Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Kaufberatung EBay

+A -A
Autor
Beitrag
Silvaheart
Neuling
#1 erstellt: 21. Nov 2005, 16:11
Hallo Community!

Mann, bin ich froh, daß ich hier solche Experten treffe.
Icg brauche dringend einen (neuen) Plattenspieler, da der alte Dual meiner Eltern (war in einer breiten Kompaktanlage der Firma Schneider verbaut, dürfte Baujahr 1972 oder so sein; weiß jetzt allerdings den Typ nicht mehr genau; war auf jeden Fall ein Vollautomat) nicht mehr tut.

Da ich in dem Bereich ein ziemlicher Laie bin, wollte ich mich mal bei euch erkundigen welcher der folgendes Spieler ihr mir empfehlen könnt:

Dual 504, Preis 75 Euro
Dual 721, Preis 139 Euro

Technics SL-D20, Preis 79 Euro
Technics SL-23A, Preis 79 Euro
Technics SL-B3, Preis 60 Euro

Von wann sind die Geräte (ca. Baujahr) und gibt es dafür noch immer Ersatzteile und Nadeln im Handel?

Danke schon mal im voraus! Ihr seid eine große Hilfe!

Bis dann
Silvaheart
Fullrange
Stammgast
#2 erstellt: 21. Nov 2005, 20:34
Sieh` mal weiter oben über den Themenüberschriften nach. Da gibt es eine Kaufberatung für Dual und Thorens. Das hilft bei der Suche auf ebay ungemein.


[Beitrag von Fullrange am 21. Nov 2005, 20:35 bearbeitet]
the_det
Stammgast
#3 erstellt: 22. Nov 2005, 07:26
Moin Silvaheart,

nur kurz zu den DUALs: beides gute Spieler, beide viel zu teuer.
Beobachte mal ein paar Dreher bei Ebay um ein Gefühl für die Preise zu bekommen. Ein guter 704 oder 721 sollte für um max eur 100,- zu haben sein.

Gruß
Det
Silvaheart
Neuling
#4 erstellt: 22. Nov 2005, 15:46
Danke für die Antworten!

OK, dann werde ich mich mal weiter umsehen!
Aber ihr meint, daß die beiden DUAL's schon was taugen, oder? Wie alt sind die so im Schnitt?


Liebe Grüße
Silvaheart
gdy_vintagefan
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2005, 15:56
Beide Duals gehen "auf die 30" zu. Der 721 kam 1976 auf den Markt und wurde ca. 2 Jahre lang produziert.
Der 504 stammt auch aus der Zeit, dürfte ca. 1-2 Jahre jünger sein.

Der 504 ist riemengetrieben und (solide) Einstiegsklasse, der 721 war das damalige Spitzenmodell (Direktantrieb).

Gruß
Michael


[Beitrag von gdy_vintagefan am 22. Nov 2005, 15:59 bearbeitet]
joern
Stammgast
#6 erstellt: 23. Nov 2005, 15:24
@Silvaheart

Die Preise für die Technics-Modelle sind auch etwas zu hoch. Verstehe ich Dich richtig: Das sind Bietpreise für Gebrauchtgeräte bei Ebay?

Bei Technics kannst Du mal nach folgenden Modellen schauen. Ich nenne einfach mal nur Vollautomatik-Geräte:

SL-1300 / SL-1310 / SL-1300MK2 / SL-1310MK2
SL-1600 / SL-1610 / SL-1600MK2 / SL-1610MK2
Preise zwischen 50 und 120 Euro fände ich hierbei fair (Baujahr ca. Mitte 70er bis Anfang 80er)
Die Modelle SL-xx00.. sind in Silber, die SL-xx10.. sind in schwarz/braun. MK2 Geräte sind neuer und besser als die Vorgänger

Etwas neuere Modelle:

SL-Q33 (Anfang 80er) / SL-QX300 (Anfang 80er bis Anfang 90er) / SL-QD33 (Mitte 80er bis Mitte 90er!)
Preise zwischen 40 und 70 Euro sind hier vernünftig.

Teilweise werden leider völlig überzogene Preise für solche Geräte bezahlt. Wäre es mir jedenfalls nicht wert. Hab das Gefühl, Plattenspieler sind wohl gerade "in".

Die Technics Spieler haben allesamt Direktantrieb ( = kein Riemenverschleiß) und klingen für ihren Preis echt gut. Je nach Zustand braucht man evtl. ein neues Tonabnehmersystem. Gibt's neu je nach Geldbeutel ab 30 Euro. Sehr gute Systeme sind schon ab 60 Euro zu haben (Neupreis). Wenn man sparen will, tut's auch eine neue Nadel für das Original-Abnehmersystem (um 20 Euro).

Die von Dir vorgeschlagenen Modelle SL-B... haben übrigens Riemenantrieb. Ich würde, wenn, dann etwas Geld drauflegen und einen gebrauchten Technics mit Direktantrieb kaufen (s.o.).

Naja, nur für den Fall, daß Technics überhaupt noch zur Diskussion steht.

Gruß
Pat


[Beitrag von joern am 23. Nov 2005, 17:19 bearbeitet]
Silvaheart
Neuling
#7 erstellt: 29. Nov 2005, 12:11
Hallo meine Lieben!

Habe mir jetzt einen Dual 721 für 100 Euro incl. Versand ersteigert.

Ja ich weiß, is a bisserl teuer, aber das Gerät ist in einem 1A Zustand. Hat eine System von Audio Technica installiert. Gebt mir mal einen Tip: Taugt das was? Klingen tut der Spieler wirklich gut damit! Aber vielleicht kennen meine laienhaften Ohren ja nicht was besseres!

Worauf ist bei dem Spieler noch zu achten?

Habe im Netz die Originalanleitung gefunden und den Tonarm neu eingstellt. Was ich aber nicht verstehe: Was zum Henker ist denn dieses Anti-Skating? Eine Gegenkraft, schon klar, aber wofür genau? Das die Nadel nicht aus der Rille rutscht, falls die Platte zu gewellt ist?

Liebe Grüße und merci schonmal!

Silvaheart
Zoyo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Nov 2005, 22:20

Silvaheart schrieb:
Hallo meine Lieben!
Ja ich weiß, is a bisserl teuer, aber das Gerät ist in einem 1A Zustand. Hat eine System von Audio Technica installiert. Gebt mir mal einen Tip: Taugt das was? Klingen tut der Spieler wirklich gut damit! Aber vielleicht kennen meine laienhaften Ohren ja nicht was besseres!


Der Dreher ist schon was feines. Hat einen höhenverstellbaren Tonarm und verwendet normale Halbzollsysteme. Damit wirst du keine Probleme bei einem eventuellen Systemtausch haben. Ich selber hab die halbautomatische Version des 721, den 704, der ist klasse.
Meine Lieblingsfunktion ist das Anheben des Lifts wenn man den Tonarm zurückführt. Es kann damit nicht passieren, daß einem mal den Tonarm auf die Platte knallt, weil man vergessen hat den Lift anzuheben. Ich weiß, es ist nur eine Kleinigkeit, aber eine bei der man merkt, daß da Ingenieure am Werk waren. Ähm... ich hoffe mal, der 721 hat das auch.


Worauf ist bei dem Spieler noch zu achten?


Falls die Zarge hässlich ist: Man kann das Chassis in viele Zargen von Dual setzen. Da findet man dann evtl eine, die auch zur eigenen Anlage passt. Oder eben auch eine selber bauen.


Habe im Netz die Originalanleitung gefunden und den Tonarm neu eingstellt. Was ich aber nicht verstehe: Was zum Henker ist denn dieses Anti-Skating? Eine Gegenkraft, schon klar, aber wofür genau? Das die Nadel nicht aus der Rille rutscht, falls die Platte zu gewellt ist?

Nein. Die Antiscating-Kraft dient dazu, die Skating-Kraft auszugleichen, die dadurch entsteht, daß die Reibkraft der Nadel auf der Platte nicht direkt durch das Tonarmlager geht (auf Grund der Kröpfung des Tonarms). Die Reibkraft setzt sich dadurch aus zwei Teilen zusammen, einem, der durchs Tonarmlager geht und einem, der radial nach innen wirkt. Dazu gibt es im Netzt auch Zeichnungen, die das erklären.

Gruß,
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Vollautomat Plattenspieler empfehlenswert?
Snowbo am 27.05.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  13 Beiträge
Kabel für Schneider/Dual Plattenspieler
KeithTheCat am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung DUAL oder nicht DUAL
Psychopomp am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  9 Beiträge
Dual 1228 oder Dual 522
Moalt am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  10 Beiträge
Dual Plattenspieler
John1000 am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  5 Beiträge
Plattenspieler Yamaha oder Dual
michael1976 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  26 Beiträge
Dual CS505-2 Plattenspieler
Shifty666 am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  3 Beiträge
DUAL?
Gorbi! am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  8 Beiträge
Dual Plattenspieler
hanssenk am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  26 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung.
Willy_Brandt am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  67 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedTanner25
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.375