 6V könnte ein Ein- oder Ausgang für einen Anschluss von Batterien oder anderer externer Spannungsversorgung sein.

Ein Bild von den Buchsen könnte da Klarheit schaffen.

Gruss, Jens
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 22. Jun 2008, 21:17

rorenoren schrieb:
...das System schon stereo ist.
(bin aber nicht sicher)




Es ist ein Stereosystem, zumindest wurde er mit einem solchen ausgeliefert. Manche Geräte hatten nur einen Lautsprecher dabei, waren aber trotzdem Stereo. Die hatten dann meist noch einen LS-Anschluss nach DIN um da noch einen zusätzlichen LS anzuklemmen. Meine Oma hat noch so ein Ding, eingebaut ist nur ein Lautsprecher, aber man kann noch einen zweiten anklemmen damit man Stereo hat.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Jun 2008, 04:47
Moin,

meist sind die Geräte mono, auch wenn zwei Lautsprecher gleichzeitig laufen können.

Sie laufen dann einfach parallel.

Es gibt aber schon Geräte, die mit einem extrenen LS auch stereo sind.
(steht dann aber meist gross drauf)

Anzeichen für stereo sind getrennte Regler für Lautstärke oder ein Balanceregler.

Der Telefunken wird keinen Stereoverstärker haben, sonst stünde das im Prospekt.
(nur Stereoausgang für Verstärkeranschluss)

Schauen wir mal, vielleicht gibt´s noch ein Bild.

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Musikus 5092
negekami am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  3 Beiträge
TELEFUNKEN Musikus 509V
frankiboy99 am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  2 Beiträge
Telefunken Musikus 208Z
Bekenner am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  20 Beiträge
alter Plattenspieler Telefunken Musikus D
JulianD am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  2 Beiträge
Telefunken Musikus de Luxe 509 Z - braucht ein neues System!
Priegel am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  28 Beiträge
WavePurity Deluxe
Oso am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.11.2003  –  14 Beiträge
TELEFUNKEN S600
sambi am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  5 Beiträge
Telefunken V673
sebastian1981 am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  3 Beiträge
Telefunken S600
terrot350 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  4 Beiträge
Telefunken RA200
knippi am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.101