Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver/Verstärker für Plattenspieler beliebig austauschbar?

+A -A
Autor
Beitrag
multikratz
Neuling
#1 erstellt: 01. Apr 2013, 15:05
Hallo,
Ich bin absoluter Plattenspieler-Neuling und möchte nun den alten von meinem Vater in Betrieb nehmen (laut Aufkleber heißt der Sound 6001, Seriennr.: 86130268). Nun weiß ich nicht so recht, was ich kaufen muss. Mir wurde gesagt Boxen, Receiver und Verstärker, woanders las es sich so, als seien Receiver und Verstärker beliebig austauschbar und man brauche nur eins von beidem. Ich bräuchte nun etwas Erleuchtung in dieser Sache sowie die eine oder andere Kaufempfehlung auch bezüglich neuer Nadel. Boxen habe ich schon in Aussicht, beim Rest ginge mein Budget bis zu 200 €.
Vielen Dank und frohe Ostern.
grummelzwerg
Stammgast
#2 erstellt: 01. Apr 2013, 15:54
Hi

Grundsätzlich brauchst du einen Vollerstärker mit Phonoteil, wobei es auch externe Phonovorverstärker gibt.
Receiver sind i.d.R. Verstärker und Tuner in einem.
Evtl. sowas: Link

Neu wirds bei dem Budget je nach Tonabnehmer/Nadel, die noch benötigt wird, knapp.

Was kriegst du denn für Boxen?

Was ist denn der Hersteller und Typ des jetzigen Tonabnehmers?

Grüsse

Christoph
gdy_vintagefan
Inventar
#3 erstellt: 01. Apr 2013, 15:57
Hallo,

Du brauchst ein Paar Boxen, einen Verstärker ODER einen Receiver.

Ob Du einen Verstärker oder Receiver bevorzugst, das liegt daran, ob Du auch Radio hören willst. Ein Receiver ist ein Verstärker mit eingebautem Radioteil, während ein normaler Verstärker kein Radio hat (dort kann man einen externen Tuner anschließen, wenn man Radio hören will).

Wichtig ist, dass Dein Verstärker/Receiver einen extra Phono-Eingang hat. Ansonsten bräuchtest Du für Deinen Plattenspieler einen externen Phono-Vorverstärker, der zwischen Plattenspieler und AUX-Eingang des Verstärkers geschaltet wird. Empfehlenswert ist unbedingt ein Verstärker/Receiver mit Phono-Eingang. Viele der neueren haben diesen nämlich nicht mehr.

Gruß
Michael
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 01. Apr 2013, 16:00
Hallo!

Jein, wichtig für den Betrieb eines Plattenspielers ist ein so genannter Phono-Entzerrer, -das ist in der Praxis entweder eine Schaltung die schon in deinem Receiver/ Verstärker verbaut ist, -das war zur Hochzeit der Schallplattenspieler praktisch bei allen Geräten auf dem Markt der Fall- ist aber heute ein Sonderfeature-. Oder aber als eigenständiges Gerät ausgeführt.

Zudem sollte man darauf achten das die technischen Daten dieser Schaltung/ dieses Gerätes auch zu dem verwendeten Tonabnehmer passen, -das ist nicht immer der Fall-.

Für 200 Euro solltest du dich möglichst auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, hier kommst du sonst mit dem Geld nicht besonders weit.

MFG Günther
multikratz
Neuling
#5 erstellt: 01. Apr 2013, 17:44
Vielen Dank euch allen schon mal. Würdet ihr mir beispielsweise zum Kauf dieses Geräts raten?
http://www.ebay.de/i...&hash=item5d3c4b42bc
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 01. Apr 2013, 18:19
Hallo!

Das Angebot klingt recht vernüftig und bis etwa 100 Euro kannst du ruhig mitbieten, mehr würde ich allerdings auf keinen Fall anlegen, das Gerät hat auf jeden Fall einen eingebauten Phono-Entzerrer,

Wie gut der verbaute Tuner-Teil allerdings ist weiß ich bei diesem Gerät nicht aber er sollte sich z.B. am Breitbandkabel problemlos betreiben lassen.

MFG Günther
tinnitusede
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2013, 18:25
Hi,

bei der Vielzahl der Mittelklasse-Receiver wäre es Zufall, wenn ein User dieses Gerät beurteilen könnte.

Es scheint ja nichts defekt zu sein, auch der optische Zustand ist wohl ok. und bei einem gewerblichen Verkäufer ist die Möglichkeit einer Rücknahme, wenn es defekt ankommt, gegeben.

Also, warum nicht, wenn der Preis dir zusagt.


aber 100€ ist schon reichlich, du brauchst ja noch Lautsprecher und ein TA-System, falls du keine Nadel bekommst.

Hans


[Beitrag von tinnitusede am 01. Apr 2013, 18:29 bearbeitet]
multikratz
Neuling
#8 erstellt: 01. Apr 2013, 19:05
auch der zufall will herausgefordert sein
vielen dank für die mithilfe vll habt ihr die vinyl gemeinde um einen jünger erweitert
Haiopai
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2013, 19:21
Moin mit Zufall hat das nicht unbedingt was zu tun , diese kleineren Kenwood Modelle wurden in den 90ern recht häufig
verkauft , ob nun genau das oder ein Modell davor oder dahinter ist eigentlich ziemlich egal .

Preise um 100 € nur wenn die serienmäßige Fernbedienung und die BDA dabei ist ,
dazu das Gerät gesäubert und überprüft wurde .

So wie er da steht mit nix dabei und nichtmal sauber gemacht , täte ich nicht über 50 € bieten .

Bei Schwerpunkt Phono Wiedergabe täte ich auch nicht unbedingt auf die Modellreihe zurückgreifen ,
daß sind sehr einfache Einstiegsgeräte und Kenwood hat sich zu der Zeit auch verarbeitungsmäßig
nicht eben mit Ruhm bekleckert beim Receiverbau .

Gruß Haiopai
ProtonAMP
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Apr 2013, 20:33
Gebrauchter Vollverstärker mit gutem Phonoteil, sowie sehr guter Verarbeitung, Top Klang und zu einem seeehr günstigem Preis?

Meine Empfehlung, Proton AM 455 Pro wobei das Pro am Ende ganz wichtig ist!Selten zu bekommen, aber wenn du Glück hast für 100-150€ zu erwerben....Öfters mal auf ebay Kleinanzeigen und Ebay zu haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T4P System beim Technics SL-D 20 beliebig austauschbar?
HiFi-Raritäten-Fan am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  12 Beiträge
Beratung Plattenspieler und Verstärker
Movie-Lolle am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  28 Beiträge
Kenwood Verstärker für Plattenspieler
ich-bin-ein-benutzer am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  9 Beiträge
Plattenspieler für Denon Verstärker
ganymed66 am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  29 Beiträge
Verstärker für 78er-Plattenspieler
avalon74 am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  35 Beiträge
plattenspieler
crixxx am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  9 Beiträge
Plattenspieler für Einstieg 200?
Archangel13 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  6 Beiträge
Plattenspieler
PegelJohnny am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  9 Beiträge
Plattenspieler brummt, Mantelstromfilter für Sat?
lapje am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  18 Beiträge
Verstärker + Plattenspieler Folk Country
LukeTheDrifter am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  47 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746