Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-1300 ok? wie anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Gorgo85
Neuling
#1 erstellt: 06. Mrz 2013, 19:22
Hallo,


ich habe vor kurzem eine Plattensammlung inkl Plattenspieler geerbt und möchte jetzt gerne anfangen ein wenig reinzuhören. Von Plattenspielern und wie man damit richtig umgeht hab ich keine Ahnung. Ich beschäftige mich seit ca. 10 Jahren mit HiFi, aber als Quellen dienten immer digitale Zuspieler.

Der Plattenspieler ist ein Technics SL-1300. Ist das überhaupt ein brauchbares Gerät, oder sind heutige Plattenspieler im Bereich von 300-400 Euro "viel besser"?

Wie kann ich den SL-1300 ordentlich ein meiner Anlage (Bestehend aus Yamaha RX-V1900 und NuVero4) anschließen? Was brauche ich dafür alles und was muss ich dafür ausgeben?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig Helfen, ich will mich nicht auf die aussagen von Verkäufern verlassen müssen die sagen "Das ist schrott was sie habe, kaufen sie HIER für 1000 Euro DAS"...

Danke
stefansb
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2013, 19:49
Hi,

aus eigener Erfahrung, habe selber seit drei Jahren den SL-1300, kann ich dir nur raten, behalte den Dreher, mache gegebenenfals einen neuen Tonabnehmer drauf und du hast ein prima Gerät.

Neue Plattenspieler für 300-400 können da qualitativ (Bedienbarkeit, Robustheit, Technische Werte wie Gleichlauf und Rumpeln) nicht mithalten.

Der Yamah hat einen Phono-Vorverstärker eingebaut, du kannst daher den Plattenspieler direkt anschließen.

Gruss Stzefan
Gorgo85
Neuling
#3 erstellt: 06. Mrz 2013, 21:26
Danke für die schnelle Antwort.

Also der Receiver hat wohl nur einen Eingang für MM Systeme und wenn ich das richtig gesehen habe ist der SL1300 MC oder? Außerdem habe ich gelesen das ein Phono Vorverstärker wohl eh sinn machen soll. Was muss ich denn dafür so ausgeben und was ist Ratsam zu kaufen? Was kostet denn ein guter neuer Tonabnehmer?
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 07. Mrz 2013, 07:50
Hallo,

der SL 1300 ist ein absoluter Mistdreher, du darfst ihn mir schenken kleines Späßl.
Ist ein guter Dreher.
MM oder MC ist die Art des Tonabnehmers am Headshell. Was ist denn jetzt verbaut?





habe vor kurzem eine Plattensammlung inkl Plattenspieler geerbt und möchte jetzt gerne anfangen ein wenig reinzuhören.


Bevor du jetzt anfängst, Geld mit vollen Händen auszugeben, dein Receiver hat ein MM Phonoeingang, sollte ein MM System verbaut sein dann hör dir das erstmal an. Phono pre und ggf. MC System kannst du bei gefallen immer noch holen.

Gruß Thomas
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 07. Mrz 2013, 08:35

Gorgo85 (Beitrag #3) schrieb:
Danke für die schnelle Antwort.

Also der Receiver hat wohl nur einen Eingang für MM Systeme und wenn ich das richtig gesehen habe ist der SL1300 MC oder? Außerdem habe ich gelesen das ein Phono Vorverstärker wohl eh sinn machen soll. Was muss ich denn dafür so ausgeben und was ist Ratsam zu kaufen? Was kostet denn ein guter neuer Tonabnehmer?


Moin , der SL-1300 ist ab Werk mit einem Technics EPC-270 CII ausgerüstet , einem guten Phono MM System ,
am besten du machst mal ein Photo und stellst es hier ein , damit man sehen kann ob es noch drauf ist bzw.
welches vielleicht nachträglich montiert wurde .

Ist das Original noch drauf , siehst du das auch , Bezeichnung steht drauf , daß System hat einen Eierschalen
farbenen Korpus mit grünem Nadelträger .
Wenn das noch da ist besteht absolut kein Grund es zu tauschen , für das System gibt es vernünftige Ersatznadeln
in verschiedenen Preisklassen , je nach Nadelschliff .

Ansonsten , schönes und solides Gerät mit einem Antrieb , der kaum kaputt zu kriegen ist und der von den
relevanten Werten , jeden heutigen Brettspieler übertrifft .

Möglicher Fehler , der bei dem Alter üblich wäre , sind verschmutzte Pitch Potis , daran zu bemerken , daß
der Dreher die Sollgeschwindigkeit nicht mehr hält , er schwankt dann in der Geschwindigkeit mal schneller
oder langsamer .
Das ist ne Sache die aber selbst wenn du nicht selber beigehst , kostengünstig zu beheben wäre .

Für den Anfang sollte die Phonostufe im AVR ausreichen , zumal du ja auch sicher erstmal testen willst ,
ob du mit Schallplattenwiedergabe auf Dauer was anfangen kannst .

Gruß Haiopai
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 07. Mrz 2013, 09:21
Hallo,

herzlichen Glückwunsch zu einem wirklich anständigen Gerät!

Yamaha hat immer gute Phonoeingänge und von daher steck Dein "überflüssiges" Geld lieber in eine Knosti und in Schallplatten...

Reinige die Nadel (mit Putzschwämmchen aus der Drogerie-Abteilung, nur von "hinten nach vorne", danach mit feinem Pinsel die Putzkörper entfernen) und höre Dir ein paar Platten an.

Wenn bei korrekter Justage und Einstellung z.B. Frauenstimmen oder stark obertonhaltige Töne verzerren (heftiger zum Ende der Platte hin) kannst Du Dir überlegen ob ne neue Nadel fällig ist (wenn die Platte denn gewaschen ist).

Vorher lass Dich nicht verrückt machen. Im Preissegment bis min. 1000 Euro findest Du keinen "Neubaudreher", der an die Qualität Deines Technics rankommt.

Peter
Burkie
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2013, 11:27
Hallo,

mach doch mal ein Photo vom Tonabnehmer.

Grüße
Gorgo85
Neuling
#8 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:03
Schön, dass ihr so hilfsbereit seid

Ich hab gerade mal ein paar Bilder gemacht. Vielleicht kann ja wer von euch erkennen was das für ein Tonabnehmer ist und ob er nun MM oder MC ist.

Allgemein ist er in tadellosem Zustand, läuft einwandfrei. Nicht mal ein Kratzer irgendwo zu finden. Ich hoffe damit lässt sich was anfangen :D. Was mich aber etwas stört ist, dass das Chinch Kabel fest verbaut ist.

Mal so eine Anfängerfrage, kann etwas passieren, wenn ich den einfach mal an den Phono Eingang am Receiver anschließe?

Technics SL 1300 #1

Technics SL 1300 #2

Technics SL 1300 #3
elchupacabre
Inventar
#9 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:04
Warum du kein Foto vom TA machst, wenn du wissen möchtest, welcher es ist, ist mir schon schleierhaft.
volvo740tius
Inventar
#10 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:24
Hallo,


Mal so eine Anfängerfrage, kann etwas passieren, wenn ich den einfach mal an den Phono Eingang am Receiver anschließe?


Wenn du dann noch den Stecker vom Spieler einstöpselst und ne Platte auflegst, könnte, so Gott will, da Musik aus den Lautsprechern tönen.


Was mich aber etwas stört ist, dass das Chinch Kabel fest verbaut ist.


Was stört dich daran?

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 08. Mrz 2013, 18:26 bearbeitet]
Gorgo85
Neuling
#11 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:25

Warum du kein Foto vom TA machst, wenn du wissen möchtest, welcher es ist, ist mir schon schleierhaft.


Hab kein Makro, hatte gehofft man erkennt das auf dem zweiten Bild ganz gut. Steht jedenfalls "Yamaha" vorne drauf :D. Ich kann nochmal versuchen eins zu machen und bisschen vergrößern
Gorgo85
Neuling
#12 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:38
So, jetzt mal bisschen vergrößert. Könnt ihr damit was anfangen?

D42A3915

D42A3917
stefansb
Inventar
#13 erstellt: 08. Mrz 2013, 18:57
Hi,

das das Cinch-Kabel festmontiert ist, ist kein Nachteil.
Die Ingenieure bei Technics haben wohl mit Sicherheit ein Kabel montiert, das von seinen Sezifikationen genau passend ist.

Ob da ein anderes Kabel tatsächlich Verbesserungen bringen würde, halte ich für zweifelhaft.

Du kannst den Dreher ohne Probleme anschließen. Sollte es sich um einen MC-Tonabnehmer halten, würde es einfach nur viel zu leise und verzerrt klingen. Dreh die Lautstärke am Receiver einfach erst ganz runter und regle dann langsam hoch, so bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
Und beim Anstöpslen von Geräten IMMER den Receiver/Verstärker ganz ausschalten.

Der Dreher ist ja wirklich im tadellosen Zustand.
Dazu noch Mitlaufbesen und Plattengewicht.
Da hast du einen prima Fang gemacht.

Gruss Stefan
volvo740tius
Inventar
#14 erstellt: 08. Mrz 2013, 19:01
Hallo,

das ist ein Yamaha MC 9, guck mal unten drauf (wo die Nadel ist, von unten), da sollte das stehen. Wie der Name schon sagt, ist das ein MC System. Dein Phono- Eingang unterstützt nur MM Systeme. Du brauchst wohl noch einen Übertrager, um vernünftig zu hören. Oder Phono-Pre für MC Systeme und dann an Line-In anschließen.

Gruß Thomas
stefansb
Inventar
#15 erstellt: 08. Mrz 2013, 19:01
Ah, ich glaube, es könnte sich tatsächlich um einen Yamaha MC-9 Tonabnehmer handeln. Das müsste dann unter dem Tonabnehmer stehen, linse da mal vorsichtig drunter, vieleicht mit nem kleinen Spiegel.

Gruss Stefan

Da war wohl jemand schneller.


[Beitrag von stefansb am 08. Mrz 2013, 19:02 bearbeitet]
Gorgo85
Neuling
#16 erstellt: 08. Mrz 2013, 19:08
Ah, danke für den Tipp, habs entdeckt, es steht MC-9 drauf.

Ich werde dann wohl mal einen lokalen Fachhändler besuchen und gucken was man mir dort empfiehlt.


das das Cinch-Kabel festmontiert ist, ist kein Nachteil.
Die Ingenieure bei Technics haben wohl mit Sicherheit ein Kabel montiert, das von seinen Sezifikationen genau passend ist.


Dachte nur, falls das Kabel mal einen defekt hat kann ich es nicht einfach austauschen. Kann ich es denn einfach verlängern? Wollte den Spieler schon etwas weiter weg stellen als das Kabel reicht.
Haiopai
Inventar
#17 erstellt: 08. Mrz 2013, 19:13
Hi in dem Falle würde ich dir empfehlen , dich auf dem Gebrauchtmarkt nach einer älteren Yamaha Vorstufe umzuschauen .

Eine C-40 oder C-45 würde vollkommen ausreichen , benutze ich bei mir auch als Phono Pre für meinen Yamaha
AV Vollverstärker .
Die Geräte gibt es öfters unter 100 € und sie sind mit guten Phono MM/MC Sektionen ausgestattet .

Gruß Haiopai

P.S. Kabelverlängerungen solltest du unterlassen , außer du stellst den Phono Pre dicht beim Dreher auf und
gibst das schon entzerrte Signal auf der langen Strecke weiter , dabei auf vernünftig abgeschirmte Kabel
achten .


[Beitrag von Haiopai am 08. Mrz 2013, 19:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1300 MK II
atss am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  7 Beiträge
audio linear gegen technics sl 1300 ?
ocean_zen am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  6 Beiträge
Technics SL 1300 Mk II Tonarmlift
BillBluescreen am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
Technics SL-1300 bereitet mir schlaflose Nächte!
ellowkwent am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  23 Beiträge
Neues System für Technics SL 1300
jophono am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  3 Beiträge
Tonabnehmer-Justage bei Technics SL-1300
MacPhantom am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 20.03.2014  –  19 Beiträge
BDA Technics SL-1300
röhren1991 am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  2 Beiträge
[Technics] SL-1300
panky am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  5 Beiträge
Technics sl 1300 behalten?
liesbeth am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  23 Beiträge
Technics sl 1300 PhonoVerstärker
Technics_freund am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedRNH
  • Gesamtzahl an Themen1.345.754
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.424