Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Installationsproblem ESI Maya44 + RP-2000MK3 mit Notebook

+A -A
Autor
Beitrag
cronky
Neuling
#1 erstellt: 18. Mrz 2012, 23:50
Hallo!

schon seit einiger Zeit verfolge ich das Forum und bedanke mich schonmal für die vielen Lösungsansätze, die ich dadurch bekommen habe. DANKE! Nun aber zu meinem erster Beitrag:

folgendes Problem liegt mir auf dem Herzen:

Ich habe ein Notebook an dem über die Soundkarte ESI Maya44 die zwei Lautsprecher Yamaha HS50M angeschlossen sind. Nun habe ich mir den Plattenspieler Reloop RP-2000 MK3 gekauft und möchte diesen gerne anschließen. Ich besitze keinen Mixer, da ich lediglich Musik damit hören möchte.

Leider komme ich damit nicht zu recht:

1. Ich habe die Ausgangskabel des Plattenspielers in die "Analog In"-Eingänge der Soundkarte gesteckt
2. Das Erdungskabel ist nirgends eingesteckt.

--> Leider höre ich keine Musik über die Lautsprecher. Auch nicht leise. Was mache ich falsch? Wo kommt das Erdungskabel rein? Brauche ich einen Mixer? Brauche ich einen Vorverstärker? Habe ich irgendwas falsch angesteckt?

Ich freue mich auf eure Antworten und hoffe somit, mein Problem lösen zu können. Schönen Abend und Gruß,

cronky
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2012, 00:59
Du brauchst einen Phonovorverstärker. Der Reloop 2000 hat keinen internen.

Behringer PP400 bei Musikhaus Thomann reicht. Der hat ne Erdungsbuchse wo der Plattenspieler dran geerdet werden muss.

Tonabnehmer ist das AT3600 dabei? Stecken kabel am Tonabnehmer wie solleb? Haste PC boxen oder sowas und nen 3,5 Klinkenadapter, ne billiganlage mit aux in oder sowas zum testen?
Weil eigentlich müsste auch so ein Signal ankommen wenn auch leise und verzerrt mit brummen und rauschen.


[Beitrag von Detektordeibel am 19. Mrz 2012, 01:01 bearbeitet]
cronky
Neuling
#3 erstellt: 19. Mrz 2012, 08:33
Guten Morgen!

Über den Tonabnehmer habe ich leider keine Information. Lediglich "Audio Technika Tonabnehmer" steht auf der Verpackung und dieser wurde mit dem Reloop von Haus aus dazu geliefert. Ich musste ihn deshalb nur an den Tonarm anschrauben. Kabel müssten deshalb stimmen.

Ich habe es mit Kopfhören versucht, die ich in den "Optical Out" Ausgang der Soundkarte gesteckt habe. Auch da kam leider kein Ton.

Habe ich richtig verstanden, dass ich den Phono-Verstärker so oder so brauche? Dann würde ich mir den schonmal besorgen.

Hast du noch eine Idee, an was es liegen könnte?

Gruß und schönen Tag,
Cronky
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 19. Mrz 2012, 15:14
Ja, nen Phono-vorverstärker brauchste auf jeden Fall.

Der Behringer bietet sich für deinen Fall an, erst ist preiswert und er hat nen 6.3 Klinkenstecker für Kopfhörer so das du auch direkt ohne Soundkarte hören kannst.


Hast du noch eine Idee, an was es liegen könnte?


Im Moment scheint mir als ob die Soundkarte mit dem Signal schlicht nichts anfangen kann. Der Plattenspieler hat keinen Lautstärkeregler oder sowas, wenn die Platte dreht und der Tonabnehmer drauf sitzt kommt da auch was rauf. Kabelbruch oder sowas im Plattenspieler selber halte ich eher für unwahrscheinlich.
cronky
Neuling
#5 erstellt: 20. Mrz 2012, 01:23
Hey,

danke für deine schnelle Antwort. Dann werde ich mir mal aufjedenfall den Phono-Vorverstärker zulegen.

Leider weiß ich immer noch nicht, wie ich das Problem mit dem "Analog-In" lösen kann. Gibt es irgendeine Möglichkeit die Soundkarte zu testen?

Die Maya44 USB leutet aus irgendeinem Grund auch rot+orange. Weiß nicht ob sie nicht eventuell grün leuchten müsste und somit irgendein Fehler besteht.

Hast du noch Ideen?

Gruß!
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2012, 01:28
Ich kenne die Soundkarte nicht - kurz googlen hat ergeben das Rot für Strom, Orange für Treiber, und Grün für Wiedergabe (output) steht - bei thomann.de beschweren sich auch paar Leute über Treiberprobleme und Inkompatiblitäten, denen müsste man halt auf den Grund gehen, hast du kein anderes Gerät mit Cinch Anschlüssen zum Testen?

CD Player? Playstation, Xbox oder sowas?
cronky
Neuling
#7 erstellt: 20. Mrz 2012, 12:26
So ich habe nun die Treiber nochmal korrekt deinstalliert und neu installiert. Nun höre ich auf den Lautsprechern ganz leise die Wiedergabe der Platte. Ich vermute nun fehlt mit einfach noch der Phono-Vorverstärkler!

Ich werde es mal versuchen und nochmal bescheid geben, sobald ich ihn habe!

Danke für eure Hilfe!
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2012, 15:28
Joah, wir freuen uns auf deinen Bericht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nordmende RP 1200 Linear
fox18 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  5 Beiträge
reloop RP-2000 MK3
am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  3 Beiträge
Nordmende RP 1100 Trafo?
demor1988 am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  8 Beiträge
Rega RP 3 Antiskating
Philip_ am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  24 Beiträge
Akai GX-747 mit Technics RP-9024
bavaria44boy am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  8 Beiträge
Probleme mit Reloop RP-2000 MK-III
Jimbo195 am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  2 Beiträge
Reloop rp-2000 MK2 // Systemempfehlung
Pommesrotweissmajo am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  66 Beiträge
eure meinung: Optonica rp-520 plattenspieler
Thias234 am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  3 Beiträge
Reloop RP 8000 STRAIGHT - Tonarm ohne Kröpfungswinkel
Wuhduh am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  7 Beiträge
SABA RP-2010. besser als er aussieht?
moni597 am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Reloop

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.092