Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony PS-X600 - Ersatz der Kurzhubtasten

+A -A
Autor
Beitrag
termman
Inventar
#1 erstellt: 23. Mai 2013, 20:49
Ich hatte letztens so ein Exemplar als Leiche gekauft.

Grundproblem war die Spannungsversorgung (es gab statt +/- 30 Volt nur noch + 30 / - 7 Volt (wenn ich mich korrekt erinnere), so läuft natürlich nix mehr) - im Netzteilbereich des Mainboards die kalten und noch paar mehr Lötstellen nachgelötet, lief wieder.
Die Lampe leuchte durch den Netzteilfehler übrigens auch nicht und der Motor zuckte nur kurz (falls jemand daran sein eigenes Problem wiedererkennt)

Nächstes Problem(chen):

Der Arm senkte sich kurz ab und ging gleich wieder hoch.
Kann man schonmal kurz dran verzweifeln (klingt nach ekligem Elektronik--/Logikfehler), aber war supereinfach.

Das Poti für die Auflagekraft war altersbedingt verschmutzt und somit hatte der Arm trotz "optisch" korrekter Einstellung "null Auflagekraft".
Bisschen Kontaktspray, hin- und herdrehen und Druckluft aus der Dose - auch dieses Problem war gelöst.

Letztes Problem (um das es hier eigentlich geht):

Entweder durchs Alter oder weil der Vorbesitzer zu kräftig rumgedrückt hat, als der Dreher nicht mehr lief - jedenfalls waren die sechs Tasten fast tot und nur noch "mit Gewalt" zum kontakten zu bewegen.

"Tzzz... Ist doch nicht schlimm, einfach die Mikrotaster austauschen"

Denkste...

Die gibts (längst) nicht mehr (und auch keinen passenden Ersatz) und haben eine echt bescheidene Bauform, sie sind nämlich nur absolut ungewöhnliche 2,7 mm (ab Leiterplatte) hoch.
Und höher dürfen sie auch nicht sein, sonst drücken die "Pimpel" der Tasten die Schalter schon beim Festschrauben der Leiterplatte!

*würgs*

Bis ich dann in den Restbeständen der DDR fündig wurde.

1 ist der originale verbaute von Sony

2 ist (anscheinend) der totale Standard-Hifi-Kurzhubtaster (geht mit 5 mm Höhe absolut nicht, auch runtergeschliffen immer noch zu hoch)

3 ist "meine Entdeckung", passt zwar ab Werk auch nicht, aber kann dank aufwendigerem Aufbau mit Cuttermesser und Pinzette "tiefergelegt" werden und bietet sogar eine Verbesserung bezüglich Prellverhalten (Tastenprellen ist jetzt völlig weg)

mikrotaster1

mikrotaster2


Normalerweise (die Sony-Spezialanfertigung mal ausgenommen) drückt der Knopf direkt das "Klickplättchen" - Knopf weg bedeutet Klickplättchen hat keine Halt mehr und fliegt lose im Taster rum.
Bei dem RFT-Taster ist aber über dem Klickplättchen noch eine Lage Gummi passgenau eingesetzt, weshalb der Knopf entfernt werden kann (ohne dass das Klickplättchen seinen Fixierung verliert), so dass der Pimpel durch das "Knopfloch hindurch" direkt auf die Gummischicht drückt

mikrotaster3


Einfach mit dem Cuttermesser vorsichtig zwei der "Plastenietenköpfe" abschnippeln, die Deckplatte anheben und mit der Pinzette den "Knopf" rauszuppeln.

mikrotaster4


Deckplatte wieder auf die "Nietenstümpfe" drücken (rastet wieder ein, wenn man nicht zu tief geschnippelt hat) und dann könnte man noch mit Kleber nachhelfen (muss man aber nicht)

mikrotaster5


...bleibt allerdings noch das nicht passende Rastermass der Lötfahnen (12 mm Abstand in der Länge - in der Breite passt es mit 5 mm schon ab Werk)

mikrotaster6


Mit der Zange zweimal pro Anschluss biegen und schon passt es wie angegossen.

mikrotaster7

Reinlöten und happy sein.
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2013, 06:36
Hallo,

gleiches Problem hatte mein HT-500 von Hitachi: Tastenbedienung funktionierte zwar noch, aber nur mit großem Kraftaufwand und nicht immer zuverlässig.
Für die superflachen Taster fand sich ebenfalls kein Ersatz.

Deswegen habe ich die Taster auseinandergenommen (auch mit Kunststoff-Nieten vernietet), alles gereinigt und irgendwie wieder zusammengesetzt.
Funktioniert jetzt einwandfrei.


Gruß
Benjamin
termman
Inventar
#3 erstellt: 24. Mai 2013, 07:46
Wäre auch meine nächste Option gewesen, aber leider sind die "Sonys" so doll "zerdrückt", dass von den sechs nur noch zwei überhaupt bisschen klicken.

Killwalz
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Nov 2014, 00:48
Für den Fall, dass es öfter vor kommt. Es gibt schon flache Taster. Kräftig suchen. Beispiel: HIER oder HIER.


[Beitrag von Killwalz am 16. Nov 2014, 00:50 bearbeitet]
termman
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2014, 12:06
Ist lange her, aber ich glaub, die hatte ich auch in Betracht gezogen - passten wohl von den Maßen her nicht perfekt.
Killwalz
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Nov 2014, 16:50
Klar, perfekt ist das nicht, aber bevor ich die winzigen Schalter zerlege und ändere, würde ich lieber die Anschlüsse leicht verändern, auch was Unterlegen ist meistens einfacher als die Höhe zu verkleinern. War ja nur ne Idee, hab nämlich bald bei meinem Sony OS-X555 auch so ein Problem. Eine Taste will nicht immer. Vorher versuch ich aber die Tasten zu reinigen, da gibts ja auch ein paar Tricks die in eingbautem Zustand mit Sprayreiniger zu behandeln. Hat bei anderen Geräten mit ähnlichen Problemen bisher immer funktioniert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony PS-X600
LPler am 07.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  6 Beiträge
Sony PS-X600
Killwalz am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  8 Beiträge
Sony PS 230 Ersatz Headshell
elchupacabre am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  13 Beiträge
Ersatz für Motor-Pulley von Sony PS-LX20
HBB am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  6 Beiträge
Sony PS-F9 kaputt
DOSORDIE am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  3 Beiträge
ClearaudioType IV Sony PS-X7
wolfgang_B am 07.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  9 Beiträge
BDA Sony PS-X 600
janosch7 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  19 Beiträge
Sony PS P7X Tonarmlift
evilknievel am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  10 Beiträge
Sony PS-LX52P
Pioneer_Freak am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  14 Beiträge
Sony PS-2700 Abnehmer
katerschnorr am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.114