Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


THORENS TD 280 MkII - Netzteil fehlt

+A -A
Autor
Beitrag
Stan_Libuda
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Mrz 2015, 09:52
Hallo zusammen,

ich habe die Tage nach vielen Jahren meinen alten Plattenspieler, den THORENS TD 280 MkII , aus dem Keller (fein säuberlich verpackt) geholt, um nach langem Suchen festzustellen, dass das Netzteil fehlt.
Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich ein entsprechendes Teil kaufen kann?
Was muss man bedenken?

Habe noch etwas vergessen: Da ich mir auch noch einen Phono-Verstärker zulegen muss: Benötigt der THORENS dann trotzdem noch einen eigenen Stromanschluss? Oder würde der des Phono-Verstärkers ausreichen?


[Beitrag von Stan_Libuda am 21. Mrz 2015, 09:59 bearbeitet]
SAC_Icon
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2015, 10:33
Wie soll der Phonovertsärker denn den Plattenspieler mit Strom versorgen? Ist ja kein USB Anschluss. Neues Netzteil ist ja nun keine Hürde halt ein neues kaufen sollte es überall geben wos Plattenspieler gibt, oder halt hier und an x anderen Stellen im Netz http://www.ebay.de/i...rksid=p2054897.l4275, Fremdfabrikate gäbe es auch schon unter 20 EUR.


[Beitrag von SAC_Icon am 21. Mrz 2015, 10:34 bearbeitet]
akem
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2015, 10:39
Geeignete Steckernetzteile gibt es massig z.B. auf ebay zu kaufen.
Technische Daten:
- primär 230V (logisch...)
- sekundär: Wechselspannung (darf also keine Gleichspannung rauskommen)
- sekundäre Daten: 16V, 160mA (es dürfen auch mehr mA sein, aber nicht mehr V(olt))

Die Stromversorgung des Phono-Vorverstärkers hat mit der Versorgung des Thorens überhaupt nichts zu tun. Jedes Gerät braucht seine eigene Stromquelle.
Wie hoch ist Dein Budget für eine Phonostufe? Hast Du schon eine im Auge? Und welchen Tonabnehmer hast Du auf dem Thorens laufen?

Bevor Du den Thorens in Betrieb nimmst, solltest Du dem Tellerlager ein wenig Öl gönnen.
Also Außenteller und Riemen abnehmen (wenn der nicht schon zerbröselt ist) und dann den Subteller mit Lagerdorn senkrecht nach oben rausziehen. Achse und Lagerbuchse mit Küchenrolle saubermachen. Tempo-Tuch geht nicht, das fusselt zu sehr und löst sich evtl auf, so daß Relikte im Lager bleiben. Nicht gut... Als Öl kannst Du Motoröl vom Auto nehmen. Träufle etwa 5 Tropfen in das Lager, stecke die Achse rein (die sinkt schneller ab, wenn Du den Außenteller drauflegst und in Rotation versetzt, ggf. leicht auf die Achse drücken (leicht!). Daß es langsam reingeht ist normal und soll so sein. Wenn die Achse unten angekommen ist, wieder rausziehen und kontrollieren, ob was übergelaufen ist. Wenn ja, wegwischen und alles zusammenbauen, wenn nicht, dann nochmal Öl nachträufeln und alles wiederholen, bis etwas Öl übergelaufen ist (das Lager muß voll sein).

Gruß
Andreas
Stan_Libuda
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Mrz 2015, 10:59
Herzlichen Dank für die raschen Antworten!

Als Phono-Verstärker (ich habe als Receiver einen DENON AVR 1713) habe ich ein 40€-Hama im Auge.
Hat jemand einen Link zu einem brauchbaren 20€ Netzteil?
lini
Inventar
#5 erstellt: 21. Mrz 2015, 16:37
Stan: Ein brauchbares, günstiges Ersatz-Netzteil wär das Velleman/HQ-Power PS1505AC. Tut's völlig und kostet rund 10 Euro. Dass es lediglich mit 15 V angegeben ist, braucht Dich dabei nicht zu stören, denn die nominelle Ausgansspannung bezieht sich bei AC/AC- und ungeregelten AC/DC-Netzteilen normalerweise auf die nominelle, maximale Stromlieferfähigkeit/Stromstärke, während die tatsächliche Ausgangsspannung im Leerlauf und bei geringerer Last etwas höher liegt. Sprich, da das PS1505AC mit 500 mA deutlich kräftiger ist als das Thorens-Original, liefert es mit dem TD280II als Last ohnehin etwas mehr als 15 V.

Und noch ein Tipp am Rande: Lass Dir nicht mehr allzu viel Zeit mit dem Erwerb - denn aufgrund von ErP/EuP-Effizienz-Richtlinien der EU dürfen einige Netzteiltypen nach dem 30.6.2015 nicht mehr verkauft werden. Also wär's clever, möglichst bald zuzuschlagen - zumal davon auszugehen ist, dass die Anbieter betroffener Modelle diese schon jetzt allmählich auslaufen lassen...

Achja, und noch etwas: Die typischerweise als Ersatz angebotenen Netzteilmodelle sind normalerweise alle mit normalen Hohlsteckern, meist 5,5 x 2,1 mm (Außen-/Lochdurchmesser), ausgestattet - das gilt auch für das PS1505AC. Normalerweise tun's die auch für die Buchse am Thorens problemlos, aber der eigentlich richtige Steckertyp wäre tatsächlich so eine eigentlich für Buchsen mit Schaltkontakt (den man z.B. zum Abkoppeln eines Batteriefachs bei Anschluss eines externen Netzteils nutzen kann...) gedachte Hohlstecker-Variante: http://www.roka-berlin.de/strom-fstek-5100373-gesamt.htm Diesen Steckertyp bekommt man bei diversen Elektronik-Anbietern wie Conrad, Völkner, Bürklin et cetera. Also für den Fall, dass Dich der nicht ganz korrekte Steckertyp stören sollte, könntest Du auch jenen abschneiden und stattdessen den korrekten dranlöten.

Grüße aus München!

Manfred / lini

P.S.: Achja, und was eine günstige MM-Vorstufe anginge, wär der Art DJPre II eine recht passable Wahl. Der ist recht anständig gemacht und bietet auch noch das ein oder andere Feature, das eventuell mal gelegen kommen kann...
Stan_Libuda
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Mrz 2015, 12:12
Danke für eure Antworten!

Ich frage noch mal dezidiert nach:

http://www.amazon.de...i_detailpage_o02_s00

oder doch lieber den empfohlenen

Art DJPre II ?
volvo740tius
Inventar
#7 erstellt: 23. Mrz 2015, 12:53
Hallo,

der von Manfred/ lini vorgeschlagene Art DJ Pre II ist imho die bessere Wahl, der bietet für die knapp 10€ Aufpreis gegenüber dem Hama einfach mehr:

-einstellbare Eingangskapazität 100/200pF
-SubsonicFilter
-regelbarer Verstärkungsfaktor

http://www.thomann.de/de/art_deejaypre_ii.htm
Der wird auch manchmal ohne Netzteil für weniger angeboten, daher aufpassen

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 23. Mrz 2015, 16:04 bearbeitet]
Stan_Libuda
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Mrz 2015, 17:37
Dankeschön. Gekauft!
selbstbauen
Inventar
#9 erstellt: 23. Mrz 2015, 17:39
Hallo Stan,

wenn du ein 0-8-15-Netzteil nimmst, was bei mir an einem Thorens 280 hervorragend läuft, musst du die richtige Netzsteckerpolung nach Gehör aussuchen. Richtig! Wie auch immer, bei einer Netzsteckerstellung klang es nur grausam. Den Unterschied hört man sofort. Beim Original-Netzteil gibt es keine Klangunterschiede.

Außerdem läuft der Teller an, wenn du den Plattenspieler über eine Steckdose mit Schalter wieder einschaltest.

Gruß
sb
Stan_Libuda
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Mrz 2015, 19:39
So, beide Teile sind da und es funktioniert soweit auch alles.
Allerdings springt der Antriebsriemen ab, sobald gestartet wird. Lösen kann ich das nur, indem ich den Teller zunächst von Hand drehe, um anschließend zu starten. Das ist ein bisschen lästig und da der Phono-Verstärker an eine Steckleiste angeschlossen wurde und der Thorens angeht, sobald die Steckleiste Strom erhält, klappt selbst das "von Hand" nicht mehr.
Brauche ich einen Riemenbegrenzer?
akem
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2015, 20:03
Hast Du schon einen neuen Riemen gekauft? Laufflächen des Riemens gereinigt (Isoprop-Alkohol)?
Übrigens geht mein TD280 nicht gleich an, wenn man Strom drauf gibt. Der läuft erst an, wenn man auf die START-Taste drückt. Vielleicht ist da was defekt?

Gruß
Andreas
Stan_Libuda
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Mrz 2015, 20:22
Ich habe bislang keinen neuen Riemen gekauft. Der Original-THORENS sieht auch noch gut aus, d.h. nicht zerbröselt oder so. Allerdings könnte er natürlich nach all den Jahren zu viel Spiel haben (scheint mit´r aber nicht so).
akem
Inventar
#13 erstellt: 29. Mrz 2015, 06:22
Dann reinige zumindest mal die Laufflächen. Und neues Öl hast Du hoffentlich auch schon rein? Weil das kann auch ganz schön bremsen und den Riemen zum Abspringen bringen...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 280 MKII Netzteil
bizkid3 am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  8 Beiträge
Thorens TD 280 Netzteil?
Don_Marantzio am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  2 Beiträge
Thorens TD 280 MkII - KAUFEN ?
Nica1990 am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  13 Beiträge
Thorens TT 280 mkII
Day_vid am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  9 Beiträge
Dual 504 vs. Thorens TD 280 MKII
Stiegl-Killer am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  83 Beiträge
Thorens TD 280 MkII brummt - was tun?
christidal am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  15 Beiträge
Brummen in Thorens TD 280 MKII
Stiegl-Killer am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  5 Beiträge
Thorens TD 280 mkII neue Nadel ?
Day_vid am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  6 Beiträge
Neues Phonokabel an Thorens TD 280 MKII?
Nanuq am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  28 Beiträge
Thorens TD 280
Florianska am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.083