Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics Plattenspieler nur ein Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
Jotas
Neuling
#1 erstellt: 07. Jan 2015, 15:45
Hallo liebe Community!

Ich habe vor kurzem einen gebrauchten Technics SL-1200MK2 bekommen. Leider funktioniert da nur ein Kanal, d.h. der Ton kommt nur aus einer meiner Boxen. Wenn ich die Cinch-Stecker vertausche, wechselt auch das Signal mit, also kann es schonmal nicht am Verstärker liegen. Desweiteren habe ich auch den Tonabnehmer bereits getauscht mit einem, bei dem ich weiss, dass er funktioniert, d.h. der Tonabnehmer dürfte es auch nicht sein..

Bei allem weiteren bin ich als Anfänger leider überfragt. Ich hab schon verschiedenste Sachen im Internet gelesen, wie z.B. den Tonarm mit Benzinreiniger säubern (hätt ich gemacht, wenn ich sowas da hätte, wollte dafür jetzt nicht extra los) oder neue Cinch-Kabel anlöten. Auch ein Multimeter scheint total wichtig bei der Fehleranalyse zu sein, daher hab ich mir sowas schonmal ausgeliehen, hab aber keine Ahnung, was ich jetzt damit mache und was ich damit testen soll...
Ich bin also dankbar für jeden Hinweis, wie ich diesen Plattenspieler wieder ordentlich zum laufen bringen kann, ohne den für viel Geld reparieren lassen zu müssen.

Vielen Dank,
Robert
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2015, 16:03
Hallo,

wenn die Kabel/Steckerchen zwischen Tonabnehmer und Headshell i.O sind, richtig und fest angeschlossen sind, dann würde ich als nächstes die Verbindung zwischen Headshell und Tonarm in den Fokus nehmen und dort nach dem Verbindungsproblem suchen.

Bei bisher zwei meiner Dreher zwickte es an dieser Stelle immer mal. Hier auf beiden Seiten mal je einen Spritzer Kriechöl/Kontaktspray/WD40 einsetzen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Jan 2015, 16:03 bearbeitet]
akem
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2015, 19:22
Wenn das Headshell nicht das Originale ist kann es auch daran liegen. Manchmal gibt das keinen Kontakt am Tonarm.
Ansonsten mal etappenweise durchmessen. Ein Öffnen des Gerätes wird sich dabei wohl nicht vermeiden lassen.
- von den Tonabnehmeranschlüssen bis zu den Kontaktstiften hinten am Headshell
- von den Kantaktstiften im Tonarm bis zur Anschlußplatine unterm Tonarmsockel im Inneren des Drehers
- und von der Platine bis zu den Cinchsteckern
So kannst Du das Problem eingrenzen.

Gruß
Andreas
Jotas
Neuling
#4 erstellt: 09. Apr 2015, 16:52
Danke erstmal für die Antworten (leicht verspätet).

So, drei Monate später habe ich mich endlich der Dreher-Problematik angenommen. Habe mit einem Multimeter alles durchgemessen und siehe da, beim Cinch Kabel wurde nur auf einem Kanal ein Widerstand gemssen. Hab mir dann also eben ein neues Cinchkabel besorgt und mir einen Lötkolben ausgeliehen und das neue Cinch-Kabel angelötet.

Neues Problem: Jetzt gehen beide Kanäle mit gutem Sound, jedoch ist ein relativ lautes Brummen aufgetaucht (Je nach Lautstärkeregler lauter oder leiser). Während meiner Laien-Löt-Aktion habe ich zusätzlich auch das Massekabel ausgetauscht, da es sehr kurz war. Jetzt meine Frage: Liegt das Brummen eher daran, dass ich ein 3-Euro-billig-Cinch-Kabel verwendet habe (hab eben im Forum schon gelesen, dass ein Brummen damit zusammenhängen kann), oder ist es wahrscheinlicher, dass ich beim Massekabel-Löten irgendwas falsch gemacht habe?

Habe aber auch schon ein Kabel an das Tonarm-Rohr und gleichzeitig an den Erdungsanschluss meines Verstärkers gehalten und das Brummen ist dadurch nicht weg gegangen. Also dürfte es meiner bescheidenen Logik nach nicht an der Masse liegen oder?

Liebe Grüße,
Robert
Jotas
Neuling
#5 erstellt: 11. Apr 2015, 03:10
Push,
ich habe den Lötkolben leider nur noch bis Sonntag, daher bitte ich um eine möglichst schnelle Antwort. Sollte ich das Kabel nochmal wechseln?
Rahel
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2015, 05:47
Schau mal bitte nach, ob der Dreher ein Erdungskabel hat (oder hatte?).
Das Kabel bitte mit dem Gehäuse des Verstärkers verbinden.
Jotas
Neuling
#7 erstellt: 11. Apr 2015, 10:31
Das Erdungskabel ist doch das Massekabel, oder nicht? Das hatte ich wie gesagt ausgetauscht und das neue Kabel wie gewohnt am Verstärker angeschlossen. Ohne Erdung ist das Brummen deutlich lauter. Aber es gibt eben auch mit angeschlossener Erdung noch ein Brummen, welches vorher nicht da war..
volvo740tius
Inventar
#8 erstellt: 11. Apr 2015, 11:38
Hallo,

die Vermutung liegt nahe, dass hier die "Bllig-Cinchkabel" das Problem verursachen, bei dem wird der Kapazitätswert einfach zu hoch sein. Wie lang hast Du sie denn außerdem gelassen? Mehr wie 1,5m Länge sind eigentlich selbst für ein richtiges Phonokabel nicht drin.
Nimm geeignete Kabel für geringe Signalspannung eines Plattenspielers, gibt genug Threads darüber hier im Forum-> Suchfunktion.
Wenn Du keinen Bock auf selbst konfektionieren hast, es gibt noch die Originalkabel für den SL 12x0. http://www.ebay.de/itm/Technics-1200-1210GLD-LTD-M5G-MK5-MK2-High-Fidelity-Phono-Kabel-
Die nutze ich selbst an zwei Technics-Drehern, da brummt nix.

Gruß Thomas
Jotas
Neuling
#9 erstellt: 11. Apr 2015, 17:03
Ok danke für die Infos. Also das Kabel, das ich jetzt drangemacht hatte, ist ca. 1,5-2m lang, also wohl auch ohnehin etwas zu lang. Ich wusste halt vorher nicht, dass das alles Einfluss nimmt auf den Sound..

Hab jetzt keine Zeit, aber ich werd mich morgen dann mal schlau machen, welches Kabel ich alternativ verwenden kann (Das Original Kabel für über 30€ ist mir definitiv zu teuer), es mit den nötigen Steckern bestellen, dranlöten und dann bescheid sagen, ob das Brummen weg ist.

LG Robert
akem
Inventar
#10 erstellt: 11. Apr 2015, 19:53
Das Kabel eines Plattenspielers sollte eine möglichst geringe Kapazität haben. MM und MI Tonabnehmer reagieren mit der Kapazität und das beeinflußt den Frequenzgang im Mittel- und v.a. im Hochtonbereich.
Dazu sollte natürlich auch die Schirmung möglichst gut sein wegen der extrem niedrigen Signalspannungen und im Falle von MM und MI Systemen hohen Impedanzen.

Als Kabel könntest Du z.B. das hier nehmen (hat nur 60pF pro Meter) und ist recht preiswert:
http://www.dienadel....+-+Meterware,i12.htm
Als Stecker: http://www.dienadel.de/DOS+Champ-Connect+C-04+Cinchstecker,i7.htm

Gruß
Andreas
Jotas
Neuling
#11 erstellt: 30. Apr 2015, 16:03
Danke für die Links Andreas, hab soeben 2m vom Kabel und 2 Stecker bestellt. Vertraue dir da mal blind, dass die Empfehlung schon passt

Sobald die Sachen ankommen und ich das Kabel ausgewechselt habe, werde ich berichten, ob mein Technics dann endlich einfandfrei läuft.

lg Robert
Jotas
Neuling
#12 erstellt: 23. Jan 2016, 15:33
Hallo an alle, die mir hier geholfen haben. Wenn auch sehr verspätet, so kommt jetzt doch noch ein Abschluss-Bericht
Der Plattenspieler läuft seit wem Wechsel des Kabels einwandfrei und ich habe keine Beschwerden mehr! Danke für die Hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler nur ein Kanal!
egryll am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  10 Beiträge
Technics SL QX300 - Nur ein Kanal über T4P
Enfis am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  6 Beiträge
Nur noch ein Kanal bei Pioneer Plattenspieler
metalazesz am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  7 Beiträge
Seltsamer Technics Plattenspieler
röhren1991 am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  12 Beiträge
Plattenspieler: gebrauchter Technics?
khaering am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  18 Beiträge
Brummen mit Plattenspieler nur auf einem Kanal
Admiral35 am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  8 Beiträge
Technics Plattenspieler
torch4life am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  4 Beiträge
Technics Plattenspieler
lupo1963 am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  2 Beiträge
Technics-Plattenspieler
Mietz am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Technics Plattenspieler
Timmmmey am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444