Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe! Einstellen des Gegengewichts beim JVC AL-F30

+A -A
Autor
Beitrag
backifo
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2012, 18:42
Hallo,
Ich bin Neuling auf dem Plattenspielergebiet,und habe mir einen JVC AL-F30 zugelegt.
Ich habe mich ein wenig schlaugemacht und alle Funktionen eingestellt.
JEDOCH scheitere ich beim einstellen des Gewichts.In jedem Tutorial oder Beschreibung sieht man ein drehbares Gegengewicht mit Skala... Bei mir ist nur ein nicht einstellbares (wie es mir scheint) Gegengewicht.Folglich kann ich das anti-skating auch nicht einstellen.Jetzt will ich meine platten nicht zerstören indem das Gewicht zu hoch ist...
Auf dem Tonarm steht T4P Tracing Holder System Tonearm,vielleicht ist dieses Detail relevant.

Auf jeden Fall hoffe ich auf schnelle Antworten ,denn ich kann es nicht erwarten meine erste Schallplatte zu hören
Danke im Voraus:)


[Beitrag von backifo am 10. Sep 2012, 18:46 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2012, 18:47
Moin und willkommen im Forum .

Keine Panik , bei T4P Systemen gibt es in den meisten Fällen an den dazugehörigen
Armen keine Möglichkeit was einzustellen , die Werte sind ab Werk fest voreingestellt .

Ausnahme einige Technics Modelle und auch da beläuft sich der einstellbare Bereich gerade
mal zwischen 1-1,5 g .

Ist also alles im grünen Bereich bei dir , dein Dreher funktioniert so wie er ist , ohne
zusätzliche Einstellung .

Gruß Haiopai
backifo
Neuling
#3 erstellt: 10. Sep 2012, 19:12
Vielen Dank für deine schnelle Antwort,jetzt habe ich nur noch ein Problem:Das Anti -Skating Rädchen mit 2 verschiedenen Skalen.
Wie soll ich es einstellen?:)
Holger
Inventar
#4 erstellt: 10. Sep 2012, 20:24
Vermutlich ist eine Skala mit einer Ellipse, die andere mit einem Kreis gekennzeichnet, das steht für Tonabnehmer mit elliptischem bzw. rundem Nadelschliff.
Je nachdem, was du für ein System drin hast,gilt eben die eine oder die andere Skala.
In der Praxis dürfte es aber egal sein, die tun sich nicht viel...
backifo
Neuling
#5 erstellt: 11. Sep 2012, 08:36
Ja,das trifft zu.Jedoch weiss ich jetzt noch immer nicht welchen Wert ich einstellen soll.Ich habe ja kein Vergleichswert des Gewichts ,da das Gewicht ja von Werk aus eingestellt ist ?!
(Ich hoffe ich stelle mich nicht blöd an)

Danke im Voraus


[Beitrag von backifo am 11. Sep 2012, 08:37 bearbeitet]
Holger
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2012, 08:51
Mit 1,5 machst du bestimmt nichts verkehrt.
directdrive
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2012, 08:53
Moin auch,

der korrekte Wert für T4P-Systeme entspricht ungefähr der Auflagekraft, in der Regel also 1,25 p bzw. 12,5 mN. Welche Skala Du benutzen mußt, hängt vom eingebauten Tonabnehmer bzw. dessen Nadelschliff ab.

Wenn noch das originale JVC-System (baugleich Audio Technica) montiert ist, handelt es sich um einen Diamanten mit sphärischem (rundem) Schliff. Dann solltest Du die äußere Skala benutzen - also die mit o beschriftete - und hier 1,25 einstellen.

555d

Grüße, Brent
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2012, 09:02
Moin , ich hab mal gewühlt aber auch nirgendwo die Werkseinstellungen oder technischen Daten zu dem Gerät gefunden .

Ich würde die Skala mit dem Kreissymbol sprich für Rundschliff nehmen und die auf 1,25 einstellen , das ist ein Mittelwert , bei dem du kaum was verkehrt machen kannst, die meisten T4P Systeme arbeiten mit Auflagekraft zwischem 1 und 1,5 g , auf den gleichen Wert sollte das antiskating eingestellt werden .
Alles was ich an Ersatznadeln gefunden hab , hat auch Rundschliff angegeben , von daher ist die Wahrscheinlichkeit recht groß , daß deine Nadel ebenso beschaffen ist .

Ich würde mir an deiner Stelle , wenn du den Dreher behalten willst , ein anderes T4P System besorgen und eine günstige Tonarmwaage .

Damit dir erstens die Systemwerte bekannt sind und du das Auflagegewicht kontrollieren kannst und dementsprechend das antiskating justieren kannst .

Vielleicht findet sich ja noch ein User , der Daten zum Dreher und Original System hat , was hast du eigentlich bezahlt für den Plattenspieler ?

Gruß Haiopai

Nachtrag , und da war auch schon jemand schneller :-))


[Beitrag von Haiopai am 11. Sep 2012, 09:04 bearbeitet]
backifo
Neuling
#9 erstellt: 11. Sep 2012, 09:28
Vielen Dank für die Antworten:)
backifo
Neuling
#10 erstellt: 11. Sep 2012, 09:30
Ich habe ansich nichts für ihn bezahlt,ich bekam ihn von einem freund .Jedoch habe ich eine neue Nadel(DT45) von fast 30 euro und einen Vorverstärker gekauft:)
Was kostet der Plattenspieler denn normalerweise?Ist es ein hochwertiger Plattenspieler?


[Beitrag von backifo am 11. Sep 2012, 09:36 bearbeitet]
backifo
Neuling
#11 erstellt: 11. Sep 2012, 09:36
Die Nadel habe ich auf plattennadel.de gekauft
Holger
Inventar
#12 erstellt: 11. Sep 2012, 09:39
Hochwertig ist er nicht gerade, nein. Bei eBay kriegt man sowas oft für 'nen Zehner nicht los...

Trotzdem tut er's natürlich, keine Sorge.


[Beitrag von Holger am 11. Sep 2012, 09:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hat Plattenspieler JVC AL-F30 Magnetsystem
Hisge am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  12 Beiträge
Bedienungsanleitung JVC AL-FQ555
UncleScotch am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  3 Beiträge
Plattenspieler: mein alter JVC AL-F30 vs. einer Neuanschaffung
balou4u am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  4 Beiträge
JVC AL-A151 Plattenspieler
Pioneer_Freak am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  10 Beiträge
JVC
musikverrückter am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  3 Beiträge
Plattenspieler JVC AL-FQ5 - geht das?
Milliardärarbeiter am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  6 Beiträge
HILFE zu JVC Plattenspieler
Joey6 am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  7 Beiträge
JVC AL-F3BK
cubcub am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  4 Beiträge
Hilfe beim richtigen Einstellen eines DUAL 601
iltis30 am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  17 Beiträge
Hilfe beim kenwood kd-1500
Oldschool72 am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.963