Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips Automatic 660 an Hi-Fi Anlage anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
a_ertl
Neuling
#1 erstellt: 22. Aug 2013, 18:29
Hallo zusammen, ich würde gerne einen Philips Automatic 660 Plattenspieler zum Laufen bringen. Ich habe den Plattenspieler an einen Vorverstärker angeschlossen (diesen hier: http://www.amazon.de...PA-005/dp/B00006JB31) und den dann an meine Sony Hi-Fi Anlage (Sony CMT-G2NP). Rot in rot und weiss in weisse Kabel, alles richtig eingestöpselt. Ich höre die Musik aber nur als Piepsen der Platte. Kann es sein, dass ich einen anderen Vorverstärker brauche? Würde mich sehr über Hilfe freuen, vielen Dank schon mal!
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2013, 18:49
Hallo,

wie hast Du den Dreher angeschlossen? Welche Buchse hast Du verwendet?

Der Philips hat ein Kristallsystem... da braucht es keinen Entzerrer-Vorverstärker. Der wird nun kaputt sein oder hat sich selber geschützt, ich befürchte allerdings erstes.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 22. Aug 2013, 18:59 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 22. Aug 2013, 19:02
Tut der Phonopre denn überhaupt was? (Übrigens, die 5€ für den PA-506 hättest du auch noch draufpacken können, das ist dann wenigstens ein preisbezogen halbwegs "amtliches" Teil.) Ein nur am Eingang eingestöpseltes Cinchkabel sollte einen deutlich hörbaren Brumm produzieren, beim Anfassen gar einen ziemlich lauten (Vorsicht!).

Laut hier hat der GF660 ein Keramiksystem (scheinbar GA205) und einen integrierten Vorverstärker, sollte also direkt an einen Hochpegeleingang anschließbar sein und einen MM-Phonopre völlig übersteuern. Evtl. bekommt der integrierte Verstärker keinen Strom.
a_ertl
Neuling
#4 erstellt: 22. Aug 2013, 19:09
Hallo Peter,
tut mir leid, ich bin mir nicht sicher, was du mit Dreher und Buchse meinst... Hier ist ein Bild von dem Plattenspieler. Hoffe, es ist sichtbar.
IMAG1559
Du meinst, der Vorverstärker wird nicht benötigt? Soll ich den Plattenspieler ohne Vorverstärker an die Hifi Anlage anschließen?
Danke und entschuldige die sicherlich etwas "blöden" Fragen...
a_ertl
Neuling
#5 erstellt: 22. Aug 2013, 19:13
Hallo audiophilanthrop. Das Brummen ist auf jeden Fall zu hören. Aber gut, ich brauche also keinen Vorverstärker. Wie kann ich überprüfen, ob der integrierte Verstärker Strom bekommt oder nicht? Danke schon einmal.
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2013, 19:37
Hallo,

an welchen Anschluß des Plattenspielers hast Du den Preamp angeschlossen? Dein Foto zeigt die 2 beiden DIN Anschlüsse für Lautsprecher (ein länglicher und ein punktförmer pro Kanal) und DIN-Anschlüsse für einen Tuner bzw. einen Cassettenrecorder (zu erkennen am Bandsymbol mit den 2 Wickeln). An die Lautsprecheranschluß verbietet sich eigentlich von alleine.

Geeignet zum Anschluß an eine Hifi-Anlage mit Cinch-Anschlüssen ist ebenfalls keiner, da der Ausgangspegel des Bandanschlusses viel zu gering ist, Anschluß an ein HiFi-Gerät ist viel zu schlapp, schließt man einen Preamp dazwischen ist es verzerrt und dumpf.

So wird das nichts, ausser man verändert was am Philips.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 22. Aug 2013, 19:43 bearbeitet]
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2013, 19:49
Hat der Philips nicht einen eingebauten Verstärker? Da sind doch LS Anschlüsse dran......

Wenn überhaupt, könnte es über den Tape Anschluss(wenn er nicht nur zur Wiedergabe gedacht war) von dem Philips auf die Anlage funzen, oder irre ich da?

Edit
Ah, da war einer schneller


[Beitrag von Steven_Mc_Towelie am 22. Aug 2013, 19:50 bearbeitet]
a_ertl
Neuling
#8 erstellt: 22. Aug 2013, 19:50
Hallo, ok ich hab also den Preamp an die zwei DIN Anschlüsse angeschlossen, das war wohl sinnlos. Es gibt also keine Möglichkeit, den Plattenspieler an die Hifi anzuschließen? Fuktioniert der Plattenspieler also nur mit den Originalboxen? Wie waren die denn angeschlossen? Danke.
dialektik
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2013, 19:57
An den Tape-Anschluss kannst du logischerweise deine Sony anschliessen.......und nicht einen Phono-Preamp
Dafür brauchst Du aber den richtigen DIN-Adapter......
a_ertl
Neuling
#10 erstellt: 22. Aug 2013, 20:01
Und was wäre der richtige DIN Adapter?
Danke!
dialektik
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2013, 20:10
Wie der Name schon sagt, einen für Tape-Anschluss, Und nimmt von dem die Cinch mit der richtigen Richtung....
a_ertl
Neuling
#12 erstellt: 22. Aug 2013, 20:20
So einen Tape Anschluss habe ich ja, aber ich höre nur das leise Fiepen der Platte
Hier noch mal ein Foto zur Veranschaulichung...IMAG1567
dialektik
Inventar
#13 erstellt: 22. Aug 2013, 20:27
Und wie kommst Du darauf, dass das der richtige Adapter ist? Das ist nämlich kein Tape-Adapter, sondern evtl. ein Cinch auf DIN und nicht umgekehrt......
a_ertl
Neuling
#14 erstellt: 22. Aug 2013, 20:32
OK...Könntest du mir einen vielleicht einen Link schicken, wie so ein Tape Adapter aussieht und wo ich mir den besorgen könnte?
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 23. Aug 2013, 07:00
Hallo,

Leute, mit welchem Spannungsausgang ist der DIN-"Rec.out" definiert?
Da kommen gerade mal mV raus! Das funktioniert so NICHT! Macht doch keine falschen Hoffnungen!

Es geht nur mit einem Eingriff in den Philips (Überbrücken der Ausgangswiderstände am DIN-Anschluß) oder einfach die Lautsprecher an den Philips anschließen.

Sonst nicht.

Peter
a_ertl
Neuling
#16 erstellt: 23. Aug 2013, 11:54
Ok, jetzt hab ich mir wirklich schon Hoffnungen gemacht, aber der user dialektik antwortet auch plötzlich nicht mehr... Was für Kabel bräuchte ich denn, um die Boxen direkt anzuschließen bzw. wie überbrückt man den Ausgangswiderstand? Kann ich das als Laie überhaupt? Vielen Dank!
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#17 erstellt: 23. Aug 2013, 12:00
Am einfachsten und günstigsten sind die in der Car-HiFi Abteilung zu finden
Die sind zum schrauben
zB sowas
DIN Stecker
8erberg
Inventar
#18 erstellt: 23. Aug 2013, 13:30
Hallo,

stimmt, einfach die DIN-Lautsprecherstecker anschrauben und dann geht das. An den "kleinen" punktförmigen Anschluß kommt das "heiße Ende", Masse an den breiten Anschluß. Meist ist das heisse Ende am Kabel markiert (Strich, Farbe und lässt sich so bis zur meist "+" Markierung an der Box verfolgen.

Wenn Du löten kannst und einigermassen einen Schaltplan lesen kannst dann ist das mit dem Widerstand überbrücken kein Akt, aber sonst lass es lieber.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SABA Musiktruhe mit Philips 660 koppeln
falzi1 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  5 Beiträge
Philips Tonbandgerät an hifi-anlage anschließen
HinzKunz am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  9 Beiträge
Pioneer PL 445 Plattenspieler an Philips MCM 760 Anlage anschließen
*CS* am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  3 Beiträge

sascha.jehde am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  30 Beiträge
Plattenspieler an Surround-Anlage anschließen
petemartell am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2008  –  5 Beiträge
Plattenspieler an Hifi Anlage anschließen
aedificans am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  14 Beiträge
USB Plattenspieler an Anlage anschließen
Orange132 am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  14 Beiträge
Plattenspieler anschließen.
alexchilla97 am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  21 Beiträge
philips automatic 977 quarz control
electricxxxx am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  16 Beiträge
Tonabnehmer für Philips Automatic 406
sehrinteressiert am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nakamichi

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedgoblan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.542