Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Nadel für Denon DP 1200 mit Gradon XG?

+A -A
Autor
Beitrag
benve
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2012, 08:55
Hallo,

habe einen Denon DP 1200 mit einem Gradon XG (siehe Bilder) und brauche eine neue Nadel (hatten den Spieler ein paar Jahre eingelagert und finde die Nadel nun nach Umzug nicht mehr...). Welche muss ich bestellen? Höre Klassik, Jazz und Rock. Der Spieler hängt an einem Yamaha AVR RX-V1071.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

IMAG0220IMAG0221IMAG0224
Sirvolkmar
Inventar
#2 erstellt: 14. Mrz 2012, 10:52
Ich würde dir vorschlagen ein komplettes neues System zu Kaufen.
Ich bezweifle das du noch eine Nadel für das System bekommst.
sehe... http://www.phonophono.de/YDenon1.php3?Kennung=
Smoke_Screen
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mrz 2012, 11:50
Der DP-1200 ist ein sehr nettes Deck. Alte,solide Bauweise,no nonsense.
Einfacher aber gut gelagerter Arm. Der Bruder eines Freundes hatte so
einen mit einem Elac 796H. Ich glaub mit einem Luxman L-550 Class A Amp
an denen ein Päärchen Altec Santana hingen. Kam ganz hervorragend.
Das Grado XG ist ein älteres Budget-TA. Imho dem Deck nicht qualitätsäquivalent.
Originalersatznadeln dürften selten und überteuert sein.
Einige Vorschläge in preisaufsteigender Reihenfolge:

Akai PC150 (AT12XE) MM ~ 90€
Audio Technica AT120E MM ~ 100€
Denon DL-110 High Output MC ~ 130€
Audio Technica AT 440MLa MM ~ 150€
SAE 1000E High Output MC ~ 170€
Audio Technica AT 15XE MM ~ 180€
Ortofon MC3 Turbo High Output MC ~ 200€
SAE 1000LT High Output MC ~ 230€
Nagaoka MP200 MM ~ 260€
Sumiko Blue Point Special EVO MK3 High Output MC ~ 350€
Ortofon X5-MC High Output MC ~ 350€
Audio Technica AT150MLX MM ~ 370€
Elac ESG796/H24 MM ~ 450€


[Beitrag von Smoke_Screen am 14. Mrz 2012, 11:52 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Mrz 2012, 17:17
Da alle Grados auf ein und denselben mechanischen Body basieren, lässt sich wunderbar aufrüsten und aus einen XG schnell ein Prestige Gold machen.

Das grösste KnowHow von Grado steckt sowieso in ihren berühmten TL Cantilever und dem selektierten Nadelschliffen. Es sind aussergewöhnlich gute Abtaster

Also eine entsprechende Nadel besorgen (Es geht auch eine vom alten Platinum!) und los....


[Beitrag von luckyx02 am 14. Mrz 2012, 17:17 bearbeitet]
akem
Inventar
#5 erstellt: 14. Mrz 2012, 19:13

luckyx02 schrieb:
selektierten Nadelschliffen.


Na, da wissen sie aber dann nicht viel. Ich hab zwei Grados unterm Mikroskop gesehen und bei beiden war die Nadel verdreht auf dem Nadelträger (bis zu 30°!!)...

Gruß
Andreas
luckyx02
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Mrz 2012, 19:28
Jooo, zwei sind ja schon fast alle die sie jemals gebaut haben...jooooo

Also echte Handarbeit kann schon mal daneben gehen...joooooo...Kann man auch reklamieren...jooooo

PS: Die Story erzählst du jetzt schon seit Jahrzehnten hier in Forum ! Irgendwann solltest du dir mal wieder eines NEU kaufen damit du wieder mitreden kannst......


[Beitrag von luckyx02 am 14. Mrz 2012, 19:34 bearbeitet]
akem
Inventar
#7 erstellt: 14. Mrz 2012, 20:45
Nee, lieber nicht Dazu klang mir das Prestige Gold, das sich in meinem Besitz befand entschieden zu leblos, weichgespült und dynamikfrei
Ich stehe auf Systeme mit Spielfreude und Leben... wobei natürlich die Paarung mit dem Tonarm auch mit entscheidet, ob's paßt oder nicht.

Gruß
Andreas
luckyx02
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Mrz 2012, 21:42
.....ja so kann das klingen, wenn man es falsch montiert. Dumpf, leblos, regelrecht schlecht. Geht den ahnungslosen mit einen Grado oft so.

Bei richtiger Montage ist es ein Ausbund an Dynamik und farbenfroher Darstellung mit einer der besten Performance im Bass und in der Räumlichkeit, die es überhaupt von einen Abtaster gibt.

Abgrundtiefer und dabei unglaublich trockener Bassbereich bei wunderbarer regelrecht "in die Tiefe hineinfallenden" Raumeindruck.

Aber wie gesagt es gibt nur wenige die es fertig bringen es korrekt zu montieren. Du gehörst offensichtlich nicht dazu.....


[Beitrag von luckyx02 am 14. Mrz 2012, 21:42 bearbeitet]
benve
Neuling
#9 erstellt: 15. Mrz 2012, 00:36

luckyx02 schrieb:
Da alle Also eine entsprechende Nadel besorgen (Es geht auch eine vom alten Platinum!) und los.... :prost


Das hieße, ich wechsele nicht das ganze System aus, wie oben vorgeschlagen, sondern besorge nur eine neue Nadel? Welche wäre eine "entsprechende"? Bin da leider ganz ahnungslos...

Gruß!
luckyx02
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Mrz 2012, 05:49
benve
Neuling
#11 erstellt: 15. Mrz 2012, 08:38

luckyx02 schrieb:
Aber wie gesagt es gibt nur wenige die es fertig bringen es korrekt zu montieren.


muss mich das irgendwie beunruhigen? Hört sich so an... Fahre ich - als evtl. ebenso "nicht dazugehörender" dann doch besser mit einem neuen System a la Denon DL-110?
akem
Inventar
#12 erstellt: 15. Mrz 2012, 10:01
[quote="luckyx02Aber wie gesagt es gibt nur wenige die es fertig bringen es korrekt zu montieren. Du gehörst offensichtlich nicht dazu..... [/quote]

Thorens hat sich damals als deutscher Grado Vertrieb eingebildet, das Dingens am Thorens TP90 mit 17g verbauen zu müssen. Daß das System dann seltsam verdreht in der Headshell war kam mir sehr seltsam vor und das wurde korrigiert. Bei korrekter Nadelmontage hätte die Nadel dann richtig in der Rille stehen müssen...
Aber gleub mir, ich hab schon ein paar mehr Tonabnehmer justiert, als Du mir zutraust Ein paar Dutzend waren das schon...

Gruß
Andreas
Smoke_Screen
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mrz 2012, 17:07

benve schrieb:

muss mich das irgendwie beunruhigen? Hört sich so an... Fahre ich - als evtl. ebenso "nicht dazugehörender" dann doch besser mit einem neuen System a la Denon DL-110?


Keine Bange,sofern du kein Doppellinkshänder,Vollblind und Hysteriker bist kriegste das locker
hin. Anleitungen und Schablonen gibts zuhauf in WWW und es sind massenhaft Leute hier die
dich da durchführen können.sollten Fragen auftauchen.
Egal ob du nun ne neue Nadel kaufst oder ein neues TA,kontrollieren ob auch alles passt solltest
du sowieso,ergo führt eh kein Weg dran vorbei...
Was für den Seeman die Äquatortaufe ist für den "Vinylisten" TA einjustieren.


[Beitrag von Smoke_Screen am 15. Mrz 2012, 17:08 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Mrz 2012, 17:52
17 gr. sind schon mal nicht verkehrt. Um die 15gr +/-2gr sollte der Arm haben. Leider beschränkt sich das Wissen bei der Systemjustage meistens nur auf den Überhang und Auflagegewicht. Und selbst da wissen die wenigsten wie sich Fehleinstellungen äussern. Ein System hat aber ein paar mehr Parameter die man trimmen muss, wenn das System nicht nur verzerrrungsfrei sondern auch noch GUT klingen soll.
Die Krux ist, je besser ein System ist, umso schwieriger wird es zumeist in der Einstellung. Ausser Grados sei hier nur auf das ähnlich schwierige Goldring 1042 verwiesen. Wie blöd sich der eine oder andere dabei anstellt, kann man sehr gut in den Klangbewertungen in den Foren erkennen. Wie bei den Grados gibts da nur "schwarz" und "weiss". Schrott oder Weltklasse....
Zur Einstellung von Grados habe ich hier schon eine Menge geschrieben.... Also sucht mal schön....


[Beitrag von luckyx02 am 15. Mrz 2012, 17:57 bearbeitet]
benve
Neuling
#15 erstellt: 06. Apr 2012, 11:46
So, habe nun eine neue Grado Prestige Red eingesetzt, funktioniert wunderbar. Habe bisher zwar noch nichts genauer am Tonarm oder bei der Nadel eingestellt, es hört sich aber so schon sehr gut an. Die Nadel wird ja auch einfach reingesteckt, da sehe ich überhaupt keine Justierungsmöglichkeiten oder -probleme.

Muss ich beim Tonarm irgendetwas besonderes zu der Nadel einstellen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Nadel bzw Tonabnehmer für DENON DP-37F?
sultanus am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  4 Beiträge
nadel für denon dp 26 j?
qrn am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  4 Beiträge
Denon DP 35-F Nadel verbogen
Plasmanaut am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  11 Beiträge
Wer kennt Grado XG??
Gerald65 am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  4 Beiträge
Denon DP 200 USB
Reflektor am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2014  –  6 Beiträge
Nadel für Beogramm 1200 ?
Curd am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  2 Beiträge
Denon DP 1200
McDenon am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  4 Beiträge
Denon DP-37F Netztrafo defekt
olihoi am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  11 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Denon DP 35-F
djjudge am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  2 Beiträge
Welches System für Denon DP 51 F?
yoda_009 am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Philips
  • Sennheiser
  • Etymotic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.454
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.763