Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mein TD 2001

+A -A
Autor
Beitrag
black_vinyl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Apr 2012, 08:09
Hallo,
mein Thorens TD 2001 - gekauft 1989 - lief bis jetzt einwandfrei.
Laufen tut er immer noch gut, nur die Endabschaltung reagiert manchmal zu früh.
Da ich die Endabschaltung nicht brauche, kann mir hier jemand sagen wie man die deaktiviert.

Gruß Jürgen
andre11
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2012, 09:52
Hallo Jürgen!

Benutze mal die Suchfunktion.
Hier im Forum gibt es zahlreiche Beiträge zur Reparatur / Justage der Endabschaltung.
Bischen fummelig, aber machbar.


Gruß

André
stbeer
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Apr 2012, 10:10
Hallo Juergen,

ich habe auch einen TD2001 - gekauft anno 1992 ...

Wie meinst Du, die Endabschaltung reagiert manchmal zu frueh? Noch bevor der Tonarm die Auslaufrille erreicht?

Als ich vor einigen Jahren einen neuen Tonabnehmer montierte, musste ich den Tonarm etwas hoeher stellen. Seitdem funktioniert die Abschaltautomatik nicht mehr - und ich bin ja auch nicht boese darum ...

Stelle doch mal den Tonarm hinten etwas hoeher (vielleicht 1mm) oder so - das koennte Dein Problem schon loesen.

Gruss Stefan
black_vinyl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Apr 2012, 16:45
Hallo,
die Endabschaltung reagiert- nicht immer- aber manchmal so zwei Minutenl vor der Auslaufrille.
Ich lausche genüsslich der Musik und plötzlich schaltet der Motor ab und der TP 90 hebt sich, so wie er es normalerweise in der Auslaufrille macht.
An der Höhe meines Tonarmes habe ich nichts verstellt. Der Tonabnehmer spielt schon 6 Jahre am TP 90.
Wie gesagt ich brauche die Endabschaltung nicht, da ich immer bei drehendem Teller Platten wechsele.

Gruß Jürgen
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2012, 18:52
Dann hat die Opto-Elektronik der Endabschaltung eine Macke.

Viel Erfolg,
Erik
stbeer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Apr 2012, 19:46
Juergen,

stell ihn doch mal ein bisschen hoeher (so wie ich es oben beschrieben habe).

Gruss Stefan
dobro
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2012, 06:42
Hallo,

wenn die Endabschaltung des 2001 genauso wie bei dem 320er funktioniert, hat sich der Spalt, der für den Lichtdurchlass verantwortlich ist, verstellt. Dazu musst du das Gehäuse öffnen. Der Spalt sollte, wenn ich mich nicht irre, ca. 2 mm breit sein, damit er richtig funktioniert. Falls du die Endabschaltung abstellen möchtest, kannst du den Spalt auf 0 reduzieren und sie funktioniert nicht mehr. Da ich keinen 320er mehr habe, kann ich dir leider kein Bild erstellen und die Stelle markieren. Ich denke aber, dass du entsprechende Hilfe hier im Forum bekommst.

Gruß
Peter
Pilotcutter
Administrator
#8 erstellt: 18. Apr 2012, 07:29
Die optoelektronische EA ist hypersensibel und neigt oft nach Jahrzehnten zu Spinnereien.
Wenn das Problem schleichend anfing, könnte eine Reinigung der Linse und des Umfelds schon Abhilfe schaffen.
Ich kenne den 2001 zwar nicht, aber das Prinzip des Sichels, der die Lichtschranke durchläuft haben auch andere Thorens.

endautomatic

Es müsste eigentlich im Umterbau eine Revisionsöffnung vorhanden sein, um an die Lichtscharnke zu gelangen. Ob sie zum Reinigen der Linse reicht, weiß ich nicht. Vielleicht reichen auch einige Hübe aus der Druckluftdose oder mit einem Reinigungsspray (zB. Tuner 600).

Tritt das Problem vielleicht immer bei den gleichen Platten auf, "bei extrem vollgespielten Platten" (siehe Text unten) oder ist es völlig zufällig?

Die Lichtschranke ist derart clever ausgelegt, dass sie nicht (nur) bei Erreichen der Endrille und der Winkelstellung des Tonarms auslöst, sondern sie reagiert auf die erhöhte Beschleunigung des Tonarms (siehe Winkelspitze im Bild) in der Auslaufrille. Siehe Thorens Werbetext:

thorens_EA

Entweder fehlt der EA jetzt die Sensibilität, die Beschleunigung in der Auslaufrille zu erkennen, oder/weil die Linse arbeitet wegen Dreck/Staub nicht mehr einwandfrei. Also, sie erkennt nur noch die Position (Plattenende) aber eben nicht mehr den Unterschied zwischen normaler Rille und Auslaufrille. Bevor Du etwas verstellst, einfach mal reinigen.

Wenn man den Tonarm höher setzt, verändert man die Position des Sichels in der Lichtschranke. Das kann, wie beschrieben, zur Aufhebung der EA Technik führen. Aber man darf eben nur um Millimeter den Arm vertikal verändern sonst schleift die Sichel an dem Bauteil und das ist schlecht.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 18. Apr 2012, 07:47 bearbeitet]
black_vinyl
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Apr 2012, 11:04
Hallo,
danke für die Antworten, nur es reicht leider nicht mein technisches Verständnis.
Das Problem tritt nur bei weitgeschnittenen LPs auf.
Wie läßt sich denn der Spalt reduzieren, dass die Endabschaltung nicht anspricht?

Gruß Jürgen
dobro
Inventar
#10 erstellt: 19. Apr 2012, 11:28
Hallo,

wenn ich mich richtig erinnere, gibt es eine Schraube mit der du den Abstand entweder einstellen kannst oder du löst damit etwas und kannst den Spalt vergrößern oder verkleinern und festigst ihn wieder mittels dieser Schraube. Es hilft nichts, du musst den Teller, Subteller abnehmen und den Dreher umdrehen. Die Bodenplatte vorsichtig lösen und schauen. Vielleicht ist auch nur Staub Schuld an dem Verhalten?!

Gruß
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endabschaltung
black_vinyl am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  5 Beiträge
Thorens TD 2001 - Endabschaltung reparieren
Schoschi am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  54 Beiträge
Endabschaltung beim Thorens TD 318
Paco2 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  4 Beiträge
Thorens 2001 Endabschaltung
vampir am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  3 Beiträge
thorens td 318 endabschaltung, HILFE
vinyladdict am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  3 Beiträge
Endabschaltung Thorens TD 145
rehapool am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  14 Beiträge
Thorens TD 147 Endabschaltung
pinkrobot am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  12 Beiträge
Thorens TD 2001 Abschaltautomatik
cohibamann am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  3 Beiträge
Thorens 2001 - Einstellung der Endabschaltung
bernie_36 am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  12 Beiträge
Thorens Endabschaltung
robertn am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedInyourears
  • Gesamtzahl an Themen1.346.024
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.631