Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-5 oder SL-DL5

+A -A
Autor
Beitrag
lngrhns
Neuling
#1 erstellt: 02. Jun 2015, 08:21
Hallo zusammen!

Ich bin gerade dabei mir einen Plattenspieler zuzulegen. Nach reichlich Lesen hier im Forum habe ich jetzt zwei Angebote im Blick, die für mich erstmal ganz interessant klingen.

Da scheinbar auf eBay die Preise ganz schon hoch sind, habe ich über Kleinanzeigen die beiden Geräte gefunden.

Technics SL-5, für 35€ VB
Technics SL-DL5, für 20€

Die Preise sind denke ich durchaus akzeptabel, die Geräte sehen beide auf den Bildern auch "sauber" und in gutem Zustand aus.

Ich frage mich allerdings, ob es (außer dem offensichtlich größeren Gehäuse des DL5) gravierende Unterschiede zwischen den beiden gibt? Ich konnte jetzt erstmal nichts "großes" finden.
Oder würdet ihr mir (als Einsteiger) sogar von beiden abraten? Ich bin jetzt nicht auf die Tangential-Spieler von Technics fixiert, war halt nur Zufall, dass ich die beiden gesehen habe.
Dass ich dann mit Sicherheit auch noch mal in ein besseres System investiere ist mir schon soweit klar. Anlage mit Phono-In ist vorhanden.

Was meinen die Experten? Danke schon mal!

MfG, Max


[Beitrag von lngrhns am 02. Jun 2015, 08:24 bearbeitet]
Tauern
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jun 2015, 08:49
Wenn keine technischen Defekte vorliegen - die Geräte stammen aus dem Programm 1982/83 - kannst du m.E. zuschlagen. Wenn möglich, Geräte persönlich abholen. Versand ist riskant. Die OVP ist mit Sicherheit nicht mehr vorhanden. Bei der Auswahl der Tonabnehmer bist du natürlich limitiert. Andererseits finde ich die verbauten TA durchaus o.k.. Austauschnadeln bekommnt man günstig als elliptische Version für unter 30 EUR bei den üblichen bekannten Anbietern.

Ich persönlich finde die Tangentialtechnik interessant.

Viel Erfolg!

Tauern
lngrhns
Neuling
#3 erstellt: 02. Jun 2015, 08:54
Danke für die Antwort! Versand ist so eine Sache, ja. Hatte gehört, wenn diese tangentialen ohne Sicherung "auf dem Kopf" gelagert werden kann der TA irgendwie aus der Führung springen, oder so?
Wäre denke ich keine große Sache das wieder zu richten, Anleitungen gibt es im Netz scheinbar zu beiden genug. Handwerkliches Geschick ist, denke ich, in nötigem Maße vorhanden. Also Wartung meinerseits wohl kein Problem.
Schlitten sollte man wohl reinigen und neu fetten, je nach Zustand.

Liege ich mit der Vermutung richtig, dass der Unterschied zwischen Geräten für mich als Einsteiger vernachlässigbar ist?
Fränk_B.
Stammgast
#4 erstellt: 02. Jun 2015, 08:58
hi,

ich würde von beide abraten: ich hatte "früher" mal den SL-BL3 - auch ein Tangential Player. Schwachpunkt: die Nadel wird mit einem Motor /Seilkonstruktion geführt und man hörte den Antrieb bei leiser Musik - durch die Boxen (nicht den Motor selbst). Der Player war damals nicht alt und er hatte diese Macke bereits, ich will nicht wissen was er heute so von sich geben würde...


Grüße,

Fränk

p.s. ich glaube nicht, dass es mit reinigen/fetten getan ist. Ich hatte ihn damals auch mal geöffnet: schon recht einfach alles gemacht: die Nadel wird durch die Rille geführt und mittels Motor nachgezogen - dieses Nachziehen HÖRT man deutlich bei leiser Musik


[Beitrag von Fränk_B. am 02. Jun 2015, 09:05 bearbeitet]
Tauern
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jun 2015, 09:00
Soweit ich das aus den Prospekten unter wegavision pytalhost entnehmen kann, unterscheiden sich die Geräte lediglich durch die Gehäusebreite. Der SL DL 5 ist aus meiner Sicht eleganter Diese schlanken Geräte aus der damaligen Zeit sind für meinen Geschmack allem was danach kam sowie hinsichtlich des Designs haushoch überlegen. Meine persönliche Meinung

Grüße

Tauern
lngrhns
Neuling
#6 erstellt: 02. Jun 2015, 09:31
@Fränk: Danke für den Hinweis, werde ich nochmal überdenken.

@Tauern: Super Hinweis mit den Prospekten, das sind wenigstens verlässliche Infos im Gegensatz zu all den gegensätzlichen Aussagen die man auf so diversen Seiten und Wikis findet

Prinzipiell gefällt mir der schmale SL-5 schon besser, und den könnte ich auch noch abholen. Der SL-DL5 ist schon 150km weg, wobei die Teile so oder so erstaunlich schwer in der Umgebung zu finden sind :/

Danke schon mal für die Zahlreichen Antworten, ich sehe schon, es läuft auf eine Frage des "Gefallens" hinaus.
Holger
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2015, 09:45
Ich hatte zwei SL-5 und einen SL-7, den größeren Bruder.

Alle liefen sehr gut - ich kann die Baureihe empfehlen.
lini
Inventar
#8 erstellt: 02. Jun 2015, 11:37
Max: Ich würde eher zum SL-5 raten, denn im SL-DL5 steckt ja praktisch dasselbe drin, nur mit mehr "Resonanzraum" drumherum.

Grüße aus München!

Manfred / lini
akem
Inventar
#9 erstellt: 02. Jun 2015, 13:07
Ehrlich gesagt würde ich einem Anfänger von einem Tangentialen abraten. Drehtonarme sind für einen Anfänger wesentlich unkomplizierter und weniger defektanfällig. Wenn die Führung des Tonarmschlittens bei einem Tangentialen mal kaputt geht, weil irgendwas reißt, weil Dreck reinkommt, das Fett eintrocknet oder sonstwas, dann stehst Du da... Leicht zu reparieren ist was anderes und gute Werkstätten sind extrem selten geworden.
Dazu kommt die Thematik mit den Tonabnehmern. Die folgend bei beiden Drehern der T4P-Norm, für die es heute kaum noch Ersatzsysteme gibt und die meisten davon dürften nur noch Restbestände sein, die schon länger auf Halde liegen. Wenn noch eines der guten Technics-Systeme dran ist, dann kann man das in der Tat mit einer sehr guten Nadel von Jico ausstatten und ist klanglich dann sehr gut bedient.

Gruß
Andreas
lngrhns
Neuling
#10 erstellt: 02. Jun 2015, 13:22
Tja, leider wollte der Besitzer des SL-5 dann wohl doch nicht und nun ist es der SL-DL5 geworden. Jedenfalls hab ich das gerade festgemacht. (Sorry falls ich damit jetzt den Freunden des SL-5 auf die Füße trete )

Mal schauen was dann für ein System drauf ist und in was ich dann investiere. Ich denke mal dazu finde ich hier genug im Forum, brauchen wir nicht noch mal durchkauen. Falls noch was offen ist melde ich mich noch mal. Jetzt freue ich mich erstmal auf Vinyl Sound

Danke an alle für die zahlreichen, schnellen Antworten!

- Max
akem
Inventar
#11 erstellt: 02. Jun 2015, 13:39
Na dann viel Glück damit! Hoffen wir, daß er gut und unbeschadet ankommt.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Masseanschluß für SL-DL5
Geizhals1963 am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  6 Beiträge
Technics SL-DL-5: MM oder MC ?
elysee am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  3 Beiträge
Technics SL-3310 vs. SL-5
Fogelvrei am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  5 Beiträge
Technics SL-B300 oder Technics SL-BD3
Blahton am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  11 Beiträge
Technics SL-BD22 oder?
tagedieb am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  11 Beiträge
Technics SL-DD33 oder SL-QD33?
Curd am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  7 Beiträge
Technics SL-B20D oder Panasonic SL-H401?
phisch am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  4 Beiträge
Technics SL-QD33 oder SL-3310
sascha26 am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  11 Beiträge
Technics SL-L20 leiert?
Stullen-Andy am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  8 Beiträge
Technics SL 3210
Vinylfan33_1/3 am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.194