Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Nadel bzw Tonabnehmer für DENON DP-37F?

+A -A
Autor
Beitrag
sultanus
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2011, 23:10
IMAG0111IMAG0112IMAG0114IMAG0115Hallo Leute,

ich habe vor ein paar Jahren von meinem Stiefpapa Plattensammlung und Spieler vermacht bekommen. Ich bin leider nicht mit dieser Technik aufgewachsen und kenne mich auch überhaut nicht aus, finde aber Schallplatten einfach toll. Vor ein paar Monaten hab ich leider die Nadel auf eine Platte knallen lassen und seit dem ist es mit dem Hörvergnügen vorbei. Heute wollte ich mir eine neue Nadel organisieren und war geschockt über die Preise von ca. 130€. Nun meine Frage, gibt es eine etwas günstigere alternative zur Original Nadel? Wenn die Klangqualität ein bisschen leidet, nehm ich das in kauf, wenn der Preis stimmt. Ich hab mal ein paar Bilder hinzugefügt, in der Hoffnung, dass ihr mir weiter helfen könnt. Danke schon mal für die Mühe,
liebe grüße

simon
Holger
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2011, 07:01
Im Prinzip kannst du statt des abgebildeten Denon DL-110 (das ist ein High-Output-MC, welches an MM-Phonoeingänge angeschlossen wird) fast alle MMs (für die gleichen Phonoeingänge gedacht, dort aber vermutlich etwas lauter als das DL-110) einbauen, schau dich am besten mal z. B. bei www.phonophono.de um, was finanziell am besten passt.
Das geht bei knapp über 20 Euro los (würde ich aber nicht nehmen), für unter 100 Euro kriegt man aber schon etwas Ordentliches. Ein DL-110 kostet dort knapp über 100 Euro (ein prima System, ich hatte es in einem DP-47F).
Ein sehr gutes Shure (M97xE) kriegt man übrigens über Amazon.de fast 40 Euro günstiger als bei Phonophono.
Pizza_66
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2011, 20:35
Elac 792 ESG

In meinen Ohren das ausgewogenste System im Bereich bis 100 € und das Ding gibbet für 55 €:

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=5255601600&

Das Shure M97 hatte ich auf meinen Denon DP 57L montiert. Das harmonierte leider überhaupt nicht ....

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 21. Mrz 2011, 20:36 bearbeitet]
Ludger
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2011, 09:34
Hallo Simon,
für 55€ gibt es mit Sicherheit nichts besseres. Ich würde das 792 auf eine Stufe mit dem DL-110 stellen.

Allerdings wird das ELAC schon seit längerer Zeit nicht mehr gebaut und Original-Ersatznadeln gibt es dafür nicht mehr.
Andererseits kosten Ersatznadeln häufig bis zu 90% des Systempreises, kann einem dann auch egal sein.

Gruß
Ludger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer denon dp 37f
am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  10 Beiträge
Tonabnehmer für Denon DP 37f
Drago69 am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  7 Beiträge
Neuer Tonabnehmer/ neues System für Denon DP-37f bis 350?
Amateuraffe am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  21 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Denon DP-37F?
wantan am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  29 Beiträge
Denon DP-37F Plattenspieler ohne Bässe
JoshuaRollo am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  5 Beiträge
Denon DP-37F Netztrafo defekt
olihoi am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  11 Beiträge
Automatikeinstellung Denon DP-37F
ClemensThoma am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  8 Beiträge
Denon DP 37f - Tonarmhöhenverstellung
Moorkind am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  5 Beiträge
DENON DP-37F
Hifideldei am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  20 Beiträge
Denon DP 37f - Tonabnehmer Denon DL 110
MrMurphy am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.255