Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Laie braucht Kaufberatung! Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Bollemann
Neuling
#1 erstellt: 28. Nov 2013, 22:42
Guten Abend!
Ich bin gerade neu im Forum und hab auch gleich einen Frage...
Ich habe vor, mich voll und ganz musikalisch auszurüsten. Ich möchte mir einen Plattenspieler zulegen und diesen dann über eine gescheite Anlage klingen zu lassen. Ich möchte die entsprechende Anlage allerdings auch zum Hören von Musik nutzen und sie, zu diesem Zwecke, mit meinen PC verbinden.
Ich stelle mir einen 2.1 Anlage vor. Ist das mit einem Plattenspieler überhaupt realisierbar, oder muss ich dabei auf andere Anlagen ausweichen?
Eine kleine Zusammenstellung an Material (Was für einen Plattenspieler? Lautsprecher? Verstärker?) wäre sehr freundlich!
Mein Budget liegt bei ca. 800 €
Welche Möglichkeiten gibt es da?

Danke im voraus!
Bolle
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2013, 02:45
Im Prinzip Unzählige.

Für Räume bis ca 30m2 und "alles neu".

Einfach nen große Pianocraft 640 oder ne Denon D109 Kompaktanlage, und dazu nen Denon DP-300F (unter 300€)... Dazu dann noch ne ATN 3652E Nadel für 20€ und dann noch nen Mivoc 1100 oder nen anderen Subwoofer wenns denn unbedingt 2.1 sein muss. (Lautsprecherständer wären besser)
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 29. Nov 2013, 10:16
Hallo,

wenn Du noch keine Schallplatten hast - spar Dir die Kohle.

Das sagt einer, der 2 Plattenspieler in Gebrauch hat und etliche "Meter" an Schallplatten. Es ist ein antikes Medium, heute kauft sich auch kaum noch einer eine Kleinbildkamera.

Peter
boozeman1001
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2013, 11:33
@ Peter: so Recht Du hast, aber ich denke, darum geht es dem TE nicht. Dass die CD der Schallplatte in allen Belangen, bis auf 1 überlgen ist, ist unbestritten. Und dieser eine Belang ist die Haptik, Optik und Zelebrierung des sich drehenden Vinyls. Das kann kein CD-Player bieten.
Ich habe mittlerweile 9 Dreher hier stehen und bin von o.g. Punkten jedesmal wieder aufs Neue begeistert. Mein CD-Player läuft so gut wie gar nicht mehr...

Aber zum Thema: Die Frage ist grundsätzlich ja, ob es neues Equipment sein muss, oder ob auch gebraucht geht.
Und natürlich auch ein wenig nach den Ansprüchen an Klang, Optik und Komfort.
Soll es also ein vollautomatischer Plattenspieler sein, oder reicht ein halbautomatischer? Muss er optisch zur Einrichtung passen?
Welche Musikrichtung wird hauptsächlich gehört?

Dann: ich bin kein Freund von 2.1-Lautsprechern, gehen also auch evtl. Kompaktlautsprecher?

Mit Dreher und Boxen sind die Grundpfeiler für guten Klang gelegt, wenn es denn unbedingt Vinyl sein soll. Ein brauchbarer Verstärker soll nur verstärken und den Klang möglichst unverfälscht weitergeben, das können die meisten.

Also: Löwenanteil des Budgets in die Lautsprecher stecken, dann in Dreher + System und für den Rest nen Verstärker. Bei Gebrauchtware kann man da schon klanglich einiges für das Budget erreichen.
Bollemann
Neuling
#5 erstellt: 29. Nov 2013, 16:21
@Detektordeibel: Erstmal vielen Dank für die Infos! Ich werde mich mal nach den genannten Komponenten umsehen und gucken, ob sie mich ansprechen.

@8erberg: boozeman1001 hat da schon Recht, mir geht es tatsächlich nicht darum, ob Schallplatten "antikes Medium" sind oder nicht. Ich finde einfach die Optik der sich drehenden Schallplatte wunderbar!

@boozeman1001: Es muss kein neues Equipment sein. Da ich den Unterschied zwischen Halbautomatischen oder Vollautomatischen Plattenspielern nicht kenne, kann ich dazu keine Aussage machen. (Eine kleine Schilderung wäre sehr freundlich...) Optisch muss der Plattenspieler etc. nicht zu der Einrichtung passen. Eine bestimmte Musikrichtung höre ich nicht, eher Querfeldein. Da 2.1 hier anscheinend nicht so beliebt ist und ich absoluter Laie bin, gingen natürlich auch Kompaktlautsprecher. Ansprüche an Optik oder Komfort habe ich keine und auch der Klang muss nicht Glasklar sein.

Ich danke für die schnellen Antworten

Grüße
Bolle
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 29. Nov 2013, 16:48
Ein vollautmatischer Plattenspieler setzt der Arm auf Knopfdruck auf, und nach Ende der Platte fährt er automatisch wieder zurück. Ein halbautomatischer fährt nur am Ende zurück.
Ein "manueller" dreht der Arm nach Ende der Platte ewig in der Auslaufrille wenn se zuende ist.

Der Klang der Plattenspieler wird zu 90% vom Tonabnehmer beeinflusst. Der nimmt die Signale von der Platte ab, der Rest spielt eigentlich nur eine Nebenrolle.

Ich würd zum "Einsteigen" eher zu Neuware raten. Die Gefahr irgendwelchen Schrott untergejubelt zu bekommen ist höher, und wenn man sich noch gar nicht auskennt muss man sich da oft erst ans reparieren machen oder hat Folgekosten durch den Kauf neuer Verschleißteile. - Wenn an der restlichen Elektronik was ist dann ist es noch ärgerlicher.

Bei den genannten Anlagen sind Kompaktlautsprecher schon dabei, und die sind auch beide für ihre Größe und die Preisklasse sehr gut, und im Vergleich zu "einsteigerlautsprechern" schon ziemlich glasklar, grad die Yamaha.
Separate Lautsprecher die besser klingen biste neu meist alleine schon 400-600€ los.

Für Einsteiger die noch gar nix haben ist das eigentlich mit den Dingern am praktischsten.
Bekommste normal auch alles bei nem größeren Saturn, Blödmarkt, Amazon, redcoon etc.
Hast Rückgaberecht wenn es doch nicht überzeugen sollte und Garantie.
Von den Abmessungen den Vorteil das die Geräte hier platzsparender sind aber schon die Leistung von Full-Size Geräten haben, und beide haben auch einen CD Player dabei um den man auch nicht rumkommt, , und kommen auch schon mit MP3 Dateien auf CD und USB klar. Außerdem Subwoofereingang (falls doch ein Subwoofer für Filme, Videospiele etc. nachgerüstet werden soll) - Fernbedienung etc. auch alles dabei. Bei Gebrauchtware ist das alles nicht selbstverständlich oder gibts gar nicht.

Natürlich kann man bei Gebrauchtware Geld sparen.

Einsteigerverstärker: 50-120€ muss man rechnen.
Plattenspieler: 40-150€ gibts gute Plattenspieler
an: Zusatzkosten musst du einplanen neue Nadel oder Tonabnehmer 30-100€
ggf Riemen ca 15€ inklusive Versandpauschalen.
Und evtl. noch einen Phono-Vorverstärker ca 30€
Dann noch Lautsprecher... paar Kompaktlautsprecher gebraucht 80-160€ realistisch für paar ordentliche.
Sagen wir noch Fuffi für CD/DVD Player oder so; kabel Steckerleisten usw.
sind wir Roundabout auch bei 500-600€ aber evtl viele Scherereien.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Totaler Laie braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
MinaNi am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  14 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Waxdick am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  26 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Aybrook am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  28 Beiträge
Vinyl-Neuling braucht Kaufberatung
Happyburial am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  33 Beiträge
Anfänger braucht Tipps und eine Kaufberatung [Plattenspieler + Zubehör]
Wil_Schmidt am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  5 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung EBay
Silvaheart am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  8 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Universum F2091
mjandm1983 am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  10 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler/Preamp/Zubehör
Freetoast am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  14 Beiträge
Vinyl-Neuling braucht Hilfe - Kaufberatung Dual
ChrisDangerous am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler bis 500 euro
paulloco am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedOlli2811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.334
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.398