Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Shure M44-7

+A -A
Autor
Beitrag
oliverkorner
Inventar
#1 erstellt: 20. Jul 2004, 14:30
Ich habe dieses System gekauft und der Verkäufer(Thomann)sagte das das auch für HiFi Geeignet ist?stimmt das?!

naja ich hab es in erste linie zum turntablism gekauft aber schon gut zu wissen das man ein klanglich gutes system hat.und was sagt ihr?
Albus
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2004, 14:45
Tag,

interessehalber zum Vergleichen gekauft: M44G und M35X. Das M44G soll klanglich, so Shure, dem M44-7 gleichen. - Kurz: M44G nivelliert die Klangfarben, sehr kräftiger Grundton, fahle Mitten, dünne Höhen, vergleichsweise zu einem elementaren HiFi-System, Yamaha MC 11, markant geringere tonale Auflösung (man höre sich eine Cembalo-Aufnahme an), die Grundtönigkeit suggeriert uU einem Hörer ein Plus an 'Räumlichkeit'. M35X, etwas weniger grundtönig als das M44G, schwache Mitten und etwas spitze Höhen (was dann wohl die nachgesagte Klarheit sein soll?). Beide Systeme sind für klassische Musik, insbesondere großformatige Werke, Sinfonien für große Besetzungen, nicht geeignet. Aber - Frank Zappa's "Absolutely Free" kommt mit enormem Druck. Pop ist deren Domäne, der Hersteller hat in seinen Äußerungen Recht (bei www.needlez.com).

MfG
Albus

NS: M35X: Macht aus den Feinheiten des Concertgebouw Orkest die Grobheiten der Rheinischen Staatsphilharmonie Düsseldorf, setzt den Geigen Spitztöne auf, die Grundtonfiguren pochen statt fliessen, nimmt die Stimmen im so veränderten Klangbild isolierend zurück. M44G forciert Breitbandiges zu Kompaktem. Man kann auf diese Veränderungen leicht hereinfallen.


[Beitrag von Albus am 21. Jul 2004, 06:43 bearbeitet]
oliverkorner
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2004, 16:23
hehe naja hätt ja sein können

hauptsächlich höre ich damit rap scheiben.ab und zu mal ein paar klassikerplatten aus den 80ern und 70ern frank zappa ist ja auch pop rock wie auch immer...dann wird das wohl irgendwie klanglich passen


[Beitrag von oliverkorner am 20. Jul 2004, 16:24 bearbeitet]
PPM
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jul 2004, 17:54
Hallo,

schon interessant, wie die Meinungen zum Shure M35x auseinandergehen.
Einem Audiofreund habe ich vor rund zwei Monaten folgende mail geschickt:

-----------------------------------------------------------

Hallo XXX,

Du hast mich gebeten, meine Eindrücke bzgl. Shure M35X zu schildern.
Nun, ich habe es seit gestern und an meinen Dual 1219 montiert. Für eine
endgültige Bewertung ist es natürlich noch zu früh, aber hier meine ersten
Eindrücke:
Sehr gute Verarbeitung, Verpackung, Anleitung, Montagematerial/Zubehör. ...
Klanglich sehr knackig, straff und sauber. Bemerkenswert stabile
Mittenortung. Andere Systeme dieser Preisklasse schmieren hierbei schonmal
auf einen Kanal rüber. Keine zischelnden S-Laute. Bis zu einem gewissen
Punkt exzellente Auflösung, besonders im Mitteltonbereich: ich bin
erschrocken, als ich zum ersten mal hörte, wie Donald Byrd seinen
Mitmusikern Anweisungen gab! Sehr feine Details gehen aber unter,
Räumlichkeit recht kompakt und weit vorne. Keine Probleme mit zu lauten
Höhen (hatte ich zuvor befürchtet).
Insgesamt ein sehr ehrliches Angebot, ein selbstbewußtes und glaubwürdiges
System, das weder nervt noch verschönt. TIP!!!

----------------------------------------------------------

Der Empfänger dieser mail betreibt das System auch zu seiner Zufriedenheit und kann meine Eindrücke bestätigen.

Mein Standardsystem, sozusagen meine persönliche Referenz, ist das Ortofon VM Red, das ich auch als Vergleichsanker für meine klangliche Beschreibung des Shure verwendet habe.

Wie immer im Leben, es ist halt Geschmackssache.

Meine Tonabnehmer justiere ich übrigens immer peinlich genau mit der Schön-Schablone.

Gruß

Patrick


[Beitrag von PPM am 20. Jul 2004, 17:56 bearbeitet]
oliverkorner
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2004, 12:46
soso nee das m35 gab es auch zur auswahl...aber das war mir einfach zu billig

schön schablone ist das so eine SME schablone?ohje... brauch ja auch son ding noch
Albus
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2004, 13:42
Tag,

hat man einen SME-Standardanschluß vor sich, mit einer dazugehörigen Headshell, dann benötigt man nicht unbedingt eine Schablone. Weil, die korrekte Tonarmgeometrie ergibt sich z.B. beim Technics SL-Arm dann, wenn man den Abstand zwischen Nadelspitze und Gummiringchen an der Befestigungsstelle der HS hinten mit genau 50,8 mm einhält (Japan-Norm). Manche Headshell aus vergangenen Phono-Zeiten hat an der linken Seite einen weißen Punkt eingeprägt, das ist die Position der Nadelspitze. Dazu gehört, dass die Tonabnehmer linksseitig eine kleine Erhöhung als Markierung der Nadelspitzenstellung mitbringen (z.B. bei den AT, den Shure).

MfG
Albus

NS: Beispielsweise die Headshell STAX HS-7 Type 2 - für viele andere genannt, aus der Bedienungsanleitung (ja gab es dazu) zur "Super Solid Die Cast Headshell": "... white dot on the headshell (stylus indicator point)... ."
A.


[Beitrag von Albus am 22. Jul 2004, 06:54 bearbeitet]
oliverkorner
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2004, 17:44
Danke wusste ich nicht.ich habe ja ein normalen sme tonarm und den selben tonarm wie technics...jedenfalls sieht er haargenau so aus

jedenfalls ist mein system grade angekommen eine beschreibung wie man das festmontiert war sogar auch dabei!das nenne ich mal service allein schon die verpackung in der röhre ist schon cool

vom klang überzeugt es mich garnicht hatte was besseres als mein altes ortofon nightclub erwartet...

naja dafür hat es ne bessere spurlage...bin ja dj

und das system ist viel zu laut im gegensatz zu meinem ortofon(6,5 zu 9,5mV)


[Beitrag von oliverkorner am 22. Jul 2004, 14:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure M44-7 Kanalausfall
oliverkorner am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  6 Beiträge
Shure M44-7 problem (knacksen)
matteo2 am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  4 Beiträge
WIe gut ist das Shure N75HE-System?
Marsilio am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 12.07.2013  –  24 Beiträge
Shure M44/7 Auflagegewicht
tom0815net am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  2 Beiträge
Was ist das für ein System ?
BlueAce am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  11 Beiträge
Probleme beim Einstellen des Tonarms mit Shure M44-7
pato123 am 06.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  19 Beiträge
Neuer TA für Hitachi PS-48: Shure M44-7 oder M97Xe?
Passopp am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  18 Beiträge
System an/abkoppeln? Was soll das?
kölsche_jung am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  19 Beiträge
das Shure M97xE auch gut für Flohmarktscheiben!
Fränk_B. am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  3 Beiträge
Was ist das für ein Tonarm?
Thyrie am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDJuLight
  • Gesamtzahl an Themen1.346.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.483