Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der SME Series 300 Thread

+A -A
Autor
Beitrag
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Okt 2012, 08:37
Hallo zusammen,

hatte nach einem allgemeinen SME Thread gesucht, wurde allerdings nicht wirklich fündig.

Warum dieser spezielle Thread?

Nun, der SME Series 300 (309 und 312, sowie die Ableger Transrotor 5009 und 5012) sind sicher kein Massenprodukt oder Einstiegs-Tonarm, aber immerhin schon seit mittlerweile 1989 (Mod. 309) auf dem Markt.

Der 310 sollte selbstverständlich nicht unterschlagen werden.

Ich bin zwar selbst Besitzer eines gebrauchten 309 Arms, dennoch scheint es da sehr viele Varianten (Aluminium, Magnesium, einteilig, mehrteilig diverse Lager und Farbkombinationen, Innenverkabelung, Verbindungskabel) gegeben zu haben.

Bedauerlicherweise hat sich an der Bezeichnung der Arme meines Wissens nie etwas geändert.(z.B. MKII oder ähnliches) , wie es beim 3009/3012 gelebt wurde.

Auch aus Eigeninteresse würde ich da gerne mt eurer Hilfe etwas mehr Transparenz in dieses Thema bringen.

Falls irgend jemand dann mal Interesse an einem solchen Arm haben sollte (neu aktuell immerhin ab 1700.- Euro) hilft ihm das hier Zusammengetragene evtl. das ins Auge gefasste Stück etwas besser einordnen zu können.

Selbstverständlich wären Aussagen neben dem rein äußeren Erkennungsmerkmalen, was allgemein darüber bekannt ist (klangliche Unterschiede etc.) auch herzlich willkommen.

Nach Möglichkeit bitte hier nur das Thema SME 300, selbstverständlich auch mit kurzem Ausflug zu anderen, wenn es der besseren Einordnung zuträglich ist.


Mit bestem Dank im voraus,

hoeren_und_staunen


[Beitrag von hoeren_und_staunen am 31. Okt 2012, 08:44 bearbeitet]
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Okt 2012, 08:43
Kurze Ergänzung, um die Historie richtig zu starten.

Dies war also mein alleiniger Hinweis über das erstmalige Erscheinen des 309.

Stereo_SME_309


Gruß,

hoeren_und_staunen
max130
Stammgast
#3 erstellt: 31. Okt 2012, 16:51
Gute Idee,
hoffentlich melden sich auch Besitzer von mehreren 300ern, die Vergleichsmöglichkeiten haben.

Ich habe einen SME 3009 Series III durch einen 310 ersetzt.

Der 310er ist nur 6mm länger als der 309er, daher eigentlich kein richtiger 10Zöller.
Der 309 ist 9,15 Zoll lang, der 310 ist 9,39 Zoll lang.
Der 310er hat also einen minimal besseren Spurfehlwinkel als der 309 und ist nur 0,2 g schwerer (schade).

Ob der 310er mit dem Leichtmetallarm (Aluminium?) anders klingt als der 309 mit Magnesiumarm (?) konnte ich mangels 309er nicht hören.

Mit dem gleichen System (Benz ACE) war der 310 gegenüber dem 3009 Series III eine gewaltige Steigerung.
Die Musik klingt vom 310er wesentlich "selbstverständlicher", damit meine ich gelassener, ohne Abstiche in der Dynamik.
Dabei ist der 310er selbst sehr unauffällig, im positiven Sinne.
Es ist auch sehr auffällig, das es weniger Rillengeräusche gibt als vom Series III.

Ich muss aber einschränkend sagen, dass die Anpassung des Tonabnehmes bisher noch nicht beachtet wurde.
Das betriebene Benz ACE war am Series III offensichtlich einfach nicht richtig.
Mit dem Ortofon Vinylmaster silver ist der Series III am 310 viel dichter dran, wenn auch der 310 mit dem Benz immer noch mehr nach: "ja, so muss das spielen" klingt.

Der 310er fasst sich hervorragend an. Er fühlt sich sehr robust an und hat nichts von "eine filigrane Gerätschaft", wie es die meisten Tonarme, die ich bisher hatte, vermitteln.
Auch wenn er deutlich mehr gekostet hat wie alle meine anderen Plattenspieler mit Systemen zusammen, würde ich ihn wieder kaufen.
Der 310er sitzt übrigens auf einem Micro Seiki BL-91

Ich hoffe, dies sind nützliche Zeilen für Euch

VG
Stefan


[Beitrag von max130 am 31. Okt 2012, 16:52 bearbeitet]
S_4
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Okt 2012, 19:25
Interessant zu lesen, bitte weiter so.

Gruß
Michael
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Okt 2012, 19:33

Es ist auch sehr auffällig, das es weniger Rillengeräusche gibt als vom Series III.


Physikalisch nicht möglich, ist es eventuell nicht doch eine andere Bauhöhe ?


[Beitrag von luckyx02 am 31. Okt 2012, 19:33 bearbeitet]
max130
Stammgast
#6 erstellt: 31. Okt 2012, 19:38
Hallo Lutz,
was meinst Du mit Bauhöhe?

VG
Stefan
luckyx02
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Okt 2012, 20:06
Na, die Bauhöhe des Arms zum System. Ein anderer Winkel lässt gerade bei scharfen Schliffen das Rillengeräusch stark ansteigen.
Holger
Inventar
#8 erstellt: 31. Okt 2012, 20:08
Hier mal Scans des Original-Flyers:

sme309312a

sme309312b

Meinen 312 habe ich im Januar 2009 in Bath (UK) bestellt - inkl. Versand glatte 1000 Pfund zu einer Zeit, als das Pfund 1,05 Euro kostete.
Der Arm kostete in D nach Liste 1798 Euro!

td127ring01
max130
Stammgast
#9 erstellt: 31. Okt 2012, 21:04

luckyx02 schrieb:
Na, die Bauhöhe des Arms zum System. Ein anderer Winkel lässt gerade bei scharfen Schliffen das Rillengeräusch stark ansteigen.


Servus,
stehe ich auf dem Schlauch oder will ich Dich nicht verstehen?
Die SME haben doch alle eine Tonarmhöhenverstellung, die war natürlich auf das System (beide Male das Benz) eingestellt.

VG
Stefan
luckyx02
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Okt 2012, 21:59
Wie hast du das gemessen ?

Respektive erklär mir mal wie das Rillengeräusch bei gleichen Bedingungen mit dem einen Arm mehr und mit dem anderen weniger war ? Geräusch hat was mit Reibung, Schliff, VTA Winkel und Spurfehlerwinkel zu tun. Aber mit dem Arm ansich ?
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Jan 2013, 08:03
Hi zusammen

kann mir evtl. jemand Auskunft wegen eines SME 309 geben.
Die Seriennummer lautet: 33743

Lässt sich daraus das Baujahr ermitteln?

Ansonsten bliebe für mich noch der direkte Kontakt zu SME, den ich parallel anstoße.


Besten Dank im voraus und Gruß,

hoeren_und_staunen
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Jan 2013, 08:25
Hi zusammen,

SME war sehr schnell.

= = = = = = = = = = = = = = = = =

Hello,

Thank you for your email.

This SME 309 #33743 was manufactured in March 1999.

We hope this helps.

Regards

Brian Laker
SME Limited

= = = = = = = = = = = = = = = = =

Anfrage hat sich insofern schon geklärt.

Gruß,

hoeren_und_staunen
declaration
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Aug 2014, 06:40
Hallo zusammen,
ich selber bin Besitzer eines SME310 (Magnesium Arm). Ich halte Ihn persönlich für den TA mit dem besten Preis Leistungsverhältnis im SME Programm.

LG
Michael


[Beitrag von declaration am 08. Aug 2014, 06:41 bearbeitet]
mwrichter
Stammgast
#14 erstellt: 08. Aug 2014, 11:54
Hier habe ich auch noch einen.

Thorens hat ihn 309 GP Isotrack genannt.


image

image
max130
Stammgast
#15 erstellt: 08. Aug 2014, 12:19

declaration (Beitrag #13) schrieb:
Hallo zusammen,
ich selber bin Besitzer eines SME310 (Magnesium Arm). Ich halte Ihn persönlich für den TA mit dem besten Preis Leistungsverhältnis im SME Programm.

LG
Michael


Hallo Michael,
SME selbst schreibt, nur der Arm des 309 sei aus Magnesium, hast Du eine besondere Ausführung?

Original von der SME Website:
Although the unique one-piece magnesium tone-arm is used for the Series 300 Model 309, advanced metal techniques produce a fabricated arm of exceptional stiffness for the Series 300 Model 310 and 312 arms thus allowing a choice of three arm lengths to suit all decks.

VG
Stefan
declaration
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Aug 2014, 05:55
Lies es bitte korrekt. Alle SME Arme 309,310,312 aus der aktuellen Serie haben einen Magnesiumarm
Michael
ratfink
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 15. Aug 2014, 11:42
Ich hätte jetzt kurze Zeit einen SME Oracle 345 da, das war schon ein feines Teil. Vor allem feinmechanisch erste Sahne.
LG Dieter
Inter_Essierter
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Aug 2014, 17:29
Hey Leute,

ich weiß, das ist nebensächlich, aber ich finde die SME 300er-Serie ist schlicht und einfach grottenhässlich – optisch weniger ein Tonarm denn ein pseudo-futuristisches Monstrum. Wie ein Raumschiff aus Star Trek Next Generation (was ja auch zu den späten 80ern passt). Sehr viel schlichter und eleganter finde ich da die 3000-R-Serie. Zu den Klangunterschieden kann ich wenig sagen - aber allein die Optik würde mich von einer Anschaffung abhalten.

Gruß
Jan
max130
Stammgast
#19 erstellt: 02. Sep 2014, 15:42

declaration (Beitrag #16) schrieb:
Lies es bitte korrekt. Alle SME Arme 309,310,312 aus der aktuellen Serie haben einen Magnesiumarm
Michael


Hallo Michael

meine Englischkenntnisse haben mich nicht im Stich gelassen, SME hat nach eMailanfrage bestätigt, dass der 310er nicht aus Magnesium ist.
Die Stückzahl sei dafür zu klein.

Dies nur zur Info.

Viele Grüsse
Stefan
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Sep 2014, 13:51
Hi zusammen,

anbei noch eine kurze Info zu einer etwas neueren Seriennummer

Ein in 2013 gefertigter SME 309 hat die Seriennummer #37883

Mit der bereits bekannten Seriennumer #33743 aus März/1999
sollte man jetzt halbwegs ableiten können, wie alt ein etw. angebotener Arm in etwa wäre

Interessant wäre jetzt nur noch, wann die ersten aus 1989 stammenden 309er mit ihren Seriennummerierung begannen.


Gruß,

hoeren_und_staunen
T9
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 26. Sep 2014, 17:30
Hab hier einen 309 aus dem Jahr 2007 mit der Seriennummer 358xx.
Das nur als weiteres Indiz für Eure Berechnung.

BTW: auch im Netz: 309er # 37632 aus dem Jahre 2011 (gefunden bei stereo.net.au) Von da ab hat SME dann wohl einige Zeit Produktionspause gemacht, oder das Jahr des 37883 ist vielleicht nicht korrket übermittelt.

...und noch einen 3669x aus 2010 auf wewewe.hifi-forsale.co.uk


[Beitrag von T9 am 26. Sep 2014, 17:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SME 3009 Series III - Bedienungsanleitung
orbitana am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für SME Series III
a73 am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  16 Beiträge
SME Series 5 mit/ohne Dämpfung ?
micha_bln am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  2 Beiträge
SME Series III
Ernst56 am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  16 Beiträge
Technics 1210 Tonarm vs. SME Series V tauschen.
DJ_H2o am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  19 Beiträge
Technics SP-10 MKII: Austausch SME 3009 Series III gegen SME 309 / IV oder V ?
Karsten1971 am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  7 Beiträge
Rega RB-300 oder SME-309 ?
karellen am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  2 Beiträge
Dämpferöl für SME Series III
Coltrane am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  3 Beiträge
Plattenspielerempfehlung für SME -Arm
discho am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  32 Beiträge
Neues System für SME Series III
flibustier69 am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 29.03.2016  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.817